Sachs 91ccm Zylinder 2-Ring Kolben ?!

Beitragvon Philipp1294 » 26.09.2015 20:07

Guten Tag,

habe einen Sachs 80SW gekauft , wo ein 91ccm Satz montiert war. Abgenommen und sofort ist mir der 2 Ring Kolben in die Augen gefallen.
Außerdem ist der Durchmesser auch Ca 50,5mm !
Wurde hier der Zylinder auf 95ccm aufgebohrt ?

Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Kolben ob ziemlich "komisch" aussieht (siehe hierzu Bild).
Ist das Orginal so und kann ich so fahren?
Bekommt man noch solche Kolben für aufgebohrte 91ccm Zylinder ?
Danke , Gruß Philipp
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (2.11 MiB) 1406-mal betrachtet
Philipp1294
 
Beiträge: 58
Registriert: 28.09.2013
Fahrzeug(e): K180 BW, RX9, XE9, KX5, XE5, Optima, Prima
 

Beitragvon Philipp1294 » 05.10.2015 13:19

Niemand eine Idee ?
Philipp1294
 
Beiträge: 58
Registriert: 28.09.2013
Fahrzeug(e): K180 BW, RX9, XE9, KX5, XE5, Optima, Prima

Beitragvon Philipp1294 » 16.02.2016 16:52

Guten Tag,

wirklich niemand eine Idee?
Würde den Satz gerne fahren.
mfG
Philipp1294
 
Beiträge: 58
Registriert: 28.09.2013
Fahrzeug(e): K180 BW, RX9, XE9, KX5, XE5, Optima, Prima

Beitragvon cluberer2003 » 16.02.2016 19:46

Hallo Philipp,

probier doch einfach aus, ob er läuft. Man kann mit Zündapp Kolben auf einen größeren Durchmesser gehen. Welchen Kolben du da verbaut hast, weiß ich nicht. Wenn Laufbahn i. O., Kompression vorhanden: ausprobieren. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4318
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 17.02.2016 00:33

Moin Phillip!

Das ist ein Zylinder mit Laufbuchse und kein beschichteter, richtig?
Heute habe ich gerade gelesen, dass die Meteor-Nachbauzylinder die Laufbuchse hatten.

Und ich habe auch gelesen, dass gerne Zündapp-Kolben für die Vergrößerung benutzt werden und dass sie robuster sind als die bei Sachs.
Allerdings meine ich, dass die Zündapp Kolben flacher sind und man deswegen den Kopf a.d. Dichtfläche minimal abplanen muss -- bei dem Kolben wurde offensichtlich aber vom Boden was abgedreht.

Ich würde aber schon ein Bisschen darauf vertrauen, dass da jemand gewusst hat, was es tut. Sonst hätte er es wohl nicht gemacht, und sein 5 jähriger Sohn wird es nicht gewesen sein...

Nebenbei -- Holger -- kann man nicht auch Zündapp Kolben für den regulären 80 sw benutzen?
Die 80 sa/sw Kolben sind gerade mal wieder doppelt so teuer geworden, wie noch vor einem halben Jahr...

Grüßis
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4168
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Philipp1294 » 17.02.2016 12:26

Guten Tag,

ich denke, dass der Zylinder auf das nächst größere Maß gehohnt wurde und dann dieser 95ccm Kolben gekauft wurde.

Ja, es wurde oben etwas abgenommen, aber total schlecht, ungerade, unsauber und nicht entgratet.
Oben am Kolben findet doch die Verbrennung statt, dass kann doch so nicht funktionieren?!

Welche hauptdüse soll ich denn bei einem größeren Zylinder fahren ? Orginal ist ja 105.
Philipp1294
 
Beiträge: 58
Registriert: 28.09.2013
Fahrzeug(e): K180 BW, RX9, XE9, KX5, XE5, Optima, Prima

Beitragvon cluberer2003 » 18.02.2016 09:48

105er kannst du zunächst mal lassen. Dann halt abstimmen, schauen ob zu fett oder zu mager. Das merkt man relativ schnell bei der ersten Fahrt.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4318
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Philipp1294 » 18.02.2016 13:03

Guten Tag,

alles klar, lasse ich erstmal die HD im vergaser !

Allerdings macht mir der Kopf des Kolbens doch etwas Sorgen. Der wurde so lieblos und ungenau bearbeitet und in der Mitte überhaupt nicht. Wieso macht man denn soetwas ?
Hier nochmal ein Bild:
In Wirklichkeit sieht es noch etwas schlimmer und mehr aus.
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (1.71 MiB) 1109-mal betrachtet
Philipp1294
 
Beiträge: 58
Registriert: 28.09.2013
Fahrzeug(e): K180 BW, RX9, XE9, KX5, XE5, Optima, Prima

Beitragvon Mopedikürer » 18.02.2016 15:13

Die Oberfläche ist überhaupt kein Grund zur Sorge. Warum auch?!
Das wurde mit ner Drehmaschine abgedreht, mit Handbedienung sicherlich.

Meine Vermutung: Gerne wurden die etwas flacheren Zündapp-Kolben für den 95ccm Umbau genommen, wofür dann irgendwas bei 0,55 mm a.d. Dichtfläche vom Kopf weggeplant werden muss, um wieder rechte Kompression zu kriegen.
Das hier ist aber ein echter Sachs (Mahle) Kolben. Wahrscheinlich hat den jemand etwas gestutzt, weil der Zylinder schon für den Zündapp Kolben geplant wurde.

Höchst plausibel, aber man müsste es schon genau Messen. Quetschkante mit weichem Lötzinn, Kompressionswerte.

Wie gesagt, die Rillen haben absolut keinen Einfluss auf die Funktion.

Wie gesagt, vertraue ruhig auf den Instandsetzer, der das gemacht hat, er hat sicherlich nach Vorgaben und Empfehlungen gehandelt.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4168
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste