Moped startet nach längeren Strecken nicht mehr.

Beitragvon Magnolix » 17.09.2018 22:25

Hay liebe Forenmitglieder,
gleich mal vorab ich kenne mich wenig mit dem technischen aus. :)
Ich besitze eine Derbi GPR 50 Racing und wenn ich längere Strecken fahre und dann mal kurzzeitigt mal einkaufen fahre und dann wieder weg möchte startet es nicht mehr. Dies ist jetzt öftere Male passiert und das Moped hat sich erst wieder nach über 10min starten lassen.
Ich hab eine Vermutung wenn der Motor warm gelaufen ist will es nicht mehr.
Das Moped stand jetzt 4x in der Werkstatt und diese haben anscheinend nichts gemacht bei einer über 600€ Rechnung. Ich hab noch immer das selbe Problem was ich damals hatte.

Vielleicht habt ihr irgendwelche Tipps was ich gegen diesen „Startfehler“ tun kann.

Beste Grüße
Florian
Magnolix
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2018
Fahrzeug(e): Derbi GPR 50 Racing
Postleitzahl: 1120
Land: Oesterreich
 

Beitragvon ingolino » 18.09.2018 09:58

Vergaser schon mal gereinigt? Könnte mir vorstellen das es Einstellungssache beim Vergaser ist .allerdings kenne ich deinen Vergaser leider nicht wirklich.
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 230
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51
Postleitzahl: 52538

Beitragvon daves » 18.09.2018 10:39

Hallo

Natürlich ist besser den Fehler zu suchen bzw,zu finden.
Aber eine ngk Iridium Zündkerze bringt erstmal deutlich Abhilfe.

Ich würde bei der Fehler suche den Kernpunkt in der richtige düse suchen.
Prüfen ob auch die originale düse drin ist.
MFG
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1700
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon ts1 » 18.09.2018 10:53

Geht der Motor auch auf längerer Strecke aus? Dann könnte es an der Temperatur oder am (mangelnden) Benzin liegen.
Oder sind es nur Startschwierigkeiten nach sehr kurzer Pause? Dann könnte es der Choke sein, in dem Sinne, dass der Choke immer aktiv ist und Deine Karre (wenn warm) zu fett läuft.
Jedenfalls hilft ein Blick auf die Zündkerze.

BTW: Was hat die Werkstatt für 600€ gemacht? Nagelneuen Roller hingestellt?
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 217
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon NiKlaus » 18.09.2018 17:58

Das ist doch eigentlich klassisch für eine Zündspule, die am kaputt gehen ist. Kalt alles Tacko, wenn heiss, Windungsschluss, oft reichts noch bei laufendem Motor mit dem nun schwachen Zündfunken, aber zum Starten ist der zu schwach.
So ist das auf jedenfall häufig bei den Oldtimer Mopeds mit schwunglichtmagnetzündung.
Obs bei dem neumodischen gelump auch so ist, weiß ich nicht.
Bei der DKW die ich dieses Jahr aufgearbeitet habe wars bei genau den gleichen Symptomen der alte Kerzenstecker.
Warm hatte der nämlich fast 30 kOhm Widerstand!
Und der Werkstatt gehört auch mal der Kopf gewaschen.
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 146
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 139, Zündapp R50, Kreidler Eiertank
Postleitzahl: 54290

Beitragvon Magnolix » 18.09.2018 21:30

Vergaser wurde gereinigt und diverse Arbeiten durchgeführt.
Es hab ja auch eine 3 Rechnung die wir nicht bezahlt haben weil es ja sogesehen unter Garantie von denen gefallen ist. Wert knappe 400€)

Genauso wurde der Lüfter wie auch immer vergrößert.

Ich werde morgen mal dort anschreiben und die sollen mir einen Bericht von den diversen arbeiten zukommen lassen.
Magnolix
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.09.2018
Fahrzeug(e): Derbi GPR 50 Racing
Postleitzahl: 1120
Land: Oesterreich
 

Zurück zu Derbi

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste