Hercules 220MKL, Sachs 50/3 ML und Bing 1/13

Beitragvon HerrHansman » 15.04.2019 21:16

Servus, liebe Moped-Freunde!

Ich bin seit Oktober 2018 glücklicher Besitzer einer Hercules 220MKL Bj. 61 :D
Bin gerade dabei das Moped ein bisschen für den Sommer hübsch zu machen,
dabei sind ein Paar Fragen über den Sachs 50 / 3 Gang Motor und den Bing 1/13/6 Vergaser entstanden.

Laut Fahrzeugpapiere gehört da ein Sachs 50/3 MLF mit 1,8PS und ein Bing 1/12 Vergaser rein!

Auf dem Motor Typenschild steht:
Sachs 50 ML AB10069

Motor hat eine seitliche Zündkerze und ist Gebläse gekühlt.
Im Internet habe ich bisher leider nicht viel gefunden, wie z.B.
Zeichnungen, Anleitungen und Technische Daten.


Verbauter Vergaser:
Bing 1/13/6

Der (laut Papiere) Bing 12 hätte eine runde Flanschöffnung oder Ansaugstutzen.
Der verbaute Zylinder hat aber eine Quadratische, für einen 13er Vergaser.

Vergaser und Zylinder sind also falsch? :?

Die Vergaser Hauptdüse ist meiner Meinung nach eine 66er (gibst auch 99?).
Der Motor läuft momentan zu fett, starker qualm und Kerze schwarz.
Ich habe die Düsennadel ganz nach unten, dass der Motor etwas weniger Sprit bekommt.
Besserung ist aber nur minimal.

Bilder:
2426
2423
2424
2425

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann! :)
LG
Marvin
LG
Marvin
Benutzeravatar
HerrHansman
 
Beiträge: 3
Bilder: 8
Registriert: 11.03.2019
Fahrzeug(e): Hercules 220 MKL, Prima 5s
 

Beitragvon NiKlaus » 16.04.2019 09:30

Moin, ein paar Fragen kann ich beantworten:
-Düsen "99" gibt es nicht, da die immer in 2er-Schritten springen - muss also eine 66er sein
-bist du mal eine längere Strecke gefahren ? Oft gibt sich die Qualmerei dann nämlich. Es ist nach langer Standzeit und dutzenden Startversuchen und Runden um den Block sehr viel Kondenswasser und Schmodder im Auspuff, der erst mit der Zeit verdampft wird...
-es gab das Moped wohl auch als Kleinkraftrad "große 50er" mit 3,2 und später 4,2 PS. Vielleicht stammen Gaser und Zylinder von dieser Version - das ist aber nur eine Vermutung (der 13er Gaser kommt mir dafür auch eher klein vor). Oder es gab früher/später auch beim Moped diesen Zylinder mit dem Vergaser (scheint ja zusammenzugehören) und man hat dadrauf umgebaut - bei 60 Jahre alten Mopeds weiß man nie, wer wann was umgebaut oder verbastelt hat.
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 183
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon HerrHansman » 17.04.2019 21:13

Okay, vielen Dank für die Antwort! :)

Nach längeren Strecken ist der Geruch und der Qualm deutlich "normaler", wie ichs von meiner Prima 5 kenne.
Den Auspuff und Krümmer habe ich schon gereinigt und ausgebrannt, war aber fast nichts drin.

2Takt ÖL: Castrol Power 1 2T / 1:25

Der Motor läuft auf jeden Fall mir der Gaser / Zylinder Zusammenstellung, und muss nur noch eingestellt werden.
Zündung habe ich schon gemacht, für den Gaser habe ich eine verstellbare Hauptdüse gekauft,
mal sehen, wie das so klappt.

Zurzeit ist der Motor etwas zerlegt und Zylinder abmontiert.
Im Motor sieht es auch gut aus!

Neues Getriebeöl kommt noch rein!
Da werde ich das ATF ausprobieren.
Wie hier: http://www.lastboy.de/kupplung.htm

Bild:
2427
LG
Marvin
Benutzeravatar
HerrHansman
 
Beiträge: 3
Bilder: 8
Registriert: 11.03.2019
Fahrzeug(e): Hercules 220 MKL, Prima 5s

Beitragvon Helme » 18.04.2019 05:20

Pass mit der verstellbare Hauptdüse auf und achte nach einer längeren Fahrt bei vollgas auf die Zündkerzenfarbe.(Rehbraun) nicht das der Motor dann zu mager läuft,dann war es dann mit der Freude.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 825
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon HerrHansman » 30.04.2019 22:32

Kerzenbild wird immer gründlich kontrolliert!

Die verstellbare Düse hat sich beim fahren leicht verstellt. :?
Ich habe die Düse jetzt auf der Drehmaschine bearbeitet,
mit einem M10 x 1 Feingewinde und einer Kontermutter für die Größeneinstellung.

Bilder:
2447 2449 2448

Sollte eigentlich funktionieren. :lol:
LG
Marvin
Benutzeravatar
HerrHansman
 
Beiträge: 3
Bilder: 8
Registriert: 11.03.2019
Fahrzeug(e): Hercules 220 MKL, Prima 5s

Beitragvon Helme » 01.05.2019 07:26

Klasse Idee mit der Düse, ich möchte meine Drehbank auch nicht mehr missen, mal schnell eine Schraube oder eine Buchse gedreht und haben fertig. :)
Danke für´s zeigen.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 825
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nick W. und 43 Gäste