Honda MB5 mit unerklärlichen Symptomen

Beitragvon zeppi » 29.05.2020 13:52

Hallo zusammen,

bin neu hier und möchte mich zuerst kurz vorstellen.
Bin mittlerweile 31 Jahre alt und hab die Liebe zu meinen Jugendmopeds wieder entdeckt. Neben einer Zündapp GTS 50- 5 speed, einer tiefergelegten Schwalbe KR 51/1 und einer Honda CB 50J die sich im Aufbau befindet ist seit 1 Woche noch eine zusätzliche Honda hinzugekommen.

...das Problemkind. Eine Honda MB 5 -AC01 Baujahr bzw. EZ 1978. Das Moped war so günstig und ist in einem so guten Zustand mit seinen 12000 km dass ich es einfach haben musste.

Soviel vorweg: Ich hab noch nie ein Moped besessen, welches so verbaut war. Man kommt nirgends hin. Vergaser ausbauen, ohne sich die Hände blutig zu schlagen, oder etwas wegzubauen...unmöglich.

Historie:
Erster Startversuch... Luftfiltergummi weg - Bremsenreiniger rein - Antreten - Dreht kurz hoch - geht wieder aus. --> Soweit sogut.
Vergaser ausgebaut und auf Dreck überprüft. Alles ausgeblasen und gesäubert - montiert - Anlassen nur mit Anschieben - und jetzt kommts.
- Motor bleibt nur unter Vollgas am Leben. Zwischen 1300 -1800 u/min
- Läuft viel zu fett (Zündkerzenbild und Blauer Rauch ohne Ende bestätigen meine Empfindung
- Wenn ich den Benzin welcher über eine Flasche zugeführt wird weghänge, dauert es noch kurz bis die Schwimmerkammer fast leer ist, dann kommt ein kurzer Drehzahlschub auf 8000 U/min und dann geht sie aus. Als hätte der Zylinder zu wenig Sogwirkung um das Benzin über die Düse nach oben zu saugen.

- Membrane überprüft --> Schließen Sauber
- Ohne Auspuff und Krümmer versucht --> Keine Besserung
- Mit komplett montiertem Luftfilter versucht --> Keine Besserung
- Ohne Membrane geprüft --> Geht nicht :-)
- Kompression überprüft --> passt auch soweit
- Zylinderlaufwand / Kolbenringe usw. geprüft --> passt auch
- Kurbelwellenspiel --> Nicht vorhanden.

Mit anderen Worten, ich finde den Fehler nicht.
Es ist der originale 166 vergaser verbaut. Schaut zwar ziemlich neu aus aber ich denke das ist der originale.
Zurück zum Start. Da er mit Bremsenreiniger hochgedreht hat muss es also ein Spritproblem sein. Nur welches.
Ölbeimischung wurde bereits gekappt. Ich werde Gemisch fahren und die Ölpumpe nicht nutzen. Zumal kommt man ohne den Öltank wesentlich besser an den Vergaser, wenn man diesen 10 mal ein und Ausbaut.

Habt ihr eine Ahnung was und wie ich noch prüfen kann?
zeppi
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.05.2020
Fahrzeug(e): Honda MB5-AC01
 

Beitragvon ingolino » 29.05.2020 18:36

Was für ne Hauptdüse? Scheint ja zu gros zu sein
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 983
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon zeppi » 30.05.2020 19:21

Tatsache.
Dachte die ganze Zeit an dem Teil sei alles original.
Aber wer auf die Idee kommt dort eine 130er Düse einzubauen....hat irgendwie falsch gedacht.
Hab sie heute durch ne 72er getauscht.
Läuft definitiv besser aber noch nicht perfekt.

Danke für den Tipp.
Ab und zu is die Lösung doch zu einfach um wahr zu sein.
zeppi
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.05.2020
Fahrzeug(e): Honda MB5-AC01

Zurück zu Honda

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum