DKW 139M Neuaufbau

Hier könnt ihr eure Fahrzeuge oder Projekte vorstellen.

Beitragvon Death Proof » 06.12.2015 23:52

Hallo Leute,

Ich wollte mal von meinem derzeitigem Projekt berichten.
Vor gut zwei Monaten hab ich in ebay Kleinanzeigen eine Dkw 139M entdeckt die mir sofort zusagte.
Leider war der Preis relativ hoch und sie stand auch ca 300 km entfernt.
Da ich sowieso auf der Suche nach einer Hercules MK4M war und die Dkw 139M ja mit dieser baugleich ist, nur noch viel seltener, war das schon ein Argument das für einen Kauf sprach.

Also hab ich mich ein paar Tage später auf den Weg gemacht und hab mir das gute Stück angeschaut, kurze Probefahrt gemacht und nach langer Preisverhandlung gekauft....
... Vielleicht etwas vorschnell...
... Vielleicht hätte ich genauer schauen sollen... Aber gut Nieselregen und einsetzende Dämmerung sind halt nicht die optimalen Bedingungen um ein Moped zu besichtigen.

Was letztendlich für den Kauf sprach war die Seltenheit der Dkw, der optische Gesamteindruck, der überdurchschnittlich gut erhaltene Chrom vom Tank bis zu den Felgen, der Tank und die Seitendeckel wurden fachmännisch und sehr gut in einer Lackiererei neu lackiert, leider in der falschen Farbe, der Tank sollte goldrange sein und die Deckel schwarz. Desweitern stammt das Moped aus Familienbesitz und aus zweiter Hand, original Papiere, Kaufvertrag von 1973 und Betriebsanleitung waren dabei.

Am nächsten Tag hab ich die Dkw mal genauer unter die Lupe genommen und auch mal teilweise zerlegt, was ich gesehen habe hat mir nicht gefallen.

Offensichtliche Beschädigungen die auf einen Sturz zurückzuführen sind habe ich schon beim Kauf gesehen, die rechte Seite wurde etwas in mitleidenschaft gezogen, Schleifspuren an der Gabel sowie am Scheinwerferring, eine kleine Delle rechts im Tank, die Sitzbank war großflächig aufgerissen und der Gepäckträger über verkratzt. Aber immerhin war ein nagelneuer Magura Gasgriff verbaut.

Dann kam aber langsam der Pfusch ans Tageslicht. Es wurde ein viel zu kleiner Mofa Hauptstäner drangebastelt, um diesen zu befestigen wurden vier zusätzliche Löcher un den rahmen gebohrt, als Ständeranschlag diente eine umgebogn Motorrumpf gestoßen ist.
Ich kann nicht verstehen warum jemand sowas macht, ich hab den Ständer sofort ausgebaut und einen originalen eingebaut.
Dann wurden fast überall selbstsichernde Muttern draufgedreht, blöderweise auch auf die Feingewinde der Achsen was natürlich kaputte Gewinde zur Folge hatte.
Der Motor samt Zylinder wurde mit silber einfach angesprüht, Als ich den Zylinder abgenommen habe sah ich das ein Klbenring fehlte und aie Zylinderfußdichtung mit lackiert war.

Das Schlimmste kommt zum Schluss, der hintere Hilfsrahmen war wohl mal durchgebrochen und wurde sehr schlecht geschweißt, darüber hätte man ja noch hinweg sehen gekonnt aber als ich den Ständer demontierte und bissle den Dreck weggekratzt hab ist mir aufgefallen das der Rahmen im unterem Bereich an drei Stellen gebrochen war.
Es blieb auf dem originalen Ständer auch nicht richtig stehen und ist immer nach hinten gekippt so das der Vorderreifen in der Luft hing.

Hier der Zustand nach dem Kauf

Bild

Bild

Bild

Hier sind die Schweißklumpen am Hilfsrahmen zu sehen.

Bild

Und da einer von drei Durchbrüchen am Rahmen

Bild


Also hab ich erst mal das Moped komplett zerlegt und bin mit dem Rahmen zum Schlosser meines Vertrauens, wollte ihn dort schweißen und richten lassen, wovon er mir aber abgeraten hat, er meinte der Rahmen ist nur noch Schrott. Sehr ärgerlich da er abgesehen von den Beschädigungen gut in Schuss war, kein bisschen Rost.

Zum glück hatte ich noch einen alten Mk1 Rahmen ohne Papiere liegen der einen guten Eindruck gemacht hat.
Also einmal die Dkw probeweise auf den Mk1 Rahmen aufgebaut.... Passt alles und alles gerade, also wird das der neue Dkw Rahmen.

Bild

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den Rahmen der Dkw Bj 1974 und der Mk1 Bj 1977.
Diese Unterschiede mussten selbstverständlich verschwinden, es wurde alle Halter für Seitendeckel weggeschnitten, das hintere Rahmenende wurde nach unten gebogen so das es mit dem restlichen Rahmen eine Linie ergibt, beim 1977er Rahmen ist das Hinterteil nämlich etwas nach oben gebogen. Und zu guter letzt wurde die alte Nummer entfernt sowie das Typenschild.

Bild

Dann wurde der Rahmen gestrahlt und nach langer Suche hab ich auch eine Firma gefunden die mir die Rahmennummer der Dkw in den Mk1 Rahmen geschlagen hat.

Bild

In der Zwischenzeit war ich nicht untätig und hab schon mal einiges an Teilen bestellt.

Bild

Und natürlich auch schon vieles wieder in stundenlanger schleif und polierarbeit aufgearbeitet.

Bild

Bild

Auch die Zündung wurde schon überholt da die alte immer aussetzer hatte, ein Freund hat mir auch neue Kabel eingezogen und alles verlötet.

Bild

Sämtliche Schrauben hab ich auch schon besorgt.

Bild

Die Sitzbank wollte ich eigentlich neu beziehen, doch dann ist mir diese nahezu neuwertige originale Sitzbank über den Weg gelaufen und da hab ich natürlich zugeschlagen.

Bild

Als nächstes muss alles gefüllert und geschliffen werden und dann kann ich Lackieren.


Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516
 

Beitragvon cluberer2003 » 07.12.2015 08:55

Hallo Chris,

endlich mal wieder was von Dir zum lesen...

Danke für den tollen Bericht.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4521
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Death Proof » 07.12.2015 13:41

Danke Holger,
Leider hab ich mich ein paar mal verschrieben, liegt sicher daran das ich alles mit der linken Hand schreiben muss da die rechte eingegipst ist.
Komischerweise kann ich meinen Beitrag nicht mehr bearbeiten.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516

Beitragvon André Merk » 07.12.2015 13:53

Ja das geht nur ein paar Minuten:/

Aber sonst, respekt scheint ja wieder was tolles zu werden. :top:

Darf man fragen wie viel du bisher ausgegeben hast?
Mfg

André
Benutzeravatar
André Merk
 
Beiträge: 1649
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014
Plz/Ort: Horn-Bad Meinberg
Fahrzeug(e): Opel Calibra, Opel Vectra B;Ehem.:Hercules Prima GT, Romet Router WS 50, Peugeot Vivacity Sixties 50
Postleitzahl: 32805

Beitragvon Death Proof » 07.12.2015 14:13

Naja so viel fehlt ja nicht mehr, wenn ich das grob überschlage komm ich locker auf 1500€ für den Neuaufbau, ohne Kaufpreis versteht sich.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516

Beitragvon André Merk » 07.12.2015 14:17

Pfuuuuuuuu mensch mensch
Mfg

André
Benutzeravatar
André Merk
 
Beiträge: 1649
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014
Plz/Ort: Horn-Bad Meinberg
Fahrzeug(e): Opel Calibra, Opel Vectra B;Ehem.:Hercules Prima GT, Romet Router WS 50, Peugeot Vivacity Sixties 50
Postleitzahl: 32805

Beitragvon Pabstat » 10.12.2015 01:49

Schön zu lesen und die Maschine wird bestimmt wieder super, wie die anderen.

Eine kurze Frage: kannst mir einen Link zu der Krümmer/Auspuff Kombi einstellen? Und zu den diversen Bowedenzügen, wenn möglich.
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Death Proof » 10.12.2015 17:24

Hallo Philippe,

Ich werd mein bestes geben das sie wieder top da steht. Ich weiß ja das solche Restaurationen nicht nach deinem Geschmack sind und du eher Patina magst. Bei mir hingegen soll alles möglichst perfekt sein, aber dennoch liegt mir viel daran möglichst viele Originalteile zu retten.
Die Dkw neu zu lackieren kann ich mit ruhigen Gewissen verantworten da ich der Meinung bin das man den Pfusch vom Vorbesitzer nicht erhalten muss. Auch wenn man das auf den Bildern nicht sieht, die ganzen schwarz lackierten Teile waren mit roter Farbe gesprenkelt, und der Rahmen ist ja sowieso hinüber.

Hier mal der Link zum Auspuff:

http://www.mopedparts.de/de/hercules-sachs/auspuff-exhaust/auspuff-32-mm-kkr-mokick-hercules-zuendapp-kreidler

Der Krümmer:

http://www.mopedparts.de/de/hercules-sachs/auspuff-exhaust/-empty-18

Der Flansch liegt lose bei und den kleinen Überstand hinter der Verdickung kann man weg sägen, dann passt er 100%. Ich hab das bisher immer so gemacht.

Alternativ könnte auch dieser hier passen den es seit kurzem bei Mopedgarage gibt, allerdings ist auf dem Bild nicht ersichtlich ob der Krümmer einen Knick nach rechts macht oder gerade ist. Deshalb hab ich die Finger davon gelassen.

http://www.moped-garage.net/Moped-Baugruppen/Auspuff/Kruemmer/Hercules-K-50-Auspuff-Chrom-Kruemmer-32mm-Neu-Top-Comet-RT.html?listtype=search&searchparam=hercules%20kr%C3%BCmmer

Die Bowdenzüge findest du alle samt bei Mopedgarage, ob die jetzt im einzelnen passen kann ich noch nicht sagen, die grauen hab ich auch zum ersten mal bestellt.

Heute sind meine neuen Reifen gekommen, die gleich montiert wurden. Die alten waren schon 18 Jahre alt und es waren auch noch unterschiedliche. Ich hab mich für den Metzeler ME 22 entschieden da mir der vom Profil und der Seitenansicht am besten gefällt.
Die Felgen hab ich zuvor schon etwas aufgearbeitet, perfekt sind sie nicht mehr aber für 42 Jahre ist der Chrom noch sehr gut.

Bild


Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516

Beitragvon Pabstat » 11.12.2015 01:14

Nee nee....das passt ja schon. Bei ner 139er darf man nicht waehlerisch sein..da muss man nehmen, was kommt. Ist natürlich ärgerlich, wenn nach und nach der ganze Pfusch ans Licht kommt.

Prinzipiell hab ich ja nichts gegen eine "Frame-off" Restauration...kommt halt auf die Ausgangslage an. Finde deine Maschinen durch die Bank äußerst schön und vor allem super gemacht. Da gibt es nichts auszusetzen.

Schade finde ich teilweise, wenn eigentlich recht gute Maschinen dann auf Teufel komm raus auf neu gemacht werden....ist natürlich jedermanns eigene Sache....aber wie bei den Automobilen da viel restauriert worden ist, was eigentlich erhaltenswert gewesen wäre und jetzt eben genau der umgekehrte Trend dominiert, dürfte in absehbarer Zeit das ganze bei den Motorrädern und Mopeds ebenso eintreten...was es ja bei Klassikermaschinen eh schon der Fall ist, aber grade bei den kleinen 50ern scheint das noch nicht so populär zu sein.

Andererseits verständlich, denn wer sich jetzt mit Mitte 50 seinen Jungendtraum erfüllt, der will dann da eine 1a Maschine stehen haben.

Mir persönlich wäre das einfach zu teuer und mir fehlt vor allem das handwerkliche Geschick als auch die technischen Möglichkeiten , die Sachen so gut aufzuarbeiten.

Meine K100 ist nicht zu erhalten, da einfach zu abgerockt. Da muss ich dann auch neu lackieren...mach ich aber selbst, das wird dann bei weitem nicht perfekt, ist mir aber egal. Wenn ich das Teil richtig machen lassen, komme ich da am Ende auf ebenfalls ca. 2000€ ....dafür krieg ich 2 gute und fahrbereite. Oder ne schöne Honda CB125K.....rechnet sich einfach nicht, da kommt dann der Kaufmann in mir durch. ;-)

Immer schön weiter berichten, für die DKW Versionen hab ich ein Faible...freu mich schon auf das Ergebnis. Die gabs nicht als 3-Gang Version, oder?
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Death Proof » 11.12.2015 03:07

Ja gut, rechnen tut sich das auf keinen Fall, so ein Neuaufbau verschlingt wesentlich mehr Geld als das Moped jemals wert sein wird. Aber ich mache das ja für mich und weil ich Spaß daran hab.

Als 3- Gang gab es die 139 M nicht, sie ist ja auch absolut identisch mit der MK4M. Auch auf dem Typenschild steht Hercules MK4M / 139 M. Die MK3M gab es soweit ich weiß nicht als Dkw Version, zumindest hab ich davon noch nie etwas gehört, in der Teileliste steht auch nichts davon.
Ich kann nur soviel sagen das die ersten Versionen der 139 M einen komplett gelben Tank hatten und auch noch die kleinen Blechnarben, ich denke ab da wo die Alunarben verbaut worden sind kam dann auch der Chromtank in goldorange, so geht es jedenfalls aus der Teleliste hervor.
Meine ist im Dezember 1973 bestellt worden und im Januar 1974 ausgeliefert worden und hatte ursprünglich den goldorangenen Chromtank, der vor nicht all zu langer Zeit dann in rot umlackiert worden ist.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516

Beitragvon Pabstat » 11.12.2015 07:46

Eine 139er der Serie I dürfte ähnlich selten wie eine blaue Mauritius sein ;-). Wüsste nicht, dass ich mal eine gesehen habe......schade, dass es zu den Bauzahlen keine genauen Infos gibt.
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Death Proof » 11.12.2015 10:20

Du wirst lachen, aber in ebay Kleinanzeigen steht altuell eine 139er mit gelben Tank drin. Leider wurde die ganz schön verhundst, abgesehen davon das die recht runtergekommen ist, wurde ein M-Lenker verbaut, das komplette Vorderrad wurde blau lackiert, und die Sitzbank wurde wohl mal mit einer Plastiktüte neu bezogen.
Und dann bezeichnet der Verkäufer den Zustand als sehr gut und ruft einen absurten Preis auf.

Bei der MK4M war es im übrigen auch so das die ersten Modelle den gelben Tank hatten.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516

Beitragvon Pabstat » 11.12.2015 16:28

Lol...wenn man vom Teufel spricht. Ich schau aber aktuell nicht mehr jeden Tag nach Beute.....die K100 macht genug Arbeit und nicht zuletzt warten eine MK3-X und die 2. MK-4M auch auf Fertigstellung....und die Wintersaison hat begonnen, da bin ich mehr auf der Piste/Park als im Keller ;-)

Bei der MK4-M wusste ich es, aber gesehen.....nicht das ich wüsste.

-- 11.12.2015 15:52 --

:roll: Hahaha.....das ist ja mal wieder typisch....voll abgerockt und was von "sehr gutem Originalzustand faseln".....und der Preis :roll: .....300....und das wär sehr gut bezahlt.

Da hast es wieder.....und wenn dann in den FB Hercules Gruppen einer mit sowas ankommt und nach dem Wert fragt und man nicht mit den anderen Idioten ins Horn stößt und 1000€ aufwärts in den Ring wirft, wird man für verrückt erklärt und habe keine Ahnung.

Das tue ich mir nicht mehr an...sollense ihre Schrottkisten für 2000€ anpreisen, kaufen wird se keiner. Es ist aber erstaunlich, wie gierig/dumm viele Menschen sind...sobald irgendetwas alt ist, meinen sie, sie hätten einen Schatz in der Garage stehen. Wie letztens mit der 220er...."unter 1500€ auf keinen fall verkaufen!" :D :D :D :D :D :D
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Death Proof » 16.12.2015 19:22

Es geht weiter...

Die Drecksarbeit ist erledigt. Sämtliche Teile die zu lackieren waren hab ich inzwischen gefüllert geschliffen und fertig lackiert, das Ergebnis ist top geworden, hab allerdings fast vier Tage für den ganzen Kram gebraucht.

Bild

Bild

Bild

Bild


Den vom Holger frisch überholten Motor mit Sprint Zylinder hab ich auch etwas aufgehübscht, die Zündung ist allerdings noch nicht eingebaut.
Den Motor würd ich am liebsten in die Vitriene stellen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Dann konnte ich noch einen seltenen Gepäckträger auftreiben, den hat mir ein Mitglied der Hercules Ig verkauft. Zustand ist so naja, viele Kratzer im Chrom und teilweise angeschliffen, für ein Moped mit etwas Patina wäre der optimal, für mein Projekt nicht. Also geht er demnächt zum neu verchromen.

Bild


Gruß Chris
Benutzeravatar
Death Proof
 
Beiträge: 216
Registriert: 16.08.2013
Fahrzeug(e): Hercules MK2, MK3M, MK1, MK4X, Dkw 139M
Postleitzahl: 97516

Beitragvon André Merk » 16.12.2015 20:13

Der Motor ist echt zu schön zum fahren :D
Mfg

André
Benutzeravatar
André Merk
 
Beiträge: 1649
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014
Plz/Ort: Horn-Bad Meinberg
Fahrzeug(e): Opel Calibra, Opel Vectra B;Ehem.:Hercules Prima GT, Romet Router WS 50, Peugeot Vivacity Sixties 50
Postleitzahl: 32805
 
Nächste

Zurück zu Bilder, Videos, Projekte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum