Infos zum Mofa-Führerschein

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon Thomsen » 11.04.2012 15:49

Moin,
wollte jetzt bald mal meinen Mofa Führerschein machen, da ich Sommer 15 werde.

Ich hab nun ein paar Fragen:

1) Wie läuft eigentlich die theoretische und praktische Prüfung ab?
2) Wie teuer ist so ein Führerschein?
3) Ist der Führerschein schwierig?
4) Wie lange dauert ungefähr der Führerschein?


Achja bevor ich es vergesse.

Ich hab von meinem Onkel letztens eine Hercules Prima 4s bekommen.
Allerdings läuft sie 35 km/h.

Muss ich sie, um sie anzumelden, drosseln lassen, auf 25 km/h??


Danke im Voraus ;)
Mit dem Öl nicht sparsam sein!!

Wer bremst hat Angst! :D
Benutzeravatar
Thomsen
 
Beiträge: 110
Bilder: 2
Registriert: 19.02.2012
Plz/Ort: Celle
Fahrzeug(e): Prima 4s
 

Beitragvon Romaniac » 11.04.2012 16:30

Beim Mofa brauch man keine praktische prüfung.
nein, wenn du nich auf den kopf gefallen ist des locker zu schaffen
man muss mim mofa net zum tüv, des heißt du musst nichts dran machen
Benutzeravatar
Romaniac
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.03.2012
Fahrzeug(e): Peugeot xp6

Beitragvon marlboroman » 11.04.2012 16:36

wenn die prima orginal ist,lass sie so und freu dich,tacho´s zeigen gerne mal seltsame dinge an


Vor vielen Jahren gab es diesen Mofaführerschein noch gar nicht. Wer alt genug war, also 15 Jahre, was immer noch das Mindestalter ist für das Fahren mit einem Mofa, der durfte sich auch ohne jegliche Prüfung auf dieses Zweirad setzen. Dann jedoch führte der Gesetzgeber die Pflicht einer Fahrerlaubnis für diese Art des motorisierten Untersatzes ein, verständlicherweise, da für jedes Führen eines Zweirades, das nicht aus eigener Muskelkraft betrieben wird, zumindest eine begrenzte Anzahl an Theorie- wie auch Praxisstunden notwendig ist.

Diese, wenn auch sehr kurze, Fahrausbildung führt zu einem besseren Verständnis der StVO, der Straßenverkehrsordnung, und auch zu einem besseren, das sicheren Fahren mit einem solchen Zweirad. Denn schließlich ist eines nicht zu vernachlässigen: Auch wenn ein Mofa nicht so schnell ist wie ein Roller oder ein Motorrad, so ist doch eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h ausreichend, um schwere Verletzungen davon zu tragen im Falle eines Unfalls. Deshalb erfordert der Mofaführerschein, sprich die Fahrerlaubnis hierfür, eine praktische Ausbildung von mindestens einer Doppelstunde und einer theoretischen Ausbildung von mindestens sechs Unterrichtsstunden von jeweils 90 Minuten.
Suzuki TS 50 XK 1980 - daily fun
Benutzeravatar
marlboroman
 
Beiträge: 399
Registriert: 08.03.2011
Fahrzeug(e): Mopped Asylum
Postleitzahl: 85609

Beitragvon Fuffipilot » 11.04.2012 19:17

Ich hatt 1965 den Führerschein 5 gemacht
vielleicht ist der mit dem heutigen Mofalappen vergleichbar
bin da zum TÜV,hab nen Fragebogen mit 20 Fragen krischt
hatt 3 falsch und den trotzdem bekommen.
War en Spass von 6.- DM.plus einsfuffzisch für den Antrag.
Beste Grüße
Benutzeravatar
Fuffipilot
 
Beiträge: 618
Bilder: 2
Registriert: 22.05.2009
Postleitzahl: 65929

Beitragvon chan_nightkay » 11.04.2012 21:01

Also ich hab den Mofaschein letzten Sommer gemacht und hab dafür ca. 150€ gezahlt(war schon sehr teuer anderswo bekommt man ihn für unter 100€)
Naja musste mich 6 mal in die Theorie nei setzten a 90 Minuten und dann noch eine Fahrstunde.
Dann einfach zum TÜV und 20 Fragen beantworten bei mehr als 7 Fehlerpunkten ist man durchgefallen.
(zu den Fehlerpunkten z.B. eine Frage zur Vorfahrt macht bei falscher Beantwortung 5 Fehlerpunkte,eine Frage zum Umweltschutz 2 Fehlerpunkte)
Eine praktische Prüfung gibt es nicht!!!
Schwierig wars nicht,kenn aber welche dies geschafft haben 3 mal durchzufallen also man sollte das Zeug schon lernen va weil die Fragen dann beim Autoschein identisch sind nur sind es beim Autoschein mehr Fragen.
Lange dauerts auch ned ich hätte wenn ich mich beeilt hätte nach knapp 3 Wochen fertig sein können. So hab ich ca 1.5 Monate gebraucht.
Bei deinem Mofa musst du nix machen wenn das Teil wirklich unangetastet ist also auch kein Krümmer gekürzt oder so.
Benutzeravatar
chan_nightkay
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2012
Plz/Ort: 91083
Fahrzeug(e): Hercules L 50, Vespa V50 spezial

Beitragvon Thomsen » 11.04.2012 21:24

chan_nightkay hat geschrieben:Also ich hab den Mofaschein letzten Sommer gemacht und hab dafür ca. 150€ gezahlt(war schon sehr teuer anderswo bekommt man ihn für unter 100€)
Naja musste mich 6 mal in die Theorie nei setzten a 90 Minuten und dann noch eine Fahrstunde.
Dann einfach zum TÜV und 20 Fragen beantworten bei mehr als 7 Fehlerpunkten ist man durchgefallen.
(zu den Fehlerpunkten z.B. eine Frage zur Vorfahrt macht bei falscher Beantwortung 5 Fehlerpunkte,eine Frage zum Umweltschutz 2 Fehlerpunkte)
Eine praktische Prüfung gibt es nicht!!!
Schwierig wars nicht,kenn aber welche dies geschafft haben 3 mal durchzufallen also man sollte das Zeug schon lernen va weil die Fragen dann beim Autoschein identisch sind nur sind es beim Autoschein mehr Fragen.
Lange dauerts auch ned ich hätte wenn ich mich beeilt hätte nach knapp 3 Wochen fertig sein können. So hab ich ca 1.5 Monate gebraucht.
Bei deinem Mofa musst du nix machen wenn das Teil wirklich unangetastet ist also auch kein Krümmer gekürzt oder so.


Das einzigste was gemacht wurde, ist, dass ich vorne den Scheinwerfer mal gewechselt habe. :D Mehr aber auch nicht.

Danke für die Infos ;)

Gibt es zufällig irgendwo Übungsmaterial?
Mit dem Öl nicht sparsam sein!!

Wer bremst hat Angst! :D
Benutzeravatar
Thomsen
 
Beiträge: 110
Bilder: 2
Registriert: 19.02.2012
Plz/Ort: Celle
Fahrzeug(e): Prima 4s

Beitragvon Fuffipilot » 11.04.2012 21:30

Beste Grüße
Benutzeravatar
Fuffipilot
 
Beiträge: 618
Bilder: 2
Registriert: 22.05.2009
Postleitzahl: 65929

Beitragvon chan_nightkay » 11.04.2012 23:11

http://fuehrerscheintest.web.de/
Die Fragen sind fast identisch mit denen vom TÜV.
Benutzeravatar
chan_nightkay
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2012
Plz/Ort: 91083
Fahrzeug(e): Hercules L 50, Vespa V50 spezial

Beitragvon Motonicki » 16.08.2012 10:35

Wusstet ihr schon, dass man mit dem Mofaf Führerschein auch diese winzigen Autos fahren darf, die man manchmal sieht? Hier ein gutes bild. Haha. Is aber eher was für rentner. Die fahren sowieso nur 45km/h. Das bringts halt auch nicht so.
Motonicki
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.08.2012

Beitragvon Watson » 16.08.2012 13:10

Ist dafür nicht ein Krankenfahrtstuhlführerschein erforderlich? Glaube das sind 5 Zusatzfragen auf dem Bogen. Und wenn dann denke ich ehr 25km/h Autos oder nicht?

Hab mal einen Golf 2 gesehen mit 25er Aufklebern. Den hätte ich mir als Jugendlicher damals auch gefallen lassen
Zitat von Franx: "Die heutigen Clone haben mit den einstigen Weltmarken aus Deutschland nix mehr zu tun. Lassen wir sie da wo sie sind und fahren weiterhin unsere Legenden!
"
Benutzeravatar
Watson
 
Beiträge: 687
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Motobecane Moby 1965; Käfer Mex. 1997
 

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste