Honda MBX 50 nimmt keinen Gang an.

Beitragvon HondaBoy » 20.03.2012 16:18

Hallo

ich hätte da mal ein Problem. :cry:
Als ich bei den ersten schönen Sonnenstrahlen mein Honda aus dem Winterschlaf aufgeweckt hatte, war sie wieder beim ersten Kick da, doch dann hab ich runter geschaltet ( so bei 70 bergab 8) ) nun nimmt sie keine Gänge mehr an und es ist so als wenn sie nur im leerlauf wäre. auch beim schieben verhällt sie sich so. Motot läuft und sonst geht auch alle aber ohne gang ist es schlecht zu fahren.
Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte?????
Danke schon mal im Vorraus.
:wink:
Alle Menschen sind klug;
die einen vorher -
die anderen nachher
HondaBoy
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.03.2012
Fahrzeug(e): Honda MBX 50
Postleitzahl: 86399
 

Beitragvon mati65 » 20.03.2012 20:34

ich denk das du nen schoenen getriebeschaden hast ;/ weil Gang annehmen muss sie normal immer ob aus oder an, mit oder ohne kupplung :) dei dir wird warscheinlich irgendein zahnrad oder irgendwiene welle kaputt gegansen sein :)
mati65
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.11.2009
Fahrzeug(e): Honda MBX 50, Ktm

Beitragvon elmex » 21.03.2012 08:03

Bevor du den kompl. Motor zerlegst:
Laß das Getriebeöl ab / Kickstarterhebel dem. / Kupplungsseil aushängen
Nun rechten Seitendeckel vom Motor abziehen - drück auf die Kickstarterwelle immer drauf, daß sie nicht mit raus geht. Pass auf - IM Seitendeckel ist ein "Pilz" ,der auf die Kupplung drückt - nicht daß't den verlierst.

Nun halt mal einiges kontr. wie Kupplungskorb / Eingangswelle , Schaltgestänge mit Walze , oben die Ausgleichszahnräder usw.

Denk auch, daß es dir da irgendwo ne Welle genommen hat.
Hatte das Problem jedoch früher nie.

Würde noch abwarten, evtl. hatte schon mal einer das Problem.

( Ritzelverzahnung ist aber nicht defekt ! - oder ? )
Benutzeravatar
elmex
 
Beiträge: 180
Registriert: 10.04.2011
Plz/Ort: 94
Fahrzeug(e): Honda MT 8 + MB 8

Beitragvon The_Schmiddi » 27.03.2012 18:50

Hey,

das Problem hatte nur bedingt mal ein Bekannter von mir =/
Ihm ist jedoch das Getriebe beim falschen Schalten einfach festgefressen....

Schätze eigentlich trotz meines eher begrenzten Erfahrungsschatzes, dass du irgendwo ein blankes Zahnrad hast. Ich meine: bei 70 Sachen RUNTERSCHALTEN? Der originale Motor ist doch mit 60km/h im 4. Gang schon bei locker 9.000 Drehungen. Da ist ordetnlich was dahinter. Wenn du da runterschaltest kann doch nur was schiefgehen, oder habe ich etwas falsch verstanden?

Nunja; Fehler passieren leider.
Ich habe den Motor von meinem Bekannten Zuhause liegen und hab ihn auseinandergenommen. Wenn ich mir den Aufbau so ins Gedächtnis rufe, dann halte ich es auch für möglich, dass beim Schaltmechanismus (keine Ahnung, wie der Fachbegriff ist; jedenfalls die Einrast-Mechanik) etwas defekt ist.
Lässt sich der Schalthebel denn noch bewegen? Wenn ja wie? Leicht? Eher ruckhaft?
Liebe Grüße
Daniel


Satzzeichen setzen rettet Leben! :
"Komm, wir essen, Opa!"
... "Komm wir essen Opa!"
Benutzeravatar
The_Schmiddi
 
Beiträge: 294
Registriert: 27.03.2012
Plz/Ort: Frankfurt am Main
Fahrzeug(e): Honda MBX 50; Honda NSR 50; Honda CBR 600F (PC35); KTM 1290 Super Adventure S
Postleitzahl: 60320

Beitragvon elmex » 28.03.2012 06:16

Daniel :D

Wenn er den Kupplungsdeckel abnimmt, sieht er dann rechts unten die Schaltwalze.

Glaub auch wie du, daß es ihm da irgendwo ne Verzahnung genommen hat.
Benutzeravatar
elmex
 
Beiträge: 180
Registriert: 10.04.2011
Plz/Ort: 94
Fahrzeug(e): Honda MT 8 + MB 8
 

Zurück zu Honda

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum