Seite 2 von 2

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 10:31
von Philipp123654
ok ich probiers mit erstmal mit den Vergaser...
Aber wieso hängt dad Rad hinter net mehr wie früher? Kann man es irgendwo einstellen?

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 13:17
von ingolino
Hängt das rad den tatsächlich tiefer? Oder ist der Ständer am Anschlag ausgenudelt? Bei ersterem würde ich den stossdämpfer vermuten ,weil der ja quasi bestimmt wie weit das rad ausfährt. Aber das ist reine Spekulation.

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 13:24
von Philipp123654
So sieht es aus

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 13:25
von ingolino
Kontrolliere aber auch den benzinhahn. Der darf nur öffnen wenn Unterdruck im 2ten Schlauch vorhanden ist,sonst darf da nix rauslaufen.
Mit dem Rad weiss ich auch nicht...

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 13:28
von Philipp123654
Das mit den Benzihahn wollte ich auch noch fragen.... als ich den Vergaser demontiert habe, wollte ich den Restlichen Benzin im Schlauch ablassen, nach paar sekunde habe ich aufgehört, weil ich sonst drn ganzen Benzin ablasse. Also es darf nicht die ganze Zeit Benzin fließen?

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 13:41
von ingolino
Dann ists Eindeutig.Der Benzinhahn ist kaputt und das Benzin läuft unkontrolliert irgendswie in den Motor.Vermutlich übern Luftfilter.

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 13:43
von Philipp123654
Jetzt ist doof, Vergaser oder Benzinhahn oder gar nen Motorschaden??

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 16:05
von LaurieLee
Benzinhahn, wie oben gesagt. Der Schwimmer hält dem stetigen Druck nicht stand. Der Vergaser is deshalb nicht kaputt. Ansammlung von Benzin im Brennraum kann, da sich Flüssigkeiten nicht komprimieren lassen, schlimmstenfalls zum sogenannten Flüssigkeitsschlag führen der da dann einiges verbiegen kann. Wie diese Unterdruckhähne funktionieren weiss ich allerdings nich...

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 18:15
von ingolino
Genau, tausche doch bitte erst mal den Benzinhahn aus und dann sehen wir weiter .
Ob ein Motorschaden vorliegt wird dir keiner sagen können aber der Benzinhahn ist defekt .
Nochmal ,wenn Sprit ,bei still stehendem Motor ,aus dem Hahn läuft
und du gerade nicht am Unterdruckschlauch nuckelst bzw. saugst ,ist der Benzinhahn KAPUTT!!!!
Da du ja Sprit im Öl hast (wo es nicht hingehört) ,liegt es doch Nahe das der B.h. der Verursacher ist.
Da du auch von Benzin im Luftfilter geschrieben hast und Tante Google mir verraten hat das es Modelle zu geben scheint, wo die Motorentlüftung per Schlauch zum Luftfilter geht,wäre das doch ne plausible Erklärung für dein Problem. Gelle?

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 18:20
von Philipp123654
Ja schon, der Haken ist nun, wohin mit den Benzin?

-- 26.10.2018 18:33 --

Also wenn man jetzt die nötigsten Ersatzteile kauft, sind wir schon bei 88,69 €. Der Vergaser-Membran weiß ich nicht, ob ich man es auch tauschen soll, da die Nadel verbogen ist.... =ca. 100€ wird es kosten???

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 18:35
von ingolino
Ey AAAAAlter .Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Nase putzen kannste aber schon selber?

,und ja tausche die Nadel noch .filterelement 30 € ????

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 26.10.2018 18:36
von Philipp123654
?

-- 26.10.2018 18:37 --

ich bau morgen mal den benzihahn raus und schau dann mal... meld mich dann danke

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 27.10.2018 12:55
von Philipp123654
Also, ich hab mich mit meinen Onkel ein bissl geredet und er mir noch berichtet, das vorher es einmal gequalmt hat. Bedeutet das jetzt, dass wir ein Kolbenfresser haben?

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 20.11.2018 10:32
von Thicate1956
deshalb rate ich dir, einen gebrauchten Motor für kleines Geld zu kaufen.

Re: Motorschaden???

BeitragVerfasst: 22.11.2018 15:19
von Mikey.S
Man kann ja einen gute gebrauchten bekommen. Schätze so 100 Euro