Baotian BT50QT-9 - Challenge - Brauche echt Hilfe Leute!!

Für alle anderen Hersteller wie z.B. Aprilia, Generic, Gilera, TGB, KTM, Rex, Solo, usw.

Beitragvon tarou » 21.06.2017 22:05

Schönen guten Tag erstmal allen Lesern hier :D

Ich bin frisch angemeldet weil ich nen Moped Baotian BT50QT-9 gekauft habe aber das echt ständig nur rum spinnt.
Erstmal erzähle ich was ich für Probleme hatte, was ich gemacht habe und was ich für Probleme immer noch habe.
Ich muss leider sagen das ich von der ganzen Thematik und Technik noch wenig Ahnung habe aber ich mich zu traue selber daran rum-zuschrauben, da das Moped für mich ein Übungsfahrzeug ist, wenn es auch dafür gedacht ist tausende Kilometer mit mir zu absolvieren, wenn es denn rund läuft.

Als ich das Moped kaufte lief sofern alles gut. Was höhere Steigungen anging war das Moped extrem schwach und tourte immer km/h technisch immer weiter runter, teilweise lief quälte es sich mit 10km/h hoch und saufte dann doch ab. Nach einem Neustart und kleiner vorlaufzeit(2-5min) bewältigte es dann doch den Berg, aber in sehr quälender Drehzahl wie ich fand. Leider hab ich kein Drehzahlmesser um dies genauer zu beurteilen.
Mit der Zeit stockte mir der Moter immer mehr und mehr und hatte spontane Leistungsabfälle wenn es um Beschleunigung ging. Danach machte ich eine Tour über 180km - die Tour verlief gut und sorglos. Als ich an mein Ziel angekommen war parkte ich mein Moped für 3 Tage in einer kalten Tiefgarage. Als ich die Heimtour beginnen wollte streikte das Moped lange Zeit. Iwie hab ich es (mit permanent gezogenen Gashebel) doch noch zum laufen gebracht.... Als es warm war und lief hatte ich kaum Probleme meine Heimtour anzutreten und zu machen. Daheim angekommen war alles okay soweit.

Als ich den Motor startete lief der etwas Unrund..... Ich brauchte Vollgas teilweise um den zu starten. Als er "warm" war nach ner Minute oder so lief der einigermaßem gut und ich konnte das Moped fahren. Ich hatte ab da an aber das Problem das ich Gas gebe und so 2-4 Sekunden verzögert der Motor erst reagiert und Gas gibt.
Ab da an gab es immer mehr Probleme. Der Motor stockte öfter und öfter vor allem auf größere Touren. Bereits auf der 180km Tour verlor ich die Kraft des Motos (Drehzahl/kraft-verlust).

Nach diesen Ereignissen habe ich mich etwas beraten lassen. Niemand im meiner Gegend den ich kenne oder öffentliche Werkstätten (östlich von Ravensburg) ist bereit mir zu helfen oder Hilfestellung zu geben, also werde ich mein Moped selbst in die Hand nehmen sogut ich kann.

Der Motor stotterste dann soweit rum das er komplett den Geist verlor und nicht mehr anspring. Auf anrtaten eines Freundes tauschte ich darauf dahin Vergaserstutzen-Zündkerze- und Vergaser-Membran aus. Dabei stellte ich fest das die Membran nen Loch hatte und daher wohl zum Totalausfall führte.
Alle Teile wurden also neugetauscht.

Derzeit hab ich hab folgende Probleme:
-Der Gashebel steht still aber es wird dennoch Gas gegeben ohne das ich es will. Sprich ich betätige den Gashebel nicht aber dennoch dreht sich das Hinterrad.
- Wenn ich den Gashebel einige male bewege dreht sich das Hinterrad nicht und der Motor tourt runter
-Der Motor startet sehr oft nur sehr schwach und nur mit Vollgas.... Den Vergaser kann ich iwie derzeit nicht richtig einstellen, da es derzeit noch noch Vorgas braucht.
-Bergauf tourt der Motor runter auf 10-15km/h klingt dabei aber nach Standgaseinstellung

Ich habe inzwischen erneuert/geändert:
-Abgasstutzen
-Zündkerze (Die oft und schnell schwarz wird)
-Vergaser Membrane, hatte ein Loch und wurde neu ersetzt.

-------------------------------------------------------------------------------------

Da ich inzwischen den Vergaser und Motor(aufgrund vor vorwiegend dunkler Verfettung ausschließen kann-> zu fettig als zu mager) ausschließen ... Tippe ich grade auf das Getriebe..... bzw. die Automatik-Fliehkraftgesteuerten Gang-Backen :D
...... wie gesagt... hab wenig Ahnung... Aber ich würde alles versuchen das wieder zum Laufen zu bekommen und hab nen Händler in der Gegend der mit die Teile besorgt.... Doch würd ich gerne wissen was es möglicher sein könnte.... Für Hilfe bin ich unsänglich dankbar
tarou
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2017
Postleitzahl: 88364
 

Beitragvon tarou » 30.06.2017 22:15

Nach einigen rumfragen und Hilfestellungen in meiner Gegend kann ich schonmal anscheinend den Vergaser und Tankfilter ausschließen. Morgen werde ich den Auspuff ausbrennen und dann weitersehen.
Meine Vermutung ist bisher das durch das Loch in der Vergaser-Membrane die Mischung nicht stimmte und mir damit der Auspuff verrußte. Nach 5000km ist der wohl dicht.... Was ich hoffe ^^


Kann man einen 4-Takter-Vergaser selber einstellen oder ist es wirklich dann doch eher erforderlich einen neuen zu kaufen?
tarou
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2017
Postleitzahl: 88364

Zurück zu Sonstige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum