Käufer+sein anwald drohen soll maschiene zurück nehmen

Alles was mit Rechten & Gesetzen zu tun hat, kann hier diskutiert werden.

Beitragvon Kenion87 » 26.08.2015 13:18

hallo leute eine kurze geschichte.ich verkaufte vor ca 3 monaten eine 125er motorrad was ich selber vom tausch erworben hatte der besitzer sagte mir man müsste nur bremsen wechseln und es kommt tüv durch..hab die maschiene natürlich angeguckt und fand da nichts schlimmes ausser das die verkleidung mal geklebt wurde.
so ich bietete das motorrad bei ebaykleinanzeigen an schrieb rein man müsste bremsen wechseln und battarie neu
so käufer kommt her mit seinem papi gut das motorrad wirklich jetzt gute 3 stunden an er fuhr probe wir redeten viel sie guckten sie weiter an merkten aber es klappert ich sagte liegt warscheinlich an den ventilen da es eine 4 takter ist.ich ginge mit den preis runter für verkleidung und ventile einrichten.

so nach knappen 4 wochen schrieb mich sein sohn an also der käufer und sagte das motorrad sei kein tüv durch gekommen gabel ist verbogen und am motor ist was dran ich solle den 250 euro wieder überweisen sonst geht er zum anwald.ich fuhr in den urlaub kamm 3 wochen später zack brief da vom anwald er schreibt ich soll das motorrad in den tüv zustand bringen oder er empfehlt den vom kauf zurück zu tretten.soweit ich weiß kann man nach soner langen zeit garnicht zurück zu tretten oder?und sie lügten den anwald was vor ich hätte beim verkauf gesagt die maschiene kommt locker durch sie hat nichts und so, ich bin mir ziemlich sicher die gabel hatte keinen schaden gehabt, beim verkauf war ich leider alleine die zu zweit..meine frage kann ich da was machen?ich möchte ungerne mir einen anwald nehmen da die haufen geld kosten, oder eher warten wenn brief kommt wiederspruch einlegen?
Benutzeravatar
Kenion87
 
Beiträge: 83
Registriert: 25.08.2015
Fahrzeug(e): Generic Trigger 50 SM, Yamaha R1
Postleitzahl: 25524
 

Beitragvon Pabstat » 26.08.2015 14:03

Kaufvertrag gemacht mit den entsprechenden Klauseln?
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Kenion87 » 26.08.2015 14:05

meinen habe ich leider verlohren durch den umzug :( ja haben wir gemacht drinne stand aber nichts von rücknahme oder lockeren tüv
Benutzeravatar
Kenion87
 
Beiträge: 83
Registriert: 25.08.2015
Fahrzeug(e): Generic Trigger 50 SM, Yamaha R1
Postleitzahl: 25524

Beitragvon André Merk » 26.08.2015 16:09

NIEMALS den Kaufvertrag verlieren immer schön in einen Ordner packen wo er unmöglich verloren gehen kann.
Außerdem sollte im Kaufvertrag auch immer stehen: Jedwedes Rückrufrecht oder Umtauschen ist ausgeschlossen.

Dann wärste auf der Sicheren Seite, so ohne Vertrag schwierig
Mfg

André
Benutzeravatar
André Merk
 
Beiträge: 1642
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014
Plz/Ort: Horn-Bad Meinberg
Fahrzeug(e): Peugeot Vivacity Sixties 50; Ehem.:Hercules Prima GT, Flex Tech Firenze 50, Romet Router WS 50
Postleitzahl: 32805

Beitragvon Raisch » 26.08.2015 18:43

du hast nur 2 Möglichkeiten :ebenfalls Anwalt oder Kaufvertrag finden . Ohne Anwalt wirds noch Teurer .
Raisch
 
Beiträge: 563
Registriert: 19.10.2013
Fahrzeug(e): Herc.MK4M /NHW-M /Piaggio

Beitragvon Pabstat » 26.08.2015 20:06

Oder er nimmt die Karre retour und gibt die 250 Euro zurück. Da ist ja kein Betrag, wegen dem man sich so einen Stress macht. Dann das Ding halt richten oder ausschlachten....Verlust wohl gleich Null.
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon vwgolf626 » 27.08.2015 05:32

Hast du nicht in deinen kaufvertrag Geschrieben gekauft Wie gesehen ? , dachte eigendlich das das bei ebay immer standart ist das man soetwas da hineinschreibt
vwgolf626
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.08.2015
Plz/Ort: 30657 Hannover ( Sahlkamp )
Fahrzeug(e): Honda Civic, Kymco Like 50 4T
Postleitzahl: 30657

Beitragvon Kenion87 » 27.08.2015 12:16

doch habe ich geschrieben und habe nicht nur den verlohren durch den umzug sondern andere wichtige papiere was mich total ärgert...meint ihr ohne diesen vertrag bin ich im Ar***?
Benutzeravatar
Kenion87
 
Beiträge: 83
Registriert: 25.08.2015
Fahrzeug(e): Generic Trigger 50 SM, Yamaha R1
Postleitzahl: 25524

Beitragvon Pabstat » 27.08.2015 13:00

Was soll die Feilscherei um 250€.? Das Ding hat offensichtlich erhebliche Schaeden. Wickel den Kauf rueckab, und es gibt keine Probleme. Naechstes Mal eben den Vertag aufheben oder das zu verkaufende Fahrzeug richtig checken, dann ist man im Nachhinein auf der sicheren Seite.
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Kenion87 » 27.08.2015 13:26

ich vermutte mal er hat sich damit hingelegt und gabel etc verbogen warum soll ich es denn zurück nehmen?
Benutzeravatar
Kenion87
 
Beiträge: 83
Registriert: 25.08.2015
Fahrzeug(e): Generic Trigger 50 SM, Yamaha R1
Postleitzahl: 25524

Beitragvon Pabstat » 27.08.2015 14:16

Vermutungen sind ja schön und gut , helfen aber bei deratigen Fragestellungen nicht weiter. Man koennte auch vermuten, dass hier wissentlich was kaputtes verkauft wurde und man nun hier Wege ergründen moechte, wie man aus der Sache rauskommt.

Wenn man etwas verkauft, checkt man das ordentlich, um vor Nachforderungen dieser Art gefeit zu sein und man bewahrt den Vertrag auf.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand einen Unfall hat und dann wegen 250 erst einen TÜV Termin vereinbart, der den Schaden feststellt und dann noch einen Rechtsbeistand einschaltet, geht mMn. gegen Null.

Wit reden ja nicht ueber ein Fahrzeug wo es um erhebliche Betraege geht. Nicht zuletzt sollte man den Anstand haben, etwas zurueckzunehmen, wenn der Zustand erheblich abweicht.

Oder man sichert sich vertraglich ab.

Am allerbesten nimmt man ber, wenn man der Meinung ist, man sei selbst der Geschädigte, professionelle Beratung in Anspruch. Ergo: Rechtsanwalt und nicht in nem Mopedforum.
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon Intrac Meister » 27.08.2015 19:56

Du hast doch bestimmt für die Anzeige Bilder gemacht?
Lass dir doch mal von dem Schaden welche zukommen.
Gruß
Jerome

Mein Bock ölt nicht, er kennzeichnet sein Revier!

Wer bremst hat Angst!
Benutzeravatar
Intrac Meister
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2014
Fahrzeug(e): Kreidler: Florett RS K54/53B, Florett RM K 54/42D, Florett Rmc, Flory MF 23, Hercules L50 Extra
Postleitzahl: 65594

Beitragvon daves » 30.08.2015 19:29

Kenion! Wen er zu seinem Anwalt geht,Mus er ja sein“ Kaufvertrag hinlegen.und da steht drinn wie gesehen so gekauft! Er wird nicht klagen weil dadurch er keine Aussicht auf Erfolg hat!und wen er nicht sein Vertrag hinlegt,steht Aussage gegen Aussage!
Gruß Jürgen
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1887
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon Pabstat » 01.09.2015 05:24

@daves: dir ist aber schon klar , dass 1.) "Gekauft wie gesehen" keine standardklausel ist und 2.) Wenn der themenersteller keinen vertrag mehr besitzt, der käufer vorlegen kann, was er will? Abgesehen davon, dass ich die Geschichte fuer erfunden halte.

Nur so interessehalber : an welchem Institut hast du deine juristischen Kenntnisse erworben?
Gruß

Philippe
Benutzeravatar
Pabstat
 
Beiträge: 615
Registriert: 20.08.2013
Fahrzeug(e): MK4-M Serie I & Serie II , MK3-X, MK-3M, K100 56´, Torpedo M150 52´
Postleitzahl: 66386

Beitragvon daves » 01.09.2015 05:48

Hallo pabstat!
Was der verkäufer genau als klausel geschrieben hat,weis ich logich nicht genau!aber den vertrag müste der käufer mit der unterschrift des verkäufers ja hinlegen,wen er klagen will!oder nicht?irgenetwas kann er nicht hinlegen,er braucht die unterschrift!ohne die braucht der käufer nicht glagen!
Un wen die richtige klausel drin steht wird er sie nicht hinlegen!bist du andere meinung?
Er mus ja irgenetwas mit einer unterschrift des verkäufers besitzen!
Wen ich auf den holzweg bin,las ich mich gerne belehren
Gruß Jürgen
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1887
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup
 
Nächste

Zurück zu Rechte & Gesetze

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum