Crazy Rollers sucht Touren Mitfahrer

Alle Themen zu Veranstaltungen, Treffen und sonstige regionale Themen.

Moderator: Watson

Beitragvon daves » 24.05.2018 14:15

Wir suchen Leute,die Spaß haben mit ihren 50ccm Roller oder Moped mit uns touren zu fahren.
Wir nennen uns crazy Rollers.uns gibt es seit 2015
Wir sind insgesamt 10-13 Fahrer die aus 2 Gruppen bestehen.
Bexbach und Ludwigshafen.
Wir sind im durchschnitt 20-68 Jahren
Es werden an schönen freien Tagen,meist Sonntags oder Feiertage oft touren von bis zu 100-200km gefahren,natürlich mit ausreichend Pausen. Gelegentlich auch kleinere Touren.
Es ist jeder willkommen ab 20 Jahren,einfach melden.
Vorausgesetzt“ihr seid keine verkehrsrowdy und habt Spaß am fahren mit eurem Roller oder Moped mit 50ccm..
Wir haben auch eine whats app Gruppe.
Traut euch und meldet euch,wir haben sehr viel Spaß zusammen und beissen nicht.alles unverbindlich.

MfG Jürgen
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1855
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup
 

Beitragvon tabopa » 24.05.2018 14:45

Vielleicht geht ja irgendwann was zusammen :D

Man kann sich ja in der Mitte treffen..

http:\\www.langsam-verrueckt.de
50ccm ist das WAHRE Motorrad :P
https://www.langsam-verrueckt.de
Benutzeravatar
tabopa
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.07.2017
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202, Simson S51, Simson Duo 4/1
Postleitzahl: 90518

Beitragvon daves » 24.05.2018 15:26

Oha..
Uns trennen ca,280 km
Für eine Tagestour ist es bissel weit,selbst wenn man sich in der Mitte treffen würde.
Wir fahren zwar Touren von 200 km am Tag,aber für ein Treffen mit euch, kämen ja noch km dazu.
Wir fahren auch Touren mit Übernachtung,sind aber für dieses Jahr schon verplant.
Eure Homepage ist ganz gut gestaltet.
Irgendwann.......
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1855
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon tabopa » 24.05.2018 15:30

Man kann ja in Kontakt bleiben..

Können auch mal zu euch fahren. Mit einem Abstecher über Frankreich. :D

Beste Grüße
50ccm ist das WAHRE Motorrad :P
https://www.langsam-verrueckt.de
Benutzeravatar
tabopa
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.07.2017
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202, Simson S51, Simson Duo 4/1
Postleitzahl: 90518

Beitragvon daves » 24.05.2018 16:12

Für eine Tagestour für euch wird zuviel.
Wenn ihr bei uns in der Nähe eine Übernachtung hättet und anschließend könnte man eine gemeinsame Tagestour Planen.
Aber Frankreich ist von den Ludwigshafener gut 80 km und zurück.Dann wäre ein Tour in Frankreich auf 40-50 km begrenzt gehalten.
Optimaler wäre, wenn ihr bei uns übernachtet und gemeinsam eine Pfalz Tour gestaltet.

Im Kontakt bleiben klingt gut.
Telefon Nummer über PN.
WhatsApp?
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1855
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon ts1 » 24.05.2018 17:55

Was die Reichweite angeht, habe ich einen Tipp: Tanken!
Dann klappt's auch mit solchen Wegweisern:
Kirkenes - Kopie.jpg
Kirkenes - Kopie.jpg (129.57 KiB) 960-mal betrachtet


@Tabopa
Unter Winterbilder (in Deinem Forum) habe ich mir eher so etwas vorgestellt:
DSCN0042 - Kopie.JPG
DSCN0042 - Kopie.JPG (137.08 KiB) 960-mal betrachtet


Warum bezeichnen sich eigentlich so viele Deutsche als verrückt ohne es zu sein?
Ich kenne auch andere Rollergruppen, z.B. STN aus den Niederlanden, IBA Sweden, sascooters aus Südafrika, ctc aus Indien...
da gibt's noch "exotischere" Typen - von den Strassenbedingungen ganz zu schweigen!
Da steht nicht nur mal ein Elch auf der einsamen Landstrasse (in Skandinavien habe ich leider nur viele Rentiere auf der Strasse gesehen, unberechenbar wie Hühner), sondern auch mal ein Elephant mitten in der Stadt (vernünftiger Verkehrsteilnehmer! - was man nicht von jedem Inder behaupten kann).
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 347
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon daves » 24.05.2018 20:17

Hallo ts1
Sei gegrüßt

Wenn wir Mal Bedenken,das wir im Jahr 2015 bei der Gründung unsere Gruppe, mächtig stolz waren,als ein Tagestour mit 45 km, geschafft wurden. Dann ist 290 km als Tagestour,doch schon beachtlich.
Unsere Gruppe ist noch jung und aufbaufähig.. Gott sei Dank,habe ich ja jetzt jemand der mir bei den Touren Planung hilft.
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1855
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon ts1 » 24.05.2018 23:49

941,873km war die längste Tagestour mit dem Fahrrad (Christoph Strasser 16.10.2017).
Das schaffen wir (mit Motorunterstützung) doch auf einer Ar***. ;)
(Oha, letztes Wort vom Forum zensiert! Sollte Gesäßteil heissen. :roll: )

Hmm... so eine 50ccm 24h Fahrt wäre doch auch eine Touridee! :psycho:
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 347
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon tabopa » 25.05.2018 08:11

Erstmal per PN :D.

Rom hört sich gut an. :P
Naja wenn halt kein Schnee liegt kann ich nichts machen. Es hatte immerhin -10 Grad. Ist schon nervig wenn es bei solchen Temperaturen in der Früh in die Arbeit geht.

45KM kann man auch laufen ;) :psycho:

Für uns gehts im August mit der Fuffi ans Mittelmeer. Da wird sich zeigen wie weit man pro Tag kommt.
50ccm ist das WAHRE Motorrad :P
https://www.langsam-verrueckt.de
Benutzeravatar
tabopa
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.07.2017
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202, Simson S51, Simson Duo 4/1
Postleitzahl: 90518

Beitragvon daves » 25.05.2018 10:45

Jo,in 4wochen geht's Bei uns 3tage lang duch den schwarzwald.es sind 700 km eingeplant.

Aber es sollte den Spaß nicht aus den Augen verloren werden.ein Marathon kann den Spaß auch nehmen.niemals ein Rennen gegen die zeit Fahren,sonnst fährt man bald alleine.
Ok,je nachdem wie man seine Gruppe aufgebaut hat.
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1855
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon ts1 » 25.05.2018 11:44

Je größer und vielfältiger die Gruppe, desto eher lohnt es sich, auch bei den Touren eine gewisse Vielfalt anzubieten. Oder Tourenvarianten (Abstecher/Umwege, man trifft sich später wieder).
Dann werden halt nicht alle alles mitfahren.
Na und? :twisted:

Aber es allen gleichzeitig Recht zu machen, wird immer schwieriger.
Der eine mag keine Steigungen, der zweite keine Kurven, der dritte keinen Schatten oder Sonne...
Bald fährt man fast gar nicht mehr, damit man "keine Fehler macht", keine Angriffspunkte bietet.
Zuletzt fährt der Organisator wieder alleine, hat seinen eigenen Spaß und nicht die Sorgen Anderer. :roll:
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 347
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon daves » 25.05.2018 12:22

Ein sehr nachdenklicher Text,an dem man,ich' arbeiten kann.
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1855
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon LaurieLee » 25.05.2018 19:14

Mopedfahren is doch kein Überlebenstraining. Also früher war das alles mal wieder irgendwie entspannter. Aber ist vielleicht auch wieder so ein Zeichen der Zeit.
Laurie.
Benutzeravatar
LaurieLee
 
Beiträge: 466
Registriert: 16.01.2018
Plz/Ort: Otjiwarongo/Namibia
Fahrzeug(e): Hier erstmal keine, während meines Lebenslaufs aber so ungefähr 30.

Beitragvon ts1 » 25.05.2018 20:12

Auch früher gab es Leute, welche Moped fahren (und viele andere Sachen) nicht nur als gelangweilte Altherrenbeschäftigung sahen, sondern durchaus als interessante (ernsthafte/sportliche/auch wissenschaftliche) Herausforderung.

Sonst wärest Du jetzt nicht in Namibia, sonst wäre nie die Gattung Homo aus Afrika hinaus in die weite Welt gezogen oder hätte auch nur mit dem Feuer gepielt und es vor ca. 2 Millionen Jahren gezähmt.

Auch ich gehöre zu denen, die ein bißchen neugierig sind.
Vor einigen Tagen ist wieder eines unserer Geräte zu Internationalen Raumstation gestartet.

Und wenn Du Glück hast, erlebst Du noch ein Alter, wo unsere Geräte auch Dir nützlich sein können. Denn wer nicht an "rechtzeitig" an anderen Dingen stirbt, erlebt die altersbedingte Makuladegeneration noch.

Malaria? Die Plasmoiden können wir in vivo durch die Pupille sehen.
Ohne Blutabnahme und Labor, ohne Berührung und ohne Schmerzen.

Nervenerkrankungen wie Alzheimer & Co? Wir sehen in die Netzhaut hinein die gehirnnahen Nervenzellen (jede einzelne!), Gewebeschichten, Kapillaren und Ablagerungen/Einschlüsse.

Ok, diese Profigeräte kosten deutlich sechsstellig.
Aber schon kann man mit preiswerten Aufsätzen sein Smartphone in eine Art Spaltlampe verwandeln, sein Auge photographieren und das Bild an einen Augenarzt in der nächsten Stadt schicken. Der empfiehlt dann ggf. weitere Schritte, ggf. den Besuch der Augenklinik und Aufnahmen mit unseren Profigeräten.

Du solltest wissen, was das für die Gesundheitsversorgung der breiten Bevölkerung in Afrika und Asien bedeuten kann!
Denn viele haben ein Handy/Smartphone, benutzen das ja schon fürs bargeldlose Bezahlen.

Fortschritt kommt nicht von Trägheit und Stumpfsinn und "früher war alles besser". :idea:
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 347
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Nordstern » 27.05.2018 16:36

Wie komme ich mit meiner Vogue zur internationalen Raumstation und wo kann ich tanken??

Glück auf
Ralf
Nordstern
 
Beiträge: 276
Bilder: 6
Registriert: 15.02.2016
Fahrzeug(e): Peugeot vogue 103, Schwalbe kr51/1, Piaggio nrg, Simson sr51b4, Honda cb500s
Postleitzahl: 45899
 
Nächste

Zurück zu Treffen & Regionales

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum