4 Jahre Haft mit 94!

Hier kann alles rein, was nichts mit dem Thema Zweirad zu tun hat.

Beitragvon schmuddel » 25.06.2016 18:40

Tach ock
Na ja das noch gar nicht so lange her das wir sowas hatten müsst ihr mal Richtung Osten schauen
Jo die DDR ich kann da nicht so viel zu sagen weil ich aus dem Westen komme
Aber ich gabe mitbekommen wer damals gegen dem Staat war verschwand auch schell von der Bildfläche
Gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug
Benutzeravatar
schmuddel
 
Beiträge: 64
Registriert: 18.07.2014
Plz/Ort: raum iz
Fahrzeug(e): susi ts50/Huski 501/Ktm 690r/kxd125/T4 Syncro/hako2000/touraeg
Postleitzahl: 25361
 

Beitragvon HawkinsGSM » 29.06.2016 07:01

Keiner schreibt berichte von familienangehörigen , der Oper meiner Mutter hat nie über seine gefangenschaft in Russland gesprochen meine Oma (seine Tochter) hatte mir erzählt das ihre Mutter, Sie und ihre schwester die letzten 2wochen des Krieges im KZ verbracht hatten weil mein Uropa gefangen genommen wurde und er als Fahnenflüchtiger hingestellt wurde. Meine Oma erzählte das er unzählige Narben am ganzen Körper hatte durch die Folter die von den Russen begangen wurde, nur weil er SEINE , enteigneten Pferde der Reiterstaffel der SS gepflegt hatte (er war im Stall tätig) und man ihm nicht geglaubt hat . So ging die Führung mit ihrem eigenem Volk um . Meinem Uronkel Nanni haben se die Zähne in gefangenschaft ausgeschlagen und die Füsse verstümmelt weil er Versorgungsfahrer war er hatte zu meinem Onkel gesagt er hatte nie eine Waffe auf einen Menschen abgefeuert . Die Grausamkeiten waren damals auf anderer Seite auch nicht ohne .
Nur zum Nachdenken

-- 29.06.2016 08:36 --

Keiner schreibt berichte von familienangehörigen , der Oper meiner Mutter hat nie über seine gefangenschaft in Russland gesprochen meine Oma (seine Tochter) hatte mir erzählt das ihre Mutter, Sie und ihre schwester die letzten 2wochen des Krieges im KZ verbracht hatten weil mein Uropa gefangen genommen wurde und er als Fahnenflüchtiger hingestellt wurde. Meine Oma erzählte das er unzählige Narben am ganzen Körper hatte durch die Folter die von den Russen begangen wurde, nur weil er SEINE , enteigneten Pferde der Reiterstaffel der SS gepflegt hatte (er war im Stall tätig) und man ihm nicht geglaubt hat . So ging die Führung mit ihrem eigenem Volk um . Meinem Uronkel Nanni haben se die Zähne in gefangenschaft ausgeschlagen und die Füsse verstümmelt weil er Versorgungsfahrer war er hatte zu meinem Onkel gesagt er hatte nie eine Waffe auf einen Menschen abgefeuert . Die Grausamkeiten waren damals auf anderer Seite auch nicht ohne .
Nur zum Nachdenken
Das Leben ist kein Spiel lieber Gegenverkehr
Benutzeravatar
HawkinsGSM
 
Beiträge: 30
Bilder: 2
Registriert: 07.12.2014
Plz/Ort: Siegenburg
Fahrzeug(e): CPI Sm 50
Postleitzahl: 93354
Vorherige

Zurück zu Off-Topic

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum