Zylinderrollenlager (alter Sachs 50s) schleifen?

Beitragvon Mopedikürer » 16.04.2015 01:33

Moin!

Ich habe nun einen vor 1970er Sachs 50s in meine Mk eingebaut, sie fuhr schon mit viergang 70, da Zylinder gefeilt.

Nun bin ich aber etwas enttäuscht, denn anscheinend kostet die Zylinderrollenlagerung doch einiges an Leistung. Oder etwas anderes ist im Argen oder schlecht eingestellt. Aber die Einstellung könnte wohl besser kaum sein...

Ich schreibe am Wo-Ende meine Geschichte darüber, inschaallah.

Aber: Machen Zylinderrollenlager auffällige schleifende Geräusche, etwa so wie nagelneue Kolbenringe?
Und stehlen sie Leistung?

Oder woher könnten diese Geräusche kommen? (Vom Zylinder a.j.F. nicht)


MfG und Danke
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4168
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Beitragvon cluberer2003 » 16.04.2015 13:47

Könnte der Primärtrieb sein, angefressene Zähne auf dem Kupplungsrad. Und bzw. oder defekte Lager. Auch Zylinderrollenlager können verschleißen. Leistung nehmen sie nicht. Klar ist aber auch, dass eine dreifach gelagerte Kurbelwelle nicht so leicht dreht wie eine mit nur zwei Lagern. Im Prinzip kann man das aber vernachlässigen.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4318
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 16.04.2015 19:59

Also mir kommt das so vor, als ob fast 10% der Zylinderleistung irgendwo im Motor verschwinden...

Ok, ich hab heute den ZZP von 1,6mm v. OT auf etwas früher verstellt, da Drehzahl kaum auf 7000 im vierten Gang ging und der 5. zunächst fast gar nicht fahrbar war. Siehe da: Der Motor gewann ein gutes Stück Kraft, auch der 5. Gang wurde fahrbar, 6500 bist 6800 ^-1 a.d. annähernd geraden. Bei 15:40er Beritzelung (plus 3x17 Hinterreifen).

Und die Aussage mit den fehlenden fast 10% bezieht sich auf den schon verbesserten Zustand!

Primärtrieb etc. sind ok, beim Durchschalten und Drehen von Hand ist mir kein Lager komisch vorgekommen. Die KW ging schwerer als beim 501, aber die Lager haben nirgendwo Spiel, nicht ein bisschen.

Dummerweise Regelt die Zündung bei 7000 ^-1 ab, mir kommt das so vor, als ob die nächste Zündspule kaputt geht, genauso war das, nur schlimmer irgendwann.

Mit Unterbrecherkontaktabstand von 0,3 mm sollte der Motor doch klarkommen?! Den habe ich gebraucht, um Zündzeitpunkte bis knapp über 1mm v. OT zu erreichen. (Ich habe ne mk Zündung drinn, einfach um ca. 120° nach rechts gedreht, so wie auch der Nutenkeil a.d. Welle im Vgl. zur mk-Welle verdreht ist! Das passt dann fast!).

Mal sehen, ob ich mit ner anderen Zündspule weiterkomme...

Mein anderer Motor, der 501 hat nach 10000 km ein winziges Bisschen Spiel im rechten Lager, aber das war wohl vielleicht doch nicht der Grund für sein neuerliches Versagen. Aber der Grund dafür, dass ich unter der Woche den 5 Gang fertiggemacht habe...

Wenigstens fährt er erstmal. Ich werde aber keine SLF BO 17 mehr nehmen. Die scheinen wohl nur noch einen guten Namen zu haben... 10000 km ist ein bisschen wenig, ich hab war ja pngelig beim Einbauen, und mein NSK war nach 17000 km noch fast wie neu. NSK sind wohl die Lager von today...


MfG

-- 16.04.2015 20:30 --

@clubberer: Also nochmal klar gefragt: So ein Sachs 50s mit Zylinderrollenlagern, und 3-Lamellen-Kupplung macht keine anderen Laufgeräusche als ein 501er Block, und er würde sich keineswegs merklich schwerfälliger verhalten, richtig?

MfG und Danke
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4168
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 16.04.2015 22:43

Richtig.

Wg. den BO-Lagern: NSK kommt bei mir erst an vierter Stelle. FAG, SKF, SLF, NSK.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4318
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 17.04.2015 19:55

Ok. Ich bin auch was das Lager angeht nicht mehr so sicher. Ich meine, die Form des Lagers lässt sicherlich zu, daß man mit größerem Druck das Polrad ein winziges Bisschen kippen kann. Es hat auch nicht wirklich Spiel, weder radial noch axial, der Motor (mein 501er) hätte damit sauber laufen müssen.

Es war auch erst wirklich wahrnehmbar, als ich mit dem Steckschlüssel auf der Polradmutter ein wenig gehebelt habe. Aber das ist ein Kugellager, natürlich hat das ein wenig Kippspiel... aber wirkliches Radialspiel eben doch halt noch nicht.

Ich vermute eher, dass auch meine alte Bosch Zündspule den Geist aufgibt, und die hab ich rübergeholt in den 50s - daher dieselbe Problematik: Keine volle Leistung.

Was den alten 50s V1 angeht: Die Simmerringe taugen nichts mehr, er fährt zwar noch, aber teilweise dreht er im Stand hoch, obwohl Vergaserseitig nichts verändert wurde, und wenn man das Pferdchen auf die linke Seite kippt, dann haut es mächtig weiße Wolken raus... hahaha....

Ich muss mich hier an dieser Stelle auf jeden Fall bei SLF entschuldigen und meinen Vorwurf ganz klar zurücknehmen!

Ich habe Gott Lob noch zwei Simmerringe liegen, dazu muss der Motor nicht ausgebaut werden und bei der Aktion kann ich mal sehen, wie die KW-Lagerung sich wirklich anfühlt/anhört.

Ich schreibe inschaallah noch über den Umbau, die Zündung usw. Ich dachte, die modifizierte mk Zündung, die bei dem Motor war, wäre schon Plug and Play - aber so wie das gemacht war, war es genau falschrum, und sowieso alles unnötig.

MfG
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4168
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 17.04.2015 20:49

Einen Fünfgang musst du zum Einpressen von neuen Simmerringen schon zerlegen. Kupplungsseitig ist da ein schöner kleiner Absatz, einpressen geht nur vom Kurbelgehäuse aus.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4318
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 17.04.2015 21:33

Na gut. Weil du es bist....

Aber das ist ne recht einfache OP, kein großartiges Welleneinmessen, gucken und gut.

Es sei denn, es stellt sich doch noch irgendwo ein Lagerschaden heraus. Und den Motor mal aufmachen und ggf. Lager wechseln ist immerhin auch eine vertrauensbildende Maßnahme...

Ich hab den nur erstmal verbaut, weil ich meinem 501er wegen dem KW-Lager nicht mehr getraut habe.

Morgen tu ich mal die andere Zündspule probieren, ich denke dann kann der 501er auch wieder rein. Er hat ja mechanisch nichts.

Ich bin immer viel zu schnell aus dem Häuschen, wenn irgendwas ist. Weil ich das Ding unbedingt brauche. Ich muss unbedingt ruhiger werden, das erspart manche Fehlentscheidung.

Aber ich sollte auch Erstatzteile getestet und funktionierend liegen haben, Kondensator, Kerze, Stecker, Zündspule z.B. Auch Züge und Nippel, Glühlampen, Ersatzschlauch -- ich steh zu oft selber auf dem Schlauch.

Warum z.B. habe ich hier keine Motordichtung mehr liegen?

Dann noch Kopp und Ar*** beeinander, und das Chaos ist perfekt....
Buenos Mofas

Mopedikürer

Labanich du Labanacken

Der späte Wurm muss durch den Vogel... :x:
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4168
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot], Leo123098 und 19 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum