AM Führerschein welches Moped ?

Markenübergreifende allgemeine Fragen.

Beitragvon XDrohbatXD » 07.12.2014 22:30

Servus

ich bin gerade dabei meinen 50er Führerschein zu machen und will mir deswegen bald ein Moped zulegen.
mein Problem ist ich kenn mich nicht sehr gut mit Mopeds aus und würde euch gerne fragen ob ihr mir ein paar Mopeds empfehlen oder von welchen abraten könnt. Vorallem würde ich gern euer Meinung zu der Rieju MRT 50 SM hören da ich dazu neige sie mir zu kaufen :D

Mopeds die ich schon gefunden hab/interessant finde:

Rieju MRT 50 SM
Aprilia RX 50CC
Generic Tigger X 50ccm

Alte Mopeds (z.B. aus der DDR) find ich nicht so schön.
ich würde mich über ein paar Vorschläge e.c.t freuen ;)

Mfg
XDrohbatXD
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2014
Postleitzahl: 79249
 

Beitragvon Watson » 07.12.2014 22:49

Ich kenne die Mopeds (leider) alle nur schlecht aber mit dem AM6 Motor triffst du eine gute Wahl, wenn die nicht vebastellt sind!
Zitat von Franx: "Die heutigen Clone haben mit den einstigen Weltmarken aus Deutschland nix mehr zu tun. Lassen wir sie da wo sie sind und fahren weiterhin unsere Legenden!
"
Benutzeravatar
Watson
 
Beiträge: 687
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Motobecane Moby 1965; Käfer Mex. 1997

Beitragvon Sini » 07.12.2014 23:33

Wenn du dich nicht so gut mit Mopeds auskennst schlage ich vor du greifst lieber zu einer älteren Maschine von einem bekannten Hersteller! Mit z.B. einer Simson bist du immer auf der richtigen Seite, da gibt es so viele Anleitungen zum selbst reparieren und noch mehr Menschen die die Kisten fahren von dennen du dir sicher hilfreiche Tipps holen kannst. Zudem fahren die Simson's normal legal 60km/h, wozu also mit 45km/h anfangen?
Eine Simson lässt sich zudem sehr leicht reparieren, weil sie sehr einfach aufgebaut sind.

Dem gegenüber steht deine vorgeschlagene Maschine...
Möglicher Weise viel teurer in der Anschaffung und wenn mal was kaputt ist fängst du an nach Rat und Ersatzteilen zu suchen...
Benutzeravatar
Sini
 
Beiträge: 403
Registriert: 13.06.2014
Fahrzeug(e): Honda NSR 50, MZ Rt 125/2 BJ. 1956, 2x Opel Calibra 2.0 16V, Opel Calibra 2,5 V6

Beitragvon luckymike » 08.12.2014 11:29

Hallo, wie Watson schon geschrieben hat sind die Mopeds schon i.O. da sie den Minarelli AM6 verbaut haben, da gibt´s überall im Netz Teile und der ist auch eigentlich leicht zu reparieren wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat und du findest hier und auch sonst im Netz (Youtube) gute Anleitungen. :!:

Ich fahre die Trigger; habe sie als Supermoto und die Enduro und bin eigentlich recht begeistert :D von den Bike´s laufen prima und die Technik ist für mich persönlich recht simpel; bin aber auch schon was älter und fahre schon über 20Jahre Motorrad :wink: . Das schöne an den Mopeds ist das sie schon sehr nach Motorrad aussehen und sich auch genau so fahren also wenn du eh vor hast später eine große Karre zu fahren ist das genau das richtige zum lernen.

Was du dir auch noch anschauen kannst ist die Derbi Senda und die CPI SM x dann gibt´s noch die Romet CRS die hat aber einen viertakter drin und Ersatzteile sind nicht so einfach (es sei denn du wohnst nah an der polnischen Grenze) zu bekommen es paßt aber vieles von der Derbi. Gibt natürlich noch mehr, die Japaner z.B. oder andere Chinaimporte :!: :|

Im großen und ganzen kann man sagen die Bike´s sind alle sehr ähnlich Motor ist bei allen der selbe bis auf die Romet. Probleme gibt es bei älteren Modellen mit Rost wenn sie schlecht gepflegt wurden und im Winter gefahren. Solltest du dir also eine gebrauchte kaufen mußt schon etwas genauer unter die Verkleidungen schauen vor allem bei den Enduro´s. Wenn es eine neue sein darf; es gibt gerade jetzt noch bei einigen Händlern die 2014ér Modelle recht günstig da kannst zum Teil 1000€ sparen.

Hoffe ich konnte dir die Entscheidung etwas erleichtern Gruß Mike :mrgreen:
Benutzeravatar
luckymike
 
Beiträge: 332
Registriert: 26.09.2014
Plz/Ort: 49090 Osnabrück
Fahrzeug(e): Generic Trigger X50, Generic Trigger SM50, Honda Rebel125, Hyosung Karion125, Kawasaki GPZ500S
Postleitzahl: 49090

Beitragvon XDrohbatXD » 09.12.2014 00:10

Servus
danke für die bisherigen Vorschläge ;)
Ich hab mich schon mit Simsons auseinander gesetzt aber sie sehen mir zu "alt" aus :/ ich mag ehr moderner gehaltenen Mopeds :)

Danke für deinen Tipp :) beide Mopeds sehen sehr gut aus. Weißt du zufällig wie viel die Mopeds ungefähr kosten ? Ihr könntet mir bis jetzt gut helfen :D
XDrohbatXD
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2014
Postleitzahl: 79249

Beitragvon luckymike » 09.12.2014 08:59

Neu kosten die Bike´s je nach Hersteller ab 2000-3000€ normaler Händlerneupreis :( . Habe neulich im Netz eine neue 2014ér Trigger Competition für 1500€ :D gesehen da muß man halt bissl suchen.
Gebraucht gibt´s richtig gute Karren schon für um die 1000€ jetzt zum Saisonende werden gerade viele verkauft da ist die Auswahl recht groß und du kannst schon ein Schnäppchen :P machen. Wenn möglich solltest du dich jetzt auf die Suche machen und bis spätestens Ende Februar was in der Garage stehen haben danach wirst schwer was günstiges finden da kaufen sich viele ne Karre für den Sommer. :o
Ich habe Ende August angefangen nach nem Moped zu suchen da war bei Ebay/Ebay Kleinanzeigen so gut wie nix zu bekommen :evil: habe dann eine Trigger X bekommen die war aber schon fast komplett zerlegt weil der Besitzer die in Einzelteilen verkaufen wollte und habe dafür 370€ bezahlt und für ca. 300€ Teile, die fehlten nachgekauft, zu dem hatte sie auch noch einen Motorschaden da ich aber gerne an den Dingern schraube war das jetzt nicht so ein Problem. Dafür habe ich vor kurzem eine Trigger SM für 166€ bekommen da brauchte ich nur mal eine große Inspektion dran machen und ein Verkleidungsteil das ich noch liegen hatte austauschen :mrgreen:
Dann man viel Spaß beim suchen

Gruß Mike
Benutzeravatar
luckymike
 
Beiträge: 332
Registriert: 26.09.2014
Plz/Ort: 49090 Osnabrück
Fahrzeug(e): Generic Trigger X50, Generic Trigger SM50, Honda Rebel125, Hyosung Karion125, Kawasaki GPZ500S
Postleitzahl: 49090

Beitragvon XDrohbatXD » 09.12.2014 18:34

Ok der Neupreis ist etwas hoch,da guck ich lieber nach gebrauchten :/ aber da hab ich ja die richtige Zeit erwischt um nach Mopeds zu suchen :D
Leider hab ich nicht so viel Ahnung und muss deswegen ein neues/so gut wie neues Moped kaufen da ich es nicht einfach mal selbst reparieren kann :(
XDrohbatXD
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2014
Postleitzahl: 79249

Beitragvon Sini » 09.12.2014 19:07

XDrohbatXD hat geschrieben:Ok der Neupreis ist etwas hoch,da guck ich lieber nach gebrauchten :/ aber da hab ich ja die richtige Zeit erwischt um nach Mopeds zu suchen :D
Leider hab ich nicht so viel Ahnung und muss deswegen ein neues/so gut wie neues Moped kaufen da ich es nicht einfach mal selbst reparieren kann :(


Dein Standpunkt verstehe ich, aber leider ist es so, das die Mopeds komplizierter werden je jünger das Baujahr ist.
Mein Rat nach wie vor eine Simson, vielleicht S 50, S51. Die lassen sich im Ernstfall günstig reparieren und das Ersatzteilangebot ist groß. Alte Technik versteht sich leichter als neues Elektronickzeug mit Steuergeräten, E-Start und Co. Macht meiner Meinung nach mehr Probleme als es bringt!
Ersatzteile bei neuen Mopeds sind meist deshalb schlecht zu bekommen weil die vermeindlichen Spendermaschinen noch fahren...
Benutzeravatar
Sini
 
Beiträge: 403
Registriert: 13.06.2014
Fahrzeug(e): Honda NSR 50, MZ Rt 125/2 BJ. 1956, 2x Opel Calibra 2.0 16V, Opel Calibra 2,5 V6

Beitragvon luckymike » 10.12.2014 14:52

Muß dir doch mal wiedersprechen Sini :shock: an den Bike´s ist nix kompliziertes dran und meiner persönlichen Meinung nach auch für ungeübte leicht zu reparieren :P da ist an einer Simson nix weniger dran bis auf E-Starter vielleicht. Mal abgesehen davon das eine technisch und optisch gute Simson schon meist mehr kostet als eins der Chinabike´s.
Ich hatte ja auch erst an eine Schwalbe gedacht (stehe eigentlich mehr auf so Oldschool) und einige Arbeitskollegen haben ein oder mehrere Simson aber da etwas gutes zu bekommen ist sehr sehr schwer und wenn, dann kostet die schnell mal 2000€ (Ist inzwischen halt ein Kultobjekt) und was günstiges ist dann immer eine große Baustelle. :cry: :?
Außerdem wenn da irgendwo der Wurm :? drin ist dann ist es egal ob neu oder altes Bike da suchst du dir nen Wolf. Der nächste Punkt wäre dann noch die Sicherheit; wie sagt mein Arbeitskollege immer: "Eine Schwalbe bremst nicht die verzögert nur" und die dürfen dann auch noch 60km/h fahren :!: :?
Zum Thema günstig: Kollege hat fast den ganzen Sommer an seiner Schwalbe rumgefummelt weil die einfach während der Fahrt ausging und seit dem nicht wieder zum laufen zu übereden war :wink: hat dann mal einen Speziallisten aufgesucht der hat ihm eine 12Volt Zündung eingebaut weil nicht so anfällig und vernünftig Licht (Thema Sicherheit) und um allem aus dem wege zu gehen auch gleich noch einen neuen Kabelbaum usw. Ende vom Lied; hat um die 400€ gekostet :!: Gute und originale Teile für eine Simson sind auch kein Schnäppchen da 1. Old(Joung)timer ist eh immer was teurer und 2. von vielen gesucht.

Wenn ich jetzt mal von meiner Generic Trigger ausgehe die E-Teile sind im großen und ganzen recht günstig da China-Ware. Teile sind Problemlos zu bekommen und bei E-bay (bzw. Kleinanzeigen) steht fast jede Woche eine zerlegte-Karre drin muß man aber aufpassen die verlangen teilweise mehr wie ein Neuteil kostet.

So das wäre es im groben; wenn ich was falsches geschrieben habe kannst du mich aber gern eines besseren belehren Sini :!: :wink: :mrgreen:

Gruß Mike
Benutzeravatar
luckymike
 
Beiträge: 332
Registriert: 26.09.2014
Plz/Ort: 49090 Osnabrück
Fahrzeug(e): Generic Trigger X50, Generic Trigger SM50, Honda Rebel125, Hyosung Karion125, Kawasaki GPZ500S
Postleitzahl: 49090

Beitragvon Intrac Meister » 10.12.2014 15:34

Ich kann nur Kreidler empfehlen. Das ist die einfachste und zuverlässigste Technik die ich an Mopeds kenne. Die Bremsen sind genial robust und der Motor ein Kraftpaket. Darf ja auch als Kleinkraftrad 50-55kmh fahren. Außerdem gibt es da Originale Teile neu weil die teilweise noch hergestellt werden. Spritt brauchen die Kisten auch kaum. Ich sach immer weil ich das sehr passend finde und das auch mal ein Werbespruch war: Kreidler, Technik der Weltmeister!
Hercules kann von der Technik her meiner Meinung nach nicht mit einer Kreidler mithalten.
Aber wenn du eh lieber was neues möchtest...

-- 10.12.2014 14:40 --

Naja, Außerdem ist das wie Simson, Hercules, Puch, Zündapp etc. noch gute Deutsche Qualitätsarbeit.
Zündapp ist auch sehr gut!
Gruß
Jerome

Mein Bock ölt nicht, er kennzeichnet sein Revier!

Wer bremst hat Angst!
Benutzeravatar
Intrac Meister
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2014
Fahrzeug(e): Kreidler: Florett RS K54/53B, Florett RM K 54/42D, Florett Rmc, Flory MF 23, Hercules L50 Extra
Postleitzahl: 65594

Beitragvon MopedJunkie97 » 10.12.2014 20:40

Muß dir doch mal wiedersprechen Sini :shock: an den Bike´s ist nix kompliziertes dran und meiner persönlichen Meinung nach auch für ungeübte leicht zu reparieren :P da ist an einer Simson nix weniger dran bis auf E-Starter vielleicht. Mal abgesehen davon das eine technisch und optisch gute Simson schon meist mehr kostet als eins der Chinabike´s.


@Luckymike das stimmt so auch nicht ganz, denk mal an die Wasserkühlung, Ölpumpe, Membransteuerung......
Da ist ne Simson doch schon etwas einfacher :P

Aber jedenfalls bieten auch diese Mopeds, wie die generic trigger für Anfänger gute Schrauber/Reperaturmöglichkeiten, wenn man es nicht völlig versaut.

gruß
Ein Moped ist erst schnell genug, wenn man Angst hat am Gasgriff zu drehn. :P
Benutzeravatar
MopedJunkie97
 
Beiträge: 175
Bilder: 2
Registriert: 20.10.2013
Fahrzeug(e): CPI SM 50, Simson S83 beta

Beitragvon luckymike » 11.12.2014 11:40

Okay gebe ich dir recht MopedJunkie :wink: jetzt kommt natürlich ein aber; da hat man ja im großen und ganzen kaum etwas zu tun und es ist ausgereift da geht ja eher selten was kaputt. Wasserkühlung; ab und zu mal schauen ob noch Wasser drauf ist, für Winterbetrieb halt Frostschutz prüfen. Ölpumpe; o.k. bissl heikel wenn man da mal bei muß was aber wohl kaum vorkommt, ich habe sie ausgebaut. Membrane; muß und soll man ja eigentlich nicht bei. :wink:

Aus meiner langjährigen Erfahrung muß ich sagen ist bei den meisten "jungen Bengels" :mrgreen: das größte Problem mangelnde Pflege; als nächstes käme dann wohl, erst mal an irgendwelchen Schrauben rumdrehen obwohl man gar nicht weiß wozu die gut sind oder irgendwelche Tuningteile anbauen ohne zu wissen das es nicht nur mit dem dranbauen getan ist. :!: :evil: :twisted:

Okay okay ich hab es damals auch nicht anders gemacht allerdings ist Vattern Schrauber und hat mir immer auf die Finger geschaut bzw. gehauen wenn das Bike nicht gepflegt wurde. :wink: :mrgreen:
Gruß Mike
Benutzeravatar
luckymike
 
Beiträge: 332
Registriert: 26.09.2014
Plz/Ort: 49090 Osnabrück
Fahrzeug(e): Generic Trigger X50, Generic Trigger SM50, Honda Rebel125, Hyosung Karion125, Kawasaki GPZ500S
Postleitzahl: 49090

Beitragvon XDrohbatXD » 11.12.2014 17:24

Simson mag ich nicht besonders wegen dem Aussehen sie sehen etwas zu altmodisch für mich aus ;)

Ich bin ein Anfänger im Bereich Mopeds also auch im reparieren aber es sollte nicht so schwer sein Ersatzteile für Enduros zu finden. Schwierig könnte es nur bei Rieju Ersatzteile werden
XDrohbatXD
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.12.2014
Postleitzahl: 79249

Beitragvon MopedJunkie97 » 11.12.2014 23:39

Habe die Ölpumpe auch abgeklemmt, ist sicherer, aber bei 50ccm original zylindern eig nicht notwendig. Ist jedem seine sache

Wenn du eine gute Ersatzteilliste suchst, kann ich dir diese empfehlen: http://www.gearparts24.de/ersatzteile:k135.html

da sind für die meisten mopeds mit am6 Motor und Nachbauten (aber auch für andere) eig alle wichtigen Ersatzteile + ne Menge auswahl an tuningteilen drin. :D
Ein Moped ist erst schnell genug, wenn man Angst hat am Gasgriff zu drehn. :P
Benutzeravatar
MopedJunkie97
 
Beiträge: 175
Bilder: 2
Registriert: 20.10.2013
Fahrzeug(e): CPI SM 50, Simson S83 beta

Beitragvon Franz15 » 22.12.2014 19:13

XDrohbatXD hat geschrieben:Servus

ich bin gerade dabei meinen 50er Führerschein zu machen und will mir deswegen bald ein Moped zulegen.
mein Problem ist ich kenn mich nicht sehr gut mit Mopeds aus und würde euch gerne fragen ob ihr mir ein paar Mopeds empfehlen oder von welchen abraten könnt. Vorallem würde ich gern euer Meinung zu der Rieju MRT 50 SM hören da ich dazu neige sie mir zu kaufen :D

Mopeds die ich schon gefunden hab/interessant finde:

Rieju MRT 50 SM
Aprilia RX 50CC
Generic Tigger X 50ccm

Alte Mopeds (z.B. aus der DDR) find ich nicht so schön.
ich würde mich über ein paar Vorschläge e.c.t freuen ;)

Mfg


Ich bereue es extrem das ich damals meine S51 Comfort verkauft habe und mir so ein Ding geholt hatte.
Nur Probleme damit, Optik zwar geil aber naja der Rest ist Kacke.

Kabelbaum, Lichtmaschine, Hinterradbremse, Sitz
also ich würde davon abraten, ich baute mehrere MZ auf und Quads, habe Schraubererfahrung aber die Dinger sind die Hölle.

Wenn du unbedingt eine Supermoto oder Enduro haben möchtest dann nur Aprilia

Generic, CPI und der rest sind Müll!!!!!!!
Franz15
 
Beiträge: 223
Bilder: 7
Registriert: 03.11.2013
Plz/Ort: Zwickau
Fahrzeug(e): CPI Beeline SM 50 , Pegasus R50X
Postleitzahl: 08058
 
Nächste

Zurück zu Allgemeines

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum