Big-Mack neuer Künstler Name: Fifty Sandwich!

Hier kann alles rein, was nichts mit dem Thema Zweirad zu tun hat.

Beitragvon Mopedikürer » 14.09.2013 11:14

Werte Community --- ich denke es ist an der Zeit, euch einen neuen Kumpel vorzustellen, der eigentlich zu fett ist um in die Welt zu kommen.


Seit geraumer Zeit existiert in meiner fantasie so ein fetter weisser Rapper. Er nennt sich Big-Mack. Er ist echt ein Klopper, XXXXL!

Er kommt aus Frankfurt -- er ist kein Würstchen -- er ist ein ..... BIG-MACK!!
(Dazu stellt euch den Beat von Redman von Time 4 Sum Action vor, wenn er nach dieser Ansage die Bühne betritt, bzw. bestampft)

Er steckt sich künstliche Salatblätter in den Kragen und klebt sich mit Haarspray Sesamkörner auf die Glatze. Er sieht aus wie ein Hamburger, aber selber isst er am liebsten Pizza.

Er geht auch gerne ins Kino, aber nur um Popcorn zu kaufen. ( Er wohnt ja über einem Kino.)

Er fährt einen kleinen alten Polski-Fiat, sieht krass aus, wenn er aus dem Ding aussteigt, mit seinem XXXXL-Format.
Und wenn er drinn sitzt ist die Karre gleich tiefergelegt...

Neulich auf nem Konzert ist er in die Bühne reingebrochen, und weil sie die ganze Bühne abbauen mussten um ihn da raus zu holen hat sein manager gesagt, er soll drinn bleiben und weiter rappen.
Die Leute haben gedacht, das sei ein special-effect und gehört zur show. Aber in wirklichkeit haben die sogar sein Mikro ausgeschaltet und seine Lieder playback gespielt, während er die ganze Zeit um Hilfe geschrieen hat.

Big-Mack leidet zudem an Klaustrophobie, Platzangst, und nach dem Konzert war er fertig mit den Nerven und nur noch am Zittern und in kaltem Schweiß gebadet.

Ein paar tage später wurde er von ein paar typen niedergeschossen, 200 Kugeln, 40 davon in den Kopf. Im Krankenhaus hatten die gesagt, er kann aber die nächste Woche wieder nach Hause gehen.
Und noch im Krankenhaus hat er ein Video gedreht, gegen die Typen die ihn nedergemetzelt haben - Titel: "Bereit fürs nächste Mal" , da zieht er sich eine Pumpgun aus der Bauchfalte.

Was Big.Mack nicht weiß ist, dass der Überfall von seinen Managern organisiert wurde, weil er nach dem Ding mit dem Konzert aussteigen wollte.

Aber die Titelstory in der Bild am Sonntag : "XXXL-Rapper überlebt Kugelhagel" hat ihn motiviert weiterzumachen. Aber auch nur weil ihm nicht aufgefallen ist, dass sein Name nirgendwo erwähnt wurde.


Ausserdem hat er kaum andere Perspektiven, wie er in einer Talkshow angab hat er die Hauptschule vorzeitig verlassen, ein halbes Jahr vorm Abitur, wie er sagte.

Danach ist er zu Hause rausgeflogen und hat ein paar jahre aufm Bauwagenplatz gewohnt, in einer ausrangierten Pommesbude.
Da hatten die aus der Friteuse nen Waschbecken gebaut und aus den Ketchup- und Mayodrückern kam Seife und Schampo.
In der Zeit fing Big Mack an zu rappen und Texte zu schreiben.

Derzeit ist Big Mack auf Diät, seit zwei Wochen, Popcorn und Cola.
Immer wieder Probleme mit dem Auto, immer muss ein Kumpel von draussen die Tür zudrücken, weil seine Wampe zu fett ist. Vor zwei Wochen haben die zu zweit versucht die Tür zuzumachen:
Als sie dann mit Schwung gegen die Tür gerammt sind, hat Big Mack laut geschrien, er hat sich seine linke Seite und den halben Ar*** in der Tür geklemmt.
Als seine Kumpels gesagt haben, er soll sich mal ne andere Karre kaufen meinte er, da macht er lieber Diät. Also vorerst nur noch Popcorn und Cola...


Props an Big Mack!
Zuletzt geändert von Mopedikürer am 17.12.2013 22:45, insgesamt 2-mal geändert.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4514
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Beitragvon Mopedikürer » 20.09.2013 23:10

The latest: Big-Macks Freundin hat schluss gemacht.

Jahre lang immer diese Sesamkörner in der Bettwäsche und jetzt noch seine blöde, alles vernichtende Frage:

Als sie ihm mitteilte, daß sie jetzt endlich schwanger sei, da fragte er - ohne wirklich zu überlegen - "von wem denn?" -- das war es dann.

Er konnte es natürlich nicht gleich begreifen, aber in einem späteren Interview räumte er einen Fehler ein.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4514
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon AnnPeg98 » 08.10.2013 15:55

Das wäre echt ne coole Sache. Mach das mal. Bin gespannt, ob du damit groß raus kommst.
AnnPeg98
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.10.2013

Beitragvon Mopedikürer » 08.10.2013 22:35

Weiß nicht. Die Story ist schon lustig, einige Leute haben auf der Arbeit gut gelacht, mir vielen über etwa ne Woche immer wieder neue Big-Mack stories ein. Zuerst kam mir nur die Idee: Ein fetter, weißer Rapper der sich Big-Mack nennt und wie ein Hamburger rumläuft. Und blöd muss er sein. Keine Ahnung was der so rappt...

Aber irgendwie ist das Klischee recht schnell ausgelutscht.

Big-Mack bei den Weight-Wachers, B-M beim Konzert, braucht mehr Wasser zum Duschen als zum Baden, hat seine Salatgurke zuletzt als 13 jähriger gesehen, Knie kaputt - Radlager kaputt -- was soll da noch alles gehen??
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4514
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 05.12.2013 06:57

Yo yo yo!

Wieder gibt es Neuigkeiten meines schwerstgewichtigen Fantasie-Kumpels:

Er hat nun seinen Namen geändert, seine folgenden Auftritte und Releases kommen nun unter dem Namen:

Fifty Sandwich !

:lol:

So hat ihn ein Kollege nun genannt, in Erinnerung am ein Wettessen in seiner Jugendzeit, wo Big Mack - aka nun Fifty Sandwich - an die 50 Sandwiches verdrückt hat...
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4514
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 11.10.2015 00:10

Moin/Servus!

Nachdem es bei Big-Mäck aka Fifty Sandwich nur noch mit dem Körpergewicht bergauf, mit der Karriere aber bergab ging, hat er sich entschlossen,

seine Flucht aus der DDR im Jahre 2008 :lol: zu verfilmen!

Nachdem er diverse Fluchtgeschichten im Fernsehen gesehen hatte, entschloss er sich im April 2008 zu diesem Schritt. Freunde oder Verwande hatte er aus Angst nicht eingeweiht.

Tagelang kämpfte er sich durch Feld und Wald, bei jedem Auto oder anderen Geräuschen harrte er versteckt in Büschen und Gräben. Nach 3 Tagen war er völlig durchnässt, unterkühlt und am Ende seiner Kräfte.
Eine Kuhwiese an der (ehemaligen....) Grenze konnte er nur Nachts auf dem Bauch robbend überqueren, mit einer Fahrradspeiche nach Minen stochernd.

So ganz scheint er auch immer noch nicht verstanden zu haben, dass im Jahr 2008 die Grenze schon 20 Jahre offen war, bei Intervies sagte er dazu immer nur: "Für Politik hab ich mich nie intressiert."

Und er ist sicher, dass er zu den wenigen gehört, die es geschafft haben.

Wahrscheinlich ist auch seine Rap-Karriere der Tatsache geschuldet, dass er seine "Flucht aus der DDR" 2008 in seinem Lebenslauf vermerkt hat -- ansonsten hätte er wohl einen normalen Job und keine Zeit zum Reimen und Cutten gehabt.

Das Projekt der Verfilmung spornt ihn jetzt aber immerhin zu dauerhaften Veränderungen in seinem Bewegungs- und Essverhalten an: Denn mit über 200 Kilo kann er die Scene auf der Kuhwiese komplett vergessen....

:roll:
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4514
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 27.04.2016 21:34

Joa, des wor een Leben in die alte DDR - morjens Braunkohle, mittags Braunkohle, abends Braunkohle...
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4514
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Zurück zu Off-Topic

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum