4 Takter Öl nachfüllen

Für markenübergreifende technische Fragen, wie z.B. zur Elektrik.

Beitragvon Gladdi 65 » 29.01.2016 09:25

Hallo Leute,
muß ich bei einem 4-Takter zwischen den (alle 5000 Km) Inspektionen auch noch
mal Öl nachfüllen ? Wenn ja, wie viel ?
4-Takter verbrauchen ja sehr wenig Öl, aber bei meinem Roller ist der Ölstab
so beschissen angebracht, dass beim rausziehen der Ölstand nicht wirklich
einwandfrei abzulesen ist. :(

Also füllt ihr zwischen den normalen Inspektionen auch noch mal Öl nach, oder ist das nicht nötig ?
Benutzeravatar
Gladdi 65
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.09.2015
Fahrzeug(e): Derbi Red Bullet, Derbi Boulevard, Sym Fiddle 2, Peugeot Django Evasion
Postleitzahl: 44789
 

Beitragvon Raisch » 29.01.2016 09:51

Diese Frage entscheidet der Ölmeßstab . Das Öl sollte innerhalb von max. u. min. sein.
Vorsichtige schauen alle 1000 Km nach - übervorsichtige alle 500 Km jeder wie er mag . Aber lieber einmal zuviel geschaut alls zu wenig .

Wichtig ist : Den Messstab nach dem rausdrehen abputzen wieder einstecken aber
nicht eindrehen sondern aufliegen lassen u.dann messen .
Raisch
 
Beiträge: 560
Registriert: 19.10.2013
Fahrzeug(e): Herc.MK4M /NHW-M /Piaggio

Beitragvon Gladdi 65 » 29.01.2016 10:48

Danke, dass mit dem Ölmeßstab ist mir schon klar, aber genau hier liegt ja das Problem.
Man kann den Ölmeßstab nicht ordentlich ablesen.
Der Ölmeßstab sitzt so blöd, dass er beim herausziehen immer verschmiert
und so nicht einwandfrei abzulesen ist.
Bisher habe ich zwischen den Inspektionen noch nie Öl selber nachgefüllt.
Aber ich bin trotzdem ein wenig unsicher, da 5000 Km ja doch schon
eine ganze Ecke für einen 4-Takter ist.
Die meisten 4-Takter haben ja nach 3000 oder 4000 Kilometern ihre Inspektionsintervalle.
Benutzeravatar
Gladdi 65
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.09.2015
Fahrzeug(e): Derbi Red Bullet, Derbi Boulevard, Sym Fiddle 2, Peugeot Django Evasion
Postleitzahl: 44789

Beitragvon Entschleuniger » 29.01.2016 11:19

na dann hilft nur eins. öfter mal öl ablassen am besten in einen messbecher und prüfen ob die richtige menge drin war.Ich würde das ca.1-2 mal zwischen den interwallen machen.
gruß axel
Entschleuniger
 
Beiträge: 157
Registriert: 12.12.2015
Fahrzeug(e): hercules mp2
Postleitzahl: 55263

Beitragvon daves » 29.01.2016 12:34

Hallo
Na ja einen sogenanntem baumarkroller erfordern öfters öl wechsel als ein Marken Roller.
Ich fahre einen piaggio fly 4Takt bei im ist auch alle 5000km erst ein öl wechsel fällig!
In meinem Handbuch ist die ölkonntrolle so vorgesehen bzw,vorgeschrieben.
Öl kontroll schraube raus drehen,sauber machen,ganz rein drehen paar Sekunden warten,raus drehen und ablesen.
Wie raisch schon schrieb,könnte auch nur durch schraube auflegen möglich sein,bei andere Modelle.
Aber im Prinzip zwischen auflegen und einschrauben liegen sowieso nur 50ml Differenz.
Ich würde auch nicht einfach Öl nachfüllen ohne den Öl Stand zu kennen.
Faustregel:lieber etwas zu wenig als etwas zu viel Öl drin zuhaben.
Gruß Jürgen
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 2045
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon Raisch » 29.01.2016 13:07

Gladdi 65 : Da hilft nur eins: üben üben üben. Ich bin immer noch der Meinung, dass der Messstand masgeblich ist. Zu wenig ist schädlicher wie zu viel. Trockenlaufen erzeugt größere Schäden wie zu viel Öl.
Raisch
 
Beiträge: 560
Registriert: 19.10.2013
Fahrzeug(e): Herc.MK4M /NHW-M /Piaggio

Beitragvon Entschleuniger » 29.01.2016 14:41

ich denke,daves hat das gemeint,dass lieber zuviel als zu wenig drin sein sollte.
allerdings ist auch zuviel schädlich über längere zeit!
Bitte darauf achten dass der ölstand stimmt!

Und was ich ganz wichtig finde,ist dass öfteres wechseln des öles keine schäden verursachen kann!

Ich funktionier auch nur mit ordentlichem frischem bier richtig ;-)

-- 29.01.2016 14:56 --

btw...bei zuviel öl geht es nicht um die ölmenge,sondern um den ölstand im motor.
bei getriebeöl gilt das sprichwort VIEL hilft VIEL!
bei luftgekühlten 4taktern kann eine größere Menge öl helfen,den motor vor überhitzung zu schützen!!!

beispiel aus der praxis.
meine BMW R75/5 bj 74 hat bei einer konstanten geschwindigkeit von 120 kmh knapp 120 grad öltemperatur gehabt,150 kmh würde sie ganz locker schaffen,jedoch sollte die öltemperatur maximal 130grad haben!!
die lösung war ,eine distanz zu bauen zwischen ölwanne und motorrumpf. Dadurch gehen fast 500 ml mehr öl rein und ich kann jetzt 135-140kmh fahren bei 120grad öltemperatur.
Es sei angemerkt dasses um hochsommerliche aussentemperaturen ab 25 grad plus geht.
im winter erreicht sie nie 120 grad
Entschleuniger
 
Beiträge: 157
Registriert: 12.12.2015
Fahrzeug(e): hercules mp2
Postleitzahl: 55263

Beitragvon daves » 29.01.2016 19:11

Nein,Nein ich schrieb etwas anderes und meinte auch etwas anderes als das was entschleuniger falsch interpretiert hatte!

Jeder Motor, Auto ,oder Motorrad hat ein min,und max,ölstand angabe.dazwischen kann nie etwas passieren,und meine Aussage war,lieber “etwas“zu wenig als das etwas zu viel drin wäre! Zu viel ist immer das Risiko das es aus den dichtungen rausgerückt wird oder der kat,sogar beschädigt werden könnte.wie gesagt lieber minimal drunter bleiben als drüber!natürlich wäre der genaue Öl Stand perfekt
Gruß Jürgen
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 2045
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon Entschleuniger » 29.01.2016 20:58

daves...lieber nen kapitalen motorschaden als dass vielleicht öl durch die lager gedrückt wird,oder in den auspuff läuft????
Das ist wohl nicht dein ernst,hoffe ich!
Entschleuniger
 
Beiträge: 157
Registriert: 12.12.2015
Fahrzeug(e): hercules mp2
Postleitzahl: 55263

Beitragvon Raisch » 29.01.2016 22:07

Alles was Gladdi wissen wollte ist geschrieben !!! Hört jetzt auf u. macht keine Wissen-schaft mit Streitereien draus .
Raisch
 
Beiträge: 560
Registriert: 19.10.2013
Fahrzeug(e): Herc.MK4M /NHW-M /Piaggio

Beitragvon daves » 29.01.2016 22:22

Hallo entschleuniger was für eine Aufgabe hat das Öl im Motor?
Für was gibt es min und max Angaben an einem öl Massstab und was sagen die Angaben aus?
Wen du das weisst kannst bestimmt es erklären und gerne mich oben verbessern und auf“ lieber zu viel drin Empfehlung“auch erklären.
Nur nebenbei erwähnt,ich meinte nicht kein Öl“sondern etwas unter max.
Wen du es nicht weisst,dann erkläre ich dir das gerne und Wen du es doch weisst ,erkläre es mir.nach 2000-3000 ölwechsel kann vielleicht auch ich noch etwas lernen....
Gruß Jürgen
Jetzt hab ich das geschrieben raisch sorry
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 2045
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon Gladdi 65 » 29.01.2016 22:42

Erst schon einmal vielen Dank !

Noch zur Info, ich fahre zur Zeit einen Sym Fidddle 2.

Eine letzte Frage noch, von welcher Menge reden wir denn hier beim Nachfüllen ?

Bei meinem Derbi Boulevard ( 4Takt ) den ich vorher mal hatte, sagte mein Händler:

"wenn etwas Öl fehlt, gibst du einfach einen Schluck drauf"

Aber was meint er mit Schluck ? Ein Schnapspinnchen voll ? 100 ML ? 200 ML ?

Sorry dass ich so naiv nachfrage, aber bis jetzt habe ich selber noch nie was nachgefüllt und alle
Inspektionen werden in der Werkstatt gemacht ! :?
Benutzeravatar
Gladdi 65
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.09.2015
Fahrzeug(e): Derbi Red Bullet, Derbi Boulevard, Sym Fiddle 2, Peugeot Django Evasion
Postleitzahl: 44789

Beitragvon Raisch » 29.01.2016 23:01

Gladdi dann würde ich dir raten geh alle 1000Km in deiner Werkstatt vorbei. Mit etwas in die Kaffekasse sind die gerne bereit die Kontrolle zu übernehmen. Somit brauchst du dich um die Menge und das richtige Öl nicht mehr zu kümmern.
Raisch
 
Beiträge: 560
Registriert: 19.10.2013
Fahrzeug(e): Herc.MK4M /NHW-M /Piaggio

Beitragvon Entschleuniger » 29.01.2016 23:02

immer soviel nachfüllen,bis der stand wieder zwischen min und max ist...also ca. schnapsglas rein,kurz motor anmachen und 5min später nochmal messen.
Ich messe den ölstand immer beim warmen motor.
Genau wie Daves hab auch ich den stand eher bei min als bei max,aber ich kontrolliere auch sehr regelmässig.
Entschleuniger
 
Beiträge: 157
Registriert: 12.12.2015
Fahrzeug(e): hercules mp2
Postleitzahl: 55263

Beitragvon Gladdi 65 » 29.01.2016 23:06

Ok danke,

das hilft, so habe ich doch wenigstens schon mal einen Ansatz !
Benutzeravatar
Gladdi 65
 
Beiträge: 20
Registriert: 20.09.2015
Fahrzeug(e): Derbi Red Bullet, Derbi Boulevard, Sym Fiddle 2, Peugeot Django Evasion
Postleitzahl: 44789
 
Nächste

Zurück zu Technisches

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum