Hercules KX-5 Zündung Defekt?

Beitragvon Luca_Hoff » 07.02.2017 22:17

Moin,
Also ich habe eine Hercules KX-5 bei einem 2 Rad Händler erworben. Ziemlich bekannt in der Szene.
Mir wurde das Moped als "Bastler verkauft" er meinte sie löuft und alles geht. Als ich dann anfing zu schauen ob der Funken da ist war auch ein schwacher Funke da. Also kauften wir sie für 800€.
Nun die Überraschung sie hat 0 Funken mehr nichts geht mehr alle Kerzen versucht und alle ZK Kabel.
Nun haben wir die Spüle ausgetauscht, da der Verkäufer meinte die Spüle könnte defekt sein. Spule haben wir eingebaut Moped löuft Immernoch nicht kein Funke nichts. Wir tippen jetzt auf die Zündung( Ducati Zündung) Vorkenntnisse was Motoren betrifft ist vorhanden. Ich danke euch schon mal.
Luca_Hoff
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.01.2016
Fahrzeug(e): Hercules prima 4, Hercules Prima 5s, Miele K50r
Postleitzahl: 64347
 

Beitragvon cluberer2003 » 07.02.2017 23:00

Möglicher Defekt: Unterbrecher oder (wahrscheinlicher) Kondensator. Vorher richtige Zündkerze verbauen: Bosch W5BC.

Man kann sich auch einen Kondensator nach außen legen. So z. B.: viewtopic.php?f=39&t=13328&p=67440&hilit=Kondensator+KX+5#p67440

Lese Dir das hier aufmerksam durch: viewtopic.php?f=8&t=13183&p=67037&hilit=Kondensator+KX+5#p67037

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 07.02.2017 23:14

DSC00620.JPG
DSC00620.JPG (193.03 KiB) 714-mal betrachtet
DSC00619.JPG
DSC00619.JPG (234.21 KiB) 714-mal betrachtet
DSC00618.JPG
DSC00618.JPG (192.86 KiB) 714-mal betrachtet
DSC00616.JPG
DSC00616.JPG (163.06 KiB) 714-mal betrachtet
DSC00617.JPG
DSC00617.JPG (521.57 KiB) 714-mal betrachtet
Schau erstmal ob diese Zündung eingebaut ist.
Ducati U 31.16.82 muss auf dem Polrad stehen.
Rechtsdrehend.
Schau dir alle Kabel die zu den Spulen führen an, ob dort Defekte vorhanden sind.
Dann schau auf die Spulen und deren Verbindungsleitungen und dessen Lötstellen ob dort was defekt ist.
Nehme den Zündkontakt mal unter die Lupe.
Prüfe dein Polrad ob es noch genügend magnetiesiert ist. Fühlerlehre dazu benutzen.

Aber vorab guck mal ob deine Zündspule auch guten Masse Kontakt hat.
Stellt man äußerlich keine Schäden fest, muß man bei alle Spulen eine Widerstandsmessung durchführen, ob irgendwo ein Schluss vorliegt.
Auf einzelnes können wir noch eingehen.
Siehe mal Fotos.
Gruß Klaus

-- 07.02.2017 22:18 --

Von Holger der Beitrag ist stark zu beachten, Kondensator ist sehr oft der Grund das nichts mehr funkt.
Den Kondensator kann man auch prüfen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Luca_Hoff » 07.02.2017 23:18

Okey super danke erstmal. Ich schau morgen mal nach der Züdnung super Hilfe hier
Luca_Hoff
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.01.2016
Fahrzeug(e): Hercules prima 4, Hercules Prima 5s, Miele K50r
Postleitzahl: 64347

Beitragvon Sachscupspezi » 07.02.2017 23:25

Ps.
Was mir grad einfällt.
Ist im Gehäuse irgendwo Ölaustritt das auf den Zündkontakt gelangen konnte?
Wenn ja Kontakt mal reinigen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Luca_Hoff » 07.02.2017 23:40

Ich schätze mal, dass ich eine Durchgangsprüfung durchführen muss. Die Werte stehen auf dem Kondensator? Wenn nicht welche Werte sie i.O und welche sind n.i.O
Luca_Hoff
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.01.2016
Fahrzeug(e): Hercules prima 4, Hercules Prima 5s, Miele K50r
Postleitzahl: 64347

Beitragvon Sachscupspezi » 08.02.2017 00:22

DSC00624.JPG
DSC00624.JPG (213.67 KiB) 683-mal betrachtet
DSC00622.JPG
DSC00622.JPG (278.41 KiB) 683-mal betrachtet
Ich benutze meine Prüfgeräte.
Dort wird der Kondensator aufgeladen .Eine Lampe leuchtet beim Ladevorgang.Erlischt die Lampe ist der Kondensator geladen.Glimmt die Lampe weiter oder leuchtet periodisch auf ist der Kondensator defekt,hat einen Kurzschluss oder eine schlechte Isolation. Der Kondensator sollte ca 30 Sekunden die Ladespannung halten. Dann drück ich einen Knopf entladen und die Lampe am Gerät muss aufleuchten.Leuchtet sie beim entladen nicht oder glimmt nur schwach ist der Kondensator defekt.
Diese Prüfung kann auch im eingebauten Zustand gemacht werden. Dazu gewisse Kabel lösen und Pappe zwischen den Unterbrecher legen.
Durchgangsmessung allein bringt nichts. Ein Kondensator ist nicht kostspielig .

Gruß Klaus

-- 07.02.2017 23:46 --

Diese Prüfung gibt einen ersten Aufschluss über den Kondensator.
Im Betriebszustand kann es trotz positiver Prüfung trotzdem zu Störungen kommen ,thermisch bedingt.
In den meisten Fällen war es bei mir so, das bei positiver Prüfung auch im Betrieb alles funktionierte.

-- 08.02.2017 00:13 --

Ich hab jetzt nur mal gezeigt wie ich das prüfe.
Nutzt leider nur was wenn du die Geräte hast ,oder vielleicht einen kennst der sie hat.
Bei der Elektrik dreht man sich ganz schnell im Kreis wenn man sich nicht auskennt.
Ich habe als erstes ja geraten, prüfe deine Zündungen auf Beschädigungen, aus folgenden Grund .
Ich habe schon viele verhuntzte Ducati Zündungen in der Hand gehabt,wo sehr oft Kabelbeschädigungen vorhanden waren. Wenn du wie gesagt da nichts feststellen kannst , primär Kondensator und den Unterbrecherkontakt prüfen/austauschen. Widerstandmessung der Spulen paralell wäre ganz gut.
Werte schau ich mal nach.

-- 08.02.2017 01:25 --

Ducati 6V 19/10/10W
U 31.16.82 rechtsdrehend. Verbaut in Hercules KX-5.
violet 6 V 10 Watt Ladeanker 3,6 Ohm Bremslicht
Gelb 6V 19 Watt Lichtanker 1,60 Ohm Zündschloss Anschluss 59
Weiß 6V 10 Watt Ladeanker 2,80 Ohm Geht zum Blinkgeber
Blau Zündungsanker 0,90 Ohm. geht zur Zündspule und zum Zündschalter Anschluss 2
Alle Kabel einzel gegen Masse an der Grundplatte messen.

Diese Werte sind von einer funktionierenden neuen Zündung ,die nur mal zum Testen eingebaut war, mit einem handeltsüblichen Multimeter/Ohm gemessen.

Ich bin kein Elektroniker . Die Speziallisten auf dem Gebiet messen mit ganz anderen Messgeräten.
Nimmst du ein normales Multimeter und hast ca. die gleichen Werte bei Zimmertemperatur 22 Grad,sind die Spulen höchstwahrscheinlich in Ordnung.
Gruß Klaus

-- 08.02.2017 01:57 --

Fehlerquelle kann auch ein defektes Kabel zum Zündschalter ,oder der Zündschalter selbst sein, die Verbindung dort hin auch mal trennen und dann probieren.
Die Maßnahme mit dem externen Kondensator ist eine sehr gute Option. Ich persönlich würde das auch machen, aber erst wenn ich genau wüsste das der original Kondensator defekt ist. Vielleicht bekommt man auch die original Ducati Kondensatoren.
In Kreidler und anderen Mopeds sind auch Ducati Magnetzündergeneratoren verbaut. Ich suche mal.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Sachscupspezi » 08.02.2017 14:25

Berichte mal was du eventuell festgestellt hast. Fotos wären auch mal gut.
Gruß Klaus
Mit dem Kondensator bin ich noch nicht fündig , die müssen 12 mm vom Durchmesser sein , sonst passen die nicht in die Grundplatte. 14 mm von Vespa kann man nicht verwenden ,da ein Anker und der Zapfen wo der Kontakt drauf montiert ist keinen ausreichenden Platz für 14mm hergibt. Wäre dort genug Platz hätte man die Bohrung vergrößern können.

-- 08.02.2017 13:32 --

Den Vespa Kondensator kann man auch extern anbringen. Anschluss blaues Kabel und Masse. Alles am besten in einem Schrumpfschlauch verpacken und außerhalb ,da wo es am günstigsten ist, montieren. Dazu hat Holger schon sehr gute Hinweise gegeben. In Kreidler Foren wirst du auch fündig wie es umgesetzt wird. Kondensatorwerte müssen natürlich passen.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 08.02.2017 15:19

Das mit dem externen Kondensator steht doch alles im link, den ich oben gegeben habe. Alles mit Bildern und Bezugsquelle.

Kein Mensch kauft sich einen von der Bauform nicht passenden Vespa-Kondensator für die KX 5 (ggf. noch NOS aus den 80ern - dankeschön, die Dinger können schon defekt sein, obwohl noch nie verbaut) und legt ihn nach außen. Erstens viel zu teuer und zweitens viel zu sperrig.

Das geht einfacher - siehe Link. Dort steht auch wie man ihn anschließen muss.


Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 08.02.2017 16:22

Es gibt viele Möglichkeiten . Die Kondensatoren von Vespa kosten unter 10 Euro.
Bauform und Länge ist identisch nur der Durchmesser statt 12 mm ist 14 mm.
Sind auch für Ducati Zündungen. Werte muss man natürlich einhalten und auch erfragen ob die passen.
Sollte nur mal ein zusätzlicher Hinweis sein. Wer sagt denn das die NOS sind. Sperrig bei 14x35mm ?
http://test.sip-scootershop.com/it/main ... t=0&page=1

-- 08.02.2017 15:29 --

Holger wenn ich einen original passenden Kondensator der in der KX-5 verbaut ist besorge, dann kannst du den laut deiner Aussage ja nicht mehr einbauen,da er ja aus den 80ern ist.
Ich versteh das nicht
Gruß Klaus

-- 08.02.2017 15:34 --

Auf dem Fotos siehst du die KX5 Zündung was mach ich jetzt mit der? Die ist neu aber NOS aus den 80zigern.

-- 08.02.2017 15:47 --

Ich hab noch mehrere Kontakt Zündungen NOS ,ich wechsel dort doch nicht die Kondensatoren aus.
Die Lagerung von den Teilen ist wichtig. Dann passt das schon. Die original Zündungen sind sehr gefragt.
Sicherlich kann da auch mal was defekt sein. Wenn man original einbauen will ,bleibt einem ja nichts anderes übrig als diese NOS zu verbauen. Die bekommst du nicht aus 2017.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Supra4GP-Fahrer » 08.02.2017 16:53

Hallo zusammen.

Ich kann nur dazu raten, den Kondensator nach außen zu ziehen (wenn defekt).
Ich hatte ja auch die Bezugsquelle dazu genannt (siehe Holgers Link).
Wenn man jetzt extrem NOS angehaucht ist, kann man sich natürlich so ein Teil zulegen.
Von allem anderen halte (ich persönlich) nicht viel.
Zum einen, warum soll ich mir ein Teil in die Grundplatte feilen, wenns auch einfacher geht,
und zum anderen, warum nicht auf neue Technik zurückgreifen, die den selben Zweck erfüllt?

Sollte ich jemals einen original Kondensator für eine KX-5 mit Ducati Zündung finden, würden ich den wohl auch kaufen. Aber zu reinen Dekozwecken fürs Regal.
Auch elektrische, nicht benutze Elektronik Bauteile unterliegen einem Alterungsprozess, gerade Kondensatoren

Gruß, Stefan
Ich glaub nur das, was ich sehen... und davon nur die Hälfte!


https://www.youtube.com/user/HerculesSupra4GP
Benutzeravatar
Supra4GP-Fahrer
 
Beiträge: 303
Registriert: 06.02.2013
Fahrzeug(e): Hercules KX-5, Supra4 GP Bj. 79, 81, 83
Postleitzahl: 58675

Beitragvon cluberer2003 » 08.02.2017 17:03

Sachscupspezi hat geschrieben:Holger wenn ich einen original passenden Kondensator der in der KX-5 verbaut ist besorge, dann kannst du den laut deiner Aussage ja nicht mehr einbauen,da er ja aus den 80ern ist.
Ich versteh das nicht


Wo habe ich geschrieben, dass man einen original neuen exakt passenden Kondensator nicht mehr einbauen sollte? Sag es mir bitte - Danke. Jetzt mal ganz davon abgesehen, ob ich das machen würde.

Und bevor ich jetzt alles zitiere und wiederhole, schreibe ich jetzt ein paar Fakten auf, wie ich zu diesem Thema stehe. Ganz langsam zum mitschreiben und mitlesen.......

1.) Ist der Kondensator einer Ducati-Unterbrecherzündung von der KX 5 defekt, sollte man ihn austauschen.
2.) Hat man zuhause einen originalen liegen, kann man den probieren. Warum auch nicht, ist ja in einer halben Std. erledigt. Falls er nicht funktioniert, kann man einen anderen Weg gehen.
3.) Hat man keinen rumliegen, kann man sich einen originalen bestellen - aber doch bitte dann wenigstens einen, der passt. Nicht 14 mm, nein: 12 mm. Man wird aber nicht so einfach einen bekommen.... :D
4.) Hat man keinen originalen Kondensator zuhause und bekommt auch keinen besorgt, sollte man sich einen aus dem Elektronikmarkt besorgen. Wie in meinem link ganz oben beschrieben.
5.) Hat man eine originale NOS-Zündung liegen, braucht man aus dieser den verbauten Kondensator nicht ausbauen, nein. Zündung einbauen und fahren, solange es funktioniert. Kein Mensch macht das.
6.) Ich würde niemals einen ähnlichen (nicht exakt gleichen) Kondensator mopedspezifischer Bauart (zylindrische Form mit Löt- oder Schraubkontakt) kaufen und den dann nach außen legen. Wenn dann einen wie oben beschrieben, den dann nach außen. Flache Bauform.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 08.02.2017 17:11

Wenn ich dir meine KX 5 Zündung anbieten würde die 100%tig funktioniert ,legst du die dann auch ins Regal? Solange es funktioniert ist doch wohl alles gut. Auch der NOS original Kondensator kann doch funktionieren. Man weiß auch bei euren Teilen nicht unbedingt das Herstellungsdatum. Können auch schon älter sein. Versuchen und gut ist. Das macht nicht die meiste Arbeit und kostet auch nicht viel Geld.
Gruß Klaus

-- 08.02.2017 16:19 --

Holger du verdrehts da was ! Du hast geschrieben danke NOS aus den 80ern können defekt sein.
Ein original ist auch aus den 80 ern. Darauf bezogen hab ich gesagt, das du den laut deiner Aussage dann auch nicht mehr einbauen könntest. Könnte ja auch defekt sein.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 846
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon cluberer2003 » 08.02.2017 17:19

Richtig: ein originaler NOS-Kondensator. Original passend für die KX 5. Aber doch keinen ähnnlichen, der nicht passt. Sowas macht kein Mensch, einen nicht-passenden nach außen legen. Wenn dann einen aktuellen von Conrad oder anderen Anbietern mit den passenden Werten.
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 08.02.2017 17:19

Ich verdrehe nichts, du bist das.
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3442
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: citybiker, Laderl 44, mx-action, oskar und 16 Gäste