Seite 1 von 1

AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 22.11.2019 15:48
von MC_Hebber
Servus,



bei meinem CPI Aufbau komme ich jetzt langsam in die Phase zum Motor aufbauen. Mein Vorhaben ist einen original Minareli AM6 Rumpfmotor mit dem Original Zylinder der CPI. Zylinderfuß wurde schon auf den Minarelli angepasst.



Auf was muss ich denn noch alles so achten? Bezüglich:

- welche CDI ? von der CPI oder andere?

- welche Lichtmaschine?

- noch andere Elektrische Teile beachten?

- habe was aufgeschnappt das der Kupplungs- Ausrückhebel anderst verläuft?



Sonst noch jemand Erfahrungen damit?

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 30.12.2019 09:01
von MC_Hebber
Bei der Anzahl der Besucher scheint das doch mehrere zu interesieren ;-)

Kommt schon Leute Teilt eure Erfahrungen........

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 30.12.2019 09:21
von kotte
Dachte eigendlich der cpi Motor wäre ein AM6 nur mit anderen Deckeln..

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 30.12.2019 18:11
von MC_Hebber
CPI hat den Taiwan Nachbau-AM6 drinne

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 23.05.2020 09:24
von MC_Hebber
Motor ist verbaut.

Funktioniert soweit alles und startet prima beim ersten Kick! Und Standgas Tadellos......

Jedoch steige ich momentan nicht dahinter warum ich Ihn nicht über 4000 - 6000 U/min drehen kann. Fühlt sich so an als wäre eine Drossel verbaut. Auspuff ist offen.....
Vergaserkombinationen bzw. die Kleinteile dazu habe ich schon zig Variation probiert jedoch ist das Ergebnis immer das selbe 4000 - 6000 U/min....

Klingt fast so als wäre das ein Elektrikproblem. Ich tippe mal auf CDI oder Lichtmaschine. Verbaut habe ich auch noch das Polrad vom original AM6 Motor in Kombination mit der CPI Lichtmaschine.

Werde heute mal das CPI Polrad verbauen ob sich da was ändert....

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 23.05.2020 11:30
von kotte
Gute Idee..

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 23.05.2020 19:02
von MC_Hebber
Dreht scho besser hoch. Jedoch immer noch nicht top, hat aber auf jedenfall was gebracht.

Habe vor diesem Start auch mal den Zündzeitpunkt ermittelt mittels Micrometer fürs Zündkerzengewinde und Blitzlichtpistole. Aber irgendwie passen die Markierungen nicht übereinander. Habe 1,4mm vor OT mal markiert....
leider kann ich das MP4 Video nicht anhängen....

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 23.05.2020 20:54
von kotte
1,4 ist aber richtig.

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 24.05.2020 07:14
von MC_Hebber
Ich versuche es nochmal im Detail zu erklären wie ich es getestet habe. Werde es auch nochmal so wie beschrieben zuhause probieren, nicht das ich einen Fehler gemacht habe.
Über Anregungen und Tips bin ich dankbar......

- Zündkerze rausgeschraubt
- Micrometer hineingeschraubt
- Zündungsdeckel ab
- mit Filzstift eine Markierung am Polrad angebracht
- am Polrad gedreht bis am Micrometer der innere Stift Maximal angehoben wurde
- am Micrometer 1,4mm zugestellt
- wieder am Polrad gereht, bis der Kolben am inneren Stift vom Micrometer ansteht
- dann mit dem Filzstift die Markierung am Gehäuse gemacht
- Moped gestartet und mittels Zündlichtpistole geschaut ob die Markierungen übereinstimmen

Ich hoffe die Beschreibung stimmt soweit ?

Ist das bei einer Magnetzündung wie beim AM6 überhaupt möglich?

Re: AM6 Motor in CPI verbauen....

BeitragVerfasst: 24.05.2020 07:18
von kotte
Polrad drehen bis max= OT, Markierung machen.
Polrad 1,4 mm zurück drehen. Da die Zündmarkierung machen.