Seite 2 von 2

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 23.09.2018 12:21
von kymco2018
Morgen bring ich ihn zur ersten Inspektion mit dem klaren Auftrag: Ursache finden und beseitigen. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 25.09.2018 22:39
von kymco2018
Sooo. Erklärt wurde mir jetzt, dass es zwei Geräusche gab.

Ein Geräusch, das von hinten kommt, das ist der Einspritzer, das geht auch nicht weg, das soll und muss so sein.

Das zweite Geräusch war wohl das störende, das soll jetzt weg sein. Auf den knapp 10 Kilometern Heimfahrt hab ich erstmal nix gehört, aber da es nicht regelmäßig aufgetaucht ist, warte ich mal noch ab, bevor ich dazu endgültig was sagen kann. Dieses Geräusch kam wohl von vorne aus dem Bereich Tachowelle, da soll Gummi auf Metall gerieben haben und das gibt nun mal unangenehme Geräusche. Klingt erstmal plausibel. Er hat gesagt, dass er jetzt alles nochmal richtig gefettet und geschmiert hat. Falls noch was ist, kann ich natürlich immer vorbei kommen. Mal abwarten.

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 19.12.2018 18:18
von kymco2018
Kurze Zwischeninfo - bevor ich den Roller jetzt eingewintert habe, bin ich auch nicht mehr oft gefahren und wenn ich dann ca. alle 2 Wochen mal gefahren bin, ist dieses "Gequietsche" wieder ab und zu aufgetaucht, aber mir wurde das ja mit einem Gummiabrieb auf Metall erklärt, vom Geräusch her kann das schon sein und ich kann mir auch vorstellen, dass das vom langen Stehen im Freien bei Wind und Wetter kommen kann.

Wenn ich ihn im März wieder abhole, werde ich das weiter beobachten.

PLZ-Gebiet ist übrigens 76... muss mal schauen, das kann man glaub ich irgendwo im Profil eintragen.

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 19.12.2018 19:02
von ts1
Manche Geräusche entstehen durch Reflexion, wenn man an Gegenständen vorbeifährt (z.B. Bäume, Zäune).
Treten die bei Deinem auch auf dem Hauptständer auf? Dann kannst Du ja daneben hocken und genauer zuhören/lokalisieren.
Selbst wenn's wirklich die Tachowelle wäre - die kann man in eine Bohrmaschine einspannen und es so provozieren.
Bei Gequietsche nach längerer Standzeit denke ich aber spontan an Flugrost auf den Bremsscheiben.

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 19.12.2018 19:10
von kymco2018
Das Geräusch taucht nur während der Fahrt, nicht im Stand auf.
Reflexion kann ich mittlerweile ausschließen, das war mein Anfangsverdacht.
Würdest du 2 Wochen Standzeit schon als kritisch ansehen was Flugrost betrifft?

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 19.12.2018 20:23
von ts1
Flugrost an den Bremsscheiben ist nicht kritisch, das bremst sich weg.
Wenn das Geräusch nur bei der Fahrt auftritt, nicht aufgebockt bei drehenden Rädern, kann's ja eigentlich nur was am Rahmen sein.

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 19.12.2018 21:53
von Gikauf
Es kann auch an dem nicht angetriebenen Rad liegen.

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 19.12.2018 23:22
von ts1
Das Vorderrad kann man (auf dem Hauptständer aufgebockt) auch gut von Hand drehen.

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 17.05.2019 18:53
von kymco2018
UPDATE (für diejenigen, die es interessiert): scheinbar ist der Simmerring (oder die Simmerringe?) am Vorderrad defekt, jedenfalls wird das jetzt neu bestellt und ausgetauscht. Hätte man auch schon vor einem halben Jahr machen können... :roll:

Re: Umstieg von altem Zweitakter auf neuen Viertakter

BeitragVerfasst: 17.05.2019 21:28
von daves
Danke.
Immer super wenn das Ergebnis hier reingeschrieben wird.
So kann man immer etwas lernen