50 ccm - Führerschein jetzt 2010

Alles was mit Rechten & Gesetzen zu tun hat, kann hier diskutiert werden.

Beitragvon Checko » 15.10.2010 13:13

Hi Leute!

Bin neu hier, somit grüße ich alle hier im Forum standesgemäß :)

Wie ich bereits gelesen habe gibts zu dem Thema schon ein paar Aussagen, allerdings noch keine konkrete Antwort auf meine Frage.

Also ich mache jtzt gerade den B-Führerschein, sprich Auto (und 50ccm Roller) Zulassung. Ich möchte mir im Anschluss einen gebrauchten 50ccm Roller kaufen, meine Fahrleherer meinte allerdings, daß ich rechtlich gesehen nur 45km/h Roller fahren darf, weil ich jetzt erst meinen Führerschein mache, und nicht zB schon in den 90ern.

Ich habe allerdings gelesen, daß man einen Roller fahren darf, der die EZ vor 1999 hatte, ergo also noch 50km/h laufen darf, oder mit EZ vor 1992, wo es noch keine Begrenzung gab. Was ist nun richtig? Darf ich, als 2010-Führerschein-erwerber nun auch einen viel früher zugelassenen, schneller als 45km/h fahrenden Roller fahren, oder nicht?

Ich bin mir halt nicht sicher ob es nur auf die EZ des Rollers oder ob es auch auf den Zeitpunkt meinen Führerscheinerwerbs ankommt.

Und ne kleine Frage hab ich noch. Ich habe schonmal von einem Händler gehört, daß man sich einen gebrauchten Roller mit 25000 km besser nicht kaufen sollte, da der wohl seine beste Zeit schon hinter sich hat und alle paar Meter rumzicken kann, trifft das zu? Also besser einen mit ca 5000km kaufen?

Würde mich freuen von Euch zu hören.
Ich pfeiff auf Rollertuning! Man darf ja eh nicht getunt fahren.
Die Tatsache dass ich gleich am zweiten Tag nach meinem Rollerkauf von der Polizei kontrolliert wurde, bestätigt mich in meiner Einstellung. Man kommt auf kurz oder lang nie damit durch. ;)
Checko
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2010
 

Beitragvon Harry1984 » 15.10.2010 20:45

Wenns orginal is darfst du einen mit 50km/h fahren. Bei ner alten Simson wären sogar 60 drinn. Auf der anderen Seite darf meine Kreidler deshalb auch nur 40km/h.
König des Feldwegs
Benutzeravatar
Harry1984
 
Beiträge: 202
Bilder: 1
Registriert: 04.06.2009
Plz/Ort: 97616
Fahrzeug(e): Hercules mk4
Postleitzahl: 97616

Beitragvon Checko » 15.10.2010 21:43

Ja, das gleiche habe ich auch gehört, mein Fahrlehrer allerdings meinte, da ich den Führerschein erst jetzt erwerbe, und nicht zB schon 1995, darf ich auch nur 45km/h fahren. Bist Du Dir ganz sicher, daß es nur auf den Roller ankommt, und nicht auf den Zeitpunkt des Führerscheinerwerbs?
Ich pfeiff auf Rollertuning! Man darf ja eh nicht getunt fahren.
Die Tatsache dass ich gleich am zweiten Tag nach meinem Rollerkauf von der Polizei kontrolliert wurde, bestätigt mich in meiner Einstellung. Man kommt auf kurz oder lang nie damit durch. ;)
Checko
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2010

Beitragvon sidecar » 15.10.2010 23:07

Klasse M

Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm und einer durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 KM/h und nicht mehr als 50 KM/h wenn sie bis zum 31.Dezember 2001 erstmals in den Verkehr genommen sind.

-- 15.10.2010, 23:23 --

Checko hat geschrieben:25000 km besser nicht kaufen sollte,

Hab das vorhin übersehen!
"fünfundzwanzigtausend Kilometer"
für nen Roller?
(Nee,lass das sein - höchstens noch für Wetten das.)
Das ist Schrott oder nur durch eine menge "Kohle" zu bearbeiten.
sidecar
 
Beiträge: 538
Registriert: 26.05.2010
Fahrzeug(e): Puch/Suzuki-Jawa 500 Bahngespann

Beitragvon VansMo » 16.10.2010 00:22

Würde Algemein bei Roller,Mopeds und co besser neu kaufen,kostet zwar mehr kohle aber man weiss was man hat.
VansMo
 
Beiträge: 38
Registriert: 09.10.2010
Fahrzeug(e): noch keine

Beitragvon Checko » 16.10.2010 01:56

@ VansMo: Ja, mit dem Gedanken spiele ich auch schon länger... so einen Roller hat man ja auch lange und gibt ihn nichtmehr her. Mir gefällt der Phantom F12 so gut, nur leider wird der wohl nichtmehr gebaut, warum auch immer.

@ sidecar: Ist das aktuell? Bedeutet das nun im Klartext, daß man diese Roller fahren darf, egal wann man den Führerschein erworben hat?
Ich pfeiff auf Rollertuning! Man darf ja eh nicht getunt fahren.
Die Tatsache dass ich gleich am zweiten Tag nach meinem Rollerkauf von der Polizei kontrolliert wurde, bestätigt mich in meiner Einstellung. Man kommt auf kurz oder lang nie damit durch. ;)
Checko
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2010

Beitragvon Harry1984 » 16.10.2010 10:38

VansMo hat geschrieben:Würde Algemein bei Roller,Mopeds und co besser neu kaufen,kostet zwar mehr kohle aber man weiss was man hat.


Jein. Bei nem (hoffentlich beleidige ich jetzt niemanden) neuzeitlichem Plastikroller würde ich auch ehr zu was neuem greifen. Aber ich denke das es unmöglich ist heute etwas zu bekommen das sich mit der Qualität einer alten Kreidler, Zündapp, Herkules,... messen kann. Die können sicher noch 100 Jahre alt werden was ich von KEINEM modernen Fahrzeug erwarte.
König des Feldwegs
Benutzeravatar
Harry1984
 
Beiträge: 202
Bilder: 1
Registriert: 04.06.2009
Plz/Ort: 97616
Fahrzeug(e): Hercules mk4
Postleitzahl: 97616

Beitragvon BE-RR » 16.10.2010 13:16

Checko hat geschrieben:@ sidecar: Ist das aktuell? Bedeutet das nun im Klartext, daß man diese Roller fahren darf, egal wann man den Führerschein erworben hat?

Genau das bedeutet es. Es ist einzig und allein das Erstzulassungsjahr des Fahrzeugs von Bedeutung und es ist ganz egal wann der Führerschein erworben wurde.
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist entsprechend je nach Erstzulassung in den Papieren eingetragen und diese gilt dann auch.
BE-RR
Administrator
 
Beiträge: 727
Registriert: 13.11.2007
Fahrzeug(e): Beta RR 50, Yamaha DT 50

Beitragvon Checko » 16.10.2010 13:22

BE-RR hat geschrieben:
Checko hat geschrieben:@ sidecar: Ist das aktuell? Bedeutet das nun im Klartext, daß man diese Roller fahren darf, egal wann man den Führerschein erworben hat?

Genau das bedeutet es. Es ist einzig und allein das Erstzulassungsjahr des Fahrzeugs von Bedeutung und es ist ganz egal wann der Führerschein erworben wurde.
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist entsprechend je nach Erstzulassung in den Papieren eingetragen und diese gilt dann auch.


Ok super, danke!

Ich habe ja zwei Fahrlehrer die sich immer abwechseln, aus zeitlichen Gründen, und der der mir das gesagt hatte, kommt mir eh ein wenig komisch vor. Er meinte er hätte das nochmal extra genau nachgelesen auf meine Frage hin, allerdings nannte er komische Zahlen wie den 31.12.1999, dabei liest man überall nur vom 31.12.2001... Da kam mir das schon komisch vor, deshalb frag ich besser nochmal nach. Hab es so wie Du es sagst bisher nämlich auch vom Zweiradhändler meines Vertrauens gehört.

Lg.
Ich pfeiff auf Rollertuning! Man darf ja eh nicht getunt fahren.
Die Tatsache dass ich gleich am zweiten Tag nach meinem Rollerkauf von der Polizei kontrolliert wurde, bestätigt mich in meiner Einstellung. Man kommt auf kurz oder lang nie damit durch. ;)
Checko
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2010

Beitragvon Pjorn1 » 17.10.2010 15:55

hier ist der Paragraph für die simson:

"Gemäß dem Einigungsvertrag Kapitel XI, Sgb. B, Abschnitt III, Ziffer 2, Maßgabe 21 (Bundesgesetzblatt 1990 II, S. 1101) sind Kleinkrafträder im Sinne der bisherigen Vorschriften der Deutschen Demokratischen Republik mit nicht mehr als 50 cm3 Hubraum und nicht mehr als 60 km/h (bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit) zulassungsrechtlich den Kleinkrafträdern im Sinne von § 18 Abs. 2 Nr. 4 StVZO gleichgestellt, wenn sie bis spätestens zum 28.02.1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind.
Nach Auffassung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen wirkt sich die zulassungs-rechtliche Gleichstellung auch auf das Fahrerlaubnisrecht aus, so daß diese Kleinkrafträder mit der Fahrerlaubnisklasse 4 (alt) bzw. M (neu) gefahren werden dürfen."

-- 17.10.2010, 15:55 --

also keine angst bei der kontrolle;)
Pjorn1
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.12.2009
Fahrzeug(e): DKW 114, Simson S51
Postleitzahl: 57223

Beitragvon sidecar » 17.10.2010 23:20

Pjorn1 hat geschrieben:hier ist der Paragraph für die simson:

Danke dafür!
sidecar
 
Beiträge: 538
Registriert: 26.05.2010
Fahrzeug(e): Puch/Suzuki-Jawa 500 Bahngespann

Beitragvon Checko » 18.10.2010 16:28

Ist ja echt hart, wasfür einen Quatsch mein Fahrlehrer da erzählt hat. Und das, obwohl er sogar 1 Woche lang für die Antwort brauchte und auch meinte es extra "recherchiert" zu haben. Lachhaft.

Dank Dir!
Ich pfeiff auf Rollertuning! Man darf ja eh nicht getunt fahren.
Die Tatsache dass ich gleich am zweiten Tag nach meinem Rollerkauf von der Polizei kontrolliert wurde, bestätigt mich in meiner Einstellung. Man kommt auf kurz oder lang nie damit durch. ;)
Checko
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2010
 

Zurück zu Rechte & Gesetze

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste