Sachs 50 Amal X

Beitragvon v6blubber » 18.06.2015 21:54

CIMG3306.JPG
CIMG3306.JPG (3.57 MiB) 2579-mal betrachtet
Hallo, hab erneut eine Frage:Bekannter von mir hat ein Dreirad Mofa der Marke Wulfhorst erstanden.Basis ist ein Prima 5S Rahmen mit einem Sachs 50 Amal X Ausf Z.(Saxonette) Zulassung als Krankenfahrstuhl mit 25Std/km. Diese 25 ereicht er laut Tacho aber nicht.Da ich in meinem Fundus noch einen 66er Sachs 50 MB(Mokick) habe, dachte ich dem Mann kann geholfen werden,und habe Kolben und Zylinder des 50MB auf den Sachs 50 Amal X gebaut.
Motor läuft sehr gut,aaaaaaber außer einem wahnsinns Anzug,und stark erhöhter Drehzahl(was nicht gesund sein kann) hat sich an der Endgeschwindigkeit nichts getan.
Meine Vermutung: es müßte die Übersetzung geändert werden.Momentan ist die Originale 15/47 verbaut.
Kann mir das jemand schlüssig erklären?

Gruß V6 Blubber
v6blubber
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.09.2014
Fahrzeug(e): Hercules MK 4X
 

Beitragvon Helme » 19.06.2015 08:45

Hallo V6 Blubber , das ist ja mal ein klasse Teil,mach mal ein paar Fotos so das man es von der totalen sehen kann,von hinten usw. stell mal ein paar ein.
Mach doch hinten mal ein kleineres Kettenrad drauf 40 oder 42er, dann siehst Du selber wie´s Dir von der Geschwindigkeit angenehm ist.
Mal was anderes :wink:
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon v6blubber » 19.06.2015 11:32

Danke für die Antwort Helme! Das mit dem Kettenrad werde ich wohl probieren,ich hoffe das sich dann die Drehzahl senkt.Nur ist die Demontage des Selben sehr aufwendig,da die gesamte Hinterachse zerlegt werden muß(Scheibenbremse,Differenzial usw) Versuche gegen Abend noch ein paar Bilder einzustellen. Oder passt die Getriebeübersetzung des Saxonettemotors nicht zum Zylinder?
V6 Blubber

-- 19.06.2015 17:14 --

So,auf Wunsch noch ein paar Bilder der Wulfhorst.Die Firma gibt es immer noch,Sie rüstet Ihre Dreiräder jedoch nur noch mit Elektromotoren aus.Unterlagen zu dem Modell meines Bekannten gibt es inder Firma nicht mehr.
Bleibt jetzt immer noch meine Frage warum sich mit der Montage des Mokick Zylinders der Anzug und die Drehzahl gesteigert hat ,aber nicht die Endgeschwindigkeit.Kann`s mir jemand erklären?Hält die Kurbelwelle des Sachs 50 Amal X der Leistungsteigerung stand?Vom Aufbau her ist der Motor ja gleich mit dem 50 MB.

Gruß V6 Blubber
Dateianhänge
CIMG3312.JPG
CIMG3312.JPG (3.71 MiB) 2534-mal betrachtet
CIMG3310.JPG
CIMG3310.JPG (3.11 MiB) 2534-mal betrachtet
CIMG3309.JPG
CIMG3309.JPG (2.91 MiB) 2534-mal betrachtet
CIMG3308.JPG
CIMG3308.JPG (3.24 MiB) 2534-mal betrachtet
v6blubber
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.09.2014
Fahrzeug(e): Hercules MK 4X

Beitragvon Helme » 19.06.2015 17:48

Mach mal ein Bild wo man den Gesamteindruck vom Moped bzw. Dreirad hat.
Auf jeden Fall finde ich es Klasse ,wenn auch der Auspuff für meinen Geschmack etwas tief hängt.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon v6blubber » 21.06.2015 02:33

Kann mir keiner was über den Motor sagen,Bzw den Umbau den ich getätigt habe ?
v6blubber
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.09.2014
Fahrzeug(e): Hercules MK 4X

Beitragvon tigerhamburg » 05.07.2015 12:18

Moin bin noch frisch hier,
falls noch aktuell,
zu Deinem Umbau kann ich dir sagen das Du einen Sachs Zweigang Automatik! Motor hast,
und ich vermute er schaltet nicht in den zweiten Gang, ich habe eine Meister mit so einem Motor ( allerdings ohne EStart) , du solltest beim fahren merken wenn er in den zweiten Gang schaltet.
Die Meister hat ebenfalls eine Mofa Zulassung und läuft fast 30
Ausserdem bin ich gerade dabei einen solchen Motor aus einem Wulfhorst Krankenfahrstuhl in ein Fmr Mokuli einzubauen. ( So ein Moped wie in meinem Avatar)
Gruß von der Elbe aus Niedersachsen
Holger
Benutzeravatar
tigerhamburg
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.07.2015
Fahrzeug(e): Fmr Mokuli, Zündapp, Bergsteiger, Meister (Göbel) Automatik, Zündapp Combinette, Miele 50, Kawasaki
Postleitzahl: 21723

Beitragvon v6blubber » 06.07.2015 20:05

Hallo tigerhamburg,schön das noch jemand so einen Motor besitzt.Aber es ist wirklich schwierig an Infos zum Motor zu kommen. Das es ein 2Gang Automatik ist weiß ich ,er schaltet auch spürbar.Was mich nur wundert das sich trotz stärkerem Kolben und Zylinder nur der Anzug und die Drehzahl aber nicht die Endgeschwindigkeit geändert hat. Gruß V6 Blubber
v6blubber
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.09.2014
Fahrzeug(e): Hercules MK 4X

Beitragvon tigerhamburg » 06.07.2015 20:09

Es kann sein das auch welche von den Dingern nur 20kmh laufen, evtl eine Drehzahlabhängige Drossel in der Elektronik?
Ich habe meinen noch nicht getestet, da mir noch ein Schaltplan für die Dynastartanlage fehlt ( hat Dein Kumpel nicht zufällig?) , sollte ich weitergehende technische Literatur finden, sag ich bescheid.
Mfg Holger
Benutzeravatar
tigerhamburg
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.07.2015
Fahrzeug(e): Fmr Mokuli, Zündapp, Bergsteiger, Meister (Göbel) Automatik, Zündapp Combinette, Miele 50, Kawasaki
Postleitzahl: 21723

Beitragvon v6blubber » 06.07.2015 21:31

Mein Kumpel hat keinerlei Unterlagen zum Motor .Auch die Fa. Wulfhorst konnte bei einer Anfrage nicht weiterhelfen. MfG V6 Blubber
v6blubber
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.09.2014
Fahrzeug(e): Hercules MK 4X

Beitragvon tigerhamburg » 06.07.2015 23:05

Fa Wulfhorst hat mir zugesagt, das sie mir nen Schaltplan zusenden, ist aber auch noch nicht geschehen.
Aus welcher Ecke kommst Du eigentlich, wenn nicht zu weit Weg würd ich mir gern mal einige Kabelfarben ansehen..
Mfg Holger
Benutzeravatar
tigerhamburg
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.07.2015
Fahrzeug(e): Fmr Mokuli, Zündapp, Bergsteiger, Meister (Göbel) Automatik, Zündapp Combinette, Miele 50, Kawasaki
Postleitzahl: 21723

Beitragvon v6blubber » 07.07.2015 10:03

Frankfurter Raum ,könnte Dir auch Bilder schicken
MfG V6 Blubber
v6blubber
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.09.2014
Fahrzeug(e): Hercules MK 4X

Beitragvon tigerhamburg » 07.07.2015 10:08

Ok,
da komme ich nicht vorbei, mich interessiert alles an Steck und Schraubverbindungen an Motor , Batterie und unter den Seitenverkleidungen, da der Verkäufer meines Motors zwar den Baum mitschickte, aber alles abgekniffen hat, der Klemmblock auf der linken Seite fehlt mir ganz, die Batterie Anschlüsse auch. Kabelfarben für Lampen und Blinker wären auch super, da diese baumele nicht vorhanden sind bei mir.
Ich schick dir mal ne PN
Mfg Holger
Benutzeravatar
tigerhamburg
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.07.2015
Fahrzeug(e): Fmr Mokuli, Zündapp, Bergsteiger, Meister (Göbel) Automatik, Zündapp Combinette, Miele 50, Kawasaki
Postleitzahl: 21723

Beitragvon Rambazanella » 11.04.2018 20:45

Hallo

Ich greife das Thema hier noch einmal auf da ich den selben Motor in einem Versehrtenfahrzeug habe und dieser bereitet mir Probleme.
Er verfügt über einen Elektrostarter, vermutlich einen Dyna Starter, und ich komme nicht recht mit dem Starten bzw. der grundsätzlichen Funktion des Automaticgetriebes zurecht.
Vorweg sei gesagt, der Motor stand 20 Jahre ist aber frei und dreht.
Das verranzte Getriebeöl habe ich ausgetauscht, die Funktion der Druckplatte genau so wieder hergestellt wie die Fliehkraftverstellung der je drei Kupplungsteile der Automatickupplung.
Jetzt zum Problem.
Beim starten ziehe ich den Kupplungs Dekohebel und drücke den Starter und nun dreht sofort das Ritzel des Antriebe mit.
Sollte hier nicht durch ziehen der Kupplung während des startens jein Kraftschluß vorliegen?
Ich sollte noch hinzufügen das ich momentan immer noch auf eine neue Antriebskette und Reifen warte, der Fahrstuhl ist momentan aufgebockt!
Ändert sich das etwa wenn Kette und Reifen montiert und der Fahrstuhl mit gezogener Handbremse auf dem Boden steht?
Ich bin für jeglichen Input dankbar auch was Technik Ersatzteile und Kontakte betrifft.
LG Jörg
Rambazanella
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.04.2018
Fahrzeug(e): DOW Berlin Typ 46a
Postleitzahl: 38110

Beitragvon dl7ary » 17.06.2018 19:21

Bei meinem Motor gibt es einen Kupplungszug um ihn EINzukuppeln. Notwendig zum evtl. anschieben.
Leider ist der Stator meiner motoplat-Dynastartanlage defekt und ich suche schon lange Ersatz.

Grüsse aus BERLIN

Martin
Dateianhänge
20180526_185344.jpg
DOW mit Sächs 50 amal x
20180526_185344.jpg (2.44 MiB) 861-mal betrachtet
dl7ary
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.06.2018
Fahrzeug(e): DOW Krankenfahrstuhl
Postleitzahl: 12305

Beitragvon Flatfeet » 17.06.2018 19:52

Hallo

Ich besitze ebenfalls einen Krankenfahrstuhl mit besagtem Motor.
Der Motor ist sehr komplex und im.Grunde geht da auch niemand wirklich ran.
Spezialisten dafür gibt es eigendlich gar keinen mehr Teile nur noch rudimentär soweit ich das bisher in Erfahrung bringen konnte.
Speziell von den beiden Fliehkraft Kupplungsbeläge ist der für den ersten Gang gar nicht mehr lieferbar und auch bei den Distanzscheiben zum Ausgleich für das Axialspiel sieht es böse aus.
Mir ist einzig ein Händler bekannt der sich meines Motorproblems annehmen möchte und der kommt aus dem Kreis Siegen.
Ist er Habe ich nur Euro mal mit ihm telefonieren können und So richtig will er nicht mit Tips rausrücken was ich persönlich zum einen verstehen kann , um anderen aber auch schade finde denn ich würde meinen Fahrstuhl gerne so weit wie möglich selber restaurieren.
Ich heiße übrigens Jörg und komme aus Braunschweig und wäre verständlicher Weise sehr an einem weitern Austausch interessiert.
LG
Flatfeet
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.06.2018
Fahrzeug(e): DIE Berlin Typ 43
Postleitzahl: 38110
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Caramba, Google [Bot] und 22 Gäste