Romet Ogar 202 - Technik

Für alle anderen Hersteller wie z.B. Aprilia, Generic, Gilera, TGB, KTM, Rex, Solo, usw.

Beitragvon Armin » 14.05.2017 14:07

Wenn ich bei diesem wunderschönen Wetter schon drinnen rumgammel, dann werde ich mich wenigstens hier mit der Romet Ogar 202 befassen. :D

Mir ist aufgefallen, dass es immer mal wieder Fragen zur Technik der Ogar 202 gibt. Von Problemen beim Vergaser Einstellen bis hin zur Frage, wo denn nun der Ölfilter sitzen soll und ob die Ogar nun eine Sekundärluftzufuhr oder eine AGR besitzt, kann man hier in versch. Threads einiges lesen. Viele der Threads beschreiben ursprünglich die Erfahrungen mit dem Moped und werden dann schnell zur Plattform für techn. Fragen - nicht, dass das schlecht wäre, man verliert dabei nur recht schnell den Überblick.

Deshalb meine Überlegung einen Thread zu erstellen, in dem man sich ausschließlich über Techn. Details/Unklarheiten austauschen und Fragen zur Technik stellen kann.

D.h. aber auch, dass sich hier alles um die Technik des o. g. Modells dreht und z.B. nicht darum, welcher Händler am kundenfreundlichsten ist.

Also liebe Romet-Fahrer, was haltet ihr davon?
LG
Armin
Benutzeravatar
Armin
 
Beiträge: 43
Registriert: 14.09.2016
Plz/Ort: 58454 Witten
Fahrzeug(e): Ogar 202 "Zwiebacksäge"
Postleitzahl: 58454
 

Beitragvon Kater Tom » 14.05.2017 14:50

Hallo Armin
Ich wär mit dabei!
Gruß Kater Tom
Kater Tom
 

Beitragvon SoliduZ » 15.05.2017 08:22

Hey,

super Idee, hatte ich auch schon vor. Es ist recht mühselig immer alles einzeln per Google heraussuchen zu müssen. Ich fände es super wenn jeder hier reinschreibt was er bereits gemacht hat und wie es geht, ggf. bekommen wir dann eine Art Reparatur-Anleitung zustande.

Unsere Romets sind noch sehr neu und gerade mal bei etwas mehr als 100km, daher wird noch nicht viel geschraubt. Allerdings stört es mich etwas, dass ich den vorderen Bremshebel bis zum Anschlag ziehen kann und ich das Gefühl habe, dass nicht die volle Bremswirkung erreicht wird. Anleitungen zu Trommelbremsen findet man genug, aber wie kann man die nachstellen, sodass der Hebelweg kürzer, aber der Zug der Bremse am Rad unverändert bleibt? Wenn ich nur an der Schraube drehe um die Bremse fester zu ziehen, dann dreht das Rad nicht mehr frei. Ich kriege das einfach nicht hin. :cry:

Ansonsten laufen die Dinger derzeit tadellos, springen sofort an und die Schaltung wird auch immer besser (ist noch etwas steif).

Wenn hier jemand Bilder hat oder es mir erklären kann mit den Bremsen wäre super. Ansonsten wollte ich die Maschinchen für eine saubere Grundeinstellung ggf. einmal in die Werkstatt geben. Gerade beim Thema bremsen bin ich da etwas vorsichtig, da will ich nicht einfach blind drauf los schrauben.

Zudem steht bei mir noch das Thema Instrumente an. Die Blinker-Leuchten sowie die Licht-Leuchte über der Ganganzeige funktionieren nicht. Habe mir nun bereits ein Multimeter besorgt (wurde mir in einem anderen Thread gesagt) um mal durchzumessen was da nicht stimmt. Bin nur noch nicht dazu gekommen es zu prüfen.

Das sind so die Themen mit denen ich mich grad beschäftige. :mrgreen:

MfG
Benutzeravatar
SoliduZ
 
Beiträge: 29
Registriert: 25.04.2017
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202 50ccm
Postleitzahl: 41372

Beitragvon Armin » 15.05.2017 15:54

Was ich bereits gemacht habe:

Bremsbacken hinten gewechselt, Bremsen eingestellt, Kettenspanner gegen selbstgebaute getauscht (Zeichnung gebe ich gern weiter), Steuerkettenspannung nachgestellt, Vergaser eingestellt, Vorderrad nach Unfall komplett neu gemacht (inkl. Einspeichen, zentrieren, Reifen aufziehen, usw.), Ölwechsel, und und und...ich glaube, dass mir hier gar nicht alles so aus´m FF einfällt...

Zum Thema Bremsen: Vorne Seilzug, hinten Gestänge, beides mit ´nem Gewinde am Ende. Einstellen lässt sich das ganze mit der Mutter, die ganz am Ende der jeweiligen Betätigungsmechanismen sitzt. Den Hebel an der Bremstrommel mit der Hand so halten, dass die Feder gespannt, die Bremse aber nicht betätigt ist. Mutter soweit drehen, bis man am Handhebel oben nur noch so weit ziehen muss, wie man es sich vorgestellt hat (bzw. das Bremspedal so weit drücken muss).
Wenn das alles nichts geholfen hat (beispielsweise weil die Feder bereits zu stark gestaucht ist), dann kann man die Hebel an den Bremstrommeln von dem Stift mit Zahnprofil lösen und dort verstellen. Den Hebel in einem anderen Winkel montieren und die ganze Prozedur wiederholen.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Zum Thema Reparaturanleitung: Ich bin seit geraumer Zeit dabei, mir eine zusammenzuschreiben. Diese steht auf meiner Prioritätenliste allerdings nicht unbedingt unter den Top 10, dementsprechend dauert das noch ´ne Weile, bis die fertig ist. Momentan bin ich beim Thema "Steuerkettenspannung einstellen".

Grundeinstellungen: Vergaser -> kann man selber; Bremsen -> kann man selber; Steuerkette -> muss nicht unbedingt bei ´nem Neufahrzeug; Scheinwerfer -> kann man selber; Kupplung -> kann man selber

Soweit so gut. Da Eure Romets ja bereits ca.100km gelaufen sind erübrigen sich ein paar Sachen einfach. Solange man keine zwei linken Hände hat ist das Schrauben an den Kisten überhaupt kein Problem.

Genießt diesen sonnigen Tag, ich führe jetzt erstmal meine Romet aus :)
Benutzeravatar
Armin
 
Beiträge: 43
Registriert: 14.09.2016
Plz/Ort: 58454 Witten
Fahrzeug(e): Ogar 202 "Zwiebacksäge"
Postleitzahl: 58454

Beitragvon SoliduZ » 16.05.2017 08:28

Armin hat geschrieben:Zum Thema Bremsen: Vorne Seilzug, hinten Gestänge, beides mit ´nem Gewinde am Ende. Einstellen lässt sich das ganze mit der Mutter, die ganz am Ende der jeweiligen Betätigungsmechanismen sitzt. Den Hebel an der Bremstrommel mit der Hand so halten, dass die Feder gespannt, die Bremse aber nicht betätigt ist. Mutter soweit drehen, bis man am Handhebel oben nur noch so weit ziehen muss, wie man es sich vorgestellt hat (bzw. das Bremspedal so weit drücken muss).
Wenn das alles nichts geholfen hat (beispielsweise weil die Feder bereits zu stark gestaucht ist), dann kann man die Hebel an den Bremstrommeln von dem Stift mit Zahnprofil lösen und dort verstellen. Den Hebel in einem anderen Winkel montieren und die ganze Prozedur wiederholen.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Zum Thema Reparaturanleitung: Ich bin seit geraumer Zeit dabei, mir eine zusammenzuschreiben. Diese steht auf meiner Prioritätenliste allerdings nicht unbedingt unter den Top 10, dementsprechend dauert das noch ´ne Weile, bis die fertig ist. Momentan bin ich beim Thema "Steuerkettenspannung einstellen".

Grundeinstellungen: Vergaser -> kann man selber; Bremsen -> kann man selber; Steuerkette -> muss nicht unbedingt bei ´nem Neufahrzeug; Scheinwerfer -> kann man selber; Kupplung -> kann man selber

Soweit so gut. Da Eure Romets ja bereits ca.100km gelaufen sind erübrigen sich ein paar Sachen einfach. Solange man keine zwei linken Hände hat ist das Schrauben an den Kisten überhaupt kein Problem.

Genießt diesen sonnigen Tag, ich führe jetzt erstmal meine Romet aus :)



Hi,

erstmal danke für die Antwort! Es wird wohl auf das verstellen des Hebels hinauslaufen an den Bremsen. Was mich bisher abgehalten hat ist die Tatsache, dass der Stift oben keine Verzahnung hat und der Hebel genau so mittig eingebaut ist, dass oben, wo keine Verzahnung sitzt, auch auf dem Stift keine Verzahnung ist. Somit dachte ich mir, kann es einfach nicht richtig sein diesen in anderer Stellung zu montieren, da ich hierfür wohl erstmal einen Stift mit durchgängiger Verzahnung verbauen müsste. Belehrt mich eines besseren, ich kenne mich dafür noch zu wenig aus.

Eine Art Anleitung mit Bildern wäre natürlich Ideal und purer Luxus. Aber ich denke dass der Thread hier schon ein Schritt in die richtige Richtung ist um sich helfen zu können.

Bei den Grundeinstellungen bin ich etwas vorsichtig. Ich möchte das Moped ja nicht bereits in der Einfahrphase falsch einstellen. Laufen ja beide Super, es sind ja nur Kleinigkeiten die einem etwas die Ruhe nehmen. Den Scheinwerfer müsste ich auch mal einstellen, der steht viel zu hoch. Aber bei fahrten Tagsüber stört das keinen.

Da das Wetter so schön war waren wir auch nochmal unterwegs ein Eis essen, daher stehen jetzt etwa 135km auf dem Tacho.

Euch allzeit gute Fahrt! :)

MfG
Benutzeravatar
SoliduZ
 
Beiträge: 29
Registriert: 25.04.2017
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202 50ccm
Postleitzahl: 41372

Beitragvon Armin » 16.05.2017 17:00

Du kannst den Winkel des Hebels geringfügig verändern, trotz Verzahnung. Nicht viel, aber vllt. reicht es.
Benutzeravatar
Armin
 
Beiträge: 43
Registriert: 14.09.2016
Plz/Ort: 58454 Witten
Fahrzeug(e): Ogar 202 "Zwiebacksäge"
Postleitzahl: 58454

Beitragvon Try2PownYou » 05.06.2017 11:10

Hallo. Ich habe am Wochende ein Video über die Motorwartung gedreht. Ölwechsel, Zentrifuge+ Ölsieb reinigen und Ventile einstellen. Ich hoffe das hilft euch schon mal weiter.

https://www.youtube.com/watch?v=Qut7qk9 ... e=youtu.be

Gruß aus der Pfalz!

-- 05.06.2017 17:04 --

Hier noch ein Video über Kette einstellen und Pflegen.

https://www.youtube.com/watch?v=blxP-vv ... e=youtu.be

Gruß aus der Pfalz!

-- 05.06.2017 17:08 --

Also beim Link für die Ketteneinstellung ist was schiefgelaufen...kann es auch nicht mehr abändern...
Hier noch mal der Link.

https://www.youtube.com/watch?v=blxP-vvUseE&t=311s

Gruß
Try2PownYou
 
Beiträge: 88
Registriert: 30.05.2017
Plz/Ort: 67471 Elmstein
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202; Romet Pony Monster
Postleitzahl: 67471

Beitragvon Armin » 10.06.2017 13:15

Super Sache mit den Videos, gefällt mir! :D

...zumindest für Neulinge und Unerfahrene eine gute Möglichkeit, das Moped kennenzulernen ;)
Benutzeravatar
Armin
 
Beiträge: 43
Registriert: 14.09.2016
Plz/Ort: 58454 Witten
Fahrzeug(e): Ogar 202 "Zwiebacksäge"
Postleitzahl: 58454

Beitragvon SoliduZ » 21.06.2018 14:20

Hey hey,

lange nichts mehr passiert hier. Bist du schon weiter gekommen Armin?

Haben dieses Jahr noch nicht viel Zeit gehabt zum fahren. Sind jetzt irgendwo bei um die 500km um fangen jetzt mal mit den ersten Schraub-Arbeiten an.

Evtl. hat hier ja jemand schon etwas gefunden/fertig gestellt o.ä. was man sich anschauen kann.

MfG
SoliduZ
Benutzeravatar
SoliduZ
 
Beiträge: 29
Registriert: 25.04.2017
Fahrzeug(e): Romet Ogar 202 50ccm
Postleitzahl: 41372

Beitragvon Didi72 » 18.02.2019 20:27

Schade das sich hier nichts mehr tut. Habe mir eine Zetka zugelegt und es gibt keine Informationen zum Vergaser einstellen oder MAcken des Fahrzeugs. Meine hat jett 3000 gelaufen und mir ist das Fenster bzw das glas vom Bremsflüssigkeitsbehäter hat sich aufgelöst. Fand ich heftig dazu nimmt sie kein Vollgas an, wenn ich sachte den Gashebel steigere geht es aber schnellgas säuft sie ab was könnte da sein? lg
Didi72
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2019
Fahrzeug(e): Romet
Postleitzahl: 53119

Beitragvon Polaris » 18.02.2019 20:44

Auf jeden Fall mal den Vergaser reinigen!
Hast du einen Benzinfilter in der Leitung - oder nur so ein kleines Sieb im Benzinhahn?
Polaris
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.08.2017
Fahrzeug(e): Skymax 50
Postleitzahl: 40000

Beitragvon Didi72 » 20.02.2019 12:43

nur ein sieb im Benzinhahn. sie läuft sehr schlecht finde ich wenn sie kalt ist geht wärend der fahrt plötzlich aus usw. ok werde ich mir mal vor nehmen den vergaser
Didi72
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2019
Fahrzeug(e): Romet
Postleitzahl: 53119

Beitragvon Armin » 24.02.2019 14:54

Moin moin, da bin ich wieder! :)

Im Januar des letzten Jahres habe ich meine zerlegt und so stand sie dann auch ne ganze Weile im Keller rum. In der Zwischenzeit habe ich mir dann eine Kawa er650a gekauft, was die Romet erstmal überflüssig gemacht hat. Momentan bin ich wieder am Zusammenbauen und Umbauen. Dazu allerdings bald mehr in diesem Thread.

Didi72 hat geschrieben:nur ein sieb im Benzinhahn. sie läuft sehr schlecht finde ich wenn sie kalt ist geht wärend der fahrt plötzlich aus usw. ok werde ich mir mal vor nehmen den vergaser

Ich bin zwar kein Zetka Experte, aaaaaber: Hört sich für mich nach einer Einstellungssache an. Bevor du den Vergaser allerdings einstellst, würde ich ihn erst einmal öffnen und mal eben die Düse reinigen. Wichtig: bevor du den Vergaser einstellst, erst den Motor warm laufen lassen.

Hoffe, ich konnte dir noch weiter helfen...

MFG
Armin
Benutzeravatar
Armin
 
Beiträge: 43
Registriert: 14.09.2016
Plz/Ort: 58454 Witten
Fahrzeug(e): Ogar 202 "Zwiebacksäge"
Postleitzahl: 58454

Beitragvon Didi72 » 28.02.2019 21:07

ich mach mal ein neues Thema auf vieleicht lesen das ja mehr ;)

-- 28.02.2019 22:07 --

Armin hat geschrieben:Moin moin, da bin ich wieder! :)

Im Januar des letzten Jahres habe ich meine zerlegt und so stand sie dann auch ne ganze Weile im Keller rum. In der Zwischenzeit habe ich mir dann eine Kawa er650a gekauft, was die Romet erstmal überflüssig gemacht hat. Momentan bin ich wieder am Zusammenbauen und Umbauen. Dazu allerdings bald mehr in diesem Thread.

Didi72 hat geschrieben:nur ein sieb im Benzinhahn. sie läuft sehr schlecht finde ich wenn sie kalt ist geht wärend der fahrt plötzlich aus usw. ok werde ich mir mal vor nehmen den vergaser

Ich bin zwar kein Zetka Experte, aaaaaber: Hört sich für mich nach einer Einstellungssache an. Bevor du den Vergaser allerdings einstellst, würde ich ihn erst einmal öffnen und mal eben die Düse reinigen. Wichtig: bevor du den Vergaser einstellst, erst den Motor warm laufen lassen.

Hoffe, ich konnte dir noch weiter helfen...

MFG

Dank dir
Armin


-- 28.02.2019 22:35 --

Try2PownYou hat geschrieben:Hallo. Ich habe am Wochende ein Video über die Motorwartung gedreht. Ölwechsel, Zentrifuge+ Ölsieb reinigen und Ventile einstellen. Ich hoffe das hilft euch schon mal weiter.

https://www.youtube.com/watch?v=Qut7qk9 ... e=youtu.be

Gruß aus der Pfalz!

-- 05.06.2017 17:04 --

Hier noch ein Video über Kette einstellen und Pflegen.

https://www.youtube.com/watch?v=blxP-vv ... e=youtu.be

Gruß aus der Pfalz!

-- 05.06.2017 17:08 --

Hab alle deine videos gesehen schade das du dich von Romet losgesagt hast ;)

Also beim Link für die Ketteneinstellung ist was schiefgelaufen...kann es auch nicht mehr abändern...
Hier noch mal der Link.

https://www.youtube.com/watch?v=blxP-vvUseE&t=311s

Gruß
Didi72
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2019
Fahrzeug(e): Romet
Postleitzahl: 53119
 

Zurück zu Sonstige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum