Versicherung

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon kymco2018 » 15.12.2018 19:57

Hallo zusammen,

nachdem beim Kauf meines Fahrzeugs alles schnell gehen musste, habe ich von der Versicherung, bei der wir fast alle unsere Versicherungen haben, auf die Schnelle ein Kennzeichen bekommen. Da es ein Neufahrzeug ist, habe ich Haftpflicht und Teilkasko genommen. Für die paar Monate war es mir relativ egal, was das kostet. Nun habe ich festgestellt, dass ich für mein neues Kennzeichen ab März 2019 + Teilkasko dort ca. 129 Euro zahlen müsste, was mir doch recht viel vorkommt. Die Jahre davor hatte ich keine Kasko gebraucht (Fahrzeug zu alt). Der damalige Versicherer kommt aber für mich nicht mehr infrage, obwohl ich bis kurz vor Schluss sehr zufrieden war.

Frage: wo (bei welchem Versicherer) habt ihr euer KFZ versichert? Was zahlt ihr? Seid ihr zufrieden?

Natürlich kann man per Suchmaschine auch günstige Anbieter finden, das hat aber mit Erfahrungswerten wenig zu tun. Günstig ist nicht immer gleich gut.

Ich bin gespannt auf eure Posts!
kymco2018
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.08.2018
Fahrzeug(e): Kymco New Like 50
Postleitzahl: 76
 

Beitragvon Gikauf » 15.12.2018 20:32

Bei einem so neuen Fahrzeug würde ich auf jedem Fall zur Teilkasko raten, da auch Diebstahl damit Versichert ist.
Benutzeravatar
Gikauf
 
Beiträge: 336
Registriert: 07.01.2016
Plz/Ort: 63796 Kahl a Main
Fahrzeug(e): Kymco ZX Super Fever, Vespa PK
Postleitzahl: 63796

Beitragvon kymco2018 » 15.12.2018 20:37

Das war ja nicht die Frage, natürlich kommt nur Teilkasko infrage! Aber wo, bei welcher Versicherung? Lohnt es sich, eine teure mit einem guten Namen auszuwählen oder gibts auch günstigere, die genauso gut sind?
Wo sind eure 50er versichert, was zahlt ihr, bekommt ihr dafür auch eine angemessene Leistung?
Oder andersrum - von welcher Versicherung ratet ihr ab, mit wem hattet ihr schon Probleme?
kymco2018
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.08.2018
Fahrzeug(e): Kymco New Like 50
Postleitzahl: 76

Beitragvon daves » 16.12.2018 00:53

Hallo

Die HUK ist zumindest eine der günstigsten und trotzdem sehr seriös.

Aber von dir so ein Erfahrungsbericht von deiner New Like ,würde mal ganz interessant.
MFG
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1819
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon ts1 » 16.12.2018 11:06

Ich nehme immer die billigste Versicherung, weil ich immer nur Haftpflicht nehme (auch bei neuen Pkw).
Wenn es Schwierigkeiten gäbe, dann hätte sie nur mein Unfallgegner.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 320
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon ulean » 18.12.2018 19:28

Sparkassenversicherung bin da immer bei ca.66€ im Jahr
Dt 50 R Bj.92
CBR 125 R Bj.08
Benutzeravatar
ulean
 
Beiträge: 105
Bilder: 3
Registriert: 04.09.2011
Plz/Ort: Wasseralfingen
Fahrzeug(e): Honda cbr125r, Yamaha dt50r

Beitragvon kymco2018 » 19.12.2018 17:48

daves hat geschrieben:Aber von dir so ein Erfahrungsbericht von deiner New Like ,würde mal ganz interessant.
MFG


Da gibts noch nicht wirklich viel zu berichten. Er ist jetzt eingewintert bei Kilometerstand 918. Die Schwierigkeiten, die ich habe, hat nicht das Fahrzeug zu verschulden. Ich kämpfe noch immer mit der Umstellung von 2-Takter auf 4-Takter und vor allem mit der Geschwindigkeit, aber auch mit der Trägheit der Beschleunigung. Von knapp 60 km/h auf 45 km/h macht sich doch schon sehr bemerkbar und damit hadere ich. Ich bin sogar schon am überlegen, ob ich nochmal einen Führerschein mache und mir dann einen großen Roller zulege.

Ansonsten bin ich mit dem Fahrzeug zufrieden was Spritverbrauch, Fahrverhalten etc. betrifft. Bei der ersten Inspektion gabs keine Schwierigkeiten. Nächstes Jahr wird er dann (ab März) mehr gefahren, dann kann ich auch mehr berichten und dann gibts auch einen ausführlicheren Bericht von mir. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die Reifen, die ab Werk am Fahrzeug montiert sind, rutschig sein sollen. Das kann ich so nicht bestätigen, kommt aber auch immer auf die Fahrweise des Fahrers an. Da ich seit meinem Unfall nicht mehr so mutig bin und mich nicht mehr so stark in die Kurven lege, sondern lieber abbremse, habe ich in der Hinsicht noch keine negativen Beobachtungen machen können.
kymco2018
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.08.2018
Fahrzeug(e): Kymco New Like 50
Postleitzahl: 76

Beitragvon kymco2018 » 13.01.2019 15:50

Huhu,

seid ihr alle mit euren Fahrzeugen in den Winterschlaf gegangen? Bald ist es wieder soweit, und ein paar mehr Meinungen hatte ich mir doch erhofft.

:)
kymco2018
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.08.2018
Fahrzeug(e): Kymco New Like 50
Postleitzahl: 76

Beitragvon Ney » 25.01.2019 23:05

Hallo, ich habe mir 2016 eine peugeot Kisbee RS gekauft (neu)... ich nehm ebenfalls die 129€ Versicherung bei der Provinzial. Hatte aber bisher noch keine Zwischenfälle.

Bei mir in der Umgebung war das ganze mit Teilkasko das günstigste und ich werde auch dieses Jahr die gleiche Versicherung nehmen.
"Spiritus, minitus, invustrus appares.
Tiny spirit of fire and light,
Find the ones I seek tonight.”
Benutzeravatar
Ney
 
Beiträge: 127
Registriert: 03.05.2015
Fahrzeug(e): Peugeot Kisbee RS 4T
Postleitzahl: 42655

Beitragvon Laderl 44 » 26.01.2019 09:53

Hallo,
Ich bin schon ein paar Jahre bei der WGV versichert.
Ist die günstigste, im meinem Fall 38,00€ neues Angebot 36,50€
Habe allerdings nur Fahrer über 22 Jahre Police ohne Haftpflicht
Bei Fahrer unter 22 und Haftpflicht wären es aktuell 89,00€
[url]www.wgv.de/versicherungen/kfz/moped/#a396
[/url]
-- 26.01.2019 09:55 --

Danke fürs Erinnern habe gleich ein neues Täfelchen geordert, ist schon wieder ein Jahr rum. :shock: :shock: :shock:
Laderl 44
 
Beiträge: 149
Bilder: 4
Registriert: 28.02.2016
Fahrzeug(e): Hercules KX 5, Sachs ZX 125
Postleitzahl: 92360

Beitragvon Nichtraucher » 26.01.2019 11:32

Alles ohne TK.
Piaggio Moped 37€ für das Versicherungskennzeichen.
Kreidler RS 21 €
BMW 60/6 20,90€
Honda CB 750 22,54€ (Saison 3/11)
MZ TS 125 32,89€

1970 war meine Kreidler Super5 allein teurer als heute alle zusammen.

Allerdings alle Fahrzeuge personengebunden mit mir als Fahrer und natürlich entsprechendem Schadenfreiheitsrabatt.

Willy

-- 26.01.2019 11:33 --

Laderl 44 hat geschrieben:Habe allerdings nur Fahrer über 22 Jahre Police ohne Haftpflicht


Echt, ohne Haftpflicht? :wink:
Benutzeravatar
Nichtraucher
 
Beiträge: 136
Registriert: 19.10.2013
Fahrzeug(e): Kreidler RS, Saxonette, Piaggio Si montecarlo Moped, MZ TS125, R60/6, CB 750 Four
Postleitzahl: 59427

Beitragvon Laderl 44 » 26.01.2019 13:24

Gut hab eigentlich ohne Teilkasko gemeint :oops: :oops: , aber man sieht es wird aufgepasst! :top: :top: :top:
Laderl 44
 
Beiträge: 149
Bilder: 4
Registriert: 28.02.2016
Fahrzeug(e): Hercules KX 5, Sachs ZX 125
Postleitzahl: 92360

Beitragvon kymco2018 » 26.01.2019 16:57

Von der WGV hatte ich die letzten Jahre mit dem alten Fahrzeug immer mein Kennzeichen, Kasko war da uninteressant, bei einem knapp 20 Jahre alten Roller.... also jedes Jahr ein neues Kennzeichen schicken lassen, die buchen ab, und losfahren, das wars. Mehr hatte ich mit denen nie zu tun.

Dann hab ich mir letztes Jahr den Kymco zugelegt und hatte keine Ahnung mehr, was Versicherungen angeht, habe also angefangen, mich zu informieren, und wollte eigentlich Haftpflicht+Vollkasko. Ich habe recht schnell herausgefunden, dass es das für solche Fahrzeuge fast nicht mehr gibt. ABER eines der ersten Suchergebnisse bei der bekanntesten Suchmaschine lieferte mir einen Link zur Seite der WGV, wo mit genau dieser Versicherung geworben wurde, einer Vollkaskoversicherung für Motorroller und Mopeds. Also schrieb ich meinem Ansprechpartner eine E-Mail. Die Antwort war "die WGV bietet keine Vollkaskovesicherung bei der Mopedversicherung an." Daraufhin habe ich ihm den Link geschickt und hab sinngemäß geschrieben "und was ist dann das? Natürlich bieten Sie so etwas an und genau das will ich haben!". Darauf habe ich bis heute keine Antwort erhalten, null, gar nix, keine Reaktion. Und auf sowas reagiere ich leider sehr allergisch. Außerdem hatte ich ihn gefragt wegen meines vorherigen Kennzeichens, das ich ja vorzeitig zurückgeben musste (da war der alte Roller schon defekt, aber der neue noch nicht gekauft) was ich machen muss, außer das Kennzeichen zurück zu schicken, was man sonst noch mitschicken muss. Die Auskunft, die ich bekommen hatte, war auch unvollständig, später hat die Wgv Zentrale von mir dann noch ein Dokument nachgefordert. Das hätte ich ja gleich geschickt, wenn ich davon gewusst hätte. Und als ich dann der Zentrale geschrieben hatte, dass ich das gewünschte Dokument nachreiche und gleich geschickt hätte, wenn ich davon gewusst hätte und dass der Herr XY wohl öfter mal fehlerhafte Aussagen tätigt, kam auch von der Zentrale keinerlei Rückmeldung auf meine "Beschwerde". Deshalb ist die wgv für mich gestorben, auch wenn ich mit dem unschlagbaren Preis immer zufrieden war. Die sind wohl auch nur gut, solange man nichts von ihnen möchte, solange alles funktioniert und nichts unvorhergesehenes passiert. :? :cry:

Werde mich heute oder morgen nochmal umschauen, ist ja jetzt nicht mehr ganz so viel Zeit. Spätestens in der ersten Märzwoche muss ich meinen Roller dort, wo er für den Winter untergebracht ist, abholen.

Danke an euch für die bisherigen Beiträge!

-- 26.01.2019 19:02 --

Habe jetzt mal nachgeschaut, HUK mit Teilkasko für 63 Euro im Jahr, das hört sich schonmal gut an.

Bei der Allianz gibts keinen Beitragsrechner, da muss ich meine Daten hinterlasen und werde dann von einer Agentur kontaktiert, das stört mich, scheide also aus.

Beim ADAC gibts noch keine Kennzeichen ab März. Bei der ERGO und der AXA genau dasselbe.

Bei check 24 gibts zwar Preisvergleiche für Versicherungen, aber erst ab 51 ccm. Scheidet also aus. Finde ich zwar merkwürdig, aber nützt ja nix.

Die R+V möchte keine Roller versichern, sondern nur Motorräder. Pech gehabt.

Bei der Sparkassen-Versicherung hab ich gar nicht erst geschaut, die haben mir schonmal eine Versicherung aufs Auge gedrückt, die nix getaugt hat. Kein Interesse mehr.

Das wars von mir für heute. Wirklich weiter gekommen bin ich nicht. :?
kymco2018
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.08.2018
Fahrzeug(e): Kymco New Like 50
Postleitzahl: 76

Beitragvon Ney » 26.01.2019 19:57

Kleine Korrektur: Ich bezahl 116€bei der Provinzial mit Teilkasko (100€ Selbstbeteiligung)
Die HUK ist zwar günstiger, hat aber 150€ Selbstkostenbeteiligung und sogar 300€ bei Diebstahl.
"Spiritus, minitus, invustrus appares.
Tiny spirit of fire and light,
Find the ones I seek tonight.”
Benutzeravatar
Ney
 
Beiträge: 127
Registriert: 03.05.2015
Fahrzeug(e): Peugeot Kisbee RS 4T
Postleitzahl: 42655

Beitragvon kymco2018 » 26.01.2019 20:15

Aber 150 Euro SB und 300 Euro bei Diebstahl ist normal meine ich. Ich hab vorhin eine Versicherung mit 0 Euro SB gefunden, die wollen dann aber auch stolze 153 Euro für Haftpflicht mit Teilkasko.
kymco2018
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.08.2018
Fahrzeug(e): Kymco New Like 50
Postleitzahl: 76
 
Nächste

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum