Ganz kurz: Gemisch Graugußzylinder Sachs 501 / 50S

Beitragvon Pabstat » 19.02.2017 18:10

So, in einer der Hercules Facebookgruppen ist mal wieder das alte Thema Gemisch aufgekommen und es sind ein paar Spezialisten aufgetaucht, die folgendes behaupten:

- da neues Öl "besser" als das, was in den 70ern verfügbar war, kann man auch 1:33 oder 1:50 im Grauguß fahren ohne Probleme.

Das steht aber dem gegenüber, was ich hier gelernt hab und es ergibt auch sonst keinen Sinn. Wir reden von den 70er Jahren und nicht vom finsteren Mittelalter.

Also jetzt Butter bei die Fische: 501 und 50S mit Graugußzylinder ....1:25: notwendig oder nicht?

Damit das Ergebnis verwertbar ist:

Bitte nur antworten, wenn man über entsprechende Erfahrung mit den Motoren verfügt...also nicht "ich hab gehört, dass...." oder "in mein Mofa kipp ich Salatöl rein, läuft seit 3000km wunderbar".
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 584
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386
 

Beitragvon Sachscupspezi » 19.02.2017 18:32

Ich sage mal 1:25 , Kurbelwelle Alupleuel/Pleuelbuchse Sinterbronze:

Bei Stahl Pleuel 1:50.

Die synthetischen Öle von heute sind wohl besser, Sachsmotoren reicht gutes mineralisches Öl.
Besonders wenn du TVP Lager verbaust , verkürzt das Öl die Lebensdauer des Polyamidkäfig.
Öl ist ein riesen Markt, da wird auch viel erzählt um es an den Mann zu bringen ,Fahrzeughersteller raten nur dieses öl Zu verwenden!!!!!
Gruß Klaus

-- 19.02.2017 18:34 --

Synthetisches Öl verkürzt die Lebensdauer von Polyamid:

-- 19.02.2017 19:03 --

Sicherer ist es bei allen Grauguss 1:25 zu fahren.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1234
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 19.02.2017 19:12

Das haste aber gerade noch rechtzeitig geschrieben. Bitte bei Sachs Motoren 501 oder 50 S mit Graugusszylindern immer 1:25 fahren - egal welche Kurbelwelle verbaut ist.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3660
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 19.02.2017 19:19

Hab jetzt nur an Stahlpleuel und Alupleuel gedacht, deine Frage war ja in Graugusszylinder.
Da fahre ich ca 1:25 . Beim 501/4BKF gib es auch Stahlpleuel, trotzdem ca.1:25.

-- 19.02.2017 19:29 --

@ Holger Zu flüchtig gelesen .
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1234
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Pabstat » 19.02.2017 19:30

cluberer2003 hat geschrieben:Das haste aber gerade noch rechtzeitig geschrieben. Bitte bei Sachs Motoren 501 oder 50 S mit Graugusszylindern immer 1:25 fahren - egal welche Kurbelwelle verbaut ist.

Gruß Holger


Ha! Wusst ichs doch....na, ich sag nix, sollense ihre motoren halt ruinieren. Wer nicht hören will, muss fühlen.

Vor allem weil es so sinnlos ist....als ob man die Oldtimer so viel bewegt, als dass man da beim Öl an der Menge sparen müsste.
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 584
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Sachscupspezi » 19.02.2017 19:53

Bei KTM 50 MSS mit Grauguss ist es genau wie bei Hercules MK vom Hersteller auch so angegeben .1:25.
In jeder Bedienungsanleitung zu sehen.
Warum zweifeln den irgendwelche Leute daran?
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1234
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 19.02.2017 20:13

Ich habe immer für 6 Liter 1:25 teilsynth. Mischöl dabei, tu aber immer so an die 8 Liter Sprit tanken.
Beim Bronzelager damals hatte ich nicht mehr als 7 Liter drauf getankt.

Mein bkf Satz war 6000km alt beim Einbau, gefahren bin ich ihn mit der alten Welle und einem Liter mehr pro Füllung etwa 17500km, ca 2000 davon frisiert auf über 7500 U/Min.
Dann alte Welle ca 33oookm a.d. Buckel - Pleuellagerschaden. Neue Welle verbaut und den Zylinder mit 2 Liter mehr pro Füllung nochmal 15 bis 18oookm gefahren, zuletzt bis auf 8000 U/Min frisiert.
Dann nach nächtlichen Motorumbau Kolbenbolzenclip rausgeflogen und Kolben und Zylinder ruiniert....

Also ich würde es nicht übertreiben, 1:33 wäre mir zu dünn, geringfügiges Abweichen von 1:25 schadet nicht.
Vielleicht der Bronzebuchse.

Ich würde so weiter fahren, denke aber, dass man beim Aluzylinder 6,25 ps gut daran tut, etwas dicker anzumischen als 1:50.
Nicht wegen des Zylinders, sondern der KW-Haupt- und Pleuellager.

Mein GG Zylinder ist natürlich nach über 35 oder bald 40ooo km arg ausgelutscht, ist aber leistungsmäßig immer noch top gewesen.

-- 19.02.2017 20:18 --

Den größten Verschleiß haben wahrscheinlich die neuen Kolbenringe aus schwarzem Guss (Hersteller M. Deux) erwirkt.
Die sind sehr stark, ca. 1,6mm und haben eine auffällig hohe Anpresskraft.
Man hört die auch extrem schleifen im Zylinder, wenn man die frisch eingebaut hat.
Gibt andere Ringe, die Mut weniger Druck genauso gut dichten.
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3198
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 19.02.2017 20:27

Den 6,25 PS Aluzylinder mit Alupleuel 1:25 Stahlpleuel 1:50
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1234
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 19.02.2017 20:30

Ja, Alupleuel klar 1:25.
Aber auch der Stahlpleuelwelle würde ich etwas mehr als 1:50 gönnen.
Vielleicht statt 12 Liter nur 9 oder 10 Liter Sprit (auf Öl für 12 L 1:50).
Buenos Mofas

Mopedikürer

ACHTUNG, ACHTUNG: Schrauberhände beschmieren Tisch und Wände!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3198
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 19.02.2017 20:35

Das hat ich oben verwechselt wo die Frage wegen dem Grauguss aufkam.
Alle Alupleuel egal was für ein Zylinder 1:25
Alle Graugusszylinder egal was für eine Kurbelwelle 1:25
Jetzt hab ich es auf die Reihe bekommen.

-- 19.02.2017 20:50 --

Beim Stahlpleuel/Aluzylinder pack ich auch etwas mehr rein. Messen tue ich das nicht genau .
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1234
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Jonas1020 » 20.02.2017 16:05

Ich hab mal ne Frage: Ich fahre ne Hercules Prima 5, dementsprechend auch den Sachs 505 Motor, allerdings habe ich den Zylinder ordentlich aufgemacht, sprich, die Steuerzeitem des 50er Athena übernommen. Sind die originalen Mofazylinder auch Grauguss Zylinder? Und muss man in denen auch 1:25 fahren? Bis jetzt bin ich immer 1:50 gefahren und NOCH habe ich keine Probleme gehabt... Noch
Wäre dankbar für ne Antwort :)
MfG Jonas
Jonas1020
 
Beiträge: 354
Registriert: 29.09.2015
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5 restauriert, Hercules Prima 3s 80ccm

Beitragvon Sachscupspezi » 20.02.2017 18:08

Bei Tuning würde ich 1:25 fahren.
Regulär Prima 5 ,1:50
Die älteren Mofas wie HR1,MF3, 1:25.

Bei den 505 Motor gibt es auch beschichtete Buchsen.
Zylinderbuchsen bestehen meist aus GG Grauguss . Der Zylinderkörper beim 505 aus Aluminium.
Werden auch 1:50 gefahren.
Ob es sich um unlegierten oder legierten Grauguss handelt kann ich nicht genau sagen, schätze aber das es sich bei den Buchsen um eine Graugusslegierung handelt. wie z.B GG25 oder GG30.
Hab da keine genauen Angaben zu.
Warte auch auf andere Meinungen, dies ist nur meine.

Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1234
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Jonas1020 » 20.02.2017 18:19

Okay.
Also aus Alu besteht die Lauffläche denke ich nicht, denn beim Feilen der Kanäle hat man gemerkt, dass die Laufbuchse besonders hart ist :P
MfG Jonas
Jonas1020
 
Beiträge: 354
Registriert: 29.09.2015
Fahrzeug(e): Hercules Prima 5 restauriert, Hercules Prima 3s 80ccm

Beitragvon Sachscupspezi » 20.02.2017 18:20

GJS GJL sind die Bezeichnungen von Zylinderbuchsen unter anderem.
Gusseisen mit Kugelgraphit, auch Sphäroguss (standardisierte Bezeichnung GJS, früher GGG, „globularer Graphit.

-- 20.02.2017 18:22 --

Nein aus Alu auf keinem Fall.
Es gib aber Zylinderbuchsen aus einer legierung mit Aluminium.

-- 20.02.2017 18:23 --

Werkstoffe und Bauformen

Werkstoffe für Zylinderlaufbuchsen:

Gusseisen (Grauguss): Poren und Lamellengrafit sind gut für die Schmierung; ggf. gleiches Material wie der Motorblock
Aluminiumlegierungen mit Silizium: ggf. gleiches Material wie der Motorblock
Stahl (selten)

-- 20.02.2017 18:33 --

Aus der letzten Legierung besteht dein Kolben .
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1234
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon daves » 20.02.2017 20:31

Hallo zusammen.
Es soll eine Frage werden und keine Feststellung oder so,nicht das Missverständnisse aufkommen.Ich bin nicht der beste in Formulierungen.

Früher hatte man eigendlich nur mineralisches Öl,und früher wurde in der Regel 1:25gefordert und auch gefahren.
Aber heute haben doch die modernen Öle bessere schmier additive drin als früher,ok früher hatte man andere Lage usw,in den Motoren als heute.
Ich bin in der Meinung das ein mineralisches 1:25 Öl mindestens ein 1:50 Teil synthetisches in der schmier Eigenschaften bzw,Sicherheit gleichstellt.oder?
Ich weiss es muss unbedingt trotzdem ein 1:25 gefahren werden.aber warum genau?,denn aus besserer schmierung heraus kann's ja nicht sein.wenn ein 1:50 Teil genauso gut schmiert wie ein 1:25 mineralisches.
Jetzt meine eigentliche Frage.
Was erfüllt ein 1:25 mineralisch,was ein 1:50 Teil synthetisches nicht erfüllen könnte in den alten Motoren.?
Bitte nicht gleich auf mich losgehen,ich weiß nicht besser wie ich es Fragen soll.
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1506
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oskar, Sachscupspezi und 6 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum