Suche Brief mit TÜV

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon radt » 27.05.2019 16:29

Hallo zusammen,



ich möchte in ca. 10 Jahren, wenn alles klappt, ein Auto für meinen Sohn anmelden.

Damit der Zweitwagen dann nicht so teuer in der Versicherung wird, will ich jetzt schon eine 80er oder 125er als Zweitfahrzeug anmelden und bis dahin in der SF-Klasse höher steigen.



Dafür bräuchte ich aber einen Brief mit gültigem TÜV-Bericht. Einen Rahmen brauche ich nicht, der nimmt nur Platz weg (aber wenn es nicht anders geht, nehme ich auch den). Mir ist egal was für ein Roller es ist, hauptsache günstig im Unterhalt.



Hat eventuell einer von euch was für mich oder in absehbarer Zeit? Oder zumindest einen Tip, wo ich fündig werden könnte?



Danke schon mal und Gruß

radt
radt
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2019
 

Beitragvon ts1 » 27.05.2019 16:43

Und wie willst Du den Brief alle 2 Jahre durch den TÜV bringen?
Sein Abgas mag sauber sein, aber Licht und Bremsen?!

Übrigens kann man sogar mit 50ccm Versicherungskennzeichen Rabatt sammeln. Macht nicht jede Versicherung, aber manche eben doch. Beispiel:
https://www.devk.de/produkte/kfz/ergaen ... /index.jsp
(Nach Moped-Regelung suchen)
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 407
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon The Stig » 27.05.2019 17:09

Du bringst gar nichts durch den TÜV,. Du meldest an und dann wars das. Die Versicherung bucht jedes Jahr ab und fertig.
Alternativ holt N an sich für kleines Geld eine echte 10 PS Gurke und hat was zum herum rödeln. Sollte irgendwann keine Lust oder TÜV da sein, Bock in die Ecke stellen und angemeldet lassen.
Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon radt » 27.05.2019 17:21

Bei der Versicherung wäre dann später die Auswahl zu begrenzt. Je größer die Auswahl, desto höher die Wahrscheinlichkeit, noch mehr Geld zu sparen.
radt
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2019

Beitragvon ts1 » 27.05.2019 19:09

The Stig hat geschrieben:Du bringst gar nichts durch den TÜV,. Du meldest an und dann wars das. Die Versicherung bucht jedes Jahr ab und fertig.
TÜV mehr als 8 Monate überziehen: 60€ und 1 Flens.
Wie bei der Steuer zählt nicht die tatsächliche Nutzung, sondern die rechtlich mögliche Nutzung.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 407
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon The Stig » 27.05.2019 19:18

ts1 hat geschrieben:
The Stig hat geschrieben:Du bringst gar nichts durch den TÜV,. Du meldest an und dann wars das. Die Versicherung bucht jedes Jahr ab und fertig.
TÜV mehr als 8 Monate überziehen: 60€ und 1 Flens.
Wie bei der Steuer zählt nicht die tatsächliche Nutzung, sondern die rechtlich mögliche Nutzung.
Du verstehst es nicht. Ich habe auf meinem Grundstück einen hänger stehen, der wegen nicht Nutzung schon Eineinhalb Jahre über dem TÜV war, aber immer angemeldet. Es interessiert keinen. Auf die Straße gehört sowas natürlich nicht. Es geht hier aber nur um eine Versicherungstechnische Frage. Und das hat nichts mit dem TÜV zu tun. Du kannst TÜV überziehen ohne Ende solange das Teil in der Garage oder Keller steht. Ich kenne eine BMW, da war der letzte TÜV auf dem Kennzeichen irgendwann 2008, aber sie ist immer angemeldet und es wird schön Steuer und Versicherung bezahlt. Aber sie steht halt seit 11 Jahren im Schuppen.
Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon The Stig » 27.05.2019 19:19

Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon kotte » 28.05.2019 08:00

Die Prozente bekommst du aber nicht umgesxhrieben. Hier wird nur die Zeit angerechnet, die dein Sohn den Führerschein hat.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 694
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon The Stig » 28.05.2019 09:59

Man hat einen Vertrag der benutzt werden kann. Wird eingetragen für Fahrer unter 23 Jahre, kostet mehr Prämie aber egal. Leute stellt euch halt nicht so an.
Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon Gikauf » 28.05.2019 14:34

10 Jahre lang Steuer und Versicherung Bezahlen um dann ein paar Euros zu Sparen halte ich für sehr Fragwürdig.
Besser Du Sparst das Geld irgendwo Zinsbringend an (muß ja kein Sparbuch sein).
Benutzeravatar
Gikauf
 
Beiträge: 452
Registriert: 07.01.2016
Plz/Ort: 63796 Kahl a Main
Fahrzeug(e): Kymco ZX Super Fever, Vespa PK
Postleitzahl: 63796

Beitragvon ts1 » 28.05.2019 14:44

Steuer braucht's nicht.
Aber 10 Jahre ist eine lange Zeit und der Unterschied zwischen SF2 und SF10 gar nicht so gravierend. Jetzt würde ich deswegen auch nichts anfangen.
Ich benutze diese SF-Sammler auch, aber ich fahre sie regelmäßig selber.
(Und meine Frau verbraucht die SFs.)
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 407
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon The Stig » 28.05.2019 15:50

Für eine 10 PS Gurke zahlst du gar nichts. Die paar Euronen im Jahr. Ihr wisst wohl nicht was ein Fahr Anfänger heute für ein Auto zahlen muss??
Ich bin der festen Überzeugung, dass Dummheit ein Verbrechen ist.
Benutzeravatar
The Stig
 
Beiträge: 533
Bilder: 10
Registriert: 31.05.2012
Fahrzeug(e): KS 80 Sport, Ultra 2LC, M4, Speed Triple
Postleitzahl: 91058

Beitragvon ts1 » 28.05.2019 17:16

Heute weiß ich nicht. Bin ja kein Versicherungsmakler und habe auch keine Lust, alle Typklassen, Regionaltarife und Rabatte aller Versicherungen auswendig zu lernen.
Das wusste ich nicht einmal als ich noch als Mathematiker für die Allianz tätig war. Ein Angebot lässt man sich bei Bedarf ausrechnen und gut.
Aber vorher mal (als ich nachgeschlagen hatte) wäre ein Kleinwagen für meine Frau ca. 1200€ gewesen.
Ein Piaggio MP3 (den sie mit Autoführerschein auch fahren darf) war 88€. Tja, wenn das so ist...
(Alles gesetzl. Haftpflicht und pro Jahr.)
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 407
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon radt » 28.05.2019 18:13

Mein aktuelles Auto würde bei SF2 knapp 800€ kosten, während SF10 580€ ausmachen würde. Für mich schon ein großer Unterschied. Wenn ich ab jetzt jährlich 30€ für nen Roller zahlen würde, würde sich die bessere SF-Klasse später für ein Auto schnell rentieren.
radt
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2019

Beitragvon ts1 » 28.05.2019 18:42

30€ reichen eher nicht.

Ich bin bei der HUK schon lange in SF3 (30%) - höher geht's bei Leichtkrafträdern leider nicht - und habe gerade eine Rechnung über 36€ auf dem Tisch. Neueinsteiger müssen mit über 100€ im 1.Jahr rechnen.
Offenes Motorräder erreichen wie Pkws höhere SF-Klassen, aber Rabatt wieder bei 25% gedeckelt. 44€ bei mir, also noch teurer.

Und wie ein Vorposter schon zu Bedenken gegeben hat: Man kann meist nicht mehr schadensfreie Jahre übertragen, als der unerfahrenste Fahrer den Führerschein hat. SF35 für Sohnemann klappt nicht.

Warum nicht für etwas bezahlen, was man auch jetzt schon selber nutzen kann?

Wenn ich mir meine 4 Kinder so anschaue, so ist das Interesse am Kfz schon heutzutage sehr verhalten. (Jedes Jahr das neueste Smartphone ist dagegen selbstverständlich.)
In 10 Jahren...? Kann die "angesparte" Versicherung rausgeschmissenes Geld sein!
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 407
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50
 
Nächste

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum