Romet Ogar 202 - 50ccm DOKU (Kauf-Lieferung-Inbetriebnahme)

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon furitasma » 19.10.2019 01:27

Kann mir jemand zufällig bei motor-x .de den richtigen Vergaser für die Romet OGAR 202 FI (E4) heraussuchen? :D
Hab echt keine Ahnung welcher bei der riesen Auswahl der richtige ist... Der Händler hat mir angeboten den zu bestellen, da ich aber sowieso auf der Seite einige Dinge zu bestellen habe würde ich interne den Versand doppelt zahlen! :)
furitasma
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2019
 

Beitragvon Max-Rockatansky » 27.10.2019 13:08

20191024_150811.jpg
20191024_150811.jpg (566.75 KiB) 979-mal betrachtet


Also bei meiner steht auf dem Vergaser als Hersteller "Deni" und als Modellnummer "EPZ20". Habe den aber bei motor x nicht finden können.
Zuletzt geändert von Max-Rockatansky am 27.10.2019 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Max-Rockatansky
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.10.2019

Beitragvon furitasma » 27.10.2019 13:19

Ja, den PZ 20 kann man im Internet scheinbar auch nicht kaufen - Mein Händler will aber 160€ + Versand für nen‘ neuen Vergaser, was mir dann doch etwas viel vor kam :D
furitasma
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2019

Beitragvon Max-Rockatansky » 27.10.2019 13:20

Das klingt mir sehr nach Wucher
Max-Rockatansky
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.10.2019

Beitragvon furitasma » 27.10.2019 13:22

Jap. Hab dann bei Romet selber angefragt, die sagten aber nur ‚Wende dich an deinen Händler‘. ^^
Hab mir jetzt mal für 13€ nen‘ billigen, vermeintlich passenden Vergaser von Motor x bestellt, sollte am Montag da sein. Ich berichte dann mal, ob das Ding was taugt.
furitasma
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2019

Beitragvon Max-Rockatansky » 27.10.2019 13:27

Wäre auf jeden Fall interessant zu wissen. Ich drück die Daumen!
Max-Rockatansky
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.10.2019

Beitragvon Schlusslicht » 28.10.2019 10:25

Habe meine Romet Ogar gestern verkauft. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge.
Unter dem Strich bin ich mit der Maschine zufrieden gewesen. Sie ist stets zuverlässig angesprungen. Okay, jetzt nach fast 6 Jahren, wurde die erste verbaute Batterie schwach, der Motor ist aber mit Kickstarter wieder sofort angesprungen.
Habe sie gebraucht gekauft und damit habe ich mir so den möglichen Streß mit den Händlern wie Roomix und Co. erspart. Vielleicht habe ich einfach nur Glück gehabt, aber ich habe den Kauf nicht bereut und würde sie wieder kaufen. Habe sie aber trotzdem weggegeben, bevor ein Wartungsstau entsteht. Habe in etwas mehr als die Hälfte des Betrages aus Verkaufspreis erzielt, den ich 2016 selber bezahlt habe. Ich wollte immer ein einfaches Moped ohne Schnörkel, eben naked und der Retro Look hat mich angesprochen. Die Romet passte in mein Budget. Eine kilometermässig jungfräuliche Maschine von 2017 würde ich ggf. noch mal kaufen, aber die FI Modelle finde ich wegen der neuen Drosselungstechnik nicht mehr so prickelnd.
Benutzeravatar
Schlusslicht
 
Beiträge: 79
Registriert: 15.04.2016
Fahrzeug(e): Puch Maxi N, Kreidler RMC-S, Romet Ogar 50. Zipp Neken 50 Sport

Beitragvon furitasma » 28.10.2019 17:59

Wie viele Kilometer hat deine Ogar runter aushalten müssen? :D
furitasma
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2019

Beitragvon junakpilot » 28.10.2019 18:11

@nach fast 6 Jahren, wurde die erste verbaute Batterie schwach

Na das ist ein hohes Alter für eine Moped Batterie. Insgesamt hast du mit der Verkauften Ogar m.m ein gutes Geschäft gemacht .
Gruss
junakpilot
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2019
Fahrzeug(e): Junak 901

Beitragvon Schlusslicht » 28.10.2019 22:03

Ja, ich denke auch, dass ich damit ganz gut "gefahren" bin. :D
Insgesamt waren es rund 7000 km. Davon bin ich selber viertausend gefahren.
Benutzeravatar
Schlusslicht
 
Beiträge: 79
Registriert: 15.04.2016
Fahrzeug(e): Puch Maxi N, Kreidler RMC-S, Romet Ogar 50. Zipp Neken 50 Sport

Beitragvon Butch » 28.02.2020 06:26

Hallo zusammen,

nach langer Zeit melde ich mich hier mal wieder ;-) Unterdessen habe ich meine Romet Ogar verkauft und muss abschließen sagen: Ich würde es nicht noch einmal machen! Die Erfahrung und das ganze drumherum war sehr interessant und aufschlussreich, aber zum Schluss habe ich mich nur noch geärgert.

Nach 8.910 km war meine Kurbelwelle im Ar*** und auch sonst ließ die Qualität des Materials nach 3 Jahren Betrieb sehr zu wünschen übrig! (viel Rost, Ständer abgebrochen, Stoßdämpfer vorne im Ar***, Drehzahlmesser ging von Anfang an nicht oder nur selten, Blinker nicht zuverlässig etc. pp.).

Am meisten hat mich die Ersatzteilsituation aufgeregt, im Sommer 2018 war es für 2 Monate nicht möglich in irgendeinem Shop etwas zu bestellen und schon stehste da...

Mein Schlussfazit sehr eher negativ aus und das wollte ich abschließen hier kundtun :-)

Im Winter habe ich mir jetzt schlussendlich das einzige wahre Moped zugelegt:

IMG_20200205_163020.jpg
Simson S51 B2-4 Baujahr 1980
IMG_20200205_163020.jpg (4.93 MiB) 577-mal betrachtet


Die Maschine befindet sich im Originalzustand und fährt locker 65 km/h und berghoch fast genauso schnell ;-)

Falls jemand Tipps bzgl. Kauf / Re-Import Situation / KBA Papiere etc. braucht, ich bin da jetzt Profi auf dem Gebiet.

Gruß an alle
Butch
Benutzeravatar
Butch
 
Beiträge: 54
Bilder: 1
Registriert: 10.02.2016
Plz/Ort: 54290 Trier
Fahrzeug(e): Mein Lebenslauf: PUCH X-30**Herkules Prima 5**Zündapp CS 25 (Enfield)**Kreidler MF II**Zündapp ZA 40
Postleitzahl: 54290
 
Vorherige

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 24 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum