Yamaha RD 50 M bekommt keinen Sprit

Beitragvon klaus.piller@gmx.de » 05.04.2016 17:49

Hi,

das klingt doch schon ziemlich gut. Kondensator sitzt auf der Zündplatte zwichen den beiden Spulen, ist rund mit ca 2 cm Durchmesser.

Kontakt sollte kurz vor dem OT aufgehen --> OT ermitterln (manchmal gibt es Gehäusemarkierungen), Zündkerze raus; Schreubendreher vorsichtig rein und Kurbelwellen langsam drehen. Kurz bevor der OT erreicht ist, sollte der Kontakt öffnen.

Wenn das stimmt, würde ich nun richtung Vergaser gehen. Du sagtest, daß die Kreze naß wird - das war am Anfang deines Forumeintrages nicht. Vergaser war zerlegt, vielleicht Hauptdüse vergessen? Schwimmerstand zu hoch?

Laß mal den Vergaser runter und sprühe mal Benzin oder Startpilot in das Ansaugrohr - läuft sie dann?
klaus.piller@gmx.de
 
Beiträge: 39
Registriert: 27.08.2015
Fahrzeug(e): Yamaha RD50 2EO
Postleitzahl: 67229
 

Beitragvon biolippe » 05.04.2016 18:17

Neue Erkenntnis: Mit Startpilot ins Ansaugrohr läuft sie. Also Vergaser wieder drauf, nichts ging. Dann hab ich mal den Finger hinten in den Vergaser gesteckt, und siehe da, sie läuft. Also bekommt sie zuviel Luft. Nur wie und wo? Zylinder ist neu abgedichtet. Ansaugrohr hat auch eine neue Dichtung, bleibt also nur zwischen Ansaugrohr und Vergaser oder zwischen Vergaser und Luftfilterkasten.
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673

Beitragvon klaus.piller@gmx.de » 05.04.2016 19:34

Hi,

ich habe soeben mal mit meinem Bekannten bezgl. deiner Probleme gesprochen. Er teilt meine Meinung, daß bei dir verschiedene Probleme auftraten. Nachdem nun aber Zündung und Kompression wohl vorhanden sind, und die Kerze nass ist, der Motor auch mit Startpilot anspringt, kann es nun eigentlich nur noch der Vergaser sein. Möglicherweise schliesst das Schwimmernadelventil nicht, und es läuft Sprit in den Motor. Prüfe mal das Ventil, maches es dort sauber, prüfe die Nadel mal auf abgenutzte Stellen - ist sie abgenutzt - erneuern; ist sie wegen Dreck nur undicht, sollte das Problem damit behoben sein. Hast du etwas am Schwimmerstand verändert? Der könnte auch zu hoch sein. Mal 1/10 mm verringern.

Viel Erfolg!
klaus.piller@gmx.de
 
Beiträge: 39
Registriert: 27.08.2015
Fahrzeug(e): Yamaha RD50 2EO
Postleitzahl: 67229

Beitragvon biolippe » 05.04.2016 20:08

hab gerade den vergaser auseinander genommen und mir das ventil angeschaut. an der spitze ist ein ring. gehört sich das so oder ist das abnutzung? die lasche beim schwimmer habe ich etwas auseinandergebogen. war das richtig? das verhalten ist das gleiche. ich habe einen lumpen in den luftfilterkasten gestopft, dann läuft sie, ziehe ich den lumpen etwas raus, dann gibt sie gas. wenn ich am mokick selbst gas gebe, passiert nichts.
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673

Beitragvon klaus.piller@gmx.de » 05.04.2016 20:30

ich werde das Gefühl nicht los, daß irgendwas mit deinem Vergaserkolben nicht stimmt. Hast du den Falsch herum eingebaut? Der Kolben hat an einer Seite eine abgeflachte kante (dort wird der Kolben von der Leerlaufschraube angehoben); diese Seite mdes Kolbens muß auf der linken Seite sein (Seite Schaltung); ist die Düsennadel drin? Bau mal den Vergaser inkl. Gaszug an, lasse aber den Luftfilter weg. kannst du fühlen, ob der Kolben ziemlich weit unten sitzt. Bewegt er sich mit der Düsennadel nach oben, wenn du am Gasgriff drehst?
klaus.piller@gmx.de
 
Beiträge: 39
Registriert: 27.08.2015
Fahrzeug(e): Yamaha RD50 2EO
Postleitzahl: 67229

Beitragvon biolippe » 05.04.2016 21:03

ja du hast recht, der kolben war verkehrt drin. das hab ich korrigiert. jetzt geht das mokick aber nicht mehr an. ich werd noch verrückt.
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673

Beitragvon EddyG » 06.04.2016 13:02

Jetzt wo der Schieber anders und korrekt sitzt musst du den Vergaser auch wieder neu einstellen da er sicher anders sitzt als vorher. Also Standgas & Leerlaufgemisch.
EddyG
 
Beiträge: 160
Registriert: 07.07.2014
Fahrzeug(e): Yamaha RD50M
Postleitzahl: 56269

Beitragvon biolippe » 06.04.2016 19:51

also heute geht sie gar nicht mehr an. selbst mit falsch eingebautem gasschieber und finger drin nicht. auch nicht mit startpilot. wie stell ich denn den vergaser ein?

-- 06.04.2016 20:26 --

hab gerade nochmal startpilot in den zylinder. geht nicht an. schön langsam bin ich verwirrt. mal gehts, mal gehts nicht. kann es sein, dass kein zündfunke kommt, wenn die zündkerze eingeschraubt ist, dass hier der kontakt nicht stimmt?
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673

Beitragvon biolippe » 07.04.2016 21:21

heute nochmal membran ausgebaut und ans licht gehalten, scheint alles dicht zu sein. auch der pust und saugteste war positiv. habe auch die dünnere zylinderkopfdichtung eingebaut. leider geht sie immer noch nicht an. auch nicht mit startpilot im zylinder. ich glaube das mit der zündung etwas nicht in ordnung ist. funke ist zwar da, aber ich bin mir nicht sicher ob der ausreicht. was mir noch aufgefallen ist, wenn ich am zündkabel rüttel und wieder trete, dann tut sich minimal was im motor. wie kann ich überprüfen, ob der zündfunke ausreicht? kann ich irgendwo messen?
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673

Beitragvon klaus.piller@gmx.de » 07.04.2016 21:34

Hi,

drehe halt mal den Zündkerzenstecker vom Kabel runter; scheinde ein Stück (2cm) Zündkabel ab, drehe das Zündkabel neu drauf. Sprühe mal Kontaktspray in den Zündkerzenstecker. Danach Zündung prüfen.

Zündkerze raus - Trocknen

danach noch mal mit ein bischen Startpilot, aber ohne Vergaser antreten.

Was passiert?
klaus.piller@gmx.de
 
Beiträge: 39
Registriert: 27.08.2015
Fahrzeug(e): Yamaha RD50 2EO
Postleitzahl: 67229

Beitragvon biolippe » 07.04.2016 22:01

nix passiert.

das kabel hatte ich schon abgeschnitten. kontaktspray hatte ich auch schon versucht. wenn ich die zündkerze an den zylinder halte dann schafft der funke nicht mal 2mm abstand zu überspringen. ist das zu schwach?
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673

Beitragvon EddyG » 08.04.2016 08:27

Hast du schon einen anderen Kondensator getestet? Vlt ist der Funke einfach nur im Eimer.
EddyG
 
Beiträge: 160
Registriert: 07.07.2014
Fahrzeug(e): Yamaha RD50M
Postleitzahl: 56269

Beitragvon biolippe » 08.04.2016 08:30

hab keinen zur Hand, muss ich erst bestellen. Ich werde mir heute die Zündung nochmal genau ansehen.
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673

Beitragvon EddyG » 08.04.2016 08:36

Zündung mit Fühlerlehre einstellen & einfach für 14€ einen neuen Kondensator einbauen. Kostet nicht die Welt...dafür ist der Unterschied um Welten groß.
EddyG
 
Beiträge: 160
Registriert: 07.07.2014
Fahrzeug(e): Yamaha RD50M
Postleitzahl: 56269

Beitragvon biolippe » 08.04.2016 10:57

für 14€? hier gibts einen für 4€
http://www.moped-garage.net/Moped-Baugr ... sator.html
biolippe
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.03.2016
Fahrzeug(e): Yamaha RD 50 M
Postleitzahl: 86673
 
VorherigeNächste

Zurück zu Yamaha

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum