Romet Ogar 202 - 50ccm DOKU (Kauf-Lieferung-Inbetriebnahme)

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon Gikauf » 17.10.2018 21:02

Kontroliere unbedingt alle öle, denn oft steht gerne: wäre alles gemacht und dann ist doch keins drinnen.
Benutzeravatar
Gikauf
 
Beiträge: 313
Registriert: 07.01.2016
Plz/Ort: 63796 Kahl a Main
Fahrzeug(e): Kymco ZX Super Fever, Vespa PK
Postleitzahl: 63796
 

Beitragvon Moses » 17.10.2018 21:14

Danke, aber kannst du mir bzgl. der Montage weiter helfen? Gibt es eine Montageanleitung, will nichts falsch machen.
Moses
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2018

Beitragvon Gikauf » 17.10.2018 21:19

Nein, davon hab ich sogut wie keine Ahnung. Was ich noch weiß, ist daß die Batterien immer ohne Säure bestückt sind, die müßte aber in einem gesonderten Behälter dabei sein. Die Säure aber erst reinschütten, wenn du den Roller in Betrieb nimmst, weil sie mit der Säure anfängt zu altern.
Benutzeravatar
Gikauf
 
Beiträge: 313
Registriert: 07.01.2016
Plz/Ort: 63796 Kahl a Main
Fahrzeug(e): Kymco ZX Super Fever, Vespa PK
Postleitzahl: 63796

Beitragvon Moses » 21.10.2018 09:52

Hat irgend jemand eine Montageanleitung für die Ogar 202?
Moses
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2018

Beitragvon Lu Ping » 24.11.2018 18:36

Hallo, ich bin seit wenigen Wochen auch im Besitz einer Romet 202. Ich habe das 2018er Modell mit elektronischem Vergaser und meine Maschine bremst mich selbst bergab auf 40km/h runter. Hat irgendjemand eine Ahnung wie man das 2018er Modell entdrosseln kann.
Ich hätte zu Not gedacht, dass ich mir ein 2016/17er Vergaser anschaffe und diesen einbaue. Wäre das überhaupt möglich?
Das Moped dreht auch insgesamt sehr hoch.

Ich habe auch Probleme mit dem Schalten, da ohne Zwischengas es einfach nicht möglich ist. Ich habe jetzt knapp 100km drauf und habe heute die Zündkerze und das Öl gewechselt. Dadurch hat sich das Schaltproblem etwas verbessert aber ist immer noch nicht optimal.

Wäre sehr cool wenn mit jemand helfen könnte, ich bedanke mich schonmal im vorraus :).
Lu Ping
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2018
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202

Beitragvon marcus56 » 24.11.2018 19:59

Hallo,

ich vermute, dass die neue Ogar in erster Linie ueber die Uebersetzung in Verbindung mit einem DZB in der CDI gedrosselt ist. Auf den wenigen Bildern, die es gibt , sieht man ein sehr grosses Kettenrad (ich vermute das sind fast 60 Zaehne). Vorne soll ein sehr kleines sein, wie ein anderer hier schrieb. Somit dreht sie sich zu Tode und geht in die Begrenzung. Die alte hat vorne 13 und hinten 41 . Damit sollte auch die neue vernuenftig laufen. Teile mal deine Uebersetzung mit.

Gruss
Marcus
marcus56
 
Beiträge: 50
Registriert: 30.11.2016
Fahrzeug(e): Romet Ogar202, ATU Meteorit,Honda ANF 125, Super Cub 110, APE 50, Aixam 500-4

Beitragvon Lu Ping » 25.11.2018 15:16

Ich habe mal soeben nachgeschaut. Bei mir sind vorne 13 und hinten 56.

-- 25.11.2018 15:18 --

Nun habe ich aber ein anderes Problem: Ich habe einem Freund gestern das Moped ausgeliehen. Dieser ist auf einem Schotterweg ausgerutscht und hat mir meinen Schalthebel, Fahrer-Fuß-Unterstützung und Lenker verbogen. Hat irgendjemand Erfahrung mit dieser Seite gemacht: https://motor-x.pl/de/czesci-do-motorow ... lug=ogar-6 ?
Lu Ping
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2018
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202

Beitragvon marcus56 » 25.11.2018 18:00

Hallo,
Die Firma ist ok. Ich habe dort auch schon bestellt.

Gruss
Marcus
marcus56
 
Beiträge: 50
Registriert: 30.11.2016
Fahrzeug(e): Romet Ogar202, ATU Meteorit,Honda ANF 125, Super Cub 110, APE 50, Aixam 500-4

Beitragvon Easykreidler » 28.11.2018 15:30

Hallo,

Ich trage mich ebenfalls mit dem Gedanken mir so eine Romet zu zu legen für den Arbeitsweg bei schönem Wetter und traue mir das Schrauben und Reparieren auch zu. Und optisch trifft die genau meinen Geschmack.

Aber scheinbar bekommt man nun nur noch die mit dem Elektronischen Vergaser. Wenn ich das auf den Bildern richtig sehe hängt da sogar eine Lamda-Sonde im Krümmer. Gemisch zu Fett oder zu Mager sollte also Geschichte sein. Gibt's da schon Erfahrungen?

Aber:

Steht die Übersetzung (Kettenrad und Ritzel) nicht in den Papieren (ABE) fest vorgegeben drin? Wäre die ABE damit nicht schon wieder verwirkt? Auf die Schweiß-Ausbrüche wenn Blau-Weiss Deutschland hinter mir fährt wollte ich eigentlich verzichten........

Nette Grüße aus Reutlingen
Easykreidler
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.09.2018
Fahrzeug(e): Kreidler Florett RMC, Vespa PK50N
Postleitzahl: 72770

Beitragvon marcus56 » 28.11.2018 15:45

Hallo nach Reutlingen,

Wenn du noch ein Euro 3 Moped willst, ist das wohl die letzte Moeglichkeit. Ist zwar keine Romet, aber technisch ziemlich identisch. Es ist noch 1 Moped erhaeltlich.

https://www.ebay.de/itm/BENYCO-HUNTER-50-NAKED-BIKE-50ccm-4-Takt-Motorrad-Moped-FARBE-ROT-NEUFAHRZEUG/132856611629?hash=item1eeedf032d:g:6KEAAOSwN3Na322y

Gruss
Marcus
marcus56
 
Beiträge: 50
Registriert: 30.11.2016
Fahrzeug(e): Romet Ogar202, ATU Meteorit,Honda ANF 125, Super Cub 110, APE 50, Aixam 500-4

Beitragvon Easykreidler » 28.11.2018 15:57

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Vielleicht hab ich zu viel geschwafelt......die Kernfrage: Ist die Übersetzung in der ABE vermerkt und damit die Änderung verboten? Mit geht's nur um die Legalität. Die 45 sollten schon kommen, totdrehen sollt sie sich auch nicht. Das die Vergaser funktionieren scheint ja nach den ersten Aussagen weniger das Problem zu sein als vorher.

Diese Hunter (MB-5 Lebt!) ist auch nicht verkehrt, aber mich macht einfach das klassische Design der Ogar an, mit den Speichenrädern und dem Chrom.......da lasse ich mich gerne auch auf E4 ein.

Nette Grüße aus Reutlingen
Easykreidler
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.09.2018
Fahrzeug(e): Kreidler Florett RMC, Vespa PK50N
Postleitzahl: 72770

Beitragvon marcus56 » 28.11.2018 16:03

Ja, die Uebersetzung und vieles andere mehr, ist auf der s.g. Antimanipulationsplakette vermerkt. Diese klebt irgendwo am Fahrzeug, so dass die Rennleitung immer die entspr. Infos bekommt

Gruss
Marcus
marcus56
 
Beiträge: 50
Registriert: 30.11.2016
Fahrzeug(e): Romet Ogar202, ATU Meteorit,Honda ANF 125, Super Cub 110, APE 50, Aixam 500-4

Beitragvon ingolino » 03.01.2019 17:23

Die Euro 4 wollte ich nicht haben ,dann lieber ne alte CB50 fit machen und den Klassiker fahren.
Ein Kumpel hatte früher eine und die war elektronisch gedrosselt(nur Stecker abziehen) ,lief knappe 60
Das mit der ,viel zu kurzen ,Übersetzung bei der neuen Ogar würde mich komplett abschrecken

Grüsse Ingo
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 259
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Zlatan49 » 18.02.2019 23:59

ingolino hat geschrieben:Die Euro 4 wollte ich nicht haben ,dann lieber ne alte CB50 fit machen und den Klassiker fahren.
Ein Kumpel hatte früher eine und die war elektronisch gedrosselt(nur Stecker abziehen) ,lief knappe 60
Das mit der ,viel zu kurzen ,Übersetzung bei der neuen Ogar würde mich komplett abschrecken

Grüsse Ingo


Fahrt ihr Strecken mit den 50cc Motorrad?
Wie weit ungefähr?
Zlatan49
 
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2018
Postleitzahl: 34117

Beitragvon ts1 » 19.02.2019 16:07

Zlatan49 hat geschrieben:Fahrt ihr Strecken mit den 50cc Motorrad?
Wie weit ungefähr?
Wenn's noch einigermaßen gemütlich sein soll, bis ca. 300km (auch kürzlich im Winter). Meistens (mit Freunden, viele Pausen) aber kürzer. "Rekord" war rund 400km (Heimfahrt im Dauerregen).
Es ginge natürlich auch noch weiter, aber für Langstrecken habe ich "richtige" Motorräder/Maxiroller.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 242
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50
 
VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste