Gasanahme Sachs 501 DKW 139

Für markenübergreifende technische Fragen, wie z.B. zur Elektrik.

Beitragvon Nicolas » 14.06.2017 19:18

Hallo,

ich bin seit kurzem Besitzer einer DKW 139 Bj. 1972. Die Gute war das letzte mal 1986 angemeldet.

Was ich gemacht habe:

1.) Tank entrostet, neuen Benzinfilter
2.) Vergaser reinigen, neue Dichtungen, neue Duesen
3.) Getriebeoel gewechselt

Moped springt an wenn man locker mit der Hand den Kickstarter schubst.

Jetzt bin ich mal 1-2 km um den Block geknattert :) Sie faehrt!

Allerdings maximal vl 35 km/h (+- 20 km/h bei den Tachoschwankungen) . Dann dreht der Motor nicht mehr hoeher sondern wird eher langsamer, bis ich wieder vom Gas gehe.

Im Stand das gleiche: bis ca. Halbgas alles gut, danach verschluckt sie sich.

Probiert habe ich:

1.) 60er Hauptduese anstatt 64er: kein Unterschied (nur im Stand)
2.) Bremsenreiniger auf den Vergaser: kein Unterschied
3.) Benzinhahn zu und probiert dann mehr Gas zu geben, in der Annahme das dann vl das Gemisch magerer wird: vl besser kurz. Aber dann war der Sprit aus dem Vergaser alle :)
4.) Nicht ganz sicher ob genug Benzin durch den Filter kommt. Ist nicht nur ein Rinnsal, aber spritzen tut es auch nicht gerade

Was ich noch nicht gemacht habe: Zuendung angeschaut, Auspuff oder Kruemmer angeschaut.

Hier

https://youtu.be/ZWG0Ca4iBCY

ist ein Video im Standgas.

Vl hat einer der Experten hier Ideen oder Vorschlaege voran das liegen kann.

Beste Gruesse,

Nicolas
Nicolas
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2017
Plz/Ort: 38108
Fahrzeug(e): DKW 139
Postleitzahl: 38108
 

Beitragvon cluberer2003 » 14.06.2017 19:39

Erstmal Auspuff kpl. reinigen, incl. Krümmer. 60er HD ist auf jeden Fall zu klein.
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 3596
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, Prima 4 2000
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Nicolas » 14.06.2017 19:53

Holger, richtig? Hab schon ein paar von Deinen Beitraegen hier gelesen. Danke fuer die schnelle Antwort.

Hab gerade den Kruemmer angeschaut: Etwas verkohlt, aber nur so ein zwei mm am Rand. Ist das zuviel?

Und dann hab ich sie angekickt nur mit Kruemmer dran: gleiches Verhalten, nur lauter N :P nicht sicher ob das ausreicht um den Auspuff auszuschliessen. Vermutlich will der Motor ja auch seinen Gegendruck.

Hatte ich vergessen: Luftfilter ist auch neu und original.

Also vl Auspuff ausbrennen?

-- 14.06.2017 19:54 --

Das ganze eben mit 64er Duese, neu.
Nicolas
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2017
Plz/Ort: 38108
Fahrzeug(e): DKW 139
Postleitzahl: 38108

Beitragvon Supra4GP-Fahrer » 14.06.2017 21:05

Hallo Nicolas.

Du schreibst von unterschiedlichen Düsen, die Du verbaut hast. Waren das Original Bing Düsen, oder welche aus so genannten "Abstimmsets"?

Wenn letzteres, empfehle ich Dir, Original Düsen zu kaufen.
Diese unterliegen in der Herstellung strengsten Strömungsprüfungen, und gewährleisten dann auch die Angaben. Da ist eine 60er Düse auch eine 60er!!

Grüße, Stefan
Ich glaub nur das, was ich sehen... und davon nur die Hälfte!


https://www.youtube.com/user/HerculesSupra4GP
Benutzeravatar
Supra4GP-Fahrer
 
Beiträge: 316
Registriert: 06.02.2013
Fahrzeug(e): Hercules KX-5, Supra4 GP Bj. 79, 81, 83
Postleitzahl: 58675

Beitragvon Nicolas » 14.06.2017 21:14

Hallo Stefan,

hm - ich bin davon ausgegangen dass die sich an die Specs haelt. Gekauft hier:

http://www.victoria-oldtimer.de/webshop ... 23-62.html

kein Abstimmset.

Ich wollte eigentlich eine 64er und eine 62er, das eine die vorgesehene Bestueckung, die andere soll ja auch gut gehen. Leider haben die mir die falsche geschickt, daher die 60er.

Ich habe auch noch die Duese die drin war (auch 64er), keine Information ueber Alter, Zustand und ob original. Verhalten aber gleich.

Also eher nicht die Hauptduese. Werde den Auspuff mal reinigen. Sollte man da auch mal den Zylinderkopf abnehmen und nachschauen? Der Auslass ist oelig, aber nicht besonders russig. Man kann den Kolben etwas erkennen, und die Kolbenringe, so erstmal nicht auffaellig, denke ich. Man sieht aber auch nicht furchtbar viel.

Vielen Dank! Und schoenen Abend.

Nicolas
Nicolas
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2017
Plz/Ort: 38108
Fahrzeug(e): DKW 139
Postleitzahl: 38108

Beitragvon Nicolas » 15.06.2017 13:14

So, Auspuff auseinander und saubergemacht. Einigermassen verkohlt, aber alle Durchgaenge frei. Kruemmer hat ein kleines Loch (1mm).

Der Kolben (Nummer 38 eingestanzt auf dem Kolbenboden - das Mass?) etwas verrusst. Der Kolben hat spuerbares (wenn auch wenig) Spiel im Zylinder, rechts links/vorne hinten, wenn man mit dem Finger dran wackelt. Nicht sicher ob das schon zuviel ist. Wenn man im Zylinder mit dem Finger hochfaehrt, scheint der Durchmesser ganz oben etwas kleiner -> Verschleiss? Sonst keine auffaelligen Riefen oder aehnliches wuerde ich sagen.

Verhalten des Motor unveraendert, springt gut an, laeuft normal bis etwa 1/2 Gas. Raucht ewtas weiss (?).

Mir ist noch aufgefallen dass der Ansaugstutzen vom Vergaser nicht wirklich zentriert mit dem Durchgang im Rahmen ist. Eher so am Rande buendig. Soll das so? Hab eine Schlauchschelle um den Balg gemacht, um Nebenluft zu vermeiden. Sollte einigermassen dicht sein.

Mir fallen moegliche Ursachen ein:

1. Zuendung
2. Wellendichtringe
3. Verschleiss Kolben und Zylinder

Ich freue mich ueber alle Meinungen und Vorschlaege!

Nicolas
Nicolas
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2017
Plz/Ort: 38108
Fahrzeug(e): DKW 139
Postleitzahl: 38108

Beitragvon Mopedikürer » 16.06.2017 00:43

Die Heilung dieser Krankheit:

Du nimmst nen dünnen Draht, z.B. ne einzelne Kardele eines Bowdenzuges.

Baust den Vergaser aus, schaust mal am Lufteinlass, da ist nen kleines Messingauge mit nem winzigen Löchlein, ein Haarkanal, der zur HD führt.
KD - Korrekturluftdüse heißt er. Den stocherst du mit der Drahtborste durch.
Sonst kannste dir nen andres Moped kaufen...:mrgreen:

-- 16.06.2017 00:49 --

Weißer Rauch, de sich langsam verflüchtigt könnte von Getriebeöl kommen.
Aber das ist nen anderes Problem, es wirkt sich kaum auf die Verbrennung aus.

Mit verstopfter KD passiert genau, was du beschreibst.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Heizer » 16.06.2017 07:19

Weisser rauch vom getriebe oel möglich wenn da eine undichtikeit auftritt wird sie lang oder Kurz garnicht mehr laufen .
Wenn eine zu kleine hd drin ist dannnim mal die ansaugluft etwas weg weil so läuft der motor zu mager.
Benutzeravatar
Heizer
 
Beiträge: 89
Bilder: 6
Registriert: 05.09.2010
Plz/Ort: 53426
Fahrzeug(e): Hercules M 2 Dkw 504 Extra Hobby Rider HR 1
Postleitzahl: 53426

Beitragvon Mopedikürer » 16.06.2017 07:49

So ein Bisschen Getriebeöl stört den Motor nicht.
Da muss das Gummi vom Simmerring schon ganz durchreißen oder der Simmerring aus dem Sitz rausfliegen.
Natürlich muss auch das behoben werden.

Man sollte auch die Zündung mal checken, ob sie wirklich im vorgegebenen Bereich zündet, ganz einfach um Folgeschäden zu vermeiden.

Aber wenn er die KD frei stochert, dann läuft die Mühle erst mal wieder.

-- 16.06.2017 07:54 --

Da ein paar Tipps, wie man nen Getriebeblock auf weitere Tauglichkeit hin prüfen kann:

viewtopic.php?f=8&t=14090

Wackelt das Polrad, muss er auseinander. Da hilft sonst nichts mehr.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon citybiker » 16.06.2017 08:13

Daß der Vergaser nicht genau auf den Rahmendurchlass passt ist normal.(Keine Ahnung was sich die Entwickler damals dabei gedacht haben)
Sollte sich der Motorlauf nach den von Kürer beschriebenen Vergaser Reinigungsarbeiten nicht verbessern tippe ich auf die Zündeinstellung.

Ps. Schönes Moped hast du da :top:
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 743
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Nicolas » 16.06.2017 10:25

Danke fuer die vielen Antworten, super!

Ich habe in der Zwischenzeit den Deckel auf der Magnetseite ab. Dabei sind mir einige Essloeffel Oel entgegengekommen. Ich weiss nicht wie lange der Deckel zu war, aber das bedeutet vermutlich das der Simmering hin ist (surprise). Ich schaetze das Oel war entweder aus dem 2-Taktgemisch, oder sogar Getriebeoel ueber die Kupplungsseite durch Kurbelgehaeuse?!

Der Kupplungsseite-Simmering ist vermutlich auch nicht mehr super. Vl aber besser da in Oel.

@ Mopedikuerer: Danke fuer den Tipp, habs gerade probiert. Vl etwas besser, aber nicht weg. Aber ich hatte eben den Eindruck dass sie unter Last etwas hoeher dreht wenn man das Gas nicht zu schnell aufreisst. Also 40-45 warens wohl. Seitendeckel noch ab also kein Tacho :)

Auch danke fuer das Video: Wenn ich am Polrad wackelt kloetert es tatsaechlich etwas. Axial Spiel ist nicht fuehlbar, aber der Rest des Motors ist ja auch nicht zugaenglich.

Meine Annahme im Moment: All diese Sachen sind vermutlich ausgenudelt. Der Motor ist vermutlich noch der erste, mit potentiell 25.000 auf der Uhr. Irgendwann muss ich da sicher ran, und ihn oeffnen, neu lagern. Aber wenn ich noch ein paar tausend so schaffe, waer das auch gut. Ich will damit schon ab und an 10km zur Arbeit.

Habe also neue Zuendkontakte und Simmering bestellt. Mal sehen was sie dann sagt.

-- 16.06.2017 10:25 --

Danke fuer die vielen Antworten, super!

Ich habe in der Zwischenzeit den Deckel auf der Magnetseite ab. Dabei sind mir einige Essloeffel Oel entgegengekommen. Ich weiss nicht wie lange der Deckel zu war, aber das bedeutet vermutlich das der Simmering hin ist (surprise). Ich schaetze das Oel war entweder aus dem 2-Taktgemisch, oder sogar Getriebeoel ueber die Kupplungsseite durch Kurbelgehaeuse?!

Der Kupplungsseite-Simmering ist vermutlich auch nicht mehr super. Vl aber besser da in Oel.

@ Mopedikuerer: Danke fuer den Tipp, habs gerade probiert. Vl etwas besser, aber nicht weg. Aber ich hatte eben den Eindruck dass sie unter Last etwas hoeher dreht wenn man das Gas nicht zu schnell aufreisst. Also 40-45 warens wohl. Seitendeckel noch ab also kein Tacho :)

Auch danke fuer das Video: Wenn ich am Polrad wackelt kloetert es tatsaechlich etwas. Axial Spiel ist nicht fuehlbar, aber der Rest des Motors ist ja auch nicht zugaenglich.

Meine Annahme im Moment: All diese Sachen sind vermutlich ausgenudelt. Der Motor ist vermutlich noch der erste, mit potentiell 25.000 auf der Uhr. Irgendwann muss ich da sicher ran, und ihn oeffnen, neu lagern. Aber wenn ich noch ein paar tausend so schaffe, waer das auch gut. Ich will damit schon ab und an 10km zur Arbeit.

Habe also neue Zuendkontakte und Simmering bestellt. Mal sehen was sie dann sagt.

-- 16.06.2017 10:28 --

Weiss rauschen tut sie auch. Wenn das nicht zuviel ist, wuerde ich das mal als zusaetzliche Schmierung per Getriebeoel abtun :)

-- 16.06.2017 10:29 --

Noch eine Beobachtung: Der Motor scheint den externen Bezinfilter leerzusaugen, und wenn ich dann den Tankdeckel oeffne, laeuft der sofort wieder voll. Nicht das unter Vollgas das Benzin einfach nicht schnell nachlaeuft.

Wo hat dieser Tank eigentlich eine Entlueftung?

-- 16.06.2017 10:31 --

'Daß der Vergaser nicht genau auf den Rahmendurchlass passt ist normal.(Keine Ahnung was sich die Entwickler damals dabei gedacht haben)'

Da bin ich beruhigt, der Rahmen muesste schon sehr verzogen sein um sowas zu machen.

Sollte sich der Motorlauf nach den von Kürer beschriebenen Vergaser Reinigungsarbeiten nicht verbessern tippe ich auf die Zündeinstellung.'

Das wird mein naechster Schritt.
Nicolas
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2017
Plz/Ort: 38108
Fahrzeug(e): DKW 139
Postleitzahl: 38108

Beitragvon citybiker » 16.06.2017 10:40

Normalerweise ist im Tankdeckel eine Entlüftung,aber es gibt auch Deckel ohne Entlüftung oder die Entlüftung im Deckel ist verstopft.
An deiner Stelle würde ich mal einen anderen Deckel probieren.

Deine Beobachtung mit den Benzinfilter spricht schon sehr dafür daß mit der Entlüftung von deinem Tankdeckel was nicht stimmt.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 743
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon Nicolas » 16.06.2017 10:43

Ok, schau ich gleich mal. Der ist in der Tat schon etwas sehr vergammelt. Und wenn das Moped in der Sonne steht macht es pop wenn ich den Tank oeffne.

Hab eben versucht unter Vollgas in voller Fahrt den Tankdeckel aufzulassen - nicht die beste Variante :mrgreen:
Nicolas
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2017
Plz/Ort: 38108
Fahrzeug(e): DKW 139
Postleitzahl: 38108

Beitragvon Mopedikürer » 16.06.2017 11:06

Wenn das Polrad klackert, dann kann der Unterbrecher nicht richtig Zünden.
Das wird in aller Kürze zum Totalausfall kommen.

Mit der Laufleistung kannst du getrost auch ne neue KW mit einplanen.
Momentan höre ich nichts von meinem KW-Mann, vielleicht kann der Alupleuelwellen günstig regenerieren.
Also billiger als die 90 Euro Nachbau-Welle - welche auch sehr gut ist für den 501er.

Leider ist auch gerade der G. Landmann von mopedparts.de erkrankt - da müsste man auf andere Händler ausweichen und etwas draufzahlen wahrscheinlich.

Du kannst mir ja ne PN mit Fotos von deinem Motor schicken, vielleicht kann ich dir helfen, vielleicht ein Tausch oder dergleichen anbieten.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Brot kann schimmeln --- was kannst du...??

Bewirb dich jetzt!
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 3042
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Nicolas » 16.06.2017 11:14

Hmhm. Nicht sicher was genau da klackert. Also es ist nicht so, dass das Polrad locker waere. Es ist eher so dass irgendwas im Motor klappert, scheppert, wenn ich ganz leicht am Polrad hin und her wackele.

Aber ja, im Grunde hast Du recht und ich muss den vermutlich bald, sehr bald ueberholen.

Ich zoegere nur weil er ja laeuft. Und die Zuendung, insbesondere mit dem Oel dadrin, vermutlich auch nicht so wirklich gut ist so.

Ich werd dir spaeter nochmal schreiben, danke!

-- 16.06.2017 11:17 --

Mich schrecken weniger 90 Euro fuer eine Kurbelwelle (1x Volltanken mit dem Familienvolvo!), als die Arbeit und Zeit.
Nicolas
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2017
Plz/Ort: 38108
Fahrzeug(e): DKW 139
Postleitzahl: 38108
 
Nächste

Zurück zu Technisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum