AM6 Kurbelwellenkeil Getriebe Seite

Beitragvon Peter H » 21.06.2020 20:10

Hallo,
Ich habe ein Problem mit meinem Beta RR50 mit AM6 Motor.
Mein momentanes Set up:
77cc Stage 6 Streetrace Zylinder
21mm Dellorto Vergaser
MVT Premium innenrotor Zündung
Giannelli Sportauspuff
Stage 6 HPC MK III 85mm-Pleul Kurbelwelle
Stage 6 4-Scheiben Kupplung

Ich habe den Motor neu Aufgebaut mit allen Lagern etc.
Am Anfang lief der Motor schön und ruhig. Nachdem ich etwa 80Km gefahren bin habe ich laute geräusche und starke Vibrationen aus dem Motor gehört. Kupplungsdeckel abgenommen und habe bemerkt das die zwei Zahnräder auf der Kurbelwelle übergewöhnlich viel Spiel hatten, der Keil stark deformiert war und in der Mitte gebrochen war(Kurbelwellenlager etc waren noch i.O). Also habe ich mir einen neuen Keil bestellt und verbaut(Das Spiel der Zahnräder auf der Welle wurde viel kleiner aber war immer noch vorhanden). Nach etwa weiteren 80Km genau das selbe nochmal. Jetzte habe ich mir aber aus Keilstahl selber einen Keil gefrähst der genau passt und die Zahnräder kein Spiel mehr haben, da ich denke das an dieser Stelle kein Spiel vorhanden sein sollte. Aber heute hatte ich nochmal genau den selben Schaden.

Nun wollte ich fragen ob mir jemand weiter helfen kann, damit ich diesen Schaden nicht mehr bekomme.
Gibt es vieleicht einen "tuning Keil" oder so was? :D
Hatte jemand schon dieses Problem?
Ist dieser Keil nicht für diese Leistung ausgelegt?

Meine Theorie:
In der Berufsschule haben wir gelehrt das Keilstahl schwächer ist als normaler Stahl damit der Keil abschehrt und nicht die Welle einen Schaden nimmt. Also vieleicht müsste ich einen Keil aus härterem Stahl verbauen.

Würde mich über eine Antwort freuen.
Gruss Peter
Peter H
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2020
Fahrzeug(e): Beta RR50
Land: Schweiz
 

Beitragvon kotte » 21.06.2020 20:17

Wenn die zahnräder spiel haben, obwohl der keil montiert ist, dann sind die Zahnräder hin.
Normalerweise gehen die zahnräder nur mit leichtem klopfen über den Keil.
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 509
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Peter H » 21.06.2020 20:23

Ja das stimmt. Darum habe ich ja auch selber einen Keil angefertigt der genau passt(sogar ein wenig übermass).
Peter H
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.06.2020
Fahrzeug(e): Beta RR50
Land: Schweiz

Beitragvon 2stroka » 21.06.2020 20:36

Der Keil ansich soll überhaupt keine Kraft übertragen. Du musst halt die Mutter auf der Kuwe mit 70Nm und Loctide festballern. Das Zahnrad muss ausreichend fest gegen die KW gepresst werden, das ist die Klemmung welche die Antriebskraft übertragen soll, nicht der Nutkeil!
Und mach nicht den Fehler den ich auch schon gemacht habe und blockiere keinesfalls die Kurbelwelle indem du die Ausgleichswelle blockierst, denn dann scherst du den Keil schon bei der Montage ab.
2stroka
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2019
Fahrzeug(e): Aprilia RS 50
Postleitzahl: 76437
 

Zurück zu Beta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum