Honda Vision 50 Erfahrungsberichte?

Hier kommen Berichte/Meinungen über Tuningteile, Ersatzteile oder Fahrzeuge rein.

Beitragvon Ravenman » 03.02.2013 14:15

Hi Leute,

kennt sich von euch jemand mit dem Honda Vision 50 aus?

Der Roller wurde mir hier im Forum empfohlen. Ich habe mir jetzt die Infos bei Honda angeschaut und würde mir den Roller tatsächlich gerne zulegen.

Vorher möchte ich aber natürlich noch einige Fragen zum täglichen Gebrauch abgeklärt haben:

1) Wie ist der Roller vom Spritverbrauch her tatsächlich einzuschätzen (kommt man wirklich auf den von Honda angegebenen Verbrauch -> 240km mit einer 5,5l Tankfüllung)

2) Wie komfortabel ist der Roller vor allem im Soziusbetrieb (Härte der Sitzfläche für den Sozius, Federung von Schlaglöchern etc.)

3) Wie sieht es mit den Wartungskosten (Inspektionen) und der Verfügbarkeit bei Ersatzteilen aus

4) Wie ist die Haltbarkeit bei diesem Roller einzuschätzen (geht eher öfter was kaputt oder eher selten)

Wäre super wenn mir der ein oder andere Visionfahrer vielleicht seine Erfahrungen mitteilen könnte.

Gruß
Daniel
Ravenman
 
Beiträge: 4
Registriert: 25.01.2013
Fahrzeug(e): Hisun HS50QT-2 F22
Postleitzahl: 81249
 

Beitragvon marlboroman » 06.02.2013 19:13

naja ich bin jetzt kein rollerfan

der verbrauch ist wohl eher träumerei der im wahren leben sicher anders aussieht

desweiteren finde 4 takternmotoren mit einspritzer bei 50ccm unpassend(zu viele bauteile die kaputt gehen können )

optisch sieht er aus wie jeder roller,hier finde ich besonders ätzend den scheinwerfer am lenker

gut sie die 14 bzw 16 zoll räder,kleine rollerräder sind einfach mist
Suzuki TS 50 XK 1980 - daily fun
Benutzeravatar
marlboroman
 
Beiträge: 399
Registriert: 08.03.2011
Fahrzeug(e): Mopped Asylum
Postleitzahl: 85609

Beitragvon Seggel » 07.02.2013 18:32

ich finde die optik etwas gewöhnungsbedürftig, zielgruppe ab 50.
ist geschmacksache und nur meine meinung ;-)
gruß
Benutzeravatar
Seggel
 
Beiträge: 80
Registriert: 01.12.2012
Fahrzeug(e): Rollator

Beitragvon DooMMasteR » 09.02.2015 09:50

ist zwar sehr spät, aber ich gebe dennoch mal einen kleinen Bericht ab.
Ich fahre seit September 2013 einen Vision 50 und bin eigentlich durchweg zufrieden.
Die Verbrauchswerte liegen bei mir mit ~110kg Gewicht :| bei ~2,2-2,7L/100km was extrem von der Außentemperatur abhängig ist, je kälter desto mehr verbraucht er.
Verarbeitung und Wartbarkeit sind ordentlich und selbst die Reparaturkosten gehen i.O. obwohl der Service bei Honda (wenn man ihn da machen lässt) recht teuer ist.
Das Fahrgefühl und die Bremsen sind 1. Sahne und mit profilierten Reifen fährt es sich auf losem Grund garnicht so schlecht (klar die Zündi ist besser, aber hey).
Inzwischen habe ich 8tkm auf dem Zähler und bin immernoch sehr zufrieden, Oel- und Bremssoßenwechsel sind schnell von der Hand (verwende immer VW 503.00).
Einziges manko, der Hauptständer musste bei mir weg, weil er in Linkskurven einfach zu oft der begrenzende Faktor war.
Schätzen gelernt habe ich:
  1. Die Ruhe beim Fahren, denn der Vision ist sehr leise.
  2. Die trotz der geringen Leistung recht souveränen Fahrleistungen (2-takter sind natürlich flotter vom Fleck)
  3. Das Fahrwerk mit den angenehm großen Rädern
  4. Die Bremsen, einzig Integral ABS könnte da noch was verbessern
  5. Die Pflegeleichtigkeit, denn bisher war nichts außerplanmäßiges zu machen (3mal Öl, einmal Bremssoße) und damit verbunden der geringe Unterhalt
  6. Er müffelt nicht, das ist Vor- und Nachteil denn PKWs neigen leider dazu DEUTLICH näher aufzufahren :-(
Ich haben aber sonst auch noch keine Roller gehabt, nur ne Zündapp C 50 Super (immo still) und eine Zündapp GTS 50 beide haben den Vorteil, dass sie unmodifiziert eher 55 statt 40/45 laufen :)

Ach soooo... eins war da noch, Ventilspiel, denn das soll alle 4tkm kontrolliert werden, ist etwas fummelig, aber in ~20min gemacht und bisher habe ich nicht nachstellen müssen, denn es hat sich einfach garnichts verändert.
DooMMasteR
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2015
Fahrzeug(e): Zündapp C 50 Super, Honda Vision 50
Postleitzahl: 38100

Beitragvon Helme » 09.02.2015 10:33

Zu Honda Roller kann ich nur sagen,mein Nachbar hat seinen Honda Roller schon seit 13 Jahren soviel ich weiß,ich sehe ihn jeden Tag fahren Sommer wie Winter, das Teil läuft wie ein Uhrwerk.
Den Roller den er hat heißt glaube ich X8R ,aber absolut Top.
Hoffe Du hast mit deinem Honda Roller viel Spass.
Man kann alt werden wie ne Kuh,man lernt immer was dazu. :)
Gruß Helme
Benutzeravatar
Helme
 
Beiträge: 825
Registriert: 04.01.2014
Fahrzeug(e): Hercules K 50 RL ,Zündapp GTS 50,Hercules Supra 4 GP,Optima 50,Hercules MK 2,

Beitragvon checkpointarea » 25.07.2018 01:49

Ich möchte gerne, als Warnung, soviel sei vorab angemerkt, die Erfahrungen mit meinem Chinaroller, dem "Honda" Vision (50i in meinem Falle), zum besten geben.

Habe von 2008 bis 2016 einen Kymco Nexxon 50 besessen. Dieses Fahrzeug war maximal ausgereift (und billig noch dazu). Am Ende hatte es 61.000 km auf dem Zähler, als sich ein Lager im Motor verabschiedete. Geht für den Preis völlig in Ordnung (1250 Euro). Essentiele Dinge wie Tachowelle (47.000 km) oder Bremsbeläge (über 40.000 km) hielten extrem lange. Das war mein Maßstab, und er wurde von weltgrößten Motorenhersteller jäh verkackt, aber der Reihe nach...

Ich fand ein Garagenschätzchen. Verstorbener alter Mann, Witwe verkauft den wenig gelaufenen Honda (4700 km). Inspektion gemacht, passt. Öl geprüft, war okay und genug drin. Dazu Windschild und Heizgriffe dran, was will man mehr? Der Herr hat sich wohl auch bezüglich der Motordrehzahlen gesorgt, denn schon beim Kauf war eine Malossi Variomatik verbaut. Die ersten Kilometer war ich begeistert. Toller Schub für so einen windigen, noch dazu nur zweiventiligen Viertaktmotor. Super Licht, super Bremsen, weiche Federung, alles genau mein Geschmack. Startverhalten jederzeit prompt, auch im tiefsten Winter - Einspritzer halt.

Los ging es schon knapp über 5000 km. Motor klackert extrem laut. So laut, dass sich die Leute an der Ampel verdutzt umdrehen (und ich ihn inzwischen immer abschalte) - siehe Videolink. Ärgerlich, war er doch vorher so auffallend leise. Weiter ging es mit dem Anlasser, der immer wieder kracht und / oder nicht richtig einspurt. Mann, wie kaputt das klingt, direkt peinlich - hat nicht mal ein 600 Euro REX vom Baumarkt (Ex meiner Mutter hat so ne Krücke). Bei 11.000 km (der laut rasselnde Motor hielt sogar) riss die Tachowelle - ungewöhnlich früh. Inzwischen macht die Spritpumpe seltsam schwankende Geräusche, mal sehen, wann das gute Stück abnippelt. Der Motorleerlauf ist die ersten paar Sekunden nach dem Anbremsen unruhig, und der Drehzahlbegrenzer funktioniert nur, wenn er Lust hat - kurzum: Ich habe jegliches Vertrauen in das Teil verloren. Momentan bin ich kurz vor der Praxisprüfung für den A, eigentlich geplant war ein Honda Forza 300i, aber das fällt nach DEM Erlebnis natürlich flach (und ich war Honda vorher wirklich äußerst angetan).

https://www.youtube.com/watch?v=TSEEL79IJjg
checkpointarea
 
Beiträge: 3
Registriert: 25.07.2018
Postleitzahl: 93059

Beitragvon DooMMasteR » 25.07.2018 08:38

Zum Starter: das Problem ist Honda bekannt und man hat es nie behoben, aber schlimm fand ich es nie.
Zu den Motorproblemen: klingt alles wie eine Folge langer Standzeit und schlechtem Öl. Vermutlich sind die Wellenlager hinüber. Ich vermute mal, dass das Fahrzeug einfach über 1-2 Jahre unbewegt stand, das bekommt der Kette nicht gut und auch Nockenwelle usw. leiden, besonders wenn das Öl vorher schon verdünnt war (Benzineintrag).
Quasi vor dem 1. Bewegen ist daher ein Ölwechsel angesagt. Ventilspiel prüfen usw. gehört dabei auch einfach zur Pflicht wenn man ein unbekanntes Fahrzeug übernimmt.
Selbiges gilt auch für die Benzinpumpe, die Qualität von normalem Benzin geht, wenn es im Tank ist, binnen 2-3 Monaten gen 0, die Additive sind dann quasi verbraucht. Zum Lagern empfiehlt sich daher entweder kein Benzin oder mit synthetischem 2-Takt-Öl gemischtes Benzin (1:400 oder so) dann sind die Folgen meist nicht so schlimm, dennoch laufen manche Motoren mit dem alten Saft wie ein Sack Nüsse.

Aus deinen Problemen würde ich, abgesehen vom Starter, keine generellen Vision 50 Probleme ableiten. Erst recht keine Forza 300i Probleme.
Ich fahre nun seit einem Jahr auch einen SH 300 i und der ist schon echt klasse.
Der Vision 50 wird innerhalb der Familie weiterbewegt und macht bei nun >24tkm keinerlei Murren.
DooMMasteR
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2015
Fahrzeug(e): Zündapp C 50 Super, Honda Vision 50
Postleitzahl: 38100

Beitragvon checkpointarea » 25.07.2018 09:25

Danke für die Antwort. Wellenlager? Also Kurbelwellenlager? Ich habe folgende Dinge gemacht, um den Fehler einzugrenzen (erfolglos)

- Variomatik demontiert, Motor ohne laufen lassen = Geräusch da

- Ventilspiel kontrolliert = Passt

- Kurbelwellenspiel händisch geprüft = Okay

- Lüfterrad und Generator demontiert = Keine Auffälligkeiten

Selbstverständlich wurde das Motorenöl sofort in meinem Besitz gewechselt

2004 habe ich einen Kymco Filly 50 von 1998 gekauft, welcher nochmals erheblich länger stand. Das Ding bin ich dann, bis zum Unfall bei 20.000 km, problemlos gefahren. Man merkt meines Erachtens den qualitativen Unterschied zwischen taiwanesischer (Kymco Filly) und chinesischer Fertigung (Honda Vision) deutlich. Ich denke, es hat seinen Grund, weshalb der Vision 50 erst in Italien statt in China produziert, und anschließend komplett eingestellt wurde.
checkpointarea
 
Beiträge: 3
Registriert: 25.07.2018
Postleitzahl: 93059

Beitragvon DooMMasteR » 25.07.2018 12:48

KP aber der Vision AF72 wurde nie in Italien gebaut, und der AF72 wird auch so weiter gebaut, kp ob er hier angeboten wird, aber an dem Fahrzeug wurde quasi nichts geändert.

Der Motor ist nicht sehr komplex, wenn es weder Ventile, noch Lüfter/Ventile sind, dann bleiben nur die Wellenlager (Nocke/Kurbel) oder das Pleuellager. Letzteres ist eher ärgerlich, weil schwer zu wechseln.

Zu den Qualitätsunterschieden kann ich nichts sagen, ich habe weder bei Kymco noch bei Honda was zu meckern, aber mein Honda sieht nach 6 Jahre unter freiem Himmel besser aus als der Kymco nach 5 Jahren Garage :-) wobei das eher ein + für Honda ist, weniger ein - für den Kymco. Ansonsten gilt für beide: keine Probleme.

Mein Vision hat wie gesagt, inzwischen mehr als 24tkm auf der Uhr und die Motorteile haben bisher keinerlei Verschleißerscheinungen, weder Nocken noch Lager oder Kolben/Zylinder.
Kein Ölverbrauch.
Keine Geräusche oder Ausfälle.
DooMMasteR
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2015
Fahrzeug(e): Zündapp C 50 Super, Honda Vision 50
Postleitzahl: 38100

Beitragvon checkpointarea » 25.07.2018 13:06

Dann hab ich wohl schlicht Pech gehabt. Schlimmer finde ich allerdings, dass sich Honda Deutschland keiner Silbe meiner annimmt. Das wäre mir bei künftigen Problemen zu riskant. Deswegen kein Honda mehr. Ich muss leider sagen, dass diese Erfahrung mein bisheriges ( ausgezeichnetes) Bild dieses Herstellers stark getrübt hat. Die kochen auch nur mit Wasser (in meinem Fall mit modrigem), leben meiner Ansicht nach mehr von der Qualität vergangener Tage (Dax), als von wirklich greifbaren, den Aufpreis gerechtfertigenden Vorteilen.
checkpointarea
 
Beiträge: 3
Registriert: 25.07.2018
Postleitzahl: 93059

Beitragvon Oscar 1968 » 30.03.2019 08:01

Hallo
Bin ein neuzugang hier im Forum .
Deshalb begrüße ich mal alle hier .
Meine Frage : Hat jemand hier mit einer Scharfen Nockenwelle Erfahrung?
So es geht darum , bin im Besitz einer Honda cf50 bekannt als Charly.
Was habe ich bis jetzt gemacht .
Motor neu aufgebaut , Zylinderfuß 49ccm auf 70ccm .
Zylinderkopf 49ccm , grund hierfür grössere Verdichtung.
Stärkere Kupplung , habe ein 3 Gang Getriebe verbaut , normal ist ein zweigang drin .
Prymärantrieb alles ok.
Moped fährt sich sehr gut , hat eine Ordentliche Leistung.
Soweit so gut bis daher alles besten .
Nun habe ich eine Scharfe Nockenwelle verbaut .
OT ist auch alles besten kenn mich damit aus .
So nun zu meiner eigentlichen Frage , ein und auslass liegt normal bei 0,05 , wie sieht es mit der einstellung der Scharfen Nockenwelle aus , wird sie so eingestellt wie die Normale ?
Gruß Jürgen
Oscar 1968
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.03.2019
Plz/Ort: 92665
Fahrzeug(e): Honda Chaly / Dax
Postleitzahl: 92665
 

Zurück zu Erfahrungsberichte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum