Ranger 4TL Papiere

Beitragvon Legriano » 14.04.2020 17:46

Hallo Zusammen,

ich habe noch eine alter Puch Ranger 4TL von meinem Vater in der Garage stehen. Alles Original aber ohne Papiere.

Ich hab versucht über die Suchfunktion fündig zu werden, aber das hat mich leider nur mehr verwirrt!

Was ich verstanden habe: ich muss eine Unbedenklichkeitserklärung bei der Polizei holen.

Was kommt danach?
Reichen Kopien von der ABE? (Hat jemand eventuell die Papiere?)
Und wenn nicht, an wen kann ich mich wenden?

Ich freu mich über jede Antwort!

Viele Grüße

Marvin
Legriano
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.04.2020
Postleitzahl: 70176
 

Beitragvon kotte » 14.04.2020 18:26

Im Magazin gibt es eine ausfürliche Beschreibung wie man vorgehen soll.
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 449
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Flyer » 17.04.2020 18:31

Papiere als Zweitschrift für Puch bekommst du bei vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung bei Herrn Liedl aus Pentling. Am besten du rufst dort an, die Nummer findest du bei Google.
Benutzeravatar
Flyer
 
Beiträge: 41
Registriert: 29.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules MK2, P3, Prima 5s, Puch Monza 4s, Maxi S, 3x Yamaha RD 250/ 350, FS1-G DX, Kawaski z1000
Postleitzahl: 74336

Zurück zu Puch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum