Typenschilder Sachs 50s

Beitragvon Mopedikürer » 23.07.2016 22:59

Und wieder Moin!

Ich habe hier zwei Typenschilder von 50s Motoren mit folgenden Typenbezeichnungen:

SACHS 50 S ABE 10120 (Mot.Nr. 8215845)

und

SACHS 50 S Ausf.: A (Mot.Nr. 7647551)

Das müssten doch eigentlich beides welche mit breitem Aluzylinder sein, richtig?

Was bedeutet Ausf. A?
Gibt es auch Ausf. B?

Was steht an einem Motor mit Graugussbreitwand oder dem alten runden Zylinder?
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Beitragvon cluberer2003 » 24.07.2016 00:05

Hast du die Zahlen vertauscht? Gibt nämlich keinen Sinn.
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3596
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 24.07.2016 00:17

Nein, genau so steht es drauf.

Was hat es denn damit auf sich?
Welches Schild sollte an welchen Motor?

Das 821... war auf einem Deckel, der aufgrund der Ausfräsungen Innenseitig eindeutig zu der 25 W Unterbrecherzündung gehört, die mit dem schweren genieteten Polrad.
Das muss ein spät-70er Grauguss gewesen sein.
Mit 3 Lamellen Kupplung, denn der Kupplungsdeckel hat wie auch der Zünddeckel eine Ca. 1cm große Warze, hab ich nur an diesen beiden Deckeln gesehen.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 24.07.2016 12:18

Die "8" müsste eigentlich eine "6" sein.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3596
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 24.07.2016 15:33

Die Zahlen sind ganz deutlich und sauber.

Gib doch bittebitte mal einen kleinen Überblick über die Gechichte.
Ausf. A sind das die späteren mit Aluzylinder?

Aber es gab doch auch den mit Grauguss und Unterbrecherzündung bis in die 8xxxxxxer Nummern, ab 7089xxx gab es das schwere Polrad mit dem 8-fach genieteten Ring - genau auf dem Motor saß das ABE10120-Schild mit 821xxxx Nummer.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 24.07.2016 16:20

"A" steht für Aluzylinder. Sachs 50 SA ist ja kein Geheimnis.
Die Typenschilder mit den ABE-Nr. drauf sind eigentlich die alten bzw. älteren Varianten.

Bis Motornr. 6 817 735 (Motoren mit GG-Zylinder) und bis Motornr. 6 985 352 (Motoren mit Aluzylinder) waren Bosch Unterbrecher-Zündungen im Einsatz.

Ab Motornr. 5 042 481 kamen keine Zylinderrollenlager mehr zum Einsatz. 6203 C 4 plus BO 17 gab es dann bis Motornr. 6 871 735 (GG) und bis Motornr. 6 985 352 (Aluzylinder).

Bis Motornr. 6 140 002 war der 5. Gang länger übersetzt. Danach kürzer.

5 Lamellenkupplung gab es ab Motornr. 6 871 736 (GG) und Motornr. 6 985 353 (Aluzylinder).

Und bei der nächsten Übersicht wird Dir wahrscheinlich einer abgehen.... :lol: :lol: :lol:

Bild

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3596
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 24.07.2016 16:34

Danke, Holger. Ich meinte auch das Ausf. A nicht die erste Ausf. ist, sondern die mit Aluzylinder.

Dann kann es sein, dass es später noch Grauguss und Unterbrecherzündung mit den ABE-Schildern gab.

Die verbaute Zündung ist die 212 124 027, dazu passt die Nummer ja.
Und wie gesagt, der Deckel gehört eindeutig zu diesem Polrad.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 24.07.2016 16:40

Aber die Zündung muss in dem Motor nicht unbedingt original gewesen sein. Auch kann man Zündungsdeckel mit Motornr.-Schild tauschen. Und sogar die Typenschilder am Deckel sind tauschbar. Also kann man immer nur bedingt nach den Motornr. der Typenschilder gehen. Oft sind die nicht mehr original.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3596
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 24.07.2016 17:02

Der gefräste Zünddeckel gehört zu dem schweren Polrad, ganz sicher.
Und das schwere Polrad gehört zu den späteren Motoren ab 708xxxx.

Noch aufgefallen ist mir, dass die TA-Übersetzung nicht am Zünddeckel eingeschlagen ist.
War ein 8 zu 11er drin.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 06.08.2016 00:15

Mal noch ne Frage:

Wenn man ein Motortypenschild neu macht oder machen lässt, könnte man da auf die Motornummer verzichten, weil man sie gar nicht kennt, bzw. sie nach der Bauweise z.B. 685XXXX nennen?

Darf ein Instandsetzer ein Motortypenschild auf solche Weise ersetzen?

Für den TüV ist natürlich die Type ausschlaggebend, und so weit ich weiß sind die Motoren nicht mit Nummer eingetragen - oder etwa doch?
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon citybiker » 20.04.2017 20:55

So täuscht sich mancher durch einen falschen Seitendeckel mit einem nicht zum Motor passenden Typenschild.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-306-1503
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 743
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Sachscupspezi » 20.04.2017 21:11

Sachs Motor 50 SW :
Wenn man den günstig schnappen kann und die Technik noch einigermaßen gut ist, kann sich das lohnen.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 1106
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Death Proof und 16 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum