Sachs 98 M32 läuft nicht richtig

Beitragvon hwaschka » 20.04.2017 07:44

Hallo zusammen,

ich habe mir eine Phänomen BOB, Bj 1939 zugelegt.
Sie hat einen Sachs 98 M32 Motor mit einem Fichtel&/Sachs Vergaser.

Nun zu meiner Frage:
Ich bekomme den Motor nicht ordentlich zum laufen.
Sie springt zwar an, läuft aber im Leerlauf sehr unruhig d.h.
die Drehzahl schwankt leicht von "normal" bis kurz vor ausgehen.
Nach einigen Sekunden (ca. 15-30) geht sie dann auch aus.

Beim fahren läuft der Motor bei höherer Drehzahl ganz ordentlich.
Wenn man langsamer fährt (beim Anhalten/Schrittgeschwindigkeit)
ruckelt der Motor wieder bzw. geht aus. Sie springt dann auch
etwas schwerer wieder an.

Es scheint so, als ob der Motor manchmal/bei niedriger Drehzahl
zu wenig Treibstoff bekommt.

Ab uns zu "patscht" es auch mal am Vergaser/Luftfilter.
(In dser Literatur steht hier "Düse reinigen/größere Düse einsetzen)

Folgendes habe ich bereits gemacht:
Kraftstoffsieb am Benzinhahn geprüft
Kraftstoffleitung und Filter erneuert
Zündkerze erneuert
Vergaser zerlegt, gereinigt und folgende Teile erneuert:
Schwimmernadelventil, Schwimmer, Filzring Luftfilter,
Hauptdüse Gr. 55 (hab auch 58 und 60 probiert),
Dichtung Ansaugstutzen


Folgendes habe ich noch vor zu prüfen:
- Reinigung Luftfilter
- Austausch der Schwimmernadel gegen eine neue mit 3 Kerben
zur Verstellung der Kraftstoffzufuhr
- Prüfung der Zündung

Hat jemand von euch noch eine Idee?
Dateianhänge
IMG_8223.JPG
IMG_8223.JPG (2.52 MiB) 695-mal betrachtet
Gruß
Harry
hwaschka
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2017
Fahrzeug(e): Phänomen 67/3 BJ 1955; Phänomen BOB BJ 1939, Honda CY50 Bj
Postleitzahl: 96103
 

Beitragvon citybiker » 20.04.2017 08:53

Schau mal nach der Leerlaufdüse,ob die verdreckt oder zu klein ist.
Hat der Vergaser eine Gemischeinstellschraube?
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 765
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon janko » 20.04.2017 13:43

war der Motor zur Instandsetzung geöffnet? Wenn nicht,diese Motoren haben
zur Kurbelwellenabdichtung original nur diese Grafitschnurdichtungen,die dürften
also noch drin sein.
Nach längerer Standzeit rosten die Kurbelwellenzapfen an dieser Stelle,eine ordentliche
Abdichtung zum Kurbelraum ist dann nicht mehr gegeben.
Sollte mit ordentlichen Wellendichtringen abgedichtet werden,allerdings wenn die
Zapfen angerostet bringt das auch nichts.
Will aber nicht schwarzmalen und das schlimmste voraussagen,es gibt glaube ich
momentan auch keine Nachbaukurbelwellen.
Ich würde zuerst mal die Zündanlage checken,u-Kontakte und Zündzeitpunkt einstellen.
Die Kontakte sollten auch öl-und fettfrei sein.
Andere Kerze probieren,die kann auch manchmal zicken.
Ein neuer Kondensator wäre auch nicht verkehrt,möglichst Kerzenstecker ohne Wd .
Janko.
janko
 
Beiträge: 87
Registriert: 28.06.2015
Fahrzeug(e): Simson,Kreidler,

Beitragvon cluberer2003 » 20.04.2017 14:04

Eine sehr schöne Möglichkeit angerostete KW-Stümpfe wieder für Simmerringe verwendbar zu machen, sind SKF Speedi-Sleeves. Diese dünnwandige Hülse (0,28 mm) ist eine SKF Entwicklung und wird einfach über den verschlissenen Bereich in Position gepresst, sodass eine für Radial-Wellendichtringe optimierte Gegenlauffläche entsteht.

Bild

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3662
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon janko » 20.04.2017 14:39

ja die kenne ich,ist nur blöd,wenn man die Schulterlager aus irgendeinem Grund
mal runterholen will.
Diese Reparaturhülsen sitze bei Anwendung aussen vor den Lagern,also vorsichtig
die dünne Wandung durchschleifen und wieder neu,wenn mal notwendig.
Aber immer noch besser als eine komplette Kurbelwelle.
Obwohl die,wenn noch aus den 40/50er Jahren auch nicht mehr die
beste sein dürfte.
Der Vergaser hat übrigens keine separate Leerlaufdüse und auch
keine Gemischregulierschraube.
Janko.
janko
 
Beiträge: 87
Registriert: 28.06.2015
Fahrzeug(e): Simson,Kreidler,

Beitragvon Sachscupspezi » 20.04.2017 15:11

http://www.sachsarchiv.de/motor/sm98/bed_anl/index.php
Da es schon wirklich ein alter Motor ist musst Du alles durchschaun , von A-Z ,da Ferndiagnosen zu erstellen ist schon nicht so einfach. Ersatzteile bekommt man wohl noch, nur es müssen die passenden sein , Düsennadel kann man nicht x beliebig tauschen. Zylinderzustand , Zündeinstellung ebend das ganze Paket . Denk auch an einen freien Auspuff und ein sauberes Luftfiltersieb.
Gruß Klaus

-- 20.04.2017 15:13 --

https://www.youtube.com/watch?v=PZb4fFIZqf0
Das ist eine gute Adresse

-- 20.04.2017 15:15 --

Die kennen sich aus ,auch wegen den Ersatzteilen.

-- 20.04.2017 15:21 --

Die Zündspulen haben oft ein weg. Müsste man wie gesagt mal ,allles testen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 20.04.2017 17:11

Ich denke, dass ein gewisser Mathias XX sich mit diesem Modell (auch) sehr gut auskennt. Wenn du seine Adresse brauchst, schreibe mir eine Nachricht.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3662
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon hwaschka » 20.04.2017 17:55

Vielen Dank für eure Posts, ihr habt hier echt ein tolles Forum --> Daumen hoch!!!

@citybiker: am M32 gibt es keine Leerlaufdüse und Gemischeinstellschraube, der Vergaser ist eigentlich ganz simpel aufgebaut

@janko: Zündung habe ich ja noch nicht gecheckt, Kerzenstecker und Zündkabel werde ich noch tauschen wenn ich das Polrad abgezogen habe
Der Motor wurde angeblich 1993 revidiert, ich habe ihn aber noch nicht offen gehabt

@Sachscupspezi: (Hallo Klaus ;-) Den Auspuff werde ich mal abnehmen

@cluberer: Gerne kannst du mir eine PN mit dem Kontakt zusenden

Ich werde eure Tipps jetzt mal umsetzen und melde mich wieder

Vielen Dank nochmal...
Gruß
Harry
hwaschka
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2017
Fahrzeug(e): Phänomen 67/3 BJ 1955; Phänomen BOB BJ 1939, Honda CY50 Bj
Postleitzahl: 96103

Beitragvon Sachscupspezi » 20.04.2017 18:01

@ hwaschka
Mir kannst du per PN auch mal Fragen stellen.

-- 20.04.2017 18:03 --

Ich hab auch noch Teile von diesem Motor
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1238
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 23.04.2017 08:48

Je nach tiefe des Rostes am Wellenstumpf kann man es schleifen oder abdrehen, ggf. einen kleineren Wellendichtring benutzen.
Gibt da einige Möglichkeiten. Kenne auch jn., der besondere Wünsche bzgl. Kurbelwellen erfüllt, hat aber vielnzu tun.

Aber was das Problem angeht, so könnte es auch ein Kompressionsproblem sein, vielleicht auch suboptimale Zündeinstellung, verschlissener Unterbrecher, vielleicht aber auch Falschluft.

Auch müssen ALLE Kanäle im Vergaser penibel gereinigt werden, bis hin zur Schwimmerkammerlüftung.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3198
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon hwaschka » 29.04.2017 15:38

So....
Zündung eingestellt, neuen Kondensator eingelötet, neues Zündkabel und Zündkerzenstecker eingebaut,Vergaser im Ultraschallbad gereinigt, neue Hauptdüse eingebaut.

Jetzt läuft sie schon etwas besser, aber noch nicht ganz gut. Eine Sache fehlt jetzt noch.

Weiß jemand von euch wo ich eine Zündspule für den Sachs 98 M32 bekomme? (Bosch Zündung)
Gruß
Harry
hwaschka
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.03.2017
Fahrzeug(e): Phänomen 67/3 BJ 1955; Phänomen BOB BJ 1939, Honda CY50 Bj
Postleitzahl: 96103

Beitragvon Mopedikürer » 30.04.2017 10:53

Wie sah denn der Kolben aus?
Ist er unter den Ringen schon braun oder schwarz?
Im Auslassbereich ist das aber noch normal, aber man sieht schon meist, ob es von Blow-by kommt oder von den Gasen im Krümmer.

Neue Kolbenringe können manchmal kleine Wunder wirken.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3198
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot], QP50, Sachscupspezi und 12 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum