Chappy 20er Dellorto phbg-probleme

Für markenübergreifende technische Fragen, wie z.B. zur Elektrik.

Beitragvon Chappy » 24.12.2014 14:48

Hallo Forum, ich habe meiner Yamaha jetzt einen 20er Dellorto phbg Vergaser gegönnt.
40er Nebendüse und 90 HD.
Folgendes Problem zeigt sich:
Leerlauf ist ok , Endgeschwindigkeit bisschen über 60 ( vorher knapp 70 mit 17'5 dellorto ND 35 und HD 90 ).
Beim Gas aufreissen geht sie fast aus,dabei den Chocke ziehen hilft aber dass sie nicht aus geht.
Wenn ich dagegen langsam beschleunige geht sie nicht aus.
Einjustieren der Leerlaufschraube (2,5 umdrehungen rausgedreht) hat nicht richtig gewirkt.

Chocke ziehen bei Vollgas hat keine Wirkung- weder mehr Drehzahl noch weniger.
Hilfts evetuell die nadel höher oder tiefer zu hängen?

Grüße
Chappy
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.08.2013
Plz/Ort: Frankfurt am Main
Fahrzeug(e): Yamaha Chappy lb2 Bj 76
Postleitzahl: 60318
 

Beitragvon Sini » 27.12.2014 12:50

Die Hauptdüse nimmt erst ab 3/4 Gas einfluss auf die Verbrennung! Die Nebendüse die mit der Nadel reguliert wird ist für den gesammten Bereich darunter verantwortlich. Wenn du sagst das sie bei schlagartigem Gasgeben rummspinnt und mit Chock besser lauft dann liegt doch der Fehler auf der hand, die Kiste hat eine zu fette Hauptdüse!
Bau mal eine kleinere Düse ein und beobachte mal ob sich das Fahrverhalten bessert. Ich kenne das von meinem Moped auch, sehr sensibel ist es auch in der Hinsicht.
Der Leerlauf braucht dich bei der Fahrt nicht zu interessieren, der ist erst dann interessant wenn du deine Drehzahl bis in den Bereich fallen läst wo der Leerlauf greift, ansonsten beeinflusst du doch alles mit deinem Gasgriff. Ausgehen sollte sie deshalb aber im stand trotzdem nicht...
Wenn du noch Fragen hast stell sie ruhig :wink:
Benutzeravatar
Sini
 
Beiträge: 403
Registriert: 13.06.2014
Fahrzeug(e): Honda NSR 50, MZ Rt 125/2 BJ. 1956, 2x Opel Calibra 2.0 16V, Opel Calibra 2,5 V6

Beitragvon Chappy » 30.12.2014 21:25

Hallo Sini,
leider ist das Wetter hier zu schlecht um draussen zu schrauben....
Ich habe noch eine 82 HD die werde ich dann mal reinschrauben. Die Leerlaufdüse ist ne 40er.
Mein Gedanke war der dass beim Gasaufreissen erst mal viel mehr Luft in den Zylinder kommt - wenn die HD zu klein ist dann dürfte der Motor auch so reagieren.
Oder liege ich da falsch?

Grüße aus Frankfurt
Chappy
 
Beiträge: 16
Registriert: 08.08.2013
Plz/Ort: Frankfurt am Main
Fahrzeug(e): Yamaha Chappy lb2 Bj 76
Postleitzahl: 60318

Beitragvon Sini » 31.12.2014 11:48

Wenn die HD zu klein ist verliert man nach meiner Erfahrung für den Moment massiv an Leistung weil zu wenig Sprit im Gemisch ist. Das dürfte dafür sorgen das du langsammer wirst, aber ausgehen nicht unbedingt...
Ich denke eher das du mal mit mehreren hauptdüsen experimentieren solltest. Von 90 auf 82 ist gleich etwas viel. Es gibt im Internet Hauptdüsensets, man muss nur das passende finden. Ich würde erstmal mit 88 dann mit 86, 84 und so weiter probieren wo sie am besten läuft.
Falls du dir so ein Set holst achte darauf das dort noch ein paar Düsen über 90 drin sind, dann kannst du auch in die andere Richtung probieren, solte ich mich täuschen.
Wobei ich das schon straff finde. Ich erreiche eine höhere Geschwindigkeit mit einer 75er HD.
Benutzeravatar
Sini
 
Beiträge: 403
Registriert: 13.06.2014
Fahrzeug(e): Honda NSR 50, MZ Rt 125/2 BJ. 1956, 2x Opel Calibra 2.0 16V, Opel Calibra 2,5 V6
 

Zurück zu Technisches

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum