Kupplung kaputt ?

Beitragvon Lukai1996 » 30.11.2011 13:51

Hallo,

ich besitze eine Suzuki Ts 50 und ich meine Kupplung kommt erst sehr spät...
Außerdem schleift sie im Gang noch stark, obwohl ich den Kupplungshebel ganz durchziehe...
Eingestellt habe ich schon alles, es verändert sich einfach nichts...
Könnte mir jemand helfen :o ?
Wenn etwas kaputt ist, wie tausche ich das dann aus ?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen ;)

Lukai1996
Lukai1996
 
Beiträge: 38
Registriert: 24.09.2011
Fahrzeug(e): Suzuki TS 50 XK
 

Beitragvon fighter » 30.11.2011 18:26

weiß nicht ,aber es könnte theoretisch an dem motoröl liegen.hast du da selbst mal was verändert?weil wen du ein falsches getriebeöl verwendest und du eine ölbadkupplung hast,kann es sein das sie dir durchrutscht.wenn deine kupplung die ganze zeit schleift ist das nicht gut,deine kupplungs lamellen werden so bald flöten gehen.
:D
fighter
 
Beiträge: 117
Registriert: 02.10.2011
Fahrzeug(e): Prima 5,sachs xtc 125,sfera,rizzato m25
Postleitzahl: 91732

Beitragvon Lukai1996 » 30.11.2011 19:05

An der Kupplung selbst (außer Zug einstellen), habe ich nichts gemacht. Ich habe mir auch noch nicht das Motoröl angeschaut...
Wie erkenne ich, dass ich es wechseln muss ?

PS: Das Schleifen der Kupplung passiert im "trockenen" Zustand (Motor aus)...

Die Kupplung kommt ja auch, aber erst im 3. Viertel des Weges.
Das Problem ist, wenn ich den Zug so einstelle, dass die Kupplung nicht schleift wenn ich den Hebel ziehe, greift sie nicht mehr richtig (Zug ist dann zu kurz eingestellt). Andersherum eingestellt (Zug ist dann länger) kommt die Kupplung dann früher, ca. bei der Hälfte des Weges, dafür aber schleift sie umso mehr, obwohl ich den Hebel komplett durchziehe.
Übrigens: Meine Suzuki hat das Baujahr '96

Vielleicht kann mir noch irgendjemand helfen ???
Lukai1996
 
Beiträge: 38
Registriert: 24.09.2011
Fahrzeug(e): Suzuki TS 50 XK

Beitragvon marlboroman » 03.12.2011 18:48

bei den modellen ist die kupplung eine katastrophe,ein wenig verschleiss bedeutet gleich austauschen,hinzu kommen schwächelne druckfedern

da kannst einstellen was willst,neue lamellen und die sache ist wieder okay

optional kannst noch besser federn hernehmen

anderes öl kann kurz abhilfe schaffen aber auf lange sicht nutzt es nix
Suzuki TS 50 XK 1980 - daily fun
Benutzeravatar
marlboroman
 
Beiträge: 399
Registriert: 08.03.2011
Fahrzeug(e): Mopped Asylum
Postleitzahl: 85609

Beitragvon Lukai1996 » 03.12.2011 19:18

Okay, vielen Dank für die Antwort ;) !
Hattest du diese Probleme auch schon einmal ?
Also dann nur die Kupplungslamellen austauschen und neues Öl rein...
Lukai1996
 
Beiträge: 38
Registriert: 24.09.2011
Fahrzeug(e): Suzuki TS 50 XK

Beitragvon marlboroman » 03.12.2011 19:45

so schauts meistens aus weil sich keine sau für dieses verschleissteil interessiert
PB190182.JPG
PB190182.JPG (37.88 KiB) 2505-mal betrachtet


PB190183.JPG
PB190183.JPG (26.23 KiB) 2505-mal betrachtet


die lamellen verbrannt,verglast,verschlissen,tot
Suzuki TS 50 XK 1980 - daily fun
Benutzeravatar
marlboroman
 
Beiträge: 399
Registriert: 08.03.2011
Fahrzeug(e): Mopped Asylum
Postleitzahl: 85609

Beitragvon Lukai1996 » 03.12.2011 19:56

Ich kenn mich, was das Getriebe und die Kupplung betrifft, nicht wirklich aus :( Also das obere sind die Kupplungslamellen und was zeigt das untere Bild ?
Lukai1996
 
Beiträge: 38
Registriert: 24.09.2011
Fahrzeug(e): Suzuki TS 50 XK

Beitragvon marlboroman » 03.12.2011 20:02

zeigt die stahlscheiben die zwischen den lamellen sitzen

wenn das perforierte noch zu erfühlen ist sind sie okay i.d.R.halten sie ein lebenlang
Suzuki TS 50 XK 1980 - daily fun
Benutzeravatar
marlboroman
 
Beiträge: 399
Registriert: 08.03.2011
Fahrzeug(e): Mopped Asylum
Postleitzahl: 85609

Beitragvon Lukai1996 » 03.12.2011 20:04

Ist es schwer, die Lamellen bzw. Federn zu wechseln ? Und wo sitzt eigentlich der Ölablass ? Denn ich habe ihn bis jetzt noch nicht gefunden...
Lukai1996
 
Beiträge: 38
Registriert: 24.09.2011
Fahrzeug(e): Suzuki TS 50 XK

Beitragvon marlboroman » 03.12.2011 20:29

öl ablassen (dicke schraube unterseite der motors)
kickstarter weg(schraube komplett raus)
gehäuseschrauben lösen (merken welche wo war,da unterschiedlich lang !!)
gehäuse weg
federbuchsen rausschrauben
lamellenpaket rausnehmen (reihenfolge merken !!)
drücklager rausnehmen(nadellager)
neue lamellen rein
federbuchsen rein
gehäuse dichtung auflegen
gehäuse druff gleichzeitig kickstartermechanik platzieren (fummelig)
gehäuseschrauben rein
850ml öl rein (ich nehme normales motoröl 10W50)
PB190180.JPG
PB190180.JPG (44.55 KiB) 2499-mal betrachtet


bevor du dir das in den kopf setzt würde ich erst mal das alte öl ablassen bei warmen motor,sollten im idealfall 850ml rauskommen
neues einfüllen und schauen was das gute stück macht
Suzuki TS 50 XK 1980 - daily fun
Benutzeravatar
marlboroman
 
Beiträge: 399
Registriert: 08.03.2011
Fahrzeug(e): Mopped Asylum
Postleitzahl: 85609

Beitragvon Lukai1996 » 04.12.2011 13:38

Vielen, vielen Dank für deine Hilfe ;)
Lukai1996
 
Beiträge: 38
Registriert: 24.09.2011
Fahrzeug(e): Suzuki TS 50 XK
 

Zurück zu Suzuki

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste