Trigger 50 Wasser im Verbrennungsraum

Für alle anderen Hersteller wie z.B. Aprilia, Generic, Gilera, TGB, KTM, Rex, Solo, usw.

Beitragvon Sam50 » 14.04.2019 17:10

Hallo

bin neu hier und brauche Rat.
Fahre eine sehr alte Generic Trigger X 50er.
Hatte letzten Winter einen Zylinderschaden und habe, obwohl keine erfahrener Schrauber,
Kolben und Zylinder erfolgreich gewechselt und vorsichtig eingefahren.
Die Karre läuft jetzt eigentl. super.
Gestern allerdings lies sie sich nicht mehr starten, nachdem ich etwa 5-6 km ohne Prob. gefahren bin und sie etwa 15min. abgestellt hatte. Keine Chance auch heute. Weder elektrisch noch zu kicken.
Sie zündet nicht obwohl Sprit usw. stimmt. Es kommt etwas Rauch, d.h. Kerze funkt wohl.

Habe gerade den Auspuff ausgebaut um in den Zylinder zu schauen ob er evtl. wieder gefressen hat, denn die Symptome sind die gleichen wie im Dezember.
Aus dem Auslass kam dann Wasser gelaufen. Dann kann sie wohl nicht zünden.
Der Auspufftopf war auch ziehmlich voll.
Blick in den Kühler zur Kontrolle. Kein Kühlwasser mehr zu sehen.

Als Laie vermute ich die Kopfdichtung. Liege ich da richtig?

Bei meinem Bausatz den ich mir zum Wechseln im Winter bestellt habe, war kein Zylinderkopf bei, weshalb ich den alten ZKopf nehmen musste.
Könnte sein, das ich die alte, innere Dichtung aus Bequemlichkeit drin gelassen habe :oops:
Aber genau weiß ich das nicht mehr.

Hoffe ich liege mit meiner Vermutung richtig, dann kann ichs wieder selber richten.
Aber wie krige ich das Ölverschmierte Wasser da jetzt raus? Gibt´s da einen Trick oder muss ich wieder komplett auseinanderbauen und alles abputzen?
Was ist mit der Kurbelwellenkammer? Wie kriege ich die trocken? Denke ja mal, dass das Wasser überall hin fließt.

Danke für Eure Antworten

Sam
Sam50
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.04.2019
 

Zurück zu Sonstige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum