ktm mss

Für alle anderen Hersteller wie z.B. Aprilia, Generic, Gilera, TGB, KTM, Rex, Solo, usw.

Beitragvon englojag » 07.08.2018 18:54

hallo
kennt sich jemand aus mit ktm
kaufempfehlung
quälität
e.t.c

mss 50
mss 50 super
tl 40
danke gruß kai
englojag
 
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2018
Fahrzeug(e): zündapp zs 25
Postleitzahl: 72202
 

Beitragvon Sachscupspezi » 08.08.2018 08:37

Hallo
Top Mokick. Qualität echt gut. Ersatzteilbeschaffung von den Anbauteilen her gesehen, schwerer als bei Hercules. Teile für den Sachs Motor b.z.w. ganze Motoren für dieses Mokick kein Problem.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2701
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon englojag » 08.08.2018 14:37

danke klaus

und wie ist der preiss
geht er in richtung hercules oder kreidler

gruß kai
englojag
 
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2018
Fahrzeug(e): zündapp zs 25
Postleitzahl: 72202

Beitragvon citybiker » 08.08.2018 14:54

Die werden etwas günstiger gehandelt als Hercules oder Kreidler.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 1169
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon englojag » 08.08.2018 14:59

Ktm MSS 50 ist echt super schön aus
warum werden die nicht so hoch gehandelt
und was ist der unterschied zur
supra 4 gp
mk 4
oder
zündapp gts 50
gruß kai
englojag
 
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2018
Fahrzeug(e): zündapp zs 25
Postleitzahl: 72202

Beitragvon citybiker » 08.08.2018 16:55

Da sind diverse Unterschiede, die alle aufzuzählen würde das Forum sprengen.
Jedes Modell und jeder Hersteller hat seine Vor-und Nachteile.

Die Preise hängen auch viel mit Emotionen zusammen, die meisten Besitzer der alten Mopeds fuhren die Dinger in ihrer Jugend du wollen heute wenn möglich das Modell oder den Hersteller haben die sie früher hatten.
KTM Händler gabs damals nicht soviel, deshalb wurden nicht soviel von denen verkauft.
Hercules,Kreidler und Zündapp Händler gabs an jeder Ecke, deshalb wurden auch viel davon verkauft.
Deshalb sind die auch heute nicht so begehrt wie andere zum Teil.
Das ist halt Angebot und Nachfrage.
Gruß Hans-Joachim
Benutzeravatar
citybiker
 
Beiträge: 1169
Bilder: 5
Registriert: 09.07.2013
Fahrzeug(e): Diverse
Postleitzahl: 66955

Beitragvon LaurieLee » 08.08.2018 18:50

Liegt ja nun wohl auch daran dass KTM eben keine deutsche Firma war oder ist. Ich kann damit auch nich viel anfangen spielte damals so gut wie keine Rolle.
Aber wenn man nicht wie ich alles durch die Hercules - Brille sieht...
Laurie.
Benutzeravatar
LaurieLee
 
Beiträge: 466
Registriert: 16.01.2018
Plz/Ort: Otjiwarongo/Namibia
Fahrzeug(e): Hier erstmal keine, während meines Lebenslaufs aber so ungefähr 30.

Beitragvon Sachscupspezi » 08.08.2018 20:51

Hi
Ich habe mehrere KTM , die sind nichts schlechter als Hercules . Ich sag mal ,sogar etwas besser . Vergleiche mal eine MK2 und eine KTM 50 MSS allein vom fahren her, ich denk 90% würden sich für die KTM entscheiden. Die KTM läuft mit gleichem Motor auch etwas schneller. Die meistens KTM Tanks sind auch nicht so oft verrostet wie man es oft bei Hercules hat. Die Vorderrad Scheibenbremse wenn intakt, zieht richtig gut.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2701
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Caramba » 09.08.2018 10:32

Moin!

Ich kenne beide Marken und stimme Klaus absolut zu - mit einer Ausnahme: die KTM-Gabeln waren schon immer Murks, jedenfalls was die Federung betrifft. Ich habe deshalb in meiner Jugendzeit auf Hercules Ultra-Gabel umgerüstet und für meine aktuelle KTM verstärkte Gabelfedern anfertigen lassen (hier nachzulesen: https://423096.forumromanum.com/member/ ... oldie.html). Mit denen ist die Gabel für meine Zwecke jetzt in Ordnung.

Gruß, Udo
Benutzeravatar
Caramba
 
Beiträge: 134
Registriert: 11.05.2014

Beitragvon englojag » 19.08.2018 09:52

morgen
und wie ist die 50 rsl
so in der kaufempfehlung
gruß kai
englojag
 
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2018
Fahrzeug(e): zündapp zs 25
Postleitzahl: 72202

Beitragvon englojag » 30.07.2019 21:36

hallo
kurze frage auf was sollte man beim kauf einer Mss achten
und wie ist der preis von 1100 euro
optischer zustand sehr gut
probe fahrt nicht möglich
gruß kai
englojag
 
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2018
Fahrzeug(e): zündapp zs 25
Postleitzahl: 72202

Beitragvon kotte » 31.07.2019 11:52

Immer das gleiche bei den alten Mopeds. Läuft der Motor ruhig?
Lassen sich alle Gänge sauber schalten? Funtioniert die Elektrik? Alles andere ist entweder offensichtlich, oder du merkst es eh erst nach ein paar Testfahrten.
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 141
Bilder: 7
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon englojag » 31.07.2019 11:54

hallo kotte
was wenn man keine testfahrt machen kann
gruß kai
englojag
 
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2018
Fahrzeug(e): zündapp zs 25
Postleitzahl: 72202

Beitragvon NiKlaus » 31.07.2019 12:17

Irgendwie fragst du Sachen, die niemand konkret beantworten kann.
Eigene Erfahrung: ich hab schon ein Moped nach Testfahrt gekauft, welches sich hinterher als zu teuer erwiesen haben. Da gabs nach sachlicher Diskussion mit dem Verkäufer etwas Geld zurück, ich denke aber das machen die Wenigsten.
Und ich habe schon ein Moped nur nach ein paar Bildern und einem ausführlichen Telefonat gekauft (600km Entfernung), und war hinterher positiv überrascht, weils besser als gedacht war.
Damit will ich sagen, wenn du keine Probefahrt machen kannst, musst du die Ehrlichkeit des Verkäufers selbst einschätzen. Oft merkt man schon am Telefon, ob jemand ein Gaukler oder eine ehrliche Haut ist.
Der kann ja z.B. mal mit dem Telefon zum Moped gehen, und es ankicken. Wenn er dazu nicht bereit ist, stimmt schon etwas nicht, oder er hat soviele Interessenten, das er sich die kleine Mühe sparen kann.
Aber selbst nach einer Probefahrt kann man sich nicht wirklich sicher sein. Kaum ein Verkäufer wird dir erlauben, stundenlang Probe zu fahren oder das Ding halb zu zerlegen. Gebrauchtfahrzeuge bergen immer ein gewisses Risiko.
No risk, no fun. Die Entscheidung wird dir niemand abnehmen.
Viel Erfolg!
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 205
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon englojag » 31.07.2019 12:28

hallo Niklaus
ich muss fragen
danke
mein zündapp würde nicht laufen wenn ich keine tipps von hier bekommen hätte
solche sachen suche ich +erfahrungen anderer+
und wie ist die preis erfahrung bei ktm mss oder hercules mk 50
ist 1000 euro ok
und was hälst du von dem Mofa-Paradies
gruß kai
englojag
 
Beiträge: 54
Registriert: 27.05.2018
Fahrzeug(e): zündapp zs 25
Postleitzahl: 72202
 
Nächste

Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum