Led Licht mit Akku

Für markenübergreifende technische Fragen, wie z.B. zur Elektrik.

Beitragvon Tobbi » 09.08.2017 23:06

Hallo zusammen :)

Ich bin der Tobi und Fahre eine Kreidler Flory MP2 (Eigentlich MP19, reimport) von 1979.

Leider halten die Birnen in den Fassungen nicht lange, da diese nicht besonders qualitativ sind (Ständiger Wackelkontakt die Folge..). Es handelt sich dabei um die USA- Version der Lichtmaschine 6V 27W. Zudem ist die Spannung stark schwankend, sodass mir wieder und wieder die Birchnchen verrecken.

Umrüsten auf die DE Version ist relativ teuer und ändert nichts an den Fassungen (Es gibt wirklich keine Guten. Hab schon das Internet durchforstet. Auch Händler vor Ort hatten keine besseren bzw garkeine).

Ich weiß das es für den Straßenverkehr nicht zugelassen ist. Dennoch möchte ich gern Front-, Rück- und Tacholicht auf LED umrüsten. Der Akku (vielleicht eine Powerbank?) soll dabei unter der Sitzbank landen. Ist es möglich den Kabelbaum auf USB enden zu lassen? Dann könnte ich doch eine Powerbank als Stromquelle nutzen oder?
Welche und wie wiele LEDs sollte ich nehmen?
(Ein kleiner Schalter soll am Lenker seinen Platz finden)

Natürlich wird auch an die StVo gedacht. Das der Gegenverkehr nicht geblendet wird wäre mir dabei sehr Wichtig!

Könnt ihr mir an der Stelle der Komponentenauswahl helfen? Verkabeln sollte kein Problem sein.

Viele liebe Grüße
Tobbi
Tobbi
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.08.2017
 

Zurück zu Technisches

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum