Piaggio Zip will nicht anspringen

Beitragvon Hamburger_3255 » 14.12.2019 15:11

Hallo zusammen,

habe ein Problem mit meiner Piaggio Zip 2 Typ C25 (45 Km/h) Bj 2000. Habe den Roller geschenkt bekommen. Der Roller läuft nicht, sah ziemlich verbastelt aus aber Verkleidung und so weiter ist alles noch top. Er hat übrigens einen Seitenständer verbaut und keinen Hauptständer mehr. Am Seitenständer ist jedoch "kein" so genannter Unterbrechungsschalter gegen das Anlassen verbaut. E-Starter defekt und der Kicker hat auch die besten Tage hinter sich. Habe dann erst mal eine Bestandsaufnahme gemacht: Luftfilter war auch defekt (hatte eine großes Loch an der Seite) und war nur mit einer Schraube und einem Kabelbinder gesichert. Das Loch war mit Isolierband schlecht zugeflickt.

Der Auspuff war ein Sportpott der total vergammelt ist und nur der Optik diente. Unterdruckbenzinhahn schien auch defekt zu sein, denn das Benzin lief dort einfach aus dem Schlauch ohne das Unterdruck aufgebaut war. Ansonsten sind am Roller die original 50ccm Teile verbaut.

Habe dann folgende Komponenten erneuert:

- neuer original Luftfilterkasten mit Filter
- neuer Unterdruckbenzinhahn
- alle Schläuche sind neu
- E-Starter und auch den Mitnehmer gegen neuen ersetzt
- Zahnriemen für dir Ölpumpe gleich mit ersetzt
- Ansaugstutzen neu
- Membran gleich mit ersetzt
- E-Starter Relais ersetzt (weil nach Einbau des neuen Starters keine 100%tige
Funktion des E-Starters gegeben war - mal ging er mal nicht)
- verrosteten Auspuff gegen neuen getauscht
- Zündkerze gewechselt und den Funken geprüft (ist schön kräftig)
- altes Benzin gegen frisches getauscht
- Vergaser gereinigt bzw ersetzt (mehr dazu weiter unten)
- Kickstarter Elemente ersetzt
- E-Choke vor dem Einbau auf Funktion geprüft - Ergebnis = er funktioniert 1A

Fazit: Der Roller springt einfach nicht an. Also Vergaser raus und genauer betrachten. Der Vergaser war vor der Reinigung von innen total mit komischen Kristallen und Grünspan verdreckt und schien auch am Schimmerdeckel undicht zu sein - dort war alles nass. Die Düsen waren so vergurkt, das ich nur noch die Hauptdüse ablesen konnte. Die HD und die ND waren übrigens total zu. Der Düsenstock ging eigentlich, habe ihn trotzdem gereinigt. Trotz intensiver Reinigung aller Vergaserkomponenten über mehrere Tage habe ich mich entschlossen besser einen neuen zu kaufen.

Der alter war ein Dellorto 17,5 PHVA RD Vergaser und der neue ist einer mit ED Kennung. Einen neuen RD Vergaser zu bekommen ist nicht so leicht und wenn ja, dann unverschämt teuer. Von den billigen Nachbauten aus China halte ich nichts, deswegen der ED. Habe den neuen Vergaser so wie er gekommen ist eingebaut und getestet. Problem ist geblieben und die Karre springt nicht an, macht nicht mal den Anstand es zu versuchen. Habe mir dann das Innenleben des alten RD Vergasers als Reparatursatz gekauft und dieses in den neuen ED verbaut, weil ich gelesen habe das so der ED-Vergaser (wegen der dann originalen Düsengröße) eigentlich funktioniert und nur noch abgestimmt werden muss. Aber wie bereits zuvor: Der Roller hat einfach keine Lust. :(

Habe dann mal die Kompression geprüft und es kam ein Wert von 8,5 bar heraus, was ja eigentlich gut ist für einen fast 20 Jahre alten 2 Takter. Zwischendurch immer mal wieder Zündkerze raus und wieder rein - Ergebnis = Funke ok, Kerze wird auch feucht und sie riecht auch nach Benzin.

Es sei vielleicht noch erwähnt, das der Vorbesitzer kurz zuvor die CDI und komplette Lichtmaschineneinheit beim Händler erneuern lassen hat. Daran sollte es also nicht liegen, sage ich jetzt mal.

Leider weiß ich jetzt nicht mehr weiter. Will nicht noch mehr Geld in den kaputten Roller versenken. Habt ihr noch einen Tip warum der Roller nicht will? Egal ob mit Kickstarter oder E-Starter, der Roller mag mich nicht. :cry:

Vielen Dank!
Hamburger_3255
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.12.2019
Fahrzeug(e): Piaggio Zip C25
Postleitzahl: 22335
 

Beitragvon Gikauf » 14.12.2019 22:28

Mir fallen da 3 möglichkeiten ein, 1. falscher Zündzeitpunkt. 2. nicht genug Luft und 3. Abgas kann nicht weg. Der Auspuff ist zwar neu, aber der Zylinderausgang könnte verkokelt sein.
Benutzeravatar
Gikauf
 
Beiträge: 410
Registriert: 07.01.2016
Plz/Ort: 63796 Kahl a Main
Fahrzeug(e): Kymco ZX Super Fever, Vespa PK
Postleitzahl: 63796

Beitragvon daves » 15.12.2019 08:54

Hallo
Ich würde erstmal mit Starterhilfe Spray ( kurzfristig geht auch Bremsenreiniger) in den Luftfilter sprühen und sofort versuchen zu Starten.
Springt er an und geht gleich wieder aus? =Benzin Luft Problem.
Springt garnicht an? Wäre Zündanlage näher zu prüfen.
MFG
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1977
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon Hamburger_3255 » 15.12.2019 10:04

Danke für die ersten Tips. Werde es wohl erst einmal mit Starthilfespray versuchen bevor ich mich auf wietere Experimente einlasse. Frage mich nur wie soll das mit dem Zündzeitpunkt funktionieren da er doch eine CDI verbaut hat. Da ist nix mehr mit Kontankte ect und der Auspuff drückt nach hinten raus, da ist nix verkokelt. Aber Danke erst einmal. Werde morgen das Spray besorgen, testen und mich noch mal melden.
Hamburger_3255
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.12.2019
Fahrzeug(e): Piaggio Zip C25
Postleitzahl: 22335

Beitragvon Hamburger_3255 » 07.01.2020 11:38

Hallo zusammen,

sorry das ich mich jetzt erst melden konnte, war beruflich sehr eingebunden in den letzten drei Wochen und hatte keine Zeit zum Schrauben. :cry:

Habe den Tip von Davis befolgt und meine Zip jetzt mal versucht mit Startpilot auf die Sprünge zu helfen und siehe da, mit dem Zeugs sprang der Roller sofort per E-Starter an. Leider ging er nach dem Verbrennen des Startpilots auch wieder aus. Habe dann noch herumgeorgelt in der Hoffnung das er jetzt vielleicht auch ohne Spray kommt. Aber das war wohl nichts.
Nach längerem herumgeorgel hat er sich noch einmal ganz kurz gemeldet und danach nicht mehr.

Habe dann die Kerze noch mal herausgeschraubt und den Zündfunkten kontrolliert.
Dabei ist mir aufgefallen, das der Roller Sprit bekommt und die Kerze klatsch nass war.
Dieses habe ich getrocknet und die Funkenbildung kontrolliert.
Ergebnis: Funkt 1A und auch gleichmäßig.

Jetzt ist guter Rat gefragt: Woran könnte es sonst noch liegen?
Hamburger_3255
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.12.2019
Fahrzeug(e): Piaggio Zip C25
Postleitzahl: 22335

Beitragvon ingolino » 07.01.2020 12:15

Auch mal ohne Luffi versucht zu starten? Du erwähntest anfangs das der Luftfilter teilweise offen war. Vielleicht muss du etwas runterdüsen ,die Nasse Kerze spricht ja auch dafür das das Gemisch zu fett ist. Elektrodenabstand sollte um die 0,4 mm sein
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Hamburger_3255 » 07.01.2020 12:41

Hallo,

ohne Luftfilter zu starten habe ich nicht versucht. Der am Anfang erwänte defekte Luffi, den ich ausgetauscht habe, ist nicht einfach offen gewesen. Der hat an der Seite ein eingranntes Loch. Also so, als hätte irgend ein Trottel den auf was heißes abgelegt. Das Loch darin war wie eingebrannt. Mit dem heruntersetzen der Düsen werde ich mal in Angriff nehmen, habe mir bereits ein Düsenset besorgt. Werde wohl in 10% Schritten runtergehen und auf die Reaktion des Motors achten. Kerze hat 04mm, hab es bereits mit einer Fühlerlehre gemessen.

Aber mal was anderes: Habe den Vergaser ja ganz neu gekauft und meine Düsen aus dem alten (HD 56 und ND 32) darin verbaut, weil die im Neuen (HD 68 und ND 34) um einiges zu groß waren. Und ein neuer Vergaser ist ja auch nur grob voreingestellt. Kann es nicht auch sein, das an der Gemischschraube noch etwas nachgestellt werden muss?
Hamburger_3255
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.12.2019
Fahrzeug(e): Piaggio Zip C25
Postleitzahl: 22335

Beitragvon kotte » 07.01.2020 14:34

Warscheinlich ist der e-Choke defekt. Bau den mal aus und miss den Abstand, den der Pin rausteht. Dann bei Vespa nachfragen, wie weit der raustehen muss. (aus der Erinnerung würde ich 11mm sagen, aber ohne gewähr).
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 446
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon ingolino » 07.01.2020 17:21

Dachte auch zuerst an den choke aber:
Hamburger_3255 hat geschrieben:- E-Choke vor dem Einbau auf Funktion geprüft - Ergebnis = er funktioniert 1A


Die Gemischschraube kannst du eigentlich erst bei laufendem ,warmen Motor einstellen. Bis dahin etwa 2 Umdrehungen rausdrehen. Du musst halt ein bissel testen mit der HD .Das weglassen des Luffis zu testzwecken simuliert ja quasi nur eine kleinere HD weil weniger Sprit durch die HD gezogen bzw. das Gemisch abgemagert wird.
Aber das riecht schon irgendswie nach nem defekten choke.
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Hamburger_3255 » 08.01.2020 12:23

Alles klar, verstehe. Werde mich die nästen Tage mal ranmachen. Der Roller ist zur Zeit eh nicht angemeldet, sollte jedoch zum 1. März wieder laufen wegen neuen Versicherungskennzeichen.

E-Choke's hab ich noch einige liegen. Einer von denen wird wohl funktionieren.
Ansonsten überlege ich bereits auf das gute alte manuelle Chokesystem umzurüsten.
Aber vielen Dank für die Tip's. Melde mich wieder.
Hamburger_3255
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.12.2019
Fahrzeug(e): Piaggio Zip C25
Postleitzahl: 22335

Beitragvon ingolino » 08.01.2020 13:33

Finde den manuellen Choke auch besser.
Eine Fehlerquelle weniger und man hats halt selber "in der Hand"
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Hamburger_3255 » 10.01.2020 09:26

Guten Morgen,

die Zip läuft wieder. Ursache war wohl eine verkorste Hauptdüse. Wie ich Anfangs ja geschrieben hatte, habe ich den Vergaser gewechselt und die Düsen des "Alten" verbaut, weil die im "Neuen" zu groß waren.
Gestern hab ich den Vergaser noch mal ausgebaut weil ich etwas Herunterdüsen wollte.
Dabei ist mir aufgefallen das die alte Hauptdüse, also das Loch darin, total vermutst war, was mir zuvor nicht aufgefallen war. Schätze das die Hauptdüse wohl mal mit gewalt gereinigt wurde und so zu groß wurde.
Da ich noch einen Satz zum Abstimmen hatte, habe ich die alte Düse gegen eine neue gleicher Aufschrift (56er) ersetzt. Dann wollte ich den E-choke noch tauschen, dachte mir aber, versuch es noch mal mit dem derzeitig verbauten. Also Vergaser wieder rein, orgeln lassen und nix passierte. Also Luftfilter auf und dieses mal ne ordentliche Ladung Starthilfespray hineingesprüht. Dann gestartet und der Roller kam sofort und lief auch weiter.

Dann Probefahrt gemacht und je mehr Strecke ich machte, desto besser lief er. Nur ist mir dann folgendes aufgefallen: Die Ölkontrollleuchte hat sich zwischendurch immer mal gemeldet.

Jetzt meine Frage dazu: Muss ich die Ölleitung - also den dünnen Ölschlauch - noch irgenwie entlüften oder ergibt sich das mit dem aufblinken der Ölleuchte nach einer gewissen Fahrzeit von alleine?

Danke
Hamburger_3255
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.12.2019
Fahrzeug(e): Piaggio Zip C25
Postleitzahl: 22335

Beitragvon ingolino » 10.01.2020 11:33

Wenn du öl nachfüllst sollte sich die Kontrollleuchte eigentlich nicht mehr melden. Da wird ja über einen Schwimmer nur regestriert ob Öl im Tank ist und nicht ob Luft n der Leitung ist. Also wenn genug Öl drin ist und das Lämpchen flackert sollte eigentlich nix passieren dann ist nur der Geber verklemmt oder muss nachjustiert werden. Luft sollte eigentlich nach oben entweichen können. Weiss allerdings nicht wie das ist wenn die Schläuche komplett leer sind wie z.B. bei einer "Erstbefüllung"
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 607
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Hamburger_3255 » 10.01.2020 11:48

Hab ich mir bereits gedacht. Ist ein flackern was die Ölleuchte angeht. Mal etwas länger und dann wieder nur kurz. Hab im Inet auch nichts brauchbares gefunden in Sachen Ölschlauch entlüften. Wollte nur mal direkt bei euch nachfragen deswegen. Werde das mal im Auge behalten und wenn es schlimmer wird dann kommt der Öltank raus und der Sprit bekommt wie früher seine Mischung direkt aus dem Tank.

Aber danke!
Hamburger_3255
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.12.2019
Fahrzeug(e): Piaggio Zip C25
Postleitzahl: 22335

Beitragvon Gikauf » 10.01.2020 18:31

Wenn die Ölleuchte flackert, dann heiß das nur daß der Schwimmer zwischen gut und zu wenig Öl schwimmt. Voll hat der Öltank 1,5L davon Reserve 0,7L das dürfte dann auch die Menge Öl sein die du jetzt noch drinnen hast. Das heißt nix anderes als beim nächsten Tanken Öl Nachfüllen und wenn du das vergisst und erst beim übernächsten Tanken Nachfüllst ist das auch OK.

Allerdings verringert das dauernde Leuchten auch die Lebensdauer der Birne, daher am besten gleich Nachfüllen.
Benutzeravatar
Gikauf
 
Beiträge: 410
Registriert: 07.01.2016
Plz/Ort: 63796 Kahl a Main
Fahrzeug(e): Kymco ZX Super Fever, Vespa PK
Postleitzahl: 63796
 
Nächste

Zurück zu Piaggio/Vespa

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum