Generic trigger SM Choke

Für alle anderen Hersteller wie z.B. Aprilia, Generic, Gilera, TGB, KTM, Rex, Solo, usw.

Beitragvon AirEaZy » 19.06.2018 20:31

N‘Abend zusammen,

hätte mal eine Frage bezüglich des chokes beim Kaltstart der Maschine. So wie ich es verstanden habe, ist bei dem Kaltstart der Choke in der Position nach unten wie auf dem Bild zu drehen oder? In dem Handbuch ist da leider nichts drüber zu finden :-(. Die Maschine springt nur an wenn sie Kalt ist, wenn der Hebel nach oben gedreht ist. Sollte es nicht andersrum sein, oder ist diese Symbol einfach nur unverständlich angebracht ?

Vielen Dank im Voraus
Dateianhänge
4B06F066-CA14-48EE-98AC-14AA74C9F8FA.jpeg
Choke
4B06F066-CA14-48EE-98AC-14AA74C9F8FA.jpeg (972.93 KiB) 859-mal betrachtet
AirEaZy
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2018
Fahrzeug(e): Generic trigger 50 SM Competition

Beitragvon hSKyyyy » 04.07.2018 17:49

Ist alles in Ordnung so , bei mir ists das gleiche.

Um zu verstehen was da genau passiert würde ich dir raten mal durch zu lesen was so eine Choke eig. macht :D


Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Starterklappe

hoffe ich konnte dir helfen (:
Berg auf fahre ich nur 35kmh !
Benutzeravatar
hSKyyyy
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.06.2018
Fahrzeug(e): KSR Moto TR 50 X / Nissan 350z Z33

Beitragvon Heliflo » 03.10.2019 17:28

...frage mich das gleiche - in welche Richtung muss der choke für den Kaltstart denn nun gedreht werden? Nach unten oder nach oben?
Heliflo
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2019
Fahrzeug(e): Generic Trigger SM50
Postleitzahl: 5712
Land: Schweiz

Beitragvon ts1 » 03.10.2019 22:47

Ich finde das Bild auch nicht selbsterklärend. Da hätte ich im Handbuch nachgeschaut. ;)
Bei meiner 50cc ist der Choke-Hebel per Feder selbstrückstellend, so ist eindeutig, dass der Ruhezustand (zurückgestellt) der normale Betriebszustand ist und folglich für den Kaltstart gegen die Federkraft gedrückt wird.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 366
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon Windoofer0815 » 05.10.2019 21:32

Ich denke, wenn man sollte es mit der Lesart eines Mischhebels beim Wasserhahn "übersetzen". Ich drehe den Hebel /Hahn in die eine Richtung (entweder kalt oder warm), bis mich das Symbol dick und fett "anguckt".

Auf dem Foto "guckt" einen in Ruhestellung (Choke aus) der dünnste Strich an. Drehe ich den Choke auf, also nach oben, schaut man auf den das fette und größte Symbol. Von der Seite her betrachtet, erscheint die Symbolik i.m.A. logisch.

m2c

Grüße vom Windoofer0815
- Erst wenn man weiß, wieviel man weiß, weiß man, dass man garnichts weiß - weißt Du? -
Benutzeravatar
Windoofer0815
 
Beiträge: 7
Registriert: 13.09.2019
Fahrzeug(e): Generic Trigger 50X
Postleitzahl: 21483

Beitragvon ts1 » 06.10.2019 11:22

Je nach Sitzposition und Körpergröße. Rutscht man wegen Sozius weiter nach vorne... ;)
Klar wird sich der Konstrukteur was dabei gedacht haben, aber nicht jeder Benutzer kann dessen Gedanken lesen.
Bei kleinen Kolbenmotorflugzeugen gibt es auch einen Gemischhebel. Der funktioniert aber immer gleich und ist immer Rot, aus Sicherheitsgründen.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 366
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50
 

Zurück zu Sonstige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste