KM 50 Zündung einstellen

Beitragvon stoni KM50 » 06.12.2019 20:29

Motor springt seit einiger Zeit nicht mehr an.

Vergaser im Ultraschallbad; neue Kerze. Nach Antreten Kerze naß; also Sprit fließt.
Rausgeschraubte Kerze mit Stecker an Zylinderrippen, antreten; Zündfunken sind da.
Polrad mit Abdrücker abgezogen und den Kondensator ersetzt.
Die voll geöffneten Unterbrecherkontakte auf 0,35 mm eingestellt.
Motor springt nicht an.

Frage: Wie kann ich den Zündzeitpunkt durch Verstellung der Grundplatte einstellen?
Dateianhänge
14.JPG
14.JPG (568.5 KiB) 1112-mal betrachtet
15.JPG
15.JPG (774.17 KiB) 1112-mal betrachtet
Benutzeravatar
stoni KM50
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2016
Fahrzeug(e): Zündapp KM50 (Bj. 1954)
Postleitzahl: 31633
 

Beitragvon Quickly-Heizer » 06.12.2019 22:37

Moin,

vermutlich hat die nur 65 Jahre alte Zündspule den Geist aufgegeben. Ersatz gibt es für 50€ beim NSU Quickly Händler Krippl.
Bei Bedarf hätte ich diese Zündspule auch lagernd da...

Bernd
Quickly-Heizer
 
Beiträge: 88
Registriert: 08.08.2010
Fahrzeug(e): NSU + ZÜNDAPP
Postleitzahl: 30826

Beitragvon stoni KM50 » 07.12.2019 20:43

Moin Bernd,

...der Zündfunke ist doch vorhanden. Ich vermute daher nur falscher Zündzeitpunkt.

Karl H.
Benutzeravatar
stoni KM50
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2016
Fahrzeug(e): Zündapp KM50 (Bj. 1954)
Postleitzahl: 31633

Beitragvon Quickly-Heizer » 07.12.2019 20:54

Na dann...den ZZP einstellen und ab geht die wilde Fahrt...
Wird aber auch nichts bringen...die Zündspule samt Kondensator ist hinüber...

Bernd
Quickly-Heizer
 
Beiträge: 88
Registriert: 08.08.2010
Fahrzeug(e): NSU + ZÜNDAPP
Postleitzahl: 30826

Beitragvon wobo » 07.12.2019 21:17

Moin Karl
Es geht auf die "edle" Art, mit einer Meßuhr die in das Kerzengewinde eingeschraubt wird,
auf die einfache Art, mit einem Meßschieber (Schieblehre),
auf die ganz einfache Art, mit einem dünnen Schraubendreher oder eine Speiche,
auf der man sich Striche aufzeichnet.

Zünd-01.JPG
Zünd-01.JPG (61.72 KiB) 1062-mal betrachtet


1,5 bis 2,0 mm vor OT haben sich bei mir bewährt.

Zünd-02.JPG
Zünd-02.JPG (61.41 KiB) 1062-mal betrachtet


Kontaktabstand auf 0,4 mm, dann den Zündpunkt so einstellen,
daß bei knapp 2 mm vor OT der Kontakt anfängt zu öffnen.

Gruß Wolf
Benutzeravatar
wobo
 
Beiträge: 26
Bilder: 5
Registriert: 19.07.2017
Plz/Ort: 29562 Suhlendorf
Fahrzeug(e): von 50 bis 700 ccm
Postleitzahl: 29562

Beitragvon Superwinni » 05.01.2020 21:19

Wie viel Volt drückt die Spule denn an der Hochspannungsseite ab?
Weiß man nicht, dann sollte man aber wissen, daß unter Kompression etwas mehr als unter normalem atmosphärischen Druck gebraucht wird.
Kleiner Test ohne Meßmittel: Zündleitung so etwa 4 mm von einem Masseteil, Zylinder, Motorgehäuse oder so halten, Motor mit moderater Drehzahl durchkurbeln, beim KM etwas schwierig weil ja keine übliche Starteinrichtung, dann eben von Hand bis etwas vor OT, dann Polrad mit der Hand etwas beschleunigt weiterdrehen, da sollte schon ein satter und hörbarer Funken überspringen, falls nicht und Kontaktreinigung auch keine Besserung erbringt, neue Zündspule. bei den Dingern geht halt im Laufe der Jahrzehnte der Isolierlack der Windungen über die Wupper, ergibt einen Wicklungsschluß, egal ob primär oder sekundär, jedenfalls wirkt sich das negativ auf die Zündspannung aus.
Superwinni
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.04.2019
Fahrzeug(e): Honda lead, Yamaha RD 500
Postleitzahl: 30851

Beitragvon stoni KM50 » 06.01.2020 20:09

Habe Kondensator und Zündspule ersetzt; Kontaktabstand 0,4mm.

Mit Schiebelehre OT ermittelt und Marke auf dem Gehäuse gefunden.
Ebenso den Zündzeitpunft 3 mm vor OT; auch Marke entdeckt.

Mit Schaltplan aus dem Werkstatthandbuch für KM50 konnte ich mit 6V Batterie, Glühbirne und 3 Ohm-Widerstand die Grundplatte einstellen.

Ist noch nie so gut angesprungen. :D
Benutzeravatar
stoni KM50
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2016
Fahrzeug(e): Zündapp KM50 (Bj. 1954)
Postleitzahl: 31633

Beitragvon ingolino » 06.01.2020 21:06

ZZP 3mm vor OT kommt mir aber sehr früh vor. Dann detonierts doch bevor der Kolben am Umlenkpunkt angekommen ist oder ist der Motor irgendswie anders?
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 790
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon stoni KM50 » 07.01.2020 21:20

28.JPG
28.JPG (592.54 KiB) 822-mal betrachtet
29.JPG
29.JPG (437.53 KiB) 822-mal betrachtet
Benutzeravatar
stoni KM50
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2016
Fahrzeug(e): Zündapp KM50 (Bj. 1954)
Postleitzahl: 31633

Beitragvon ingolino » 07.01.2020 23:03

Na dann wirds ja stimmen :shock:
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 790
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538
 

Zurück zu Zündapp

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum