Kaufberatung Moped/ Mofa 50 ccm

Hier kommen Berichte/Meinungen über Tuningteile, Ersatzteile oder Fahrzeuge rein.

Beitragvon Rax » 26.12.2018 21:03

Hallo Leute,

mein Sohn wird bald 15 und möchte unbedingt Mofa fahren. Ehrlich gesagt kenne ich mich da null aus. Kauft man da was Gebrauchtes oder Neues? Welcher Hersteller und Modell wäre empfehlenswert? Das Moped soll um die 1000 Euro kosten und nicht gerade reparaturanfällig sein. Für Empfehlungen wäre ich sehr dankbar!

Gruss
Markus
Rax
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2018
Postleitzahl: 97906
 

Beitragvon daves » 26.12.2018 21:33

Hallo

Jetzt stellt sich die Frage,ob sich es um eine klassische Bauweise,oder ein Roller sein soll.
Wichtig wäre auch zu wissen,ob an neu oder gebraucht gedacht wird.
Neu unter 1000€ wird ein qualitativ vernünftiges Moped, Roller nicht zu bekommen sein.
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1732
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059

Beitragvon Rax » 26.12.2018 23:09

Hallo Jürgen,

Danke für Deine schnelle Antwort. Es sollte was klassisches sein n.M mit doppelter Sitzbank. Neu oder Gebraucht wäre meine Frage. Wenn diese Romet o.ä Mopeds was taugen würden hätte ich da schon zugeschlagen. Ein Kollege hier hatte da ja wenig gutes zu berichten und sprach sogar von lebensgefährlicher Verarbeitung. Ich kenne mich da nicht gut aus. Mein Vater hatte eine Kreidler Florett die jedoch meist gestanden ist da diese immer wieder Mucken machte. Viele Angebote gibt es bei uns im Landkreis nicht. Meistens haben die Kisten immer Mängel und müssen nachbearbeitet werden. Ich frage mich wo die ganzen Mopeds hin sind? Früher sind so viele unterwegs gewesen und keiner hat für ein Gebrauchtes viel Geld gegeben.

Gruss
Markus
Rax
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2018
Postleitzahl: 97906

Beitragvon ts1 » 26.12.2018 23:12

Und dann noch, ob das Mofa später (für FE-Klasse AM) zum Moped umgedrosselt werden soll.
Falls ja, fallen die klassischen 1 PS Mofas raus.
Dann die Antriebsart: Elektro (gut für Kurzstrecke und Garage mit Steckdose) oder 4T oder 2T?
Wofür braucht er das Mofa? Fahrten bei jedem Wetter mit Schulgepäck zur Schule (erfordert Stauraum und Wetterschutz) oder Wildtiere und Spaziergänger im Wald erschrecken (erfordert Bodenfreiheit, große Räder und Federwege)?

Mofas waren bis vor kurzem (Dez 2016) strengstens einsitzig.
Das Angebot ist entsprechend.
Heute meistens (auf 25km/h gedrosselte) Roller, bei denen die Sitzbank verkürzt wurde.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 240
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Rax » 26.12.2018 23:30

Hallo Thomas,

ja er möchte dann mit 16 bis 45 kmh unterwegs sein. Von der Optik gefällt ihm die Romet Ogar. Kein Elektro und nicht Offroad! Er wird diese nur zu privaten Zwecken nutzen. Also kein Schulweg und auch nicht zwingend bei jedem Wetter.

Gruss
Markus
Rax
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2018
Postleitzahl: 97906

Beitragvon Rax » 30.12.2018 20:10

Hallo,

durch Zufall haben wir heute im Nachbarort zugeschlagen und eine Zündapp ZR20 im Topzustand gekauft. Das Mofa wurde kürzlich gewartet und vom Vorbesitzer mit einer neuen Kette, Reifen u.v.m sprendiert bekommen. Ich kann das den Zustand zwar nur bedingt einschätzen habe aber ein gutes Gefühl. Optisch schaut diese wirklich wie neu aus und hat rund 11.000 KM runter! Beim Preis haben wir uns auf 600 Euro geeinigt.

Grüße
Markus
Rax
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2018
Postleitzahl: 97906

Beitragvon daves » 31.12.2018 07:14

Das hört sich nach dem Motto an" alles richtig gemacht"
Optik gut
Km gut
Wenn jetzt noch das Moped gut fährt....... perfekt!
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1732
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Tomos Flexer 45 Kymco Yup
Postleitzahl: 67059
 

Zurück zu Erfahrungsberichte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast