mit gas fahren

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon mielebastler » 11.12.2014 12:14

moin zusammen
also meine frage währe ,wie es ist wen man sein moped auf camping- oder erdgas umbauen würde ,is nur mal so ne beklopte idee haha
gruß olaf
Benutzeravatar
mielebastler
 
Beiträge: 15
Bilder: 3
Registriert: 10.12.2014
Plz/Ort: 27239 twistringen
Fahrzeug(e): miele k50/2 miele k50s
Postleitzahl: 27239
 

Beitragvon luckymike » 11.12.2014 13:40

Soweit ich das noch weiß geht´s nur bei Einspritzern das nächste Problem wäre wohl der Tank und wo willst das alles hinbauen :!: :?: :wink:

Gruß Mike :imwifstupid:
Benutzeravatar
luckymike
 
Beiträge: 332
Registriert: 26.09.2014
Plz/Ort: 49090 Osnabrück
Fahrzeug(e): Generic Trigger X50, Generic Trigger SM50, Honda Rebel125, Hyosung Karion125, Kawasaki GPZ500S
Postleitzahl: 49090

Beitragvon mielebastler » 11.12.2014 15:05

wie gesagt ne verrückte idee ,also es gibt für stromagregate, ein bausatz der wird am vergaser angeschloßen ,und wird mit camping gas betrieben ,müßte mal schauen ob es nun nur für 4 takter gedacht war ,werd mal googlen und glaub aber kaum das das zulassungsfähig währe,
gruß olaf

-- 11.12.2014 14:14 --

nein das mit der einpritzung is egal kanst nen normalen vergaser nutzen denk nur an die dicken v8 ami schlitten wo gern mit gas gefahren wird

-- 11.12.2014 14:32 --

habe es gefunden wie ich es meine natürlich alles speckulatius haha
http://www.ebay.de/itm/Umrustset-Stromgenerator-Stromerzeuger-LPG-Flussiggas-Campingas-umrusten-/171130413225?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Generatoren&hash=item27d82ae0a9

wens damit geht müßte es doch auch ,zumindest an 4tackt roller gehen hast ja platz im helmfach löööl
Benutzeravatar
mielebastler
 
Beiträge: 15
Bilder: 3
Registriert: 10.12.2014
Plz/Ort: 27239 twistringen
Fahrzeug(e): miele k50/2 miele k50s
Postleitzahl: 27239

Beitragvon luckymike » 17.12.2014 11:28

Jau Olaf; coole Action da sind ja sogar Bilder von einem Moped und wie man es drantüdeln muß. :wink:
Okay schätze auch mal das es schwer wird das zugelassen zu bekommen und sehe immer noch das Problem mit dem Tank aber von der Theorie her muß es mit nem Viertakter funzen.

Hatte vor ein paar Jahren mal einen Mitsubishi Galant V6 den habe ich seinerzeit auch umbauen lassen auf LPG weil der so viel Sprit geschluckt hat, deswegen dachte ich wohl Einspritzer; aber du hast recht einige bauen ihre alten Ami V8 auch auf Gas um das klappt also auch mit Vergasern. Nur Sinn macht das beim Moped nicht die haben ja nicht einen so hohen Verbrauch, bei meinem Galant hat sich das damals gelohnt der nahm so 12-14Liter Sprit und mit Gas dann nochmal 2-3Liter mehr aber das Gas ist ja günstig gewesen und von den Fahrleistungen war der Unterschied auch nicht so groß bissl weniger mit Gas. Hatte damals den Reserveradmuldentank, da gingen so ca. 45Liter rein das hat dann aber mal gerade für max.300 Kilometer gereicht.
Mit der Technik gabs eigentlich nie Probleme das hat alles wunderbar gefunzt muß aber dazu sagen der Motor war auch von Mitsubishi für Gasbetrieb freigegeben. :offtopic:

O.K. zurück zum Thema :wink: eine Sache die mich noch interessieren würde; bei meinem Auto mußte ich immer mit Benzin starten sobald der dann Betriebstemperatur (bzw. der Verdampfer) hatte schaltete der automatisch auf Gas um das müßte hier ja eigentlich genau so sein :!: :?: :mrgreen:

Gruß Mike
Benutzeravatar
luckymike
 
Beiträge: 332
Registriert: 26.09.2014
Plz/Ort: 49090 Osnabrück
Fahrzeug(e): Generic Trigger X50, Generic Trigger SM50, Honda Rebel125, Hyosung Karion125, Kawasaki GPZ500S
Postleitzahl: 49090

Beitragvon radiobastler » 17.12.2014 13:41

Soweit ich weis liegt der Verdampfer im Wasserkreislauf. Man könnte ihn auch elektronisch beheizen. Es könnte hier aber ein anderes Prinzip sein, da an der Gasbottle ja ein Druckminderer angeschraubt wird. Oder ist das am Auto auch so?
Gruß Stephan

alle Zeit eine gute Fahrt
radiobastler
 
Beiträge: 227
Bilder: 3
Registriert: 25.08.2014
Plz/Ort: 45219 Essen
Fahrzeug(e): KTM SM25, Piaggio TPH 50
Postleitzahl: 45219

Beitragvon mielebastler » 17.12.2014 15:06

radiobastler hat geschrieben:Soweit ich weis liegt der Verdampfer im Wasserkreislauf. Man könnte ihn auch elektronisch beheizen. Es könnte hier aber ein anderes Prinzip sein, da an der Gasbottle ja ein Druckminderer angeschraubt wird. Oder ist das am Auto auch so?


moin
äh wiso wasserkreislauf ,das währe nur notwendig bei poel (frittenfett) diesel
,gas glaub nich,aber wer weiß ,bei ner anderen nutzung vieleicht nötig
gruß olaf

-- 17.12.2014 14:17 --

luckymike hat geschrieben:Jau Olaf; coole Action da sind ja sogar Bilder von einem Moped und wie man es drantüdeln muß. :wink:
Okay schätze auch mal das es schwer wird das zugelassen zu bekommen und sehe immer noch das Problem mit dem Tank aber von der Theorie her muß es mit nem Viertakter funzen.

Hatte vor ein paar Jahren mal einen Mitsubishi Galant V6 den habe ich seinerzeit auch umbauen lassen auf LPG weil der so viel Sprit geschluckt hat, deswegen dachte ich wohl Einspritzer; aber du hast recht einige bauen ihre alten Ami V8 auch auf Gas um das klappt also auch mit Vergasern. Nur Sinn macht das beim Moped nicht die haben ja nicht einen so hohen Verbrauch, bei meinem Galant hat sich das damals gelohnt der nahm so 12-14Liter Sprit und mit Gas dann nochmal 2-3Liter mehr aber das Gas ist ja günstig gewesen und von den Fahrleistungen war der Unterschied auch nicht so groß bissl weniger mit Gas. Hatte damals den Reserveradmuldentank, da gingen so ca. 45Liter rein das hat dann aber mal gerade für max.300 Kilometer gereicht.
Mit der Technik gabs eigentlich nie Probleme das hat alles wunderbar gefunzt muß aber dazu sagen der Motor war auch von Mitsubishi für Gasbetrieb freigegeben. :offtopic:

O.K. zurück zum Thema :wink: eine Sache die mich noch interessieren würde; bei meinem Auto mußte ich immer mit Benzin starten sobald der dann Betriebstemperatur (bzw. der Verdampfer) hatte schaltete der automatisch auf Gas um das müßte hier ja eigentlich genau so sein :!: :?: :mrgreen:

Gruß Mike


moin mike
na ich verbrauch grad mal mit meiner miele k50/2 so 1,5 l auf 100 :lol:
denke ich auch das erst mit benzin gestartet wird ,eigendlich nen klein benzintanknehmen ,und den normalenbenzintag als gastank nachbauenlassen ;)
werd mir diesen gas adapter nästesjahr leisten ,und an nem motor von nem stromagregat testen
gruß olaf
Benutzeravatar
mielebastler
 
Beiträge: 15
Bilder: 3
Registriert: 10.12.2014
Plz/Ort: 27239 twistringen
Fahrzeug(e): miele k50/2 miele k50s
Postleitzahl: 27239
 

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 13 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum