Ersatz für Sachs Mahle Kolben . Sachs Barikit Kolben

Beitragvon Sachscupspezi » 10.01.2017 16:05

DSC00434.JPG
DSC00434.JPG (428.4 KiB) 3429-mal betrachtet
Hallo ,ich hab mich mal etwas mit Naubau Kolben beschäftig!
Die Ersatzteilbeschaffung ist schon schwierig!
Das Risiko, einen minderwertigen oder nicht richtig passenden Kolben , der dann Schäden verursacht zu verbauen ist recht groß!
Besonders unangenehm wenn der Zylinder Nikasil,Cromal oder Silumil beschichtet ist.

Mahle Kolben 5 Maßgruppen für Sachs Motor 50S Alu/Nikasil fängt bei A 37,96mm-E 38,00mm (Kolben).
siehe Foto Maßgruppen der Barikit Kolben. Aufgepasst! 7 Maßgruppen von A-G.
Kolben Barikit A= 37,94

Sonst sind die Kolbendiameter identisch mit Mahle!



Barikit Kolben sind eine sehr gute Alternative zum original Kolben. Barikit Spanien Barcelona.
In der Kreidlerszene mit sehr guten Erfahrungen getestet. Verarbeitung und Material sind wohl sehr gut.
Die Kolben sollen einen hohen Siliziumgehalt haben ähnlich Mahle. Wössner Cooperation. Wössner ist ja jedem ein Begriff.


Ps . Ich würde den Barikit Kolben C ,für einen A-Zylinder Mahle kaufen.
Ich muß erst kaufen um ausuprobieren! Wer hat Erfahrungen damit?
Die Angaben oben sind 100% richtig ,da aus Mahle+ Barikit Kolbenkatalog.


Gruß Klaus
Mopedi hier bitte nicht kontrovers. Was alles geht neues Thema ,bitte.

-- 10.01.2017 15:08 --

Bezugsquelle weiß ich.

-- 10.01.2017 15:22 --

Bei Mopedparts werden die Barikit Maßgruppen ja richtig angegeben!

-- 10.01.2017 19:05 --

Auch bei den angebotenen Barikit Sachs 50 SW+50GS oder AGS Kolben sind Differenzen.
Mahle 50SW Kompressionshöhe 25,5mm ,Überhöhung+1,8mm. KB14X31 , GL49,3mm.
Barikit 50SW Kompressionshöhe 24,75mm,Überhöhung+2,75mm,KB14x33, GL 51,0mm
Mahle 50GS 28,0mm +2,0mm ,KB14x33 ,GL 51,0mm
Barikit 50 GS 28,0mm +1,2mm, KB 14x31,GL 51,0mm.

-- 10.01.2017 19:12 --

DSC00434.JPG
DSC00434.JPG (428.4 KiB) 3429-mal betrachtet
siehe
Dateianhänge
DSC00430.JPG
DSC00430.JPG (427.07 KiB) 3465-mal betrachtet
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2632
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 

Beitragvon Mopedikürer » 10.01.2017 22:07

Wo kann man die den günstig kaufen?
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 10.01.2017 22:34

29,90 Euro
Bei Mopedparts.
Suche:Barikit eingeben!
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2632
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 11.01.2017 06:38

Stimmt!

Aber meistens braucht man D oder E. Das ist das Problem...

Einen alten A Zylinder kann man nach ner Runde Schleifen mit C Kolben bestücken, nach Maßkontrolle, Klaus weiß.

Viell. auch einen B mit C Kolben und 5 Hundertstel Laufspiel. Mehr wäre aber nicht mehr so toll, auch wenn ein Zylinder mit über 12 Hundertsteln noch läuft...
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 11.01.2017 13:47

A = Mahle 37,96
A= Barikit 37,94

E= Mahle 38,0
G= Barikit 38,0
Müsste man einen Händler finden der die Größen mitbestellt.

Ich warte aber noch auf Erfahrungen, von Leuten die diese Kolben in Sachs Motoren verbaut haben.
Auch in Bezug auf Paarungen, Nummern ,Zylinder /Kolben Mischverbauung Mahle/Barikit!
Gruß Klaus

Ps . Nikasilbeschichtung ist schon recht hart, die Laufbuchse verschleißt nicht so schnnell wie beim Grauguss. Die Nikasilbeschichtung ist so wie ich weiß nur 5/100 bis 6/100 mm dick . Bin mir da aber nicht ganz sicher .
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2632
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 05.02.2017 10:10

Ich habe wie schon beschrieben einen Mahle 6,25ps 38zn3 Zylinder von B auf D gehont und einen Meteor Kolben darin bei 0,35 bis 0,04mm Spiel eingefahren.
War nach kurzer Zeit voll belastbar, lief tadellos.
Meteor gilt als bewährte Marke und hat sogar diese Zylinder als hochqualitative Nachbauten verkauft.
Kann man vertrauen.

Habe jetzt einen Barikit Kolben, der ist ca. 5g leichter als der Meteor und auch ca. 2g leichter als Mahle original:
IMAG3519.jpg
IMAG3519.jpg (2.05 MiB) 3290-mal betrachtet


Erschreckend das Gewicht des seltenen, aber auch von Sachs verbauten Kolbenschmidt: 61 bis 62 Gramm!!

Von der Grammatik zur Geometrie:
IMAG3517.jpg
IMAG3517.jpg (2.09 MiB) 3290-mal betrachtet

Von links: KS, Barikit, Meteor

Der Mahle ist nicht a.d. Foto, steht aber dem Meteor gleich.
Alle Kolben sind in GL gleich hoch, außer vielleicht der Meteor, aber der Unterschied ist kaum sichtbar.
Bei Meteor und Mahle sitzt die Kante des Kolbenbodens (KH) etwas tiefer, vielleicht einen Zehntel oder etwas darüber. Wird aber kaum etwas ausmachen.
KS und Barikit sind da gleichauf.

Bei den gebrauchten Mahle und KS macht das Messen keinen Sinn, aber der Meteor ist auf halber Höhe messbar schlanker als der Barikit, der dort noch auf angegebenem Maß bleibt.
Das ist aber bei Raumtemperatur gemessen und hat keine so große Aussagekraft. (Viell. dehnt sich der Barikit weniger bei Hitze?)

Der Barikit hat weitaus dünnere, dunkle, rötlich-braune Kolbenringe. Die haben jedoch angephaste Kanten im Ggs. zu allen anderen.

Auch die Kanten am Kolbenhemd sind beim Barikit im Ggs. zu Meteor entschärft worden, also der optische Eindruck ist schon besser.

Man kann das natürlich beim Meteor selber machen, wäre vielleicht empfehlenswert. (Natürlich nicht an den Ringen....)

Zu dem 50sw:

Ja, von dem Gol-Nachbau des 50sw Kolbens ist bekannt, dass man ihn nachbearbeiten muss. Soweit ich weiß, ist er etwas zu lang.
Ob man den Barikit Nachbau vom 50sw kürzen muss bzw. ob er mit 0,3 oder 0,5mm Fußdichtung läuft muss man wohl probieren.

Ich habe noch nichtmal den originalen 50sw Krümmer...
Die Motoren sind fast komplett, aber wann ich die aufbauen werde.... Gott weiß..
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 10.03.2017 15:14

http://www.springer.com/cda/content/doc ... df?SGWID...
Info über Kolben.
Gruß Klaus

-- 10.03.2017 14:21 --

Download Probeseiten 1 PDF - Springer
http://www.springer.com/cda/content/doc ... df?SGWID...
0,5 – 0,6. Bolzendurchmesser BO/D. 0,20 – 0,25. 0,20 – 0,26. 0,3 – 0,4. Höhe Feuersteg [mm]. 2,5 – 3,5. 2 – 8. 6 – 12. Höhe 1. Ringsteg St/D*. 0,045 – 0,06.

-- 10.03.2017 14:26 --

Diese Links gehen nicht.
bei Google folgendes eintragen
9783658095574-c1 (6).pdf
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2632
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 10.03.2017 22:45

:top:
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 10.03.2017 23:31

@Mopedikürer
Ist der Bericht für dich brauchbar?
Ich hab mal einige Kolben vermessen.
Bin noch kein Speziallist, taste mich da langsam ran.
Mit den Barikit Kolben hast du ja schon positive Merkmale festgestellt.
Vom Gewicht her mit 55 g kommt er auch am nächsten am Mahle mit 57g dran.
Ich hab mal drei verschiedene Diameter bestellt ,um die mit den original Mahle zu vergleichen.
Um die Legierung mach ich mir keine großen Sorgen, da die Kolben super in vielen Kreidler Mopeds laufen.
Ich weiß es noch nicht,denk aber die sind besser als Meteor Kolben.Die Kreidler Fahrer bei uns hier weichen eher auf Barikit aus wenn nichts originales zu bekommen ist. Meteor eher weniger.

Gruß Klaus

-- 10.03.2017 22:47 --

Emot in Holland hat keine Meteor im Angebot ,aber Barikit.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2632
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 11.03.2017 11:08

Ja, der Emot hat aber nur die mit 12mm Kolbenbolzen auf seiner Seite.

Einen Barikit F 37,99 für Sachs 50s mit 14mm Kobo konnte ich noch ergattern, aber der ist jetzt in einem etwas stärker und zum zweiten Mal nachgehontem Aluzylinder 6,25ps, mit bis zu 7 Hundertstel Laufspiel.
3 bis 5, maximal 6, optimal 3,5 bis 4 sollte so einer verbaut werden.
Aber er Läuft, ist voll belastbar und man merkt ihm nichts an.
Beim Fahren merkt man keinen Unterschied zum Meteor mit 3,5 bis 4 Hundertsteln.
Natürlich kann eine Garnitur mit kleinerem Einbauspiel eine höhere Laufleistung erzielen, und vielleicht auch hält ein Barikit länger als ein Meteor oder hält eher extremster Belastung stand.

Das mit den 7 Hundertsteln war für einen nicht ganz so liquiden Bekannten, Zylinder 50 Euro, Kolben 40 mit Versand. Jetzt kann er den aber sicherlich einige Jahre genießen.
Der wurde schon von B auf D gehont, Buchstabe wurde auch neu geschlagen.
Verschleiß war etwas mehr als bei anderen Zylindern, die ich von B und C auf D und E gehont hatte, deshalb ist er jetzt schon weit über F. Aber Geometrie ist wichtiger als Laufspiel, und er war nach dem Schleifen wieder sehr gerade und gleich i.d. Maßen.

Auch die Beschichtung gibt zwei bzw. dreimaliges Nachhonen her, das hat eine feine Riefe gezeigt, dass immer noch genug Beschichtung vorhanden ist.

Ist wie gesagt aber eine echt mehr als semiprofessionelle Notlösung gewesen.

Mann kann es soweit ausreizen, muss man aber nicht.

-- 11.03.2017 10:54 --

Kannst ja mal den alten Sachs-Meister bei Gelegenheit mal Fragen, mit welchem Spiel die die Kolben verbaut haben.

Beim KS Kolben des 6,25ers steht Sp 0,035 eingeprägt.
Das wird es wohl auch sein und nicht weniger.

Nach kurzer Zeit geht vom Kolben auch schon etwas runter, das ist darin sicherlich berechnet.
Man geht halt so eng, wie es ohne höheres Risiko möglich ist.

Wenn dein holländischer Bekannter Grauguss auf 0,07 hont, dann wahrscheinlich, weil kaum ein normaler Mensch 1000km Einfahren praktiziert und es dann halt manchmal zu Klemmern kommt, wenn nach Werksvorgabe auf 0,06 geschliffen wird. Mit 0,07 kann man bestimmt nach kurzer Zeit richtig Gas geben.

Auch Mahle Kolben in Aluzylindern oder im 50sw hatten hin und wieder Klemmer - ob das nun bei Überbelastung oder mangelnder Kühlung passiert ist oder im Normalbetrieb.
Aber das Risiko ist schon verdammt gering.

Und selbst über Wössner Kolben liest man schlechtes, und wenn z.B. ein Hersteller Nachbauten liefert, dann werden viele diese falsch verbauen, ohne zu messen z.B., und dann liest man überall ja, diese schei*** Meteor, etc.

Ich denke, man kann da Holger schon eher glauben, wenn er Metor als bewährt bestätigt. Nach über 10 Jahren kann man da schon ein Urteil sprechen.
Und auch der Sachs-Chef schämt sich nicht, auch Meteor zu verbauen.

Ich weiß auch nur Meteor, Barikit oder Vertex, kenne von Vertex aber keinen Sachs-Kolben.

Werde aber mal den Vertex für Honda Dio, SFX, Bali 50ccm mal im 5,8ps Grauguss testen. Ab 39mm Bohrmaß in mehreren Übergrößen erhältlich.
Mit 12mm Bolzen, 12x18 Lager erforderlich.
Große Frage: Steht irgendein Ringstoß im Kanal?
Die Chancen sind aber recht gut, dass er passt.
Und die wichtigen Größen stimmen sonst.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 11.03.2017 15:51

@ Mopedikürer
Die Barikit mit 14mm Kolbenbolzen gib es bei Mopedparts.
Ich lehn mich an gute Erfahrungen der Kreidler Fahrer an, die langfristig Barikit verbauen und gute Erfahrungen damit gemacht haben. Auch Leute, die da wirklich was von verstehen, sehen diesen Kolben als sehr gut an. Natürlich so lange Mahle Kolben vorhanden sind werden die verbaut. Meteor Kolben intressieren mich nicht. Ich werde einen Barikit demnächst in einem 501/4CKF einbauen und mal testen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2632
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 11.03.2017 16:31

Ich kann ja den Landmann mal anschreiben, ob er die auch in größeren Toleranzen besorgen kann.

Ich brauche schon meist D oder E, es sei denn, ich erwische mal einen A Zylinder, dann ist nach dem Honen sicherlich C angesagt.

Mal Testen ist wenig aussagekräftig. Und ich verlass mich schon auf den guten Ruf von Barikit und auch Meteor, wenn auch ich das Gefühl habe, das Barikit die Nase vorn hat.
Zweifel an der Tauglichkeit habe ich bei keinem der beiden.

Und für Langzeitstudien fehlt mir die Zeit, was soll ich sonst 2 Jahre lang machen?

Ich würde auch nix anderes verbauen, wenn geht Barikit, sonst Meteor.
130 Euro für einen Mahle gebe ich nicht aus.

Die KS für 50s gibt's günstig beim Griechen, außer die großen Maße, da evtl. auf Vertex ausweichen.
Die gibt's auch in 39,7 und ich glaube noch einen Schritt größer. Also größer als KS.

In nen 2,9ps kann man auch nen Kohlrabi schnitzen und als Kolben verbauen. Naja, etwas übertrieben vielleicht...

Was micg echt wundert, ist dass der KS für den 6,25er so irre schwer ist. Der ist aber auch selten da drin.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 11.03.2017 16:43

@ Mopedikürer
DSC00931.JPG
DSC00931.JPG (200.42 KiB) 3072-mal betrachtet
DSC00932.JPG
DSC00932.JPG (173.09 KiB) 3072-mal betrachtet

Hier wurde das Standartmaß 39mm als Beispiel genommen, hätte auch 38 mm sein können.
Sicherlich ist das ein Mindestmaß beim Einbauspiel ,was eingehalten werden muss.
+- gibt Mahle nicht an.
Das ist eine Information von Mahle.
Auf deinem KS Kolben steht 0,035 ,ist kein Mahle Kolben.

Ist eigentlich schnuppe wenn man sich an die Paarungen hält.
Es ging mir in erste Linie um die Info ,das du Nikasil beschichtete Zylinder bis zu 0,03 mm honen kannst.
Es wird als Beispiel von Cromal ,Silumal und Nikasil beschichteten Zylinderbuchsen gesprochen.
Beim Honen wird nur Cromal genannt, es gilt für alle Beschichtungen.

Gruß Klaus

-- 11.03.2017 18:00 --

@ Mopedikürer
Es ist auf jeden Fall falsch in einem gefahrenen normal abgenutzten Zylinder , einfach einen 1/100 mm größeren Kolben zu benutzen nur weil er dort reinpasst und saugend durchgleitet, da es auf die Oberfläche der Zylinderbuchse auch ankommt. Deswegen ist ,wie oben erklärt, ein Nachhonen auf die jeweiligen nächsten Maßgruppen von wesentlichen Vorteil.
Du machst das schon richtig, nur mit den Werkzeugen die du benutzt , wäre ich persönlich unsicher.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2632
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 12.03.2017 00:45

Zumindest die Messwerkzeuge habe ich mal dem Experten der Kalibrierung aus meiner alten Firma gegeben.
Der hat nicht alle der Norm erforderlichen Prüfungen gemacht, aber er hat das bezüglich meiner Anwendung überprüft und war erstaunt, dass man für so wenig Geld so genaue Geräte bekommt.

Die 25 Euro Messschraube hat eine Abweichung von 2 My, also Tausendstel mm, am Anfang der Skala 1 My, zum Ende 2.
Die übliche Norm erlaubt 4, also doppelt so viel.
Er war einst in einer Motoradwerkstatt, heute kalibriert, also prüft er sämtliche mechan. Messgeräte. Messchieber aller Art, Winkellehren, Gewindelehren, Messchrauben, Feinmessgeräte, Waagen, etliche Arten Sensoren....

Er meint, nicht jeder kann Skalenanzeigen solcher Messgeräte genau interpretieren.
Ich habe ihn auch gefragt, wie er von einer Skala wie bei meiner Messchraube auf 2 My Abweichung schließen kann...
Er meinte, das kann man nicht mal eben so erklären.

Er meinte, dass mein Messzeug erstaunlich genau und für meine Anwendung mehr als ausreichend ist, da es sowieso nur auf Hundertstel ankommt.

Und die Messchraube hatte ich zuvor eigenhändig auf den 25mm Stift eingestellt, die Grundeinstellung am Anfang der Skala.

Die Körnung meiner Diamant Honsteine weiß ich gerade nicht, ist ne etwas feinere, aber hinterlässt ein deutliches Honbild.
Die Steine schmiegen sich an, evtl. Ungleichmäßigkeiten in Anpressdruck oder Beschaffenheit werden durch Kreis- und Auf- und Abbewegung ausgeglichen.
Man hont nie auf der Stelle, da leidet der Zylinder und auch die Steine.
Die Diamantsteine werden wohl lange halten, nach 4 Zylindern sind kaum die Kanten gebrochen...

Die üblichen weichen Honsteine für Grauguss sind nach zwei Zylindern durch...
Und man findet kaum einen Grauguss, den man nachhonen kann, zuviel Verschleiß.

Ausschlaggebend für den Erfolg ist das Ausgangsmaterial, sprich der Zylinder selbst.
Man wird oval nicht rundhonen...

-- 11.03.2017 23:57 --

Mein Mahle-Meteor Satz 6,25 ps hat nach 1000km um 4 Hundertstel Spiel, der Kolben ist sichtbar eingelaufen, sieht aber sehr gut aus.
Der Kreuzschliff ist überall noch vorhanden, wenn auch Oberfläche weniger rauh scheint.

Ich denke, man kann da nicht viel falsch machen.
Im Grauguss wäre der Kreuzschliff bestimmt teilweise abgetragen.
Er soll ja auch hauptsächlich nur das Einfahren sichern und erleichtern.

Und bei einem 50ccm 2 Takter braucht man auch kein Plateauhonen und die Rauhtiefe muss nur ungefähr stimmen, der Rest fährt sich dann ein.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 12.03.2017 14:34

Hier die Bilder der Mahle-Meteor-Garnitur nach 1000km:

Bild
Bild
Bild
Bild
Anklicken zum Vollbild

Die Kamera habe ich so eingestellt, dass sie in etwa wie das Auge sieht.
Interessant wären die Aufnahmen natürlich nach 10 oder 20000 km, aber ich bin sicher, dass der 20000 machen wird.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4085
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Quickly-Heizer und 18 Gäste