Intercycle Starflite GTM

Für alle anderen Hersteller wie z.B. Aprilia, Generic, Gilera, TGB, KTM, Rex, Solo, usw.

Beitragvon makrohard » 29.07.2021 23:26

So, nun habe ich sie doch mal zu mir geholt, die 'alte 50er' die schon seit Urzeiten unter der Pferdedecke in der Scheune schlummerte. Ne Intercycle Starflite von 1974. Dem Netz nach baugleich mit Batavus MK aber meine hat keine Pedale. Doppelsitzer mit stabilem Stahlrohrrahmen und Sachs-Motor: Die Kiste macht einen sehr guten Eindruck für ein Neckermann-Bike.

Die Buben haben sich wohl schon bedient irgendwann mal, zumindest der Ständer fehlt. Den passenden werde ich wohl kaum bekommen, da werde ich wohl einen anderen passend machen müssen.

Ansonsten steht die Maschine einen sehr gut da. War natürlich anständig gelagert, Motor hat Öl, dreht frei und hat Kompression. Sogar ein starker Zündfunke ist da. Allerdings kein Zündschloss, nichtmal einen Zündschalter habe ich gefunden. Kennt jemand die Maschine? Wie zum Geier macht man die denn aus wenn man nicht abwürgen möchte? Batterie hat se nicht, hatte sie auch nie glaube ich. Hat keine Blinker, braucht keine Batterie.

Der Lenker ist vermutlich nicht original, ist ein Cuppini drauf mit einer Magura-Garnitur. Am Gasgriff ist ein Anschluss für den Choke - aber am Bing-Vergaserchen mit Tupfer habe ich keinen Choke gefunden. Den muss ich eh reinigen, danach bin ich wohl schlauer. Tacho ist ein holländisches Gerät, könnte original sein, muss aber nicht. Ist auf jeden Fall nicht im Lampenkörper verbaut wie bei den Fotos die ich gefunden habe. Schalter gibt es genau einen. Da ist ein Unschalter dran (vmtl. Fernlicht - Fahrlicht -aus) der sich aber aktuell nur in zwei Stellungen schalten lässt. Mal ansehen. Und ein Taster. Da hätte ich auf Hupe getippt - aber Hupe ist keine dran. Evtl. bau ich noch eine hin, oder eben ne Klingel... Bremsshebel für hinten dreht frei - auch da muss ich mal genauer kucken. Hab erst mal Ausspuff Sitz und Tank runter gemacht, damit man überall hin kommt, einige Schrauben waren ziemlich locker, sind auch einigermaßen bunt gemischt, also waren da natürlich schon vor mir Schrauber dran. Sieht aber nicht schlimm verbastelt aus - bis auf die Elektrik und die ist zum Glück recht einfach.

Ansonsten scheint alles okay zu sein mit der Maschine, konnte mich noch nicht intensiv damit beschäftigen aber ich freue mich darauf, die alte Dame wieder flott zu machen. Die Substanz ists auf jeden Fall wert: Der liebe Rost hält sich sehr in Grenzen, ein paar Pickel auf dem Chrom, ein paar rötliche Stellen an den Scheuerpunkten des Rahmens, das wars. Sogar der Sitzbezug ist noch gut, und und der Tank ist innen rostffrei, sieht für mich sogar so aus als sei der (ab Werk?) versiegelt.

Mit Glück: Neues Öl, Kerze, Lufi, Zündung einstellen, Vergaser reinigen, Bowsenzüge schmieren, neue Reifen, Bremsen warten, Owatrol über'm Rahmen pinseln, bisschen Elektrrik, bisschen Hie-und-Da und die Kiste läuft wieder...

Bin für alle Tipps dankbar, v.a. wenn jemand die Maschine kennt / hat. Ansonsten ist die Technik ja sehr überschaubar, ich würde hie und da ein Update geben, wenn ich mal wieder in die Werkstatt darf... Kann aber durchaus ne Weile dauern, da steht nämlich u.a. auch noch ne Guzzi von nem Spezl drin, die eigentlich zuerst fertig werden will aber noch deutlich mehr Arbeit ist als alles oben genannte. Wobei ich schon versucht bin, die Kleine dazwischen zu schieben...
makrohard
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.07.2021
Fahrzeug(e): Dax ST 70, Skyteam 50, MZ TS 150, Yami XS900, noch n paar kaputte und jetzt neu: 74er Starflite GTM
Postleitzahl: 85402
 

Beitragvon NiKlaus » 30.07.2021 08:25

Moins,
schade das du keine Bilder zeigst. Die Starflite Mopeds waren immer unterschätzt, damals. Trotz guter Ausstattung und Sachs-Motoren wurde man damals belächelt (genau wie ich mit meinem Kynast-Mofa von Karstadt, Zweigang-Sachs Handschaltungsmotor und viel billiger als Hercules...)
Ich habe mir die Mühe gemacht, dein Moped im Netz nachzusehen, und auf einem Bild habe ich rot markiert, wo meiner Meinung nach das Zündschloss sitzt. Das Bild habe ich hochgeladen und hier verlinkt. Evtl. ist damit eine Frage beantwortet...
Bild
Ausserdem meine ich, der Schalter hat nur zwei Schaltstufen, es sollte sich ja um ein Mokick handeln, die hatten damals kein Fernlicht. Also nur Licht an oder aus = zwei Stufen.
Der Huptaster war wohl auch nur verbaut, weil das KKR eine Schnarre hatte, ans Mokick gehörte damals eine Fahrradklingel.
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 456
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65), Honda CB 200 ('76)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon makrohard » 30.07.2021 21:25

Hi, ja, tatsächlich, da ist ein Loch in der Verkleidung wo mal das Zündschloss war... Danke! Meine hat da also kein Zündschloss und auch keinen Schalter. D.h: Elektrik debuggen, wie die mal aus ging. Auf 'immer an' wird sie wohl schon nicht gewesen sein :)

Fotos wären gerade schäbig, steht ohne Sitz und Tank in der Werkstatt rum... Da mach ich lieber dann Bilder, wenn se wieder schick is :-)
makrohard
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.07.2021
Fahrzeug(e): Dax ST 70, Skyteam 50, MZ TS 150, Yami XS900, noch n paar kaputte und jetzt neu: 74er Starflite GTM
Postleitzahl: 85402

Beitragvon Ruinenschrauber » 31.07.2021 19:35

Ich habe gerade eine Starflite GTM zurück auf die Straße gebracht. Die Bedienungsanleitung war dabei, und sie beantwortet Deine Fragen wie folgt:

Hier die Bedienelemente und...

Bedienung2.JPG
Bedienung2.JPG (6.37 MiB) 757-mal betrachtet



...hier der Schaltplan,...

Bedienung2.JPG
Bedienung2.JPG (6.37 MiB) 757-mal betrachtet


...wobei meine GTM keinen separaten Lichtschalter aufweist, das Licht wurde (und wird) über den Zündschalter geschaltet: Stufe 0: Kurzschluss, Motor aus; Stufe 1: Motor läuft, Licht aus; Stufe 2: Motor läuft, Licht an.

-- 31.07.2021 19:42 --

Irgendwie sortiert er mir die Anhänge nicht so, wie ich das gerne hätte, aber es ist wohl erkennbar, was gemeint ist.
Dateianhänge
Bedienung1.JPG
Bedienung1.JPG (6.77 MiB) 757-mal betrachtet
Ruinenschrauber
 
Beiträge: 36
Registriert: 28.12.2018
Fahrzeug(e): Starflite GTM

Beitragvon ingolino » 01.08.2021 13:48

Wenn das mal nicht ein übersichticher Schaltplan ist :top:
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 1225
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Ruinenschrauber » 01.08.2021 19:27

Auf jeden Fall, immerhin war es damit sogar mir möglich, einen neuen Kabelbaum für mein Moped anzufertigen - und dabei ist Elektrik für mich ein Buch mit sieben Siegeln.
Ruinenschrauber
 
Beiträge: 36
Registriert: 28.12.2018
Fahrzeug(e): Starflite GTM

Beitragvon Nöhrn » 11.09.2021 17:00

IMG-20201205-WA0032.jpeg
IMG-20201205-WA0032.jpeg (748.49 KiB) 371-mal betrachtet
Moin, ich habe mir auch eine Starflite GTM gekauft und bin gerade dabei das gute Stück zu restaurieren. Ich habe gerade alles zerlegt und kann nur Bilder vom Kaufzustand schicken bzw. Bilder von den bereits restaurierten Teilen. Ich bin noch auf der Suche nach Fußrasten für den Sozius, also falls noch jemand welche rumliegen hat und er sie mir verkaufen möchte, der darf sich gerne bei mir melden. MfG Nöhrn

-- 11.09.2021 17:01 --



-- 11.09.2021 17:02 --



-- 11.09.2021 17:07 --



-- 11.09.2021 17:09 --



-- 11.09.2021 17:20 --

Ich bin es nochmal. Ich habe mir für die GTM einen 50s Motor mit einem Mokickzylinder gekauft und alles überholt. Das Schlimmste war das Drucklager der Kupplung zu bekommen, da es sich komplett zerlegt hatte. Nun gab es das passende NOS Teil zufällig im Netz. Da der 4BKF Zylinder nur die halbe Leistung bringt, bin ichal gespannt, wie der Motor mit fünf Gängen zurechtkommen wird. Falls da jemand Erfahrung hat, darf er sich gerne dazu äußern und Tipps geben. LG Nöhrn

-- 11.09.2021 17:33 --

Ich bin es nochmal. Ich habe mir für die GTM einen 50s Motor mit einem Mokickzylinder gekauft und alles überholt. Das Schlimmste war das Drucklager der Kupplung zu bekommen, da es sich komplett zerlegt hatte. Nun gab es das passende NOS Teil zufällig im Netz. Da der 4BKF Zylinder nur die halbe Leistung bringt, bin ichal gespannt, wie der Motor mit fünf Gängen zurechtkommen wird. Falls da jemand Erfahrung hat, darf er sich gerne dazu äußern und Tipps geben. LG Nöhrn

-- 11.09.2021 17:34 --

Ich bin es nochmal. Ich habe mir für die GTM einen 50s Motor mit einem Mokickzylinder gekauft und alles überholt. Das Schlimmste war das Drucklager der Kupplung zu bekommen, da es sich komplett zerlegt hatte. Nun gab es das passende NOS Teil zufällig im Netz. Da der 4BKF Zylinder nur die halbe Leistung bringt, bin ichal gespannt, wie der Motor mit fünf Gängen zurechtkommen wird. Falls da jemand Erfahrung hat, darf er sich gerne dazu äußern und Tipps geben. LG Nöhrn
Dateianhänge
1631376536326.jpg
1631376536326.jpg (1.84 MiB) 368-mal betrachtet
IMG-20210425-WA0017.jpeg
IMG-20210425-WA0017.jpeg (992 KiB) 368-mal betrachtet
IMG-20210517-WA0019.jpeg
IMG-20210517-WA0019.jpeg (822.45 KiB) 371-mal betrachtet
IMG-20200913-WA0015.jpeg
IMG-20200913-WA0015.jpeg (1.59 MiB) 371-mal betrachtet
Nöhrn
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.09.2021
Fahrzeug(e): Starflite GTM
 

Zurück zu Sonstige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum