Kompressoren und Sandstrahlen

Hier kann alles rein, was nichts mit dem Thema Zweirad zu tun hat.

Beitragvon Chris7701 » 01.02.2018 18:34

Ich habe den Aldi Kompressor. Der hat immerhin 3 Jahre Garantie, genau die gleiche Ansaugleistung wie der wesentlich teurere Scheppach und mit etwas Glück wird er auch schon mal auf 99 € runter gesetzt. Dann ist es nicht mal die Hälfte. Wobei Scheppach bei Werkzeugen eigentlich nie gut weg kommt.

Zum Sandstrahlen kann ich nichts sagen, wir haben aber damit und einem entsprechenden Trichter, Mauern verputzt. Das ging problemlos. Arbeitsdruck ca. 6 bar. Dauert so ca. 2 min bis ein Trichter leer ist. Über die Zeit wurde der Druck gehalten.

Denke mal kleinere Sandstrahlarbeiten ließen sich damit auch machen. Größere Arbeiten eher nicht. Die Abgabeleistung des Workzone kompressors liegt laut einer ebay Anzeige bei 275 L /min.

Wer einen Kompressor nur 1-2 im Jahr benutzt und was Großes Sandstrahlen will, sollte sich lieber ein entsprechendes Gerät leihen.

Denke mal die Güde und Scheppach Teile sind nicht so der Bringer. Gebrauchte Kompressoren immer ein großes Risiko, immerhin reden wir hier über Maschinen die ständig unter Druck stehen und die einem hohen Verschleiss ausgesetzt sind und richtige Kompressoren die Abgabeleistungen von über 400 L haben kosten fast vierstellig.

Gruß
Chris
Chris7701
 
Beiträge: 244
Registriert: 19.09.2016
 

Beitragvon JonaW » 04.02.2018 13:52

Hi,

ich werde dann schon sehen, wie mein Setup funktioniert!

Was könnt ihr mir als Strahlgut empfehlen? Glasperlen oder Korund? Ich denke, das Korund wirkt bei gleicher Kompressorleistung abrasiver als die Glasperlen. Ich will hauptsächlich rostige, dreckige Stahlteile strahlen, vielleicht auch einmal das ein- oder andere Aluminiumteil.

Gruß,
Jona
JonaW
 
Beiträge: 470
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Helme » 06.02.2018 05:58

Dann nimm Korund für die Stahlteile , für die Aluteile Glasperlen zum strahlen.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 872
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon Mopedikürer » 11.02.2018 08:01

Bei gewissen fett lackierten Teilen die Farbe vorher grob abschleifen.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon UweSz1984 » 14.07.2018 17:25

orangejuice12 hat geschrieben:
Für Ausblasen, Reifen aufpumpen und vielleicht mal was lackieren sollte der ja gut reichen.
Allerdings hatte ich mir vorgestellt, mir eine kleine Tisch-Sandstrahlkabine zu bauen, um kleinere Teile zu strahlen. So von der Größe maximal ungefähr so groß wie ein Zylinder.



Ne, mit nem kleinen 24 Liter Kompressor der gerademal um die 100l/min zusammenbringt kommste beim Strahlen nicht weit. Ich würd mich hier eher im Kompressor 100l Bereich umschauen. Haste die nötige Luftreserev und auch um die 350-500 l/min Abgabe was du zum Strahlen brauchst.
UweSz1984
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.07.2018
Postleitzahl: 94533

Beitragvon Mopedikürer » 14.07.2018 19:01

Die kleinen Dinger kann man mit ner Zeitschaltuhr ganz gut als Wecker verwenden.
Zur Sicherheit kann man sich noch nen Schubkarrenschlauch dranhängen und mit unters Kopfkissen legen, falls man von dem Lärm nicht wach wird hebt sich der Kopf, und spätestens wenns knallt ist man wach und braucht auch keinen Kaffee mehr.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Helme » 15.07.2018 06:09

:D
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 872
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon JonaW » 28.10.2018 08:57

Hallo liebes Forum,

ich möchte diesen Thread nochmal aufgreifen.

Meine Strahlkabine funktioniert mit dem Scheppach Kompressor tadellos. Der Kompressor macht natürlich den Dauerlauf, aber dann bleibt der Druck bei ca. 6 bar konstant.
Falls es jemanden interessiert, ich habe über das Sandstrahlen ein kleines Video veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=mJ5MA2y5jkM

An der Sandstrahlkabine hängt im Betrieb ein billiger Einhell Industriestaubsauger.

Ich mache mir allerdings etwas Sorgen um meine Motoren, die im gleichen Raum stehen. Die KX-5 und die Prima 5S parken genau vor der Kabine. Wenn ich strahle, was nicht so häufig vorkommt, schiebe ich die Mopeds in der Regel raus.
Trotzdem ist es natürlich möglich, dass in der Luft in der Garage etwas Strahlgut (Korund) ist.
Meint ihr, das ist schädlich für meine Motoren, die natürlich in der Garage nicht laufen?
Auch, wenn ich mal irgendwas am Motor mache (Auspuff, Vergaser etc.) wäre es doch dann möglich, dass feinstes Korund durch die Luft in den Motor gelangt.
Meint ihr, das ist realistisch, oder kann ich problemlos so weiter strahlen?

Danke und Grüße,
Jona
JonaW
 
Beiträge: 470
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, Hercules Prima 5S, Hercules KX5

Beitragvon Mopedikürer » 28.10.2018 09:37

Eines der Probleme ist der Staubsauger.
Er ist nicht einstellbar und saugt stets mit voller Kraft.
Der Unterdruck sollte aber nur so stark sein, dass man beim Strahlen immer noch leichte Saugwirkung spürt und vor allem keinen Überdruck, so dass Staub durch die Deckeldichtung gedrückt wird.

Beim Strahlen zerschlägt sich Strahlgut und feinste Partikel davon werden durch den Filter abgesaugt und gelangen auch durch deinen billigen Sauger in die Luft.
Hauptproblem ist hierbei der zu große Umsatz, da du den nicht niedriger einstellen kannst.

Das Strahlgut verteilt sich in der Luft um so stärker und legt sich im Ganzen Raum überall nieder.
Solange es nicht in der Luft ist, sollte es kein Problem sein, aber optimal ist es natürlich nicht, da es mit jedem Tritt aufgewirbelt wird und auch durch Fegen und Saugen kaum noch zu entfernen ist, da zu fein.

Abhilfe wäre den Sauger in einen Bereich zu stellen, wo der Feinstaub unschädlich ist, z.B. nach draußen oder eine feuchte Kammer, wo man ihn von Zeit zu Zeit auswischen kann - nur so ne Idee von mir.
Also du saugst von außerhalb der Werkstatt ab, ggf. den Schlauch verlängern.

Trotzdem sollte ein einstellbarer Sauger her, da der evtl. viel zu viel gesundes Strahlgut mit rauszieht bzw. den Innenfilter der Kabine (sollte aus dem Grund vorhanden sein! Sonst bleibt nur das gröbste in der Kabine!) noch mehr verstopft als ohnehin.

Auch einen Wasserabscheider und Ölabscheider solltest du am Kompressor haben, sonst wird das Strahlgut irgendwann klamm oder es kommen auf einmal Wassertropfen in die Pistole und das Ding klebt zu.

Auch solltest du am Kompressor regelmäßig Kondenswasser unten am Tank ablassen.

Ansonsten schon ne geile Sache. Auch den Trichter hast du schön spitz und tief gemacht, das ist bei den China-Tischkabinen ein Manko, die muss man immer Schütteln, sonst hat man kein Zeug am Saugschlauch.

Ich würde am Deckel rund um die Scheibe LED Leuchten anbringen, damit die Kabine voll ausgeleuchtet ist, so sieht man eher Stellen, die noch gestrahlt werden müssen und man spart sich viel raus und rein und raus und rein.
Also an allen vier Rändern der Scheibe nach unten hin beleuchten.

Ich würde trotzdem Scharniere verwenden, weil man sonst immer mit dem Deckel hantieren muss, und man wird immer mal wieder Sachen rein und raus und wieder rein tun müssen.
Ein Klappdeckel ist doch Luxus, vor allem, wenn man ihn noch gegen die Wand lehnen oder ihn möglichst simpel einhaken kann.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Helme » 29.10.2018 08:31

Hallo Jona, hab dein Video gesehen ,in deinem Fall würde ich die Plexiglasscheibe unbedingt durch eine 4-5 mm Glasscheibe ersetzen(Ich hab dafür Altglas genommen 6 € dafür bezahlt),das sind Welten dazwischen,
versuch es mal, denn die Plastikdinger zum aufkleben sind der letzte Mist,aber mit der Glasscheibe ist das dann eine Freude zu strahlen,denn dann siehst Du auch während des strahlens auch was .

Hab da mal von einer Frau einen M5 den Motor bekommen.
IMG_4275.JPG
IMG_4275.JPG (204.15 KiB) 869-mal betrachtet

Etwas schöner gemacht,neu gelagert und so.
IMG_4283.JPG
IMG_4283.JPG (165.69 KiB) 869-mal betrachtet

Zwar nicht perfekt (Gummiteile mitlackiert) aber er läuft wunderbar.
Viel Spass weiterhin beim strahlen.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 872
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon Mopedikürer » 29.10.2018 08:53

Wo sitzt denn bei ner Frau der Motor?
Das höre ich jetzt zum ersten Mal..... :shock:
Buenos Mofas

Mopedikürer
Und täglich grunzt der Murmeltiger
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4513
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Helme » 31.10.2018 08:17

Hab da mal von einer Frau einen M5 den Motor bekommen. :?:
So schnell kann´s gehen,da siehste mal. :D
Hab da mal von einer Frau einen M5 Motor bekommen. :wink:

-- 31.10.2018 08:42 --

Wollte ein Bild vom gestrahlten Motorblock zeigen aber irgenwie verschwunden.
Jonas ,ich strahl auch immer so mit 6 Bar, das scheint ein guter Wert zu sein.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 872
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,
 
Vorherige

Zurück zu Off-Topic

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum