Wir basteln einen Sachs 50 S - Variante Ultra I

Hier könnt ihr eure Fahrzeuge oder Projekte vorstellen.

Beitragvon cluberer2003 » 13.10.2017 15:50

So, diese Woche mal wieder ein Sachs 50 S. Die vergangenen Abende das Ding zerlegt, gereinigt, gestrahlt, lackiert. Seitendeckel mit Schrumpflack und die erhabenen Sachs-Schriftzüge "freigelegt".

Zündung Motoplat, Polrad und Grundplatte gestrahlt. Zylinder Mahle Tol. A gestrahlt, Kopf dito. Kurbelwelle mit Alupleuel im guten Zustand.

Morgen bzw. vielleicht noch heute abend - wenn ich Lust hab - geht es an den Zusammenbau. Vergaser muss noch gemacht werden. Bing 1/19/31 - hier werden alle Verschleißteile getauscht.

Bilder sind immer gut.....:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Seltenheit: An diesem Motor muss ich keine einzige Baukomponente tauschen. Alles in Ordnung. Ob Zylinder, Ziehkeil, Wellen, Kolben, usw. Nur Verschleißteile, Lager, Simmerringe, Dichtscheiben, Dichtungen, Kupplungslamellen....

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 

Beitragvon oskar » 13.10.2017 17:04

Allerfeinst :D
Wenn Du mal Motorseitendeckel für 5lamellen Kupplung
über haben solltest :wink:
So würden die hervorragend auf meinem SB aussehen

Grüsse Jörg
Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 347
Bilder: 6
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409

Beitragvon cluberer2003 » 13.10.2017 19:51

Fortsetzung:

So, vorhin mal die Innereien vorbereitet. Ziehkeil muss doch neu, hab ich wohl mit dem anderen 50 S, welchen ich paralell auch noch mache, verwechselt:

Hier die Welle, Schaltstange, neue Näpfe, Ringfeder, Druckfedern und beide Ziehkeile - der alte verschlissene und ein neuer. Welle ist nicht eingelaufen, Schaltstange eiert nicht, Schaltstange noch sehr schön. Und vor allem ist der Konus der Welle und der Bereich vom Simmerring noch sehr gut......:

Bild

Dann die Wellen eingemessen. Kurbelwelle mit ges. 1,5 mm (0,8 plus 0,7 mm), Abtriebswelle 1,3 mm, Vorgelegewelle 1,25 mm, Kickstarterwelle mit 0,8 mm - alles mit 0,25er Dichtung. Zusammengebaut, Simmerringe eingepresst.

Bild

Hier ein Bild vom Simmerringsitz Abtriebswelle: sehr ordentlich.... ohne Vergewaltigungsspuren, wie so oft...:

Bild

Morgen Komplettierung und Probefahrt. Werde berichten....

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Laurie54 » 13.10.2017 22:09

Genau so einen hab ich da seit geraumer Zeit auch noch liegen...na fang ich dann wohl jetzt auch mal mit an. Obwohl wenn der von innen so aussieht wie von aussen...Aber ne fachmännische Anleitung habe ich ja jetzt... :)
Laurie54
 

Beitragvon JonaW » 14.10.2017 07:03

Hallo Holger,

wow, der sieht ja wieder super aus. Danke für das Einstellen der Bilder.
Viel Erfolg bei der Probefahrt!
Sag mal, wie erwärmst du eigentlich die Lager? Ich denke da gerade an Kurbelwellenlager, die auf die Kurbelwelle drauf müssen. Gasbrenner, Ölbad, Heizpilz?

Gruß,
Jona
JonaW
 
Beiträge: 476
Registriert: 20.12.2016
Fahrzeug(e): Hercules 221 MF, Hercules KX5 mit 80 SW

Beitragvon cluberer2003 » 14.10.2017 12:48

So, heute Vergaser und den Rest vom Motor in Angriff genommen. Vergaser:

Alles zerlegt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gummi vom Kaltstartkolben hinüber - neues montiert. Plus Montagehilfe, ein Stück Bowdenzug fürs Handling:

Bild

Bild

Fertig....


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann ein neues Ritzel, Grundplatte für Zündung...

Bild

Fußdichtung.... und Zündung....


Bild

Bild

Kolben und Zylinder. Übrigens kommt der Sicherungsring genau an dieser Stelle erst rein. Ich stecke zuerst den Kolben in den Zylinder. Ein Sicherungsclip ist im Kolben, der Bolzen eingeschoben bis kurz vor dem Pleuel. Dann wird der so vorbereitete Zylinder mit Kolben über die Stehbolzen geschoben, der Kobo eingedrückt und dann erst der zweite Sicherungsclip verbaut. Eben so wie es dieses Bild zeigt:

Bild

Zylinder von der Seite...

Bild

Fertig....





Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Testlauf - sprang gleich an. Läuft schön, hält Standgas, dreht gut hoch. Springt sofort an. Auch mit der Hand....

https://youtu.be/0AMovSPeZkk

Probefahrt; auch alles gut. Schaltung, Beschleunigung, Fahrverhalten - alles prima. Läuft sehr schön.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 15.10.2017 07:38

Die M14 Verschlussschrauben gefallen mir, gute Alternative zu den Plastikdingern und schöner als die völlig konkaven A2.

Welcher Schrumpflack ist das? Der macht so eine "Kunstlederoberfläche" wie Sparvar. Ist aber kein Sparvar, gell?

Wo gibt es die klassischen Schlitzschrauben in allen Längen? Ich würde aber A2 bevorzugen.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4612
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon cluberer2003 » 15.10.2017 20:50

Lack, Kräusellack, Schrumpflack: VHT - EBAY
Schrauben: Überall. Leider nicht mehr die mit dem richtig zylindrischen Kopf. Meine sind auch leicht abgerundet nach oben hin. Schade. Wenn hier jemand eine Quelle weiß, her damit. Ich habe nur noch 2 Längen mit dem klassischem Kopf, 40 und 45 mm - meine ich.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4736
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Mopedikürer » 16.10.2017 03:57

Edelstahlschrauben hab ich bei reidl bestellt, die Köpfe sind klassisch - und vor allem gleich.
40er, 45er, 50er, 55er und 60er gibt es meistens, 75 ist meist problematisch. Muss man ggf. länger nehmen und kürzen.
Sowieso ist A2 haltbarer, auch die Schlitze, weil härter als 4.5er Stahl.
Ich hab noch 80er als verzinkte, aber an den Deckeln nur noch A2 mit Schlitz oder Imbus.

Auch an den breiten runden Deckeln sehen Imbus nicht schlecht aus. Manche wollen lieber Imbus, manche gehen ins Restaurant....
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4612
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Atomi » 16.10.2017 06:59

Moin, die Verschlussschrauben gibts bei Mathis Motorsport. Hab mir auf der Veterama wieder eine mitgenommen. Die sind dann aus dem Vollen gefertigt (VA), mit O-Ring und abgerundetem Kopf. Allerdings nicht ganz billig.

http://mathis-motorsport.de/onewebmedia/STP81371.JPG

Gruß
David
Benutzeravatar
Atomi
 
Beiträge: 94
Registriert: 15.05.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra, Hercules K50 Sprint, Kreidler RS´78, Heinkel Tourist
Postleitzahl: 74906

Beitragvon Mopedikürer » 16.10.2017 17:30

Die kenn ich auch, die meinte ich auch mit "den völlig konkaven A2".
Vielleicht kann man die aber etwas flachschleifen, wenn dann noch Schlitz übrigbleibt.

Deswegen finde ich die bei Holger interessant, ähneln dem Original, haben aber Imbus. Passen bestimmt gut, wenn man die Deckelschrauben auch als Imbus macht.

-- 16.10.2017 18:33 --

Die Gummiringe taugen nichts. Da muss Vulkanfiber 14x17x0,5 unter.
Plastikschrauben sind auch gut, muss man nicht unbedingt kaputtwürgen, brauchen keine Dichtung.
Aber es wird ja sowieso alles kaputtgewürgt.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4612
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Atomi » 16.10.2017 18:05

Die Gummiringe bzw. O-Ringe tun bei mir genau das was sie sollen - sie dichten die Schraube zum Gehäuse ab. Habe damit bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.
Benutzeravatar
Atomi
 
Beiträge: 94
Registriert: 15.05.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra, Hercules K50 Sprint, Kreidler RS´78, Heinkel Tourist
Postleitzahl: 74906
 

Zurück zu Bilder, Videos, Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum