Welche Rollermarke?

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon MasterofDesaster » 12.02.2018 18:57

Hi Leute,

Welche Rollermarke findet ihr denn am besten?
Warum ist die Marke eurer Meinung nach so gut und welche Vorteile hat die Marke zu den anderen?
MasterofDesaster
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.02.2018
Postleitzahl: 49196
 

Beitragvon daves » 12.02.2018 20:11

Piaggio Gruppe ist bestimmt eine der besten Marken auf dem Markt,aber ein großer Teil zahlt man für den Namen.
Kymco zb,ist bestimmt nicht schlechter mittlerweile als Piaggio. ist aber deutlich günstiger bei mindestens gleicher Qualität,da wird der Name nicht mitbezahlt..

Aber allgemein kannst alles kaufen da sowieso mittlerweile alle Hersteller in China seine Roller herstellen lassen.
Nur darauf achten,das es ein Vertragspartner in Deutschland gibt, gibt es keinen,das nennt man dann Baumarktroller und die sind Schrott.
Bitte unterscheiden zwischen.
Baumarktroller =kein Vertragspartner
Und
China roller.=vertragsparter

Ist ein großer Unterschied, obwohl beide in China gefertigt werden.

Vielleicht hilft dir das etwas weiter

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1588
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon ts1 » 12.02.2018 20:36

Wenn ich eine Marke herausheben soll, dann BMW.
Die haben zwar nicht viele Rollermodelle, aber das sind ausschließlich Spitzenmodelle ihrer Klasse. (Auch beim Preis. :-( )
Der Service von BMW ist jedenfalls auch spitze.

Bei allen anderen Herstellern - auch Japanern - sind auch "preisgünstige" Modelle zu finden, die nicht gerade narrensichere Weltraumtechnik darstellen.
Z.B. meine Suzuki hat schon 5 (fünf!) KBA Rückrufe durchgemacht. Bei einem einzigen Roller!
Das spricht nicht gerade für Qualität.
Japan schmiert imho in dieser Hinsicht gerade ab (siehe auch Airbags, Stähle, ...)
Die müssen aufpassen, nicht das neue China zu werden!
ts1
 
Beiträge: 80
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon daves » 12.02.2018 22:05

Hallo ts1.
Im 50er Forum gehe ich davon aus das er einen 50ccm meint.
Japanische Roller?

Leider,ja leider, es werden auch die japanische Marken in China hergestellt,sogar BMW.
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1588
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon Chris7701 » 13.02.2018 13:10

Derbi Variant Sport 50 würde mir noch einfallen.

Große Räder, große Bremsen. Ich bin mir nicht sicher aber die gehören wahrscheinlich auch irgendwo zum Piaggio Konzern.

Andererseits können Baumarktroller auch gut sein. Ein Bekannter fährt die Teile als Autoersatz und weit über 10.000 km / Jahr. Er bastelt aber auch viel selber. Man bekommt halt teilweise 2 Baumarktroller für den Preis eines Piaggios.

Beim Roller wäre mir wichtig, dass der möglichst viele Staufächer hat. Eventuell sogar 4 Takt und Automatik - sind halt eher Frauenfahrzeuge :twisted:


Gruß
Chris
Chris7701
 
Beiträge: 217
Registriert: 19.09.2016

Beitragvon ts1 » 13.02.2018 13:27

Drum hat meine Frau einen Roller mit serienmäßig 113 Liter Kofferraum.
Da passt auch noch spontan ein neuer Schuhkarton rein.
Leider war der gebraucht noch so teuer wie 5 neue Baumarktroller und hat die typisch italienische Qualitätszumutung.
Aber praktisch ist er schon.
ts1
 
Beiträge: 80
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50
 

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Don_Schnitzler, Google Adsense [Bot] und 9 Gäste