Honda MB 5 - Ölpumpe

Beitragvon Hyper87 » 01.05.2020 09:45

Als ich meine MB 5 2014 neu aufgebaut habe, bin ich mit Gemisch gefahren. Die Ölpumpe war aber trotzdem angeschlossen und ich habe den Öltank gefüllt. Die MB 5 stand jetzt 5 Jahre und möchte Sie endlich zu ende bauen. Was sagt ihr zur Ölpumpe? Ist es besser mit Getrenntschmierung zu fahren bzw. gibt es Erfahrungswerte zur Ölförderung? Habe keine Lust einen Kolbenfresser zu bekommen. Mein 50ccm Sportzylinder war sehr teuer :mrgreen:

Natürlich werde ich die Ölpumpe noch entlüften und testen ob Sie Ölfördert.
Hyper87
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.06.2014
Fahrzeug(e): MB 5
 

Beitragvon kekses » 01.05.2020 20:02

Das ist so eine Sache. Gemisch tanken ist sicherer aber die Ölpumpe der MB5 scheint zuverlässig zu sein. Habe meine gerade auch aus einem 16jährigen Schlaf erweckt. Die Pumpe habe ich entlüftet und da kommt alle paar Sec. auch ein Tropfen Öl. Für die ersten 100 km fahre ich zur Pumpe zusätzlich noch eine Mischung 1:25. Irgendwann muss ich es reskieren komplett auf Mischung zu verzichten.
kekses
 
Beiträge: 20
Bilder: 1
Registriert: 18.02.2015
Fahrzeug(e): BMW R1150R, Vespa ET4, Peugeot Speedfight, Honda MB5
Postleitzahl: 69181

Beitragvon kotte » 02.05.2020 00:31

1:25 und 1:33 von der Pumpe....Nebelwerfer?
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 692
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon kekses » 02.05.2020 06:47

Nebelwerfer ist übertrieben. Bei Vollgas gar kein Nebel. Im Standgas ganz leicht zu erkennen.
kekses
 
Beiträge: 20
Bilder: 1
Registriert: 18.02.2015
Fahrzeug(e): BMW R1150R, Vespa ET4, Peugeot Speedfight, Honda MB5
Postleitzahl: 69181

Beitragvon The_Schmiddi » 03.05.2020 14:22

1:25 kommt mir jetzt aber auch etwas übertrieben vor. Meintest du vielleicht eher 1:100?

Also seitens der MBX 50 hatte ich bisher keine schlechten Erfahrungen mit der Ölpumpe. Die lief auch nach einiger Standzeit mit frischem Öl wieder gut und zuverlässig.

Solltest du in deinem Aufbau wesentlich mehr Benzindurchsatz haben, als im Original, dann empfiehlt sich jedoch ein besonderes Auge darauf zu haben und die Pumpensteuerung gegebenenfalls ein bisschen vorzuspannen, um bei Vollgasfahrt mehr Durchsatz zu haben.
Liebe Grüße
Daniel


Satzzeichen setzen rettet Leben! :
"Komm, wir essen, Opa!"
... "Komm wir essen Opa!"
Benutzeravatar
The_Schmiddi
 
Beiträge: 303
Registriert: 27.03.2012
Plz/Ort: Frankfurt am Main
Fahrzeug(e): Honda MBX 50; Honda NSR 50; Honda CBR 600F (PC35); KTM 1290 Super Adventure S
Postleitzahl: 60320

Beitragvon lucky34 » 09.05.2020 21:24

Habe vor ein paar Jahren einen MT überholt. Habe dabei die Ölpumpe komplett mit Welle und Zahnrad rausgeworfen.
Fahre jetzt mit Gemisch 1:50 und es funktioniert einwandfrei.
Die ganze Sache hatte mehrere Gründe-einer alten Ölpumpe vertrauen und ein teuren Motorschaden riskieren. Zugänglichkeit zum Vergaser. Ich Tune und Bastel ganz gerne rum und da war mir die zugänglichkeit zum Vergaser wichtig. Nexte Tuningmaßnahme wird eine Vollwangenkurbelwelle und dann fliegt die Ausgleichswelle raus
Benutzeravatar
lucky34
 
Beiträge: 55
Bilder: 12
Registriert: 01.09.2018
Plz/Ort: 63741
Fahrzeug(e): Yamaha Pw 50, Zündapp Bergsteiger M 25, Honda Mt 50, Vespa LX 50, Triumph Speed Triple 1050
Postleitzahl: 63741

Beitragvon The Stig » 10.05.2020 10:46

Ölpumpe bei Japanern funktioniert seit über 50 Jahren zuverlässig. Aber man kann auch in der Steinzeit leben. Gerade heute wo man unterwegs so locker 2 Takt Sprit bekommt.
Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon lucky34 » 10.05.2020 11:07

Lauter Fahrzeuge ohne Ölpumpe:)
Viel Spaß beim Mischen in der Steinzeit
Benutzeravatar
lucky34
 
Beiträge: 55
Bilder: 12
Registriert: 01.09.2018
Plz/Ort: 63741
Fahrzeug(e): Yamaha Pw 50, Zündapp Bergsteiger M 25, Honda Mt 50, Vespa LX 50, Triumph Speed Triple 1050
Postleitzahl: 63741

Beitragvon Hyper87 » 11.05.2020 07:05

Unterwegs? Fährst du mit ner popligen MB 5 touren oder wie :lol: :lol: :lol:

Was soll man denn ändern wenn die alte Ölpumpe seinen Dienst quittiert hat. Kannst mir aber gerne einen Link schicken wo ich eine neue Ölpumpe herbekomme. Würde gerne mit getrenntschmierung fahren.
Hyper87
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.06.2014
Fahrzeug(e): MB 5

Beitragvon The Stig » 11.05.2020 11:57

Das war jetzt bei mir 5 Sekunden google und gleich das Allererste Angebot.

https://www.jmpbteile.de/oliepomp-honda ... GgQAvD_BwE
Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon The Stig » 11.05.2020 12:00

Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon ingolino » 11.05.2020 14:30

The Stig hat geschrieben:Ölpumpe bei Japanern funktioniert seit über 50 Jahren zuverlässig. Aber man kann auch in der Steinzeit leben. Gerade heute wo man unterwegs so locker 2 Takt Sprit bekommt.


Das tut gut zu hören und beruhigt mich etwas weil es dann ja auch für meine RD gelten sollte. Habe auch ein etwas mulmiges Gefühl, wo die schon 36 Jahren alt ist. Dann sollte sie ja noch 14Jahre durchhalten :wink:
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 970
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon kotte » 11.05.2020 15:11

Glau e auch, das an einer MT5 die Ölpumpe gut funktioniert, aber...
Wie prüfst du das?
Voeleicht kannst du noch testen, ob sie fördert, aber nicht wieviel,oder?
Und, die Ölpumpe wird vom Gasgriff gesteuert..
Was machst du wenn du einen grösseren Vergaser verbaut hast und dein Motor möglicherweise jetzt doppelt so hoch dreht?
Reicht die orginale Ölpumpe dann noch?

Btw..fähst du nicht ne Ultra? Willkommen bei uns Steinzeitmenschen... :wink:
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 692
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon ingolino » 11.05.2020 15:34

Die Steinzeitmenschen waren ja auch nich blöd .
Die hatten halt immer ein Fläschchen 2-Taktöl dabei :mrgreen:
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 970
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon The Stig » 11.05.2020 15:47

Ich habe eine Ultra und eine KS 80 Sport. Und die Menge ist immer abhängig zur Sprit Menge. Auch wenn mein Ultra Motor 20000 drehen würde, dann bekäme er trotzdem nur 1:50. Die Pumpe Steuert Öl durch die Drehzahl und Gasstellung dazu. Mehr Drehzahl, mehr Öl. Letzten Endes muss man sich den Benzin und Ölverbrauch aufschreiben, dann kann man sehen wie das Verhältnis ist. Erfahrungsgemäß kaufen die Japaner aber fetter als 1:50. Ich hatte damals bei meiner RD80Lc2 die Pumpe magerer gestellt in verbindung mit Bel Ray Si7 Vollsynt Öl. Aber im normalen Leben muss man sich um die ölpumpe keinen Kopf von der Einstellung machen. Sogar alte RD 50 250 400 aus den 70ern laufen immer noch mit ihren Ölpumpe. Diese Religion der selber Mischer die ein gutes System ausbauen muss man nicht verstehen. Bei Rennkisten ist das wieder was anderes. Aber nicht bei den normalen Mopeds.
Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058
 
Nächste

Zurück zu Honda

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum